Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue, günstige Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2014, 20:03
Hallo Leute zuerst sorry Für Meine Rechtschreibung
habe eine rechtschreibschwäche
also zu mein problem
habe 2 Lautsprecher
von der marke
samsung
Möchte Sie gerne öffnen
nur Weiß ich nicht wie das geht
es gibt einfach keine schrauben
ich lade hier auch bilder hoch
villeicht könnt ihr mir ja
helfen
es sind gleiche lautsprecher einmal mit schutzgitter
und einmal ohne.
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/3hnm81j9u0s.jpg
http://www.pic-upload.de/view-23698578/2.jpg.html
http://www.pic-upload.de/view-23698586/4.jpg.html
http://www.pic-upload.de/view-23698593/5.jpg.html
http://www.pic-upload.de/view-23698603/6.jpg.html
http://www.pic-upload.de/view-23698609/8.jpg.html
http://www.pic-upload.de/view-23698573/1.jpg.html
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2014, 20:12
Warum willst Du sie öffnen?

Das Öffnen ist bei solchen Billigdingern meist nicht ohne "leichte" Zerstörung möglich, da die Schallwand meist mit dem restlichen Gehäuse verklebt ist.
Die einzige Möglichkeit sehe ich durch vorsichtiges Aufhebeln der Schallwand vom restlichen Gehäuse mit einem Stemmeisen oder ähnlichem.

Gruß
Georg
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2014, 21:00
habe sie geschenkt bekommen und sie sind schon etwas alt wollte sie mal sauber machen dann lass ich es lieber zu
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 27. Jun 2014, 21:05
Gute Idee.
Kann ja auch kein Dreck reinkommen, so wie die zu sind.

Gruß
Georg
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jun 2014, 21:08
wenn ich sie doch mal öffnen sollte einfach mit ein schraubenzieher durch stechen?
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2014, 21:14
Was breiteres, wie ein Stemmeisen wäre wohl besser.
An den Stoßkanten ansetzen aber nicht durchstechen, sondern vorsichtig durch Drehen des Stemmeisens versuchen, die Schallwand von der restlichen Box zu lösen.
Aber wenn alles funktioniert besteht kein Handlungsbedarf.

Falls was nicht mehr funktioniert lohnt eine Reparatur dieser Dinger aber auch nicht, da ein Ersatzchassis mehr kostet, als diese Dinger gebraucht bei Ebay gehandelt werden.

Gruß
Georg
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jun 2014, 21:48
hallo diese dinger sind wirklich schrott hab die eine geöffnet und alles billig zeug leider
bin aber selber auch erst 16 und hab nicht wirklich viel geld könntet ihr mir gute lautsprecher empfehlen am besten die zu mein verstarker passen?
verstarker: Yamaha natural sound stereo reciver Rx-300
danke
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 27. Jun 2014, 21:56
Wieviel darf es denn kosten?
Wie laut soll es werden?
Dein Verstärker ist schon OK, aber kein Leistungswunder.

Ansonsten den Lautsprecherfragebogen beantworten, dann kann man Tipps geben.

Ist Gebrauchtkauf OK?

Gruß
Georg
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jun 2014, 21:58
hallo Also Welche marke ist egal! hauptsache das sie Denn Bass Und die lautstarke von diesem verstarker aushalten ausgeben Könnte ich ihm moment ungefair von 10 euro bis 150 euro gebraucht oder neu ist egal


[Beitrag von ElectroFreaak am 27. Jun 2014, 21:58 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2014, 01:35
Dann füll doch bitte den Lautsprecherfragebogen aus und gib Deine PLZ durch, damit man bei den Ebay Kleinanzeigen Deiner Umgebung nach was Gebrauchtem suchen kann.

Gruß
Georg
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jun 2014, 11:26
gemacht immer daneben geschrieben
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? 10-150 euro

-Wie groß ist der Raum? weiß ich leider nicht.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich) auf ein schreibtisch

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? normale lautsprecher die etwas bass aushalten können.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? ist eigentlich egal .

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben) jaa ein subwoofer 100watt von der marke universum.

-Welcher Verstärker wird verwendet? yamaha natural sound stereo receiver rx-300

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ? hardstyle techno

-Wie laut soll es werden? also die lautstarke von mein verstarker sollte schon aushalten sein

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)? hab ich keine ahnung was das ist sorry

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? 2 gekleebt lautsprecher von samsung sie kratzen und billig zeug. dreckig.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.) nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren) Plz 04105 leipzig ich würde in komplet leipzig rumfahren
für das abholen der lautsprecher.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 28. Jun 2014, 12:58
Hallo,

um auf einem Schreibtisch ordentlich Krach zu machen, sind die folgenden Lautsprecher eine Möglichkeit:

Klipsch SB-2

http://www.ebay.de/i...&hash=item2590054834

Du wirkst jetzt nicht sonderlich interessiert. Ich denke daher, dass man Dich mit den Themen Raumakustik, Lautsprecherpositionierung, Hörplatzposition und Absorbern nicht konfrontieren sollte.

Wenn Du mal Interesse an den Grundlagen für guten Klang (HiFi-Stereo) entwickelst, dann kann Du Dich dazu im Web kundig machen und hier bei Unklarheiten fragen.

VG Tywin
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Jun 2014, 13:06
danke danke kenne mich halt nich so gut aus in so einer sache sorry aber danke für denn link das passt gut werd dir mir mal holen
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 28. Jun 2014, 13:20
Ich kanns nicht lassen: Stell aber irgendwas aus Gummi, Schaumstoff oder Styropor unter die Boxen, sonst musiziert der Schreibtisch mit. Je freier die Boxen aufgestellt sind, desto besser werden sie klingen. Wenn die Hochtöner auf Ohrhöhe sind, klingen Lautsprecher allgemein besser. Mach sie nicht gleich kaputt, die sind zwar sehr robust, aber auch nicht unzerstörbar. Meld Dich mal nach dem Hören, wenn die Ohren wieder einigermaßen i.O. sind und der Gleichgewichtssinn wieder funktioniert.


[Beitrag von Tywin am 28. Jun 2014, 13:25 bearbeitet]
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Jun 2014, 13:47
meine letzte frage bei mein verstarker gibt es noch andere sachen die ich einstellen kann
was heißt bzw was bedeutet bass extension oder trible defeat oder balance oder loudness
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 28. Jun 2014, 14:04
bass extension = Einstellmöglichkeit für den Tiefton

trible defeat = Einstellmöglichkeit für den Hochton

balance = Einstellung des Unterschieds der Lautstärke zwischen rechtem und linken Kanal

loudness = Gehörrichtige Frequenzanpassung bei niedrigen Lautstärken

http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Jun 2014, 17:08
ok danke also bei mir sieht es im moment so aus.
http://www.pic-upload.de/view-23707910/DSC_0084.jpg.html
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 28. Jun 2014, 17:23
Mich darfst Du da nicht fragen, für mich ist dort - wie vermutet - gar kein Platz für HiFi-Stereo. Ich bin aber schon älter und höre ganz andere "Musik".

Die von mir als Beispiel genannten Klipsch können dort aber - mit deiner Musik - ein "vergleichsweise" ordentliches Spektakel veranstalten, wenn Du so etwas haben willst.

Das was Du da bisher stehen hast, ist nach meiner Meinung vollkommen ok und wenn Du mal den Platz hast um Lautsprecher ordentlich aufzustellen, dann könntest du über ordentliche Lautsprecher nachdenken, die dann ihr Potential auch hören lassen können.
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Jun 2014, 17:33
okey Ich finde es echt toll das du so nett bist und mir immer helfst.
Naja ich höre so gerne Hardstyle musik also sagen wir so musik mit viel bass
und mag es halt sehr laut.
nachbar dürfte kein problem sind denn ist es egal
hab noch eine frage
mein verstarker hat ja hinten
für lautsprecher anschlissen
4 anschlüsse 2 davon gehen nicht wieso?
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 28. Jun 2014, 17:46
Die Anschlüsse funktionieren schon. Dazu musst Du aber die Lautsprechergruppe "B" vorne am Verstärker einschalten.

"VORSICHT" Bitte genau lesen/verstehen, sonst ist dein Verstärker womöglich ganz schnell kaputt!

Dein Verstärker ist ein Stereoverstärker und hat somit nur zwei Endstufen/Kanäle. Musik auf CDs usw. hat in der Regel auch nur zwei Kanäle, einen für links und einen für rechts, somit hörst Du dann mit deinen zwei Ohren die Musik wie sie produziert und gedacht ist.

Es macht daher keinen Sinn mehr Lautsprecher an dem Verstärker anzuschließen. Diese Funktion an deinem Verstärker ist eigentlich zum Umschalten zwischen zwei Lautsprecherpaaren gedacht, die womöglich in zwei verschiedenen Räumen stehen.

Wenn man aber zwei Lautsprecherpaare "gleichzeitig" betreibt, kann das für den Verstärker gefährlich werden! Das hängt von dem Widerstand (Impedanz) der angeschlossenen Lautsprecher ab.

Die Lautsprecher werden dann im Verstärker parallel geschaltet, somit sinkt der am Verstärker angeschlossene Gesamtwiderstand womöglich so tief, dass zu viel Strom fließt. Dann wird das Gerät womöglich sehr heiß, die Sicherung fliegt raus oder es kommt im Extremfall gar zu einem Brand.


[Beitrag von Tywin am 28. Jun 2014, 17:50 bearbeitet]
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Jun 2014, 17:51
Hallo
Finde es Wirklich sehr nett
das du MIr helfen tust
auch wenn ich nicht soviel ahnung habe danke!
ich weiß das ich vorne a und b einschalten kann
habe ja 3 boxen angeschlossen die 2 auf dem tisch
und hinten am schrank ein 100watt subwoofer also 3 boxen

habe die 2 boxen aufn tisch zusammengebunden und in ein rechten anschluss rein gemacht
plus zu plus minus zu minus

subwoofer weiter unten eingesteckt bzw angeshclossen
2 von denn kanalen funktioniert komiger weiße aber nicht.
Verstarker wird manchmal mega heiß
und knackt und geht in so ein genannten prodect modus so enlich heist das glaube
also er knackt und ton geht weg
mach ich leißer? passiert dann halt das ton wieder kommt davor gibt es ein klein knack
dann gehts weiter
mir ist aufgefallen das wenn ich denn bass rausdrehe das nicht kommt !


[Beitrag von ElectroFreaak am 28. Jun 2014, 17:58 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 28. Jun 2014, 17:57
Am Verstärker sind "gekennzeichnete" Lautsprecherausgänge für die zwei Lautsprechergruppen "A" + "B".

Das Paar Lautsprecher welches Du derzeit betreibst, schließt Du sinnvollerweise an den Anschlüssen der Lautsprechergruppe "A" an.

Der rechte Lautsprecher wird an den Anschlüssen für den rechten Lautsprecher der Gruppe A angeschlossen und der linke Lautsprecher an den Anschlüssen für den linken Lautsprecher der Gruppe A.

Die roten Ausgänge am Verstärker sind "PLUS" (da kommt Strom raus) und werden mit den roten Eingängen an den Lautsprechern verbunden. Die schwarzen Ausgänge sind "Minus" und werden mit den schwarzen Anschlüssen an den Lautsprechern verbunden.

An den Anschlüssen für die Lautsprechergruppe B sollte - derzeit in deinem Fall - gar nichts angeschlossen sein.


[Beitrag von Tywin am 28. Jun 2014, 18:04 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#23 erstellt: 28. Jun 2014, 17:59
Hallo,

Ich habe den Titel geändert, damit es von der jetzigen Thematik her passt.
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Jun 2014, 17:59
ok danke Wenn ich jetzt b weg also ausschalte gehen die boxen aus nur der subwoofer leuft ist das also nicht gut was könnte passieren?
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 28. Jun 2014, 18:03
Gute Info! Du hast also auch einen Subwoofer an deinem Verstärker angeschlossen. Was ist das genau für ein Subwoofer?
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jun 2014, 18:04
hab ich doch am anfang auch gesagt? Habe 2 Samsung boxen gekleebte auf dem Tisch und ein Subwoofer hinten neben schrank 50watt Universum


[Beitrag von ElectroFreaak am 28. Jun 2014, 18:06 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 28. Jun 2014, 18:41
Ah, in dem Fragebogen.

Ist das ein aktiver Subwoofer? Also ein Subwoofer mit eingebautem Verstärker und eigenem Stromanschluss?
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Jun 2014, 18:42
nein der subwoofer ist mit an mein receiver angeschlossen der hat nur die box drinne kein stromanschluss oder so
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 28. Jun 2014, 18:59
Passive Subwoofer sollten nur zusammen mit den dafür gedachten Lautsprechern - und wie vorgeschrieben - verwendet werden. Da sie nicht - wie aktive Subwoofer - an die Lautsprecher angepasst werden können, finden sie ansonsten für HiFi-Stereo keine Verwendung.

In deinem Fall kommt dazu, dass dein passiver Subwoofer offensichtlich parallel zu den Lautsprechern an dem zweiten Paar Lautsprecheranschlüssen angeschlossen ist. Damit wirkt dieser passive Subwoofer genau so, wie ein parallel angeschlossenes und gleichzeitig betriebenes Lautsprecherpaar. Vor den möglichen Folgen habe ich Dich oben gewarnt.


Wenn man aber zwei Lautsprecherpaare "gleichzeitig" betreibt, kann das für den Verstärker gefährlich werden! Das hängt von dem Widerstand (Impedanz) der angeschlossenen Lautsprecher ab.

Die Lautsprecher werden dann im Verstärker parallel geschaltet, somit sinkt der am Verstärker angeschlossene Gesamtwiderstand womöglich so tief, dass zu viel Strom fließt. Dann wird das Gerät womöglich sehr heiß, die Sicherung fliegt raus oder es kommt im Extremfall gar zu einem Brand.


[Beitrag von Tywin am 28. Jun 2014, 19:03 bearbeitet]
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Jun 2014, 19:01
also sollte ich denn subwoofer abklemmen?
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 28. Jun 2014, 19:02
Wenn Du deinen Verstärker noch brauchst, kann das hilfreich sein.
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Jun 2014, 19:04
und miene 2 lautsprecher auf dem tisch anschlissen bei dem A nicht b?
Tywin
Inventar
#33 erstellt: 28. Jun 2014, 19:06
Gruppe A oder B ist egal. Da es aber deine einzigen LS sind, schließt man die normalerweise an A an. Achte darauf das alle Drähtchen in dem richtigen Anschluss stecken.
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Jun 2014, 19:08
hab ich probiert und das Meine ich ja !
Bei eingang A hab ich die reingesteckt da kommt kein ton!
wenn ich die beiden in eingang B reinstecke kommt ton
wollte wissen wieso bei a kein ton ist
Tywin
Inventar
#35 erstellt: 28. Jun 2014, 19:10
Wenn die LS an den Anschlüssen für die LS-Gruppe A angeschlossen sind, musst Du vorne am Verstärker - neben dem Kopfhörerausgang - die Lautsprechergruppe A anschalten.


[Beitrag von Tywin am 28. Jun 2014, 19:14 bearbeitet]
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Jun 2014, 19:13
hab ich gemacht auf maximum kommt nur leiser ton
Tywin
Inventar
#37 erstellt: 28. Jun 2014, 19:21
Hast Du nur die Lautsprecher "richtig" (wie oben beschrieben) an den Anschlüssen für die Lautsprechergruppe A angeschlossen und den Druckschalter für die Lautsprechergruppe A gedrückt/eingeschaltet?

Sind alle anderen Regler in der Mittelstellung (Neutral)?

Wenn Du den Lautstärkeregler über die Mitte drehst, solltest Du höchst vorsichtig sein, da es dann "langsam aber sicher" kritisch für Verstärker und Lautsprecher wird.

Wenn es so nicht funktioniert, alles nochmal durchlesen und kritisch prüfen.

Ansonsten sind Fotos von der derzeitigen Vorder- und Rückseite des Yamaha und den Rückseiten der Boxen hilfreich um einen Fehler aufzuspüren.


[Beitrag von Tywin am 28. Jun 2014, 19:25 bearbeitet]
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 28. Jun 2014, 22:26
hallo da bin ich wieder hatte keine zeit musste in krankenhaus wegen Meinem vater sorry.
also bei A kommt aufeinmal wieder lauter ton und das zum erstem mal??? ich glaub ich weiß was der fehler war das immer 3 oder mehr angeschlossen warn jetzt sind nur 2 angeschlossen die auf mein tisch stehen und es ist mega laut. fotos sind leider schlecht wegen dunkel
http://abload.de/img/dsc_00851yjqh.jpg
http://abload.de/img/dsc_0086nwkgr.jpg
http://abload.de/img/dsc_0087j8jui.jpg
http://abload.de/img/dsc_0088w9k09.jpg
http://abload.de/img/dsc_0090pcj4j.jpg
http://abload.de/img/dsc_00911sj99.jpg
http://abload.de/img/dsc_00920bjtp.jpg
http://abload.de/img/dsc_0093jjjny.jpg
Dayman
Inventar
#39 erstellt: 28. Jun 2014, 22:41
hast du je zwei leitungen in der selben Klemm-Buchse?

So sollte es ungefähr aussehen:
Anschluss

Und zwar sollten beide Boxen bei A angeschlossen werden, die andere Box bei den beiden klemmbuchsen nebendran, so dass pro Klemmanschluss nur ein Kabel ist. Die beiden farblich codierten Kabel kommen in die roten Klemmanschlüsse, die anderen jeweils in die schwarze daneben.
Die untere Reihe der Klemmanschlüsse bleibt dabei leer und vorne stellst du den Verstärker auf Boxen A

(Wenn ich das Bild richtig interpretiere und A die oberen und B die unteren Anschlüsse bezeichnet)


[Beitrag von Dayman am 28. Jun 2014, 22:43 bearbeitet]
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 28. Jun 2014, 22:56
hab ich gemacht alle 4 kabel oben angeschlossen pro kanal 1 kabel eine box funktioniert aber rechts die kanale funktionieren nicht
dialektik
Inventar
#41 erstellt: 28. Jun 2014, 23:00

habe die 2 boxen aufn tisch zusammengebunden und in ein rechten anschluss rein gemacht
plus zu plus minus zu minus
subwoofer weiter unten eingesteckt bzw angeshclossen
2 von denn kanalen funktioniert komiger weiße aber nicht.

Ich vermute mal, dass Du den armen Verstärker bereits zerstört hast
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 28. Jun 2014, 23:04
nein habe diesen verstarker geschenkt bekommen und da funktionierte das auch nicht. habe das jetz so gemacht subwoofer abgekelmmt beide boxen vom tisch angeschlossen die eine box neben ein nanter die 2 box unten trunter. angeschlossen.
so funktioniert die lautstarke bestens wenn ich jetz die boxen neben ein ander anschlisse dann
kommt kein ton bzw Nur seeeeehr leiße aber nur der rechte kanal was könnte das sein?
_ES_
Administrator
#43 erstellt: 28. Jun 2014, 23:07
Hi,

Man es kaum lesen, was Du so postet- und das :


Hallo Leute zuerst sorry Für Meine Rechtschreibung
habe eine rechtschreibschwäche


Ist zwar irgendwo tragisch, aber keine Ausrede- nicht umsonst gibt es entsprechende Korrekturprogramme...
Mach Dir doch bitte mal die Mühe, das man Dich zu jeder Zeit auch richtig verstehen kann.
Danke !
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 28. Jun 2014, 23:12
Alles klar ich versuche Mein bestes
Also im moment ist ja wieder alles Ok am verstarker ist nur der rechte kanal kaput
ich denke ich muss mir neue lautsprecher und Verstarker hollen trz danke an euch allen leute
mein verstarker hab ich geschenkt Bekommen von einem kumpel und er sagte auch das der rechte kanal irgentwie Nicht funktioniert. Naja muss ich erstmal mit demm zeug hier auskommen..
Tywin
Inventar
#45 erstellt: 29. Jun 2014, 08:03
Da Du als Quellgerät "vermutlich" nur den PC anschließen wirst, der Platz begrenzt ist und eine gewissen Anpassbarkeit der Boxen an den Arbeitsplatz hilfreich sein könnte, solltest Du Dich von dem Gedanken an Verstärker + Boxen trennen.

Sinnvoller können hier aktive Monitore sein, die aufgrund der Aktivtechnik (eingebauter Verstärker mit eigenem Stromanschluss) auch vergleichsweise tief und kräftig spielen können.

Als Beispiel nenne ich die Tannoy Reveal 402:

http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_402_b_stock.htm

Ich kenne mich mit aktiven Monitoren aber nicht aus. Du könntest Dich dazu beraten lassen, welche günstigen Monitore für deine Musik und bei der vorgesehenen engen Positionierung auf deinem Schreibtisch gut gefallen/funktionieren könnten.

Solche Monitore haben oft auch Schutzschaltungen, das erhöht bei unsachgemäßer Bedienung die Chance für eine lange Lebensdauer.


[Beitrag von Tywin am 29. Jun 2014, 08:04 bearbeitet]
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 29. Jun 2014, 10:18
ah ok sieht gut aus allles danke danke dir.
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 29. Jun 2014, 11:42
werde mir aufjedenfall sowas Hollen und Ja hab auch gerad gemerkt das mein verstarker kaput geht langsam er ist richtig warm und stinkt sehr stark nach verschmortenkabel oder so
Tywin
Inventar
#48 erstellt: 29. Jun 2014, 12:00
Wenn Du an der "einen" verblieben Endstufe 2 Lautsprecher und einen passiven Subwoofer angeschlossen hast ... Hut ab, dass dieses Gerät immer noch ein Lebenszeichen von sich gibt.

Einen Lautsprecher hättest Du damit antreiben dürfen. Bei zwei Lautsprechern mit jeweils 8 Ohm Impedanz/Widerstand wäre das womöglich noch gut gegangen, wenn man es mit der Lautstärke nicht übertrieben hätte.
ElectroFreaak
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 29. Jun 2014, 15:36
okai alles klar danke dir nochmal
für alles echt korrekt von dir mir immer zu helfen dankeee
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher
goki am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher
Spleene am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher für 550?
JohnnyGTR am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  3 Beiträge
Günstige Lautsprecher gesucht
NgihtDriver am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  30 Beiträge
Stereo Lautsprecher für Keller
TorXo am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  20 Beiträge
Lautsprecher
crusher143 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  8 Beiträge
Lautsprecher
maxxam95 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  7 Beiträge
lautsprecher
frecher am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher, gerne auch älter
eddy08 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  8 Beiträge
Suche günstige Kompaktanlage ohne Lautsprecher
alifrueq am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 141 )
  • Neuestes MitgliedMaik76
  • Gesamtzahl an Themen1.346.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.063