Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Von 5.1 auf 2.1

+A -A
Autor
Beitrag
Mulokaj
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2014, 12:13
Hallo Hifi-Gemeinde,

wie oben beschrieben strebe ich die Überlegung an von meinem aktuellen Heco Victa 5.1 Set auf ein 2.1 Set zu gehen.
Mein Gedanke dahinter ist da ich mehr Musik höre, besserer Musik Lautsprecher zu bekommen als die 701 die ich gerade besitze.

Budget daher ca. 400-500€
Mein Wohnzimmer ca. 20m²

Was wäre für 400€ zu empfehlen? Gerne auch gebraucht! Meine PLZ für Ideen 33175.


[Beitrag von Mulokaj am 06. Okt 2014, 12:38 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Okt 2014, 12:56
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2014, 16:31
Hallo,

wenn Du die Lautsprecher "frei" aufstellen kannst, dann könntest Du es mal mit einem Paar Heco Aleva 400TC probieren, die es schon mal für diesen Preis zu kaufen gibt. Auch die Magnat Vector 207 kann man für diesen Preis bekommen.

VG Tywin
Mulokaj
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2014, 19:14
Nabend, danke für die Antworten. Seit ich den Thread eröffnet habe, habe ich mir einige Lautsprecher im Internet angeguckt.

Ich würde mich auch mit Kompaktlautsprecher anfreunden. Daher die Überlegung ob ich mit hochwertigen Kompaktlautsprecher vielleicht eine bessere Wahl treffe. Hier mal die, die ich mir rausgesucht habe. Ich würde gerne wissen was ihr davon hält.

Kompaktlautsprecher

B&W 686
Canton Chrono 503.2
Dali Zensor 3

Standlautsprecher

Teufel Ultima 40 MK2

@Soulbasta und @Tywin
Habt ihr die Lautsprecher schon gehört und könnt ihr etwas über das Klangbild sagen? Hattet ihr die Victa 701 vorher oder schonmal ausgiebig getestet und könnt ein Vergleich ziehen?


[Beitrag von Mulokaj am 06. Okt 2014, 19:16 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 06. Okt 2014, 20:09

Ich würde mich auch mit Kompaktlautsprecher anfreunden. Daher die Überlegung ob ich mit hochwertigen Kompaktlautsprecher vielleicht eine bessere Wahl treffe. Hier mal die, die ich mir rausgesucht habe. Ich würde gerne wissen was ihr davon hält.


Das kannst Du nur durch Hören bei Dir zu Hause selbst herausfinden. Wir kennen deinen Hörgeschmack und deine akustischen Rahmenbedingungen nicht.

Ich nutze z.B in meinem Wohnzimmer (50qm) ein großes Paar Standlautsprecher und drei sehr verschiedene Paare Kompaktlautsprecher. Ich mag sie alle sehr gerne hören, auch wenn die Standlautsprecher meine Hauptlautsprecher sind.

Es nutzt also nichts, wenn Du und wir unzählige Lautsprecher aufzählen. Wenn Du mal ein paar LS gehört hast und uns beschreiben kannst was gefällt und was nicht, dann lässt sich evt. zu LS raten, die deinem Geschmack noch näher kommen könnten, bzw. vielleicht eine bessere Wahl sein könnten.


@Soulbasta und @Tywin
Habt ihr die Lautsprecher schon gehört und könnt ihr etwas über das Klangbild sagen?
Hattet ihr die Victa 701 vorher oder schonmal ausgiebig getestet und könnt ein Vergleich ziehen?


Von den vier von Dir genannten Lautsprechern, habe ich nur die Ultima 40 in einem fremden Wohnzimmer gehört. Viel kann ich also dazu nicht schreiben. Sie klingen detaillierter, brillanter und dynamischer als die - in meinen Ohren - todlangweiligen Victa. Auch den Tiefton der Ultima empfinde ich als sauberer.

Empfehlen kann ich die Ultima aber trotzdem nicht, da sie mir nicht sauber und ausgewogen genug klingen, wenn ich dabei vergleichsweise z.B. an die von mir genannten Lautsprecher denke. Es sind aber keine so schlechten Lautsprecher wie die Victa oder die Monitor Supreme und den Canton GLE ziehe ich die Ultima ebenfalls vor, da die Ultima auch den Mitten einen angemessenen Platz im Klanggeschehen geben und in den hohen Tonlagen - für mich - angenehmer als die GLE klingen.

Das folgende Thema trifft es ganz gut:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2043.html

Hier mein Bericht zur Ultima 20, die bis auf den Tiefton der Ultima 40 recht ähnlich ist:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2201.html

Die Zensor 3 kann ich sicherlich auch ohne sie gehört zu haben recht gut einschätzen, da ich alle anderen Lautsprecher der Baureihe gut kenne. Daher habe ich auch kein Interesse diese Lautsprecher auszuprobieren. Für meine Ohren gibt zu 100% besser klingende, bzw. preiswertere Lautsprecher in diesem Preissegment.

Um davon zwei zu nennen: Bei möglicher freier Aufstellung von Kompaktlautsprechern auf Ständern, halte ich die JBL Studio 230 und die Dynavoice Definition DM-6 für außergewöhnlich preiswerte Lautsprecher.

Hier meine Berichte zur DM-6 und Studio 230:

http://www.hifi-foru...ead=31636&postID=2#2

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2209.html


[Beitrag von Tywin am 06. Okt 2014, 20:38 bearbeitet]
Mulokaj
Stammgast
#6 erstellt: 06. Okt 2014, 20:26
Höre am meisten Soul, Jazz, Oldies und gerne etwas leichtes wie Jack Johnson oder Folkmusic wie Mumford and Sons.
Finde den 701 sehr ausgewogen und das schätze ich auch an diese Box. Wieso ich überlege etwas anderes zu machen?
Mir fehlt der Detailreichtum. Habe in einen Hifishop um die Ecke die B&W 683/684 probegehört und war hin und weg von den Details die wiedergegeben wurden. Daher suche ich Lautsprecher die Detailreicher sind.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Okt 2014, 21:10
wie du die lautsprecher aufstellen kannst wissen wir immer nicht nicht.
Mulokaj
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2014, 21:50
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2014, 22:00
Die Positionierung auf der rechten Seite sieht nicht sehr vielversprechend aus. Da ist schon mal ein AVR mit einem guten Einmessprogramm wichtig, um die Lautsprecher einigermaßen ähnlich erklingen zu lassen.

Probieren könnte man z.B. ein Paar JBL Studio 220 auf Ständern + brauchbarem Subwoofer. Das könnte auch mit einem Stereoverstärker brauchbar klingen.
Mulokaj
Stammgast
#10 erstellt: 07. Okt 2014, 10:47
Habe ein Denon x1000 und einmessen lasse ich vom Hifishop die haben bessere Einmesssysteme.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Okt 2014, 10:58

Mulokaj (Beitrag #10) schrieb:
Habe ein Denon x1000 und einmessen lasse ich vom Hifishop die haben bessere Einmesssysteme.

was nutzt dir aber die bessere einmessung vom hifishop in deinem x1000? der muss es doch korrigieren oder hast du was anderes gemeint?
Mulokaj
Stammgast
#12 erstellt: 07. Okt 2014, 11:28
Du keine Ahnung muss ehrlich sagen das ich erst das Einmesssystem genutzt habe welches dabei war. Das Kling aber alles so scheisse das ich es von den Shop direkt einmessen lassen habe. Die haben neben nen "Abstandsgerät" noch Geräte gehabt welches die Töne messen damit jeder Ton auch gleich am Hörplatz ankommt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umstieg von 5.1 auf 2.1
Penny09 am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  3 Beiträge
Anlage aufrüsten 2.0 auf 2.1 oder 5.1
Winkla am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  15 Beiträge
2.1 System, später eventuell 5.1
Zulman am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  36 Beiträge
Umstieg auf 2.1
*Posi* am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  12 Beiträge
2.1 oder 5.1 für kleines Zimmer
KingGO am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  7 Beiträge
Lautsprecher-Set 2.1 oder 5.1? HILFE!
toolking1983 am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  5 Beiträge
Soundbar ,Stereo, 2.1 oder doch 5.1?
NJay289 am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  2 Beiträge
Musikbetrieb, 5.1 oder 2.1
luki92 am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  3 Beiträge
2.1 oder 5.1 System?
Jake.A am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  8 Beiträge
Aktiver Subwoofer gesucht (von 2.0 auf 2.1)
mexx8241 am 23.06.2014  –  Letzte Antwort am 23.06.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Magnat
  • Teufel
  • Canton
  • Dali
  • Mission
  • Heco
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedfabiwlf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.520
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.175