Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


5.1 oder 2.1 Rein für Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Azraele
Neuling
#1 erstellt: 01. Okt 2014, 09:43
Hallo Zusammen,

ich stehe gerade vor einem kleinen Problem und hoffe ich könnt mir helfen
Ich würde gerne mein Schlafzimmer ( ca 9qm) mit etwas mehr Klangqualität ausrüsten!
Um genau zu sein geht es darum auch im Schlafzimmer Musik zu hören (TV ist quasi erstmal nicht wichtig)
Wichtig wäre mit hierbei dass das ganze wenn ein 5.1 System hier Sinn macht kabelos sein müsste da ich ansonsten echt Schwierigkeiten mit der Verkabelung der Lautsprecher bekomme.

Die andere Frage die sich mir stellt ist, ob es im Musikbereich nicht eventuell sinnvoller ist auf ein 2.1 System auszuweichen ( das könnte dann auch Kabel haben ;))

Angesteuert soll das ganze über Handy,Ipod etc werden .
Entweder schon als Bluetooth fähiges Set oder über den Logitech Bluetooth Audio Adapter.

Wichtig zu erwähnen ist , dass es in diesem Raum Dachschrägen gibt, welche allerdings durch eine Gaube halbwegs relativiert werden .

Mein Budget liegt bei max. 300,- € (mehr ist mir das im Schlazimmer einfach nicht wert)

Wenn ich mir da weiterhelfen könntet das wäre echt super !

Danke!
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Okt 2014, 09:57
Die Größe der Zimmers und das Vorhandensein von Dachschrägen klingt für mich nicht nach optimalen Aufstellungsmöglichkeiten für 5.1. Dann lieber 2 oder 2.1 ordentlich stellen als auf Teufel komm raus' ein 5.1 System in das Zimmer zu klatschen.

Das Ansteuern per Handy stellt, wenn ein Avr verwendet wird, kein Problem da. Die neuen haben sogar schon Wlan verbaut, andernfalls eben Ethernetkabel anschließen.

Funksysteme gibt es zwar schon, allerdings brauchen die zumindest Steckdosen.
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2014, 10:01
5.1 macht nur Sinn, wenn auch ein in 5.1 produziertes Audiosignal wiedergegeben werden soll.
Musik ist i.d.R. in Stereo produziert, womit hier ein 2.1 System zu empfehlen ist.

300.- Euro Budget sind in 3 Lautsprecher auch qualitativ besser zu investieren, als in 6 entsprechend minderwertigere Lautsprecher.
Bei der Zuspielung eines Stereo-Signals bleiben die anderen Laustsprecher, außer der 2 Frontlautsprecher soweiso stumm,
außer die Anlage kann künstliche Sourroundeffekte simulieren. Das hat aber nach meiner Meinung nichts mehr mit Musik hören zutun, sondern mit Effekthascherei. Die Klangreinheit leidet zusätzlich durch diese synthetische Aufbereitung.

Slati
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2014, 10:20

Slatibartfass (Beitrag #3) schrieb:
5.1 macht nur Sinn, wenn auch ein in 5.1 produziertes Audiosignal wiedergegeben werden soll.

Da bin ich anderer Ansicht, DTS Neo X schafft es tatsächlich, Stereo so aufzubereiten, dass es in Mehrkanal meist besser klingt. Aber das ist auch das einzige mir bekannte Upmix-Verfahren, dem das gelingt, und für ein Budget von 300 € meines Wissens nicht zu bekommen.

Aber, und da stimme ich dir völlig zu, selbst wenn das ginge: 5.1 nur für Musik ist Unsinn, jedenfalls für jeden, dessen Budget endlich ist. Das taugt, wenn man zum Filmeschauen sowieso 5.1 hat, aber nicht bei einer dedizierten Neuanschaffung.

300 € sind eh schon wenig Geld, wenn man die auch noch auf 6 Lautsprecher verteilt, kommt da nichts ordentliches bei herum.

Wenn die Größe des Subwoofers kein Problem ist, würde ich das Edifier S 730D einmal ausprobieren. In so einem kleinen Raum müsste das fürs Geld wirklich klasse klingen.


[Beitrag von Dadof3 am 01. Okt 2014, 10:22 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#5 erstellt: 01. Okt 2014, 10:36
ich mag auch keine stereo-musik in 5.1 aber davon abgesehen ist bei den paar kröten eh kein surround drin und schon garnicht drahtlos!

2.1 oder 2.0.
ich würde wohl keinen amp anschaffen sondern was aktives nehmen.
da gibts für 300 schon recht ordentliche sachen im monitorbereich.

wie groß dürfen die ls denn werden und wie sind die klanglichen vorlieben?


[Beitrag von peacounter am 01. Okt 2014, 10:37 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 01. Okt 2014, 11:28
Entweder:
Jbl Lsr 305 / Krk Rokit 6 und direkt das Bluetoothmodul dran oder ein gebrauchter Stereo-Verstärker um 50€ plus Regalboxen
(dali Zensor/Jbl Studio 230/ Canton / Elac / was der Mart so hergibt und was gefällt )

Für 100€ mehr gäbe es das Syrincs 2.1 Set:
http://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm


[Beitrag von Donsiox am 01. Okt 2014, 11:29 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Okt 2014, 11:32
das syrincs 2.1 in einem 9 qm schlafzimmer ist super, da kann er den sub gleich als nachtschrank nutzen.


vielleicht wäre das eine kombi für dich?
http://de.creative.com/p/speakers/creative-d5xm
plus
http://de.creative.com/p/speakers/creative-dsxm

alles kabellos, bis auf strom natürlich


[Beitrag von Soulbasta am 01. Okt 2014, 12:02 bearbeitet]
Azraele
Neuling
#8 erstellt: 01. Okt 2014, 11:39
So erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten , dass ging ja richtig schnell
Dass das ganze auf ein 2.1 bzw. 2.0 System rauslaufen wird, habe ich mir eigentlich schon gedacht, von daher können wir den 5.1 Aspekt weglassen.

Nun zu euren Vorschlägen:

-Wenn möglich bitte aktiv ich wollte hier ohne AVR oder extra Verstärker arbeiten (mal abgesehen davon dass es ziemlich unmöglich wird für 300,-€ gesamt hier etwas zu finden )
- Größentechnisch bin ich dann nicht mehr eingeschränkt, da eine Wandmontage bei einem 2.1 oder 2.0 nicht mehr in Frage kommt .Allerdings sollte es bitte kein System mit Standlautsprechern werden, da sich direkt darüber ein Fenster befinden wird und dieses nicht mehr aufgehen würde
-Subwoofer Größe spielt ebenso kein Thema

Klanglichen Vorlieben...da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher was gemeint ist.
Was ich gar nicht haben kann , sind blecherne oder rauschende Lautsprecher xD aber ich denke das sieht jeder so Also wichtig ist mir ein klares Klangbild um es mal so zu sagen

Musik technisch sollte es ein kleiner Allrounder werden.
Sprich von Klassik bis hin zu Techno wobei letzteres eher eine Rolle spielt, von daher wäre mit ein vernünftiger Subwoofer ( was eher für ein 2.1 spricht ;)) doch sehr recht .

Das Edifier S 730D liest sich schon mal wirklich super, aber liegt eigentlich schon über dem was ich ausgeben wollte...
300 sind wirklich das absolute Maximum..
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2014, 12:00

Soulbasta (Beitrag #7) schrieb:
das syrnics 2.1 in einem 9 qm schlafzimmer ist super, da kann er den sub gleich als nachtschrank nutzen. :D
ist definitiv ne hausnummer.
das steht bei mir im arbeitszimmer aber kann auch mächtig party!


Azraele (Beitrag #8) schrieb:
-Wenn möglich bitte aktiv ich wollte hier ohne AVR oder extra Verstärker arbeiten (mal abgesehen davon dass es ziemlich unmöglich wird für 300,-€ gesamt hier etwas zu finden )
doch, das ginge schon aber wohl sinnvoll nur gebraucht.


- Größentechnisch bin ich dann nicht mehr eingeschränkt, da eine Wandmontage bei einem 2.1 oder 2.0 nicht mehr in Frage kommt .
warum kommt die denn nicht mehr in frage?
sowas wie das syrincs ist eigentlich optimal für wandmontage (oder nahfeld auf'm desktop).



Klanglichen Vorlieben...da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher was gemeint ist.
Was ich gar nicht haben kann , sind blecherne oder rauschende Lautsprecher xD aber ich denke das sieht jeder so Also wichtig ist mir ein klares Klangbild um es mal so zu sagen

Musik technisch sollte es ein kleiner Allrounder werden.
Sprich von Klassik bis hin zu Techno wobei letzteres eher eine Rolle spielt, von daher wäre mit ein vernünftiger Subwoofer ( was eher für ein 2.1 spricht ;)) doch sehr recht .
da wäre das vorgeschlagene syrincs tatsächlich in seinem element...



Das Edifier S 730D liest sich schon mal wirklich super, aber liegt eigentlich schon über dem was ich ausgeben wollte...
300 sind wirklich das absolute Maximum..
ok, dann auch nicht das syrincs.
behringer truth evtl


[Beitrag von peacounter am 01. Okt 2014, 12:01 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 01. Okt 2014, 12:10
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 01. Okt 2014, 12:13
Nicht mal 29 € mehr ?

Gerade für Techno ist das PLV für diesen Anwendungsfall wirklich sehr gut.


[Beitrag von Dadof3 am 01. Okt 2014, 12:16 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#12 erstellt: 01. Okt 2014, 12:16
es sei denn, man steht auf flirrende höhen.
das ist nicht so unbedingt die spezialdisziplin des m3-220...
das system ist eher gutmütig abgestimmt.

edit:
ups, der post über mir bezog sich ja aufs 730d...
das kenn ich nicht, hab aber auch schon viel gutes drüber gehört.

aber die truth machen durchaus auch spaß und können ordentlich schieben.
da sind dann auch die höhen ne portion "frischer" wobei das geschmacksache ist.
mir gefällt das syrincs besser.


[Beitrag von peacounter am 01. Okt 2014, 12:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 oder 5.1 System?
Jake.A am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  8 Beiträge
Musikbetrieb, 5.1 oder 2.1
luki92 am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  3 Beiträge
Receiver + Boxen eher für 2.1 oder 5.1
Fireball0112 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  13 Beiträge
Verstäker für 2.1 oder 2.0?
Larspeaker am 29.09.2016  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  21 Beiträge
Von 5.1 auf 2.1
Mulokaj am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  12 Beiträge
2.1 oder 2.0 -> Fernseher/Film und Musik
TITANbrecher am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  12 Beiträge
2.1 oder 5.1 für kleines Zimmer
KingGO am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  7 Beiträge
Rückwärts Marsch von 5.1 zu 2.0/2.1
wulthur am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  12 Beiträge
Beratung für 2.1 Anlage
vetare am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  7 Beiträge
[Suche] 2.1/5.1 System für PC und TV
Schadaim am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Creative
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDaRealFlaver
  • Gesamtzahl an Themen1.345.049
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.978