Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Lautsprecher/Anlage zum Musikhören am Handy

+A -A
Autor
Beitrag
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2014, 11:44
Hallo, ich suche Lautsprecher zum Musikhören vom Handy. Heimkinoanlage hab ich aber klingt bei nornaler Musik nicht so dolle.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? max. 200 Euro (je günstiger, desto besser!)

-Wie groß ist der Raum? 10 Quadratmeter

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? Egal

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? Egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben) nein

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ? Elektromusik, Charts, Techno und son Zeug (Bass ist wichtig!)

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)? je tiefer desto besser ( 20-40hz)

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? Bose CineMate GS 2: gut aber Bass klingt wie etwas zeitversetzt

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Kein Horn und keine Breitbänder und denkt daran sie kommen einfach mit Klinke ans Handy!

Danke
~Lukas~
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2014, 12:24
Hallo,

Habe ich dich richtig verstanden, du brauchst einfach zur Wiedergabe deiner Handymusik einen möglichst bassstarken Lautsprecher?

Es gibt jetzt folgende Optionen:
1. Dockingstation, kompakt, passt zum Preis, Problem ist oftmals der Klang.
2. Aktive Lautsprecher, Handy kommt direkt an die Lautsprecher, da diese einen integrierten Verstärker haben.
3. Vollverstärker/AVR plus zwei Lautsprecher. (gebraucht)

Ich würde hierbei zu Aktivlautsprechern (evtl. gebraucht =>Budget) raten.
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jul 2014, 12:38
Ja. Aktivlautsprecher wären mein Favorit. In der Schule haben ich mir noch ein paar Boxen angehört:
Yamaha HS5 klingen echt sehr geil (auch der Bass)
KS Anlage für 7 tausend Euro klingt natürlich auch geil (ist aber für Veranstaltungen).
Und Vielleicht Monitore (Die Yamaha sind ja auch welche)?
~Lukas~
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2014, 12:43
Ich empfehle dir hier mal zu stöbern.
Hast du etwas gefunden, können wir hier auch noch unsere Meinung zu diesem Produkt abgeben.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Jul 2014, 12:47
mein tipp (stückpreis)
http://www.thomann.de/de/esi_aktiv_05.htm

sie sollten aber relativ frei auf ständern aufgestellt sein und nicht im regal oder an der wand stehen.


[Beitrag von Soulbasta am 18. Jul 2014, 12:49 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Jul 2014, 12:55
~Lukas~
Inventar
#7 erstellt: 18. Jul 2014, 13:01
Also,
Dann wäre mein Tip ganz klar: sparen...
Lieber noch etwas warten als jetzt Schrott kaufen!

Die von Soulbasta vorgeschlagenen Monitore sind schonmal nicht schlecht und könnten bei dir funktionieren und werden deinen
Ansprüchen wohl besser gerecht, als die billigen Plastikteile aus Amazon, sorry.


[Beitrag von ~Lukas~ am 18. Jul 2014, 13:11 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jul 2014, 13:06
Ok danke. Mal gucken was es noch so für Meinungen gibt.
~Lukas~
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2014, 13:13
Alternativ kannst du noch ein wenig in Kleinanzeuligen und co. stöbern und/oder uns deine PLZ geben, damit wir nachschauen.
Aber für Neuware sehe ich hier wie gesagt keine Möglichkeit.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Jul 2014, 13:20
als neuware fehlt mir nur so was ein, man kann damit gut musik hören, habe ich in der küche und im bad.
http://www.redcoon.d..._Multiroom-Streaming
~Lukas~
Inventar
#11 erstellt: 18. Jul 2014, 13:41

Soulbasta (Beitrag #10) schrieb:
als neuware fehlt mir nur so was ein, man kann damit gut musik hören [...]


Kommt ganz auf den Anspruch des TEs an, für Küche und Bad sicher okay, aber zum aktiv Musik-hören?
Diesen LS kann man in MM/Saturn und co. ja probehören, daher sollte der TE das auch tun.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Jul 2014, 13:53
keine ahnung wie er das nutzen möchte, auf jeden fall würde ich seinen vorschlägen vorziehen.
mit stereo un dhifi hat es nichts zu tun, es ist eine kleine raumbeschallung, mehr nicht.

in den kleinanzeigen, kann man für 100-er was finden
http://kleinanzeigen...g/223749768-172-9444
~Lukas~
Inventar
#13 erstellt: 18. Jul 2014, 15:22
Die Anlage ist für 100€ jedenfalls top, wenn der TE sich sowas vorstelen kann, schwer zu übertreffen!!
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jul 2014, 16:57
PLZ ist 07751
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jul 2014, 17:39
Wie siehts mit denen aus die man bei amazon so findt? Wie zb. Die von Microlab oder die Edifier Studio (es gibt verschiedene)
~Lukas~
Inventar
#16 erstellt: 19. Jul 2014, 19:37
Klanglich alles ganz niedriges Niveau... Gebraucht kaufen lohnt sich aus klanglicher Sicht eher.
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Jul 2014, 19:47
Warum haben die dann so gute Bewertung? Könnt ihr mir nochwas empfehlen (konkret)?
~Lukas~
Inventar
#18 erstellt: 19. Jul 2014, 22:07
Amazonbewertungen sind meist von Leuten verfasst, die diese Produkte kaufen und davor nichts anderes/noch schlechteres hatten. Logischer Weise empfinden sie das gekaufte dann als gut.
Konkret hat der Kollege schon etwas genannt, auf Ebay gibt es genügend solcher Angebote, in deinem Ort konnte ich leider nichts finden.
std67
Inventar
#19 erstellt: 20. Jul 2014, 08:51
Hi

ein ¨hinterherhinkender¨ Bass ist meist in der Raumakustik und falschen Einstellungen (Sub zu laut) begründet
Meiner Erfahrung nach ist gerade bei den BOSE-Teilen die richtige Lautstärkeabstimmung des Bassmoduls ein problem. Immer zu laut oder zu leise
Dazu kommen dann Pegelüberhöhungen durch Raummoden die den Bass ¨hinken¨ lassen

Ein guter Einnstieg in das Thema ist der Gruundlagenartikel von Mindaudio: http://www.xtzaudio....fragen-zu-subwoofern


[Beitrag von std67 am 20. Jul 2014, 09:15 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#20 erstellt: 20. Jul 2014, 09:14
Stefan, falscher Thread?
std67
Inventar
#21 erstellt: 20. Jul 2014, 09:15
nee, richtig

der TE beschreibt das der Bass seiner BOSE zeitversetzt kommt


Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? Bose CineMate GS 2: gut aber Bass klingt wie etwas zeitversetzt


[Beitrag von std67 am 20. Jul 2014, 09:20 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Jul 2014, 10:07
Wie siehts mit denen aus?:

http://www.thomann.de/de/alesis_elevate_5_b_stock.htm

http://www.thomann.de/de/samson_mediaone_bt3_refurbished.htm

http://www.thomann.de/de/samson_mediaone_bt4_refurbished.htm

Bei den Alesis und den Samson BT4 gefällt mir schonmal das sie 40 Watt pro Lautsprecher haben.
~Lukas~
Inventar
#23 erstellt: 21. Jul 2014, 10:23
@Stefan: stimmt natürlich, hatte den Bezugspunkt im ersten Post nicht gesehen, sorry

@TE Ja, diese LS sind eine Möglichkeit, welcher dir am besten gefällt musst du selbst durch probehören herausfinden.
Nur zur Info: Wattangaben sind meist irrelevant, oder anders gesagt, was erwartest du dir davon?


[Beitrag von ~Lukas~ am 21. Jul 2014, 10:24 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Jul 2014, 12:02
Naja ich dachte mehr Watt heisst das sie bei höheren Lautstärken pegelfester sind. Also das zb 10 Watt Lautsprecher bei ca 95 db schlechter klingen als 40 Watt Lautsprecher bei der gleichen Lautstärke. Wie soll ich die probehören? Einfach alle kaufen und dann zurückschicken oder wie?
~Lukas~
Inventar
#25 erstellt: 21. Jul 2014, 12:19
So pauschal kann man das nicht sagen, es gibt hier im Forum einige Threads zu diesem Thema, in denen die Thematik verständlich vermittelt wird, wenn du dich dazu näher informieren willst, kannst du dazu die Suchfunktion nutzen.
Wichtig ist, dass wir zwischen aktiven und passiven Lautsprechern, bei denen Belastungsangaben vorhanden sind und aktiven Lautsprechern, bei denen aufgrund des/der verbauten Verstärker/s von Leistung gesprochen werden kann unterscheiden.
Außerdem leisten die meisten Lautsprecher bereits an einem Watt etwa 88-93 dB, was man durchaus schon als laut betrachten kann. Diesbezüglich musst du dir also keine Sorgen machen und mit Wiedergabequalität haben die Wattangaben eh nichts zu tun.
Zum Thema probehören:
Entweder bestellst du und schickst zurück oder du gehst in ein HiFi-Geschäft oder auch in ein Musikhaus und vergleichst dort.


[Beitrag von ~Lukas~ am 21. Jul 2014, 12:26 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Jul 2014, 17:42
Mich wundert es das kein anderer seinen "Senf" dazugeben möchte. Also in der engeren Auswahl hab ich grad die Samson MediaOne BT4 und die Alesis Elevate 5. Denk ihr man kann B-Stock (leichte Gebrauchsspuren) oder refurbished (generalüberholt) kaufen?


[Beitrag von FunnyFreshTS am 21. Jul 2014, 18:16 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jul 2014, 08:28
Hab noch die gefunden: http://www.thomann.de/de/numark_npm5.htm

und http://www.ebay.de/i...&hash=item4d20e07861

Bei den Numark gefällt mir das sie auch Regler für Höhen und Tiefen haben.
bei den von ebay gibts keine Bewertungen aber sie sehen auch nicht schlecht aus.


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 08:36 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 22. Jul 2014, 08:38
dann bestell sie dir und höre es dir an, niemand wird das für dich machen
du hast bei thomann 30 tage rückgabe recht.
oder glaubst, dass jemand hier alle diese günstiger lautsprecher getestet hat? auch wenn es so wäre, muss es dir gefallen.
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 22. Jul 2014, 09:06
Sorry der ebay Link war falsch ich meinte diese hier:
http://www.ebay.de/i...&hash=item4d1d20c380


Ja, aber ich kann ja schlecht einfach alle bestellen oder? Ich dachte hier hat vielleicht noch jemand die getestet.
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Jul 2014, 11:58
Wie siehts mit denen aus: http://www.amazon.de...ativeASIN=B0047CTA1C

Die werden auch in anderen Foren empfohlen.


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 12:06 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Jul 2014, 15:55
Mittlerweile haben sich nach sehr langer Recherche 3 Modelle rausgestellt.

Alesis Elevate 5: http://www.thomann.d...CPH0LTvm915JALwgUK0-

Microlab Solo 6c:
http://www.amazon.de...CTA1C#productDetails

und die Logitech Z506 als vertreter mit mehr Lautsprechern:
http://www.amazon.de...ywords=logitech+z506

Die Logitech sind mir wieder eigefallen da ich die mal bei ProMarkt probegehört hatte. Da klangen sie ziemlich gut obwohl Die Rear-Satelliten direkt neben den Front-Satelliten standen. Da ich ja doch se auf Bass stehe frag ich mich ob die Microlab und die Alesis nicht zu wenig haben. in der Schule wo ich die Yamaha Hs7 gehört habe, habe ich festgestellt das auch 2.0 Lautsprecher Bass echt gut wiedergeben können. Nur bin ich mir halt bei den Microlabs und den Alesis nicht so sicher da die ja ein ganzes Stückchen günstiger sind als zb. die Yamahas.

Edit: Wie siehts eigentlich aus mit günstigem Verstärker plus Boxen? Manche sagen ja da bekommt man einen besseren Sound als die System dies im Handel gibt. Da kenne ich mich aber leider nicht aus aber ihr doch bestimmt. Da könntet ihr mir vielleicht Empfehlungen machen.


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 17:51 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Jul 2014, 18:01
Vielleicht die: http://www.amazon.de...ords=verst%C3%A4rker

Oder die: http://www.amazon.de...C0JY/ref=pd_cp_nrs_0

oder vielleicht die von HECO: http://www.amazon.de...e=UTF8&psc=1&s=ce-de

Mit dem: http://www.amazon.de...onic+verst%C3%A4rker

Was sag ihr dazu? Ich denke der Klang wäre besser als die anderen. Ihr könnt mir auch ein "Set" zusammenstelllen. Ich hatte bis jetzt keine einzelnen Komponenten deswegen hab ich nicht soviel Ahnung.


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 18:16 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#33 erstellt: 22. Jul 2014, 19:01
Hallo,

als ich gesehen habe was Du rausgesucht hast, habe ich erst mal herzlich gelacht und den Herstellern solcher Geräte gratuliert, dass Anfänger immer wieder - wie magisch angezogen - auf solche Geräte kommen.

Ich finde die Monitor Supreme grausam und die Victa pottlangweilig, den Rest kenne ich nicht und will dieses Geräte auch gar nicht kennenlernen.

Das Folgende habe ich vor kurzer Zeit in einem anderen Thema gepostet, ggf. passt das auch bei Dir:


Hallo David,

hier mein Vorschlag, wenn es neue Geräte sein sollen:

Onkyo D-055

http://www.amazon.de...3naefN6h85VoRursnV8A

minify BS03

http://www.amazon.de...s=boxen+st%C3%A4nder

SMSL SA-50

http://www.amazon.de...-13&keywords=smsl+sa

Wenn Du die Boxen auf den Ständern mit genügend Freiraum zu allen Seiten (etwa 50cm) im Stereodreieck aufstellst, kannst Du damit schon richtig gut Musik hören.

Die Boxen und die Ständer gibt es auch in schwarzem Dekor.

VG Tywin
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 22. Jul 2014, 19:07
Das Problem ist ich hab nur 120 Euro zur Verfügung. Und wie siehts mit dem Bass bei denen aus?


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 19:14 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Jul 2014, 19:16
Und was ist an den Heco oder denen von Magnat so schlimm?
Tywin
Inventar
#36 erstellt: 22. Jul 2014, 19:23

Das Problem ist ich hab nur 120 Euro zur Verfügung.


Sorry, ich hatte oben von 200 Euro gelesen.


Und wie siehts mit dem Bass bei denen aus?


Wenn "Bass/BumBum" für Dich ein wichtiges Thema ist, bin ich aus deinem Thema auch schon wieder raus, da dies nicht mein Thema ist und ich eher auf gut klingendes Pling/Plong stehe.


Und was ist an den Heco oder denen von Magnat so schlimm?


Z.B. gut klingendes Pling/Plong können Victa und Monitor Supreme nicht zu meiner Zufriedenheit.


[Beitrag von Tywin am 22. Jul 2014, 19:32 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 22. Jul 2014, 19:33
Und wie ist der Verstärker von Skytronic? Weil dann würde ich den mit entweder den HECO oder den Magnat nehmen. Und würde das von den Watt her passen (hab da überhaupt keine Ahnung)?


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 19:41 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Jul 2014, 19:47
Ich könnte mir auch einfach Lautsprecher kaufen und diese an meine Philips Anlage hängen. Ich hab nur überhaupt keinen Wert bezüglich Watt oder ähnliches. Anschlüsse wären einfach Kabelklemmen. Dann hätte ich die 120 Euro komplett für die Lautsprecher zur Verfügung.
Wie siehts denn mit den Watt aus? Wenn der Verstärker mehr Watt hat als die LS geht oder geht nicht?
Wenn die LS mehr Watt vertragen als der Verstärker leiste geht das oder nicht?


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 20:08 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 22. Jul 2014, 20:23
Hier mal der Anschluss der Magnat Lautsprecher: http://extreme.pcgam...e367663-dscf0357.jpg

Geht da einfach der Draht wie bei Kabelklemmen dran?
RocknRollCowboy
Inventar
#40 erstellt: 22. Jul 2014, 20:33

Ich könnte mir auch einfach Lautsprecher kaufen und diese an meine Philips Anlage hängen

Sorry, ich hab den Überblick über diesen Thread total verloren.
Welche Philips Anlage?


Geht da einfach der Draht wie bei Kabelklemmen dran?

Ja.

Fass Dein Anliegen doch nochmal zusammen auf welchem Stand Du jetzt bist.
Was ist nun bereits vorhanden? Anscheinend ein Philips Verstärker oder Anlage.


Und wie ist der Verstärker von Skytronic?

Halte ich nichts davon.

Gruß
Georg
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Jul 2014, 20:42
Okay hab momentan eine 20 Jahre alte Philips Anlage (siehe Signatur) und da könnt ich ja vielleicht die Lautsprecher dranhängen oder? Weil wenn ja würde ich einfach die Magnat Monitor Supreme 200 kaufen und da dran hängen. Habe aber halt keine Angabe bezüglich Watt oderso. Die Philips Anlage hat 2 3-Wege LS einen 4-Wege Center und 2 Rear-Lautsprecher.


[Beitrag von FunnyFreshTS am 22. Jul 2014, 20:44 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#42 erstellt: 22. Jul 2014, 20:58
Bitte einen Link zur Philips Anlage.
Auf die schnelle konnte ich nichts finden und ich bin der Meinung, das der Ersteller diese Informationen liefern sollte.

Gruß
Georg
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 23. Jul 2014, 07:05
Tud mir Leid ich hab im Inet überhaupt nichts gefunden zu der Anlage ich denk mal da sie 20 Jahre alt ist. Aber ich kann dir alles sagen was ich sehe.
RocknRollCowboy
Inventar
#44 erstellt: 23. Jul 2014, 07:46
Eventuell helfen Fotos der Philips Anlage weiter.
Foto von vorne und von hinten, damit man die Anschlüsse erkennen kann.

Gruß
Georg
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 23. Jul 2014, 08:18
Hier haste erstmal ein von vorne ausm Inet: http://www.stereo-journal.ru/images/archive/Philips_FW-670P.jpg

Bei mir sind bloß die Rear und der Center ein klein wenig anders geformt.

Edit: hier ich hab die Watt angaben gefunden! siehe hier: http://www.libble.de/philips-fw-670-p/p/89871/

Würden da die Heco Victa 200 Selection oder die Magnat Monitor Supreme 200 dran gehen? Sie nehmen sich bestimm beide nicht viel oder?


[Beitrag von FunnyFreshTS am 23. Jul 2014, 08:25 bearbeitet]
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 23. Jul 2014, 08:46
Würde wenn es geht die Heco Victa 200 Selection dranhängen.
RocknRollCowboy
Inventar
#47 erstellt: 23. Jul 2014, 09:49
Wird vermutlich nicht gehen, da dies ein Komplettsystem ist.
Im Datenblatt der Anlage steht etwas von 2x80 Watt, 3x65 Watt und 1x35 Watt.
Das wären 6 Endstufen, die im Philips verbaut sind.
Auf dem Foto sehe ich aber nur 5 Lautsprecher und keinen eigenen Subwoofer.
Daraus schliesse ich, das in den Haupt-LS der Sub mit betrieben wird. (Ist aber nur eine Vermutung)

Wieviel LS-Kabel gehen an einen Haupt-LS? 1x2 Adern oder 2x2 Adern?

Warum benutzt Du nicht einfach die Philips eigenen Lautsprecher?

Gruß
Georg
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 23. Jul 2014, 10:05
2 normale Drähte. Der Sub ist mit im Center verbaut. gehts trotzdem nicht?
RocknRollCowboy
Inventar
#49 erstellt: 23. Jul 2014, 10:11
Vermutlich wirds nicht gehen, da die Anlage das Signal bereits auftrennt und somit an die Hauptlautsprecher keine Tieftonanteile ausgibt.
Das heisst: Du kannst andere LS anstelle der Originalen anschliessen, diese werden jedoch keinen Bass wiedergeben.

Aber nochmal:

Warum benutzt Du nicht einfach die Philips eigenen Lautsprecher?



Komplettsysteme lassen sich nur als solche sinnvoll betreiben.
Aufrüsten ist mit den meisten nicht möglich, darum raten wir hier im Forum eigentlich immer von Komplettsystemen ab.

Gruß
Georg
FunnyFreshTS
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 23. Jul 2014, 10:19
Weil der eine die Equalizereinstellungen nicht mehr übernimmt und beide brummen bei Betrieb. Der Sound ist eigentlich sehr gut aber da der eine jetzt nicht mehr einzustellen geht ist er nicht mehr gut.
RocknRollCowboy
Inventar
#51 erstellt: 23. Jul 2014, 10:23
Das Brummen kommt aber nicht von den Lautsprechern, sondern vom Verstärker.
Andere Lautsprecher würden hier also auch nicht helfen.

Anlage entsorgen, Platz für was Neues.
Dann aber bitte was vernünftiges.

Gruß
Georg
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche In-Wall-Lautsprecher (Stereo) zum Musikhören
Delrunner am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  6 Beiträge
Lautsprecher zum Musikhören am PC bis 1000? ?
Atropos am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  31 Beiträge
Erste Anlage zum Musikhören 300?
Acdcrocker98 am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  4 Beiträge
Stereo Anlage zum Musikhören - 250?
BlauzahnMusik am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
Vernünftige, preiswerte Lautsprecher zum Musikhören gesucht; sehr alter Verstärker vorhanden
Braxxel am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  23 Beiträge
Suche 2 Paar aktive 2.0/Stereo Funk-Lautsprecher zum Musikhören
F!SCH am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  3 Beiträge
Neue Frontspeaker zum Musikhören!
FCBforever1991 am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  8 Beiträge
Nahfeldmonitore - zum Musikhören geeignet?
Backgroundworld am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  6 Beiträge
Suche Nahfeldmonitore zum Musikhören
*vincentvega* am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  7 Beiträge
Stereoboxen zum Musikhören
mcfrany am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Edifier
  • Onkyo
  • Heco
  • Microlab
  • Alesis
  • Philips
  • Pioneer
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDarkyxd
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.487