Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher CD-Player für 500-600 Euro ist zu empfehlen.

+A -A
Autor
Beitrag
kempi
Inventar
#1 erstellt: 21. Mai 2014, 11:27
Liebe Forenten,
es ist soweit. Nachdem mein alter Marantz CD 17 ki CD-Rs nicht mehr zuverlässig erkennt und auch das Laserreinigen nichts bringt -- trotzdem danke an die Tippgeber -- möchte ich einen neuen CDP kaufen.
Welcher CD-Player für 500-600 Euro ist zu empfehlen?
Ich habe relativ viele CD-Rs, die zuverlässig abgespielt werden müssen!
Ich höre ca. 80% mit meinem Stax Lambda Pro. Den Rest meiner Anlage findet Ihr in meinem Profil.
Meine Musik ist energiereich: Einstürzende Neubauten, Birthday Party, Tomahawk etc. aber auch Lydia Lunch, Diamanda Galas, Ensemble Modern usw. Der Player sollte möglichts neutral spielen, wobei ich eine leichte Tendenz zur Wärme eher hinnehmen würde als wenn es spitz klingen würde.

Ach ja, ich möchte kein gebrauchtes Gerät kaufen.


[Beitrag von kempi am 21. Mai 2014, 11:58 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Mai 2014, 12:09
warum nicht wieder ein marantz?
http://www.hifi-regl...005-100005598-sg.php
kempi
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2014, 12:18
Ich hab nix gegen Marantz. Der Hifi-Händler meines Vertrauens bietet aber auch einen Cambridge audio CD30-Player ist mit Wolfson-Digital-Analog Wandler an.
Was haltet Ihr davon?


[Beitrag von kempi am 21. Mai 2014, 12:19 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Mai 2014, 12:25
Einen Wolfson Wandler hat schon der Onkyo C 7030 für 150€ integriert, die Verarbeitung ist auch ordentlich,
außerdem ändert der Wandler nichts am Klang auch wenn das viele glauben, dafür sind ganz andere Faktoren
wichtiger die aber all zu oft außer acht gelassen, stattdessen wird über Elektronik und Kabel Klang diskutiert.

http://www.idealo.de...9_-c-7030-onkyo.html

Den Onkyo hatte ich übrigens selbst schon und daher kann ich sagen, für 150€ bekommst Du einen prima Player.

Glenn
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Mai 2014, 12:26
genau kann ich dazu nichts sagen, cambridge audio baut gute geräte, der soll sehr stabil sein.
OliNrOne
Inventar
#6 erstellt: 21. Mai 2014, 12:32
Der Onkyo oder Marantz CD 5004 wären auch meine erste Wahl...viel Player fürs Geld, und leise Laufwerke .
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2014, 12:40
Ich würde auch einen Blick auf den Onkyo C7070 werfen. Von der Elektronik wohl nicht besser als der 7030, aber es gibt nochmal ein haptisches plus. ein Lademechanismus nicht aus billigem Plastik sondern aus Aluguss. Das haben selbst weit teurere Player nicht vorzuweisen.....
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2014, 14:23
Hallo,

wie wäre es denn passend zu deinem Teac Graphic Equalizer GE-6 ein TEAC CD-1000 schwarz

Hier auch in silber Teac CD-1000 silber

LG Beyla
kempi
Inventar
#9 erstellt: 21. Mai 2014, 15:18
Naja, mein Teac Equalizer ist ja nun schon ein bisschen älter und sieht auch so aus => http://i.ebayimg.com...OxycmBSvRHo/$_75.JPG
Aber trotzdem der CD-Player in schwarz könnte mir gefallen


[Beitrag von kempi am 21. Mai 2014, 15:19 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2014, 15:54

Aber trotzdem der CD-Player in schwarz könnte mir gefallen


Auf Fotos und wenn man davor steht sieht der TEAC Player mächtig aus und vermittelt eine tolle Haptik, aber wehe man öffnet die Ladeschublade.... da streckt einem der Player eine dünne, billige und labberige Plastikzunge entgegen. So ein Teil hatte ich zuletzt an billigen 50 Euro DVD-Playern gesehen. Das können andere Player und vor allem der oben genannte Onkyo deutlich besser
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Mai 2014, 15:58
ich frage mich warum sie fast alle nur vorne ein usb anschluß machen? zusätzlich hinten wäre es doch viel schöner.
OliNrOne
Inventar
#12 erstellt: 21. Mai 2014, 16:04
Das hab ich auch so gesehen und mir deswegen ne Marantz MCR 510(USB hinten) geholt.... ...und zudem noch den CDP eingespart .......
@TE
Warum nicht alle CDs digitalisieren und auf ne Platte/NAS packen? Sparst den Player und es ist sehr komfortabel
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 21. Mai 2014, 16:13
Hallo,

um den billigen, labberigen Zungen zu entgehen Rotel RCD-12, der hat keine

LG Beyla
kempi
Inventar
#14 erstellt: 21. Mai 2014, 16:22

OliNrOne (Beitrag #12) schrieb:
Warum nicht alle CDs digitalisieren und auf ne Platte/NAS packen? Sparst den Player und es ist sehr komfortabel :)

Ich mag es vor meinem CD- und Plattenregal zu stehen und in meiner Sammlung zu stöbern. Deshalb finde ich die Idee nicht so prickelnd.
OliNrOne
Inventar
#15 erstellt: 21. Mai 2014, 16:30
Hab ich auch mal gedacht...aber es geht viel fixer von der Platte/USB Stick....man hat ne bessere Übersicht und es ist alles bedienerfreundlich.... ....

Aber wenn de nicht willst ...dann würde ich als erstes die Onkyo/Marantz ins Auge fassen.....da bekommst am meisten Player fürs Geld
raindancer
Inventar
#16 erstellt: 21. Mai 2014, 17:42
Zwei Einwürfe:
Du hast deine CDRs auf einem oder mehreren anderen Playern gegen gecheckt?
Warum nicht den CD17 repaieren lassen?

aloa raindancer
kempi
Inventar
#17 erstellt: 21. Mai 2014, 17:52
hallo raincancer
Ältere cd-r werden vom cd17 erkannt, neuere nicht mehr.
Ein uralter Philips cd-walkman, mein standard-autoradio, sowie eine Sony-kompaktanlage erkennen auch die neuen cd-r zuverlässig.
Und nein -- ich brenne unverändert mit meinem iMac.
Reparieren würde ich den cd17 aber nur, wenn dadurch das problem zuverlässig gelöst wäre.
raindancer
Inventar
#18 erstellt: 21. Mai 2014, 18:10
Ich würde Problem CDRs mal einer Fehleranalyse unterziehen, hierzu wird hardware benötigt, die mindestens C2-Fehler zurück gibt.

aloa raindancer
basti__1990
Inventar
#19 erstellt: 21. Mai 2014, 18:14
Schon mal an einen hochwertigen DVD oder BluRay-Player gedacht?
Da dürftest du auch kein Problem mehr mit den gebrannten CDs haben

zb Denon DVD 2930 den bekommst du gebraucht für 100€. Wenn ich mich nicht recht täusche habe ich den (oder sehr ähnlichen, jedenfalls Denon DVD Player) auch öfters auf der Highend in München als Abspielgerät gefunden.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Mai 2014, 18:27
ein mac mini der als cd player und als mediaplayer dienen kann, wäre auch längerfristig eine alternative.
den könntest du von deinem imac verwalten und mit einem ios gerät bequem steuern. der mini kann viel automatisch erledigen. cd rein er rippt sie und spuckt sie wieder aus.
mit AUDIRVANA kann man aus einem mac noch mehr rausholen.
http://audirvana.com

dann kannst du dir die brennerei sparen, rohlinge sind eh nicht für die lange zeit optimal, festplatten kosten heute nicht mehr viel und man kann alles dreifach sichern wenn man angst um daten verlust hat.
kempi
Inventar
#21 erstellt: 21. Mai 2014, 19:28

kempi (Beitrag #17) schrieb:
........Und nein -- ich brenne unverändert mit meinem iMac........ :?

Als ich das schrieb, hat es bei mir Klick gemacht! Ich brenne eben nicht unverändert mit meinem iMac, sondern habe zwischenzeitlich auf iOS 10.6 geupdated. Sollte das daran liegen?
Ich habe die letzten CD-R, die mein CD17 nicht mehr erkannt hatte, nochmal gebrannt, allerdings nicht mit iTunes sondern mit Amadeus. Ergebnis: alle CD-R werden zuverlässig erkannt und abgespielt.
Ich werde das Ganze weiter beobachten und ggf. berichten.
Allen Forenten, die mir weiter helfen wollten, danke ich erst einmal ganz herzlich.



[Beitrag von kempi am 21. Mai 2014, 19:29 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 21. Mai 2014, 20:44
du meinst OSX 10.6, iOS ist das betriebssystem für mobile geräte.
was brennst du, eigentlich auf die cd's?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher CD Player für 600-800 ?
Jogi42 am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  9 Beiträge
CD Player bis 600 ?
Panurg am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  17 Beiträge
Welcher "alte" CD-Player ist zu empfehlen ?
azeiher am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  4 Beiträge
Welcher CD-Wechsler ist zu empfehlen?
SkELEt0R am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  11 Beiträge
HiFi Einsteigeranlage für 500 - 600 Euro
Uz am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  2 Beiträge
Gebrauchter CD Player um die 500 Euro
barracuda21375 am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  2 Beiträge
Bester CD Player für 600 Euro
Karl1961 am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  57 Beiträge
Welcher CD-Player ???
goerdy_13 am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  5 Beiträge
Welchen CD-Player für 500 euro?
joernus am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  10 Beiträge
Welcher CD-Player
sonykenner am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Marantz
  • Denon
  • Eclipse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.065