Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Receiver? Kenwood 5090R ersetzen, Canton Ergo Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Palleo
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2014, 21:40
Hallo zusammen, liebe Experten,

Ich muss meinen alten Stereo Receiver Kenwood 5090R aufgrund von Ausfällen in den wohlverdienten Ruhestand schicken. Ich bin kein Hi-Fi Experte suche aber einfach einen vernünftigen und nicht zu teuren Ersatz, der zu meinen Boxen und meinem Nutzerverhalten passt. Ich bin also für jede Empfehlung dankbar.

Hier die "Rahmenbedingungen":

*Boxen: 2 Stück, Canton Ergo 91 DC, Baujahr 97? (Also auch schon etwas älter, der Sound ist aber gut), Nenn-Belastbarkeit 170 Watt. Mehr Boxen möchte ich mir nicht kaufen (die Ergo - Boxen sind groß genug und das Wohnzimmer voll :-) ).
*Einsatz: Ich höre ab und zu Musik (CD), Radio,... Und nutze die Boxen sonst für TV bzw. "Heim-Kino" (DVD, meist streaming) und Musik von IPad/Apple TV.
*Preisvorstellung: 200 bis 400 Euro.

Ich denke, dass ich dann mit einen klassischen Stereo-Receiver gut bedient bin, oder? Taugt der neue Kenwood RA 5000 2.1 etwas?


Über Empfehlungen freue ich mich sehr.

Grüße und schon einmal vielen Dank!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2014, 09:49
Hallo Palleo,

der Kenwood KA-5090R ist ein Stereo Vollverstärker und kein Receiver, schau doch bitte noch mal nach ob deine Bezeichnung stimmt.

Durch seine Ausstattung sicher ein interessantes Gerät Onkyo TX-8050

Noch mehr Ausstattung Denon AVR-X1000

Puristisch AMC XIA

LG Beyla
raver3002
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jun 2014, 10:08
Hallo, wenn es der KA5090R ist und eine günstige Lösung gesucht ist, wäre es vielleicht auch eine Möglichkeit, den Verstärker vom Profi mal nachsehen zu lassen? Ich habe den 5090R als Backup und den 7090R als "aktiven" Verstärker und beide sind wirklich sehr gute Verstärker und müssen sich vor heutigen Geräten nicht verstecken. Bei der 90iger Serie spinnen manchmal die Quellenwahlschalter, die Potis kratzen und gelegentlich mucken die Chincheingänge rum (Kontakprobleme).

Wenn ein "Service" keine Option ist, würde ich auch eher zum X1000 oder ein anderes von Beyla genanntes Gerät raten. So sehr ich selber auf Kenwood fixiert bin, der RA5000 hat einfach das Manko gegen einen unwesentlich teureren X1000 antreten zu müssen, der mit einer vernünftigen Einmesstechnik daher kommt. Desweiteren wird die Bedienung des Kennis als "fummelig" und etwas umständlich umschrieben.

Ansonsten ist der RA5000 aber ein gutes Gerät mit gutem Klang.


[Beitrag von raver3002 am 30. Jun 2014, 10:19 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#4 erstellt: 30. Jun 2014, 19:19
Laß den Kenwood überholen, dann läuft der wieder 20J. Bei den vorgeschlagenen Neugeräten wär ich da skeptischer.

Diese Empfehlung gilt gleich doppelt oder dreifach, sollte mal ein Plattenspieler als Quelle zugefügt werden.

aloa raindancer
Palleo
Neuling
#5 erstellt: 01. Jul 2014, 20:34
Vielen Dank für die Einschätzungen. In der Tat sind es auch genau die genannten Altersprobleme, die mein aktueller Verstärker zeigt. Ich denke, es wird aber dennoch ein neuer Receiver werden. Die Vielzahl neuer Anschlüsse (optisch, HDMI,...) macht für mich den Unterschied. Wenn ich einen Service vor Ort hätte, wäre das vielleicht noch anders. Aber gut, ein neues Gerät IST ja auch was Spannendes.

Viele Grüße
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 01. Jul 2014, 20:49
Im Vergleich mit dem Denon AVR X-1000 gibt es keinen Grund, der für einen Kenwood RA-5000 sprechen würde.

Ein klassischer Stereoreceiver wie der Sherwood RX-772 kann eine Alternative sein, wenn man mit der Bedienung eines modernen AVR nicht zurecht kommt und nicht unbedingt integrierte digitale Ánschlüsse benötigt.

Dazu ist der Sherwood etwas leistungsfähiger und in Vor- und Endstufe auftrennbar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für Canton Ergo 900 DC ?
bean35 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu Canton Ergo 695 DC Boxen?
paulsaenger am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  11 Beiträge
Canton Ergo-RCL - welcher Verstärker?
Jovan-RCL am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  60 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton Ergo 80
Schauriger am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  2 Beiträge
Canton Ergo 91 DC, welcher passende Verstärker?
ben39 am 05.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  17 Beiträge
welcher verstärker zu canton ergo rc
NickBelane am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  18 Beiträge
Canton Ergo SC-L mit zwei Endstufen
master-psi am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  9 Beiträge
Canton Ergo 620 Verstärkerfrage
Traddel am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  2 Beiträge
Canton Ergo RC-A
bector am 28.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  11 Beiträge
Welcher Receiver?
hanswurscht1 am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AMC
  • Kenwood
  • Denon
  • Onkyo
  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.252