Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

[Erledigt] Suche LS-Paar für kleinen Raum [<=150€] + Frage zu Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
Ruffy_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Okt 2014, 16:57
Guten Abend zusammen!
Wie im Titel geschrieben, suche ich ein Paar Lautsprecher für mein kleines Zimmer (~14qm )
Jetzt kommt natürlich das ewige Thema: Budget. Ich bin Schüler und in einem Jahr Student und wie das halt so ist, sch*** man in der Zeit halt kein Geld. Hatte jetzt neulich Geburtstag, also bin ich wieder flüssig. Will von 150€ dieses Geldes jetzt ein neues Paar Lautsprecher kaufen.

Was ich bisher habe:
Ein Bild von meinem Zimmer foto zimmer audio
Einen guten Verstärker (Denon PMA-860), auf Bild V
Einen guten Subwoofer. genaue Bezeichnung weiss ich leider nicht, Marke auna, auf Bild Nummer 1
Zwei kleine Sony-Schrott Boxen (Sony SS-H551), auf Bild Nummer 3+4
Eine größere Schrott-Box (Schneider, aus der Steinzeit :|), auf Bild Nummer 2
Was ich vorhabe:
Ich suche ein Lautsprecherpaar, um die Lautsprecher 2,3 und 4 zu ersetzen. Einer der beiden soll dorthin kommen, wo jetzt Lautsprecher Nr 2 steht, die andere soll unter meinen Schreibtisch hinkommen, wo jetzt das grüne Rechteck gezeichnet ist.
Edit: ich verwende das System zu 95% um Musik zu hören, 5% Filme

Ich suche also:
Lautsprecherpaar, zusammen bis 150€
Maximale Höhe: 70cm
Maximale Breite: naja, über 30cm wirds eng ^^
Minimale Höhe: 50cm, würde sonst ja blöd aussehen auf der linken Seite..


Jetzt noch eine Frage zum Subwoofer. Im Moment ist der zwar an, man hört ihn aber nur sehr wenig, da die Box ja überhaupt nur den Bass zugeteilt kriegt der auf der rechten Stereospur läuft..). Wenn ich aber den Ton nur über den Subwoofer laufen lasse und was basslastiges abspiele, Leute glaubt mir das Ding bringt die ganze Bude zum wackeln.. Wenn ich mir die neuen LS jetzt kaufe habe ich ja praktisch noch einen Anschluss frei (Es gibt an meinem Verstärker Lautsprecher 1 und 2 mit jeweils links und rechts). Macht es da Sinn, sich nach Weihnachten einen zweiten Sub zu kaufen? Oder kann man irgendwie bewirken dass der Ton aus beiden Stereo-Spuren auf den Sub läuft? Oder das Signal irgendwie verstärken damit der Sub lauter ist (oder die anderen leiser und dann einfach lauter aufdrehen, ginge ja auch)?


VIELEN DANK für eure Ratschläge oder gar konkrete Kaufempfehlungen,
Ruffy_


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 17:05 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 22. Okt 2014, 17:05
Hallo Ruffy,

wenn Du magst, kannst Du mal das Folgende lesen, möglichst verstehen und danach dein Bild noch mal auf Dich wirken lassen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

Danach verstehst Du vielleicht warum diese Infos wichtig für dein weiteres Vorgehen sind.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 17:06 bearbeitet]
Ruffy_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Okt 2014, 17:08
Ich weiss dass meine Aufstellung alles andere als optimal ist, ich kann es aber in dem kleinen Raum schlecht ändern, dies ist sozusagen die einzige Möglichkeit ohne dass es vollends bescheuert aussieht. Kann höchstens die Lautsprecher beim Musikhören bissjen von der Wand wegstellen, mehr ist da leider nicht drinn. :/ Ich bin auch nicht auf den Ultramegaklang aus, geht mit dem Equipt ja auch garnicht..
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 22. Okt 2014, 17:09
Hi Ruffy

Da muss ich jetzt wohl Aufklärungsarbeit leisten

Sorry wenn das jetzt ganz blöd kommt, aber ein paar Dinge muss ich dir ankreiden.

1. wie hast du die vier Lautsprecher an einem Verstärker angeschlossen?
2. dein sub sollte maximal bis 100 Hertz spielen, bekommt aber alle Frequenzen zugeteilt -> schlecht
3. auna ist eine der am meisten verpönten Marken, aufgrund mangelnder Qualität. Durch solche Produkte kommt das Vorurteil "Chinaschrott"
4. deine Aufstellung ist "schlecht"

Jetzt etwas harmonischer
Du hast 150€ für ein paar neue Lautsprecher.
Das ist nicht viel, aber machbar.
Das mit deinem Sub wird schwierig, da du jenen nicht vernünftig in dein Setup einbinden kannst.
Er bräuchte eine extra Endstufe, welche nochmal ca. 80€ kosten würde.
Momentan setzt du auf Masse statt Klasse.
Das sollte andersherum herum sein.
Lies dir mal diesen Link zur Lautsprecherposition durch, dann weist du, was ich meine:
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wie laut muss es bei dir denn sein?
Wäre Gebrauchtkauf in Ordnung?

Gruß
Jan

P.s.
Tywin war schneller

Und keine Ausreden
In deinem Raum kann man problemlos Lausprecher aufstellen.
Nur gewusst wie


[Beitrag von Donsiox am 22. Okt 2014, 17:11 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 22. Okt 2014, 17:09

Einen guten Subwoofer. genaue Bezeichnung weiss ich leider nicht, Marke auna, auf Bild Nummer 1

Das halte ich für ein Gerücht.
Das Auna Ding ist für´s Auto und noch dazu passiv.

Du hast also alle Lautsprecher parallel angeschlossen.
Das tut dem Verstärker nicht gut, wenn es sich um 4 Ohm Lautsprecher handelt.


Im Moment ist der zwar an, man hört ihn aber nur sehr wenig,

Das ist die große Misere an passiven Subs. Man kann die nicht sinnvoll an die restliche Anlage anpassen, ausser man aktiviert sie mit einem Verstärker. Dieser würde aber Dein Budget schon fast auffressen. Weg damit. Macht keinen Sinn.

Ist Gebrauchtkauf eine Möglichkeit?
Falls Ja, dann gib doch mal Deine PLZ durch, dann kann man in den Ebay Kleinanzeigen in Deiner Umgebung schauen ob was vernünftiges dabei ist.
Hat den Vorteil, dass du dir die LS anhören und ansehen kannst.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2014, 17:13
Ruffy, Du kannst die teuersten Kompaktlautsprecher der Welt so aufstellen wie deine Lautsprecher 3+4 und sie werden Schei... klingen.

Sei also nicht bockig und faul, sondern beschäftige Dich mit den Grundlagen, sonst gibt es für kein Geld der Welt guten Klang.


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 17:13 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 22. Okt 2014, 17:25
Wir sind grad total negativ gesinnt
Ich fass mal zusammen:

Hi Ruffy und willkommen im Forum!

Schön, dass auch du damit beginnen möchtest, dich unserem Hobby Hifi anzuschließen.
Leider ist deine Ausgangssituation nicht optimal, aber das kannst du mit unserer Hilfe bestimmt ändern.
Sehr gut ist, dass du schon einen guten Verstärker parat hast.
Ein paar Grundlagen musst du dir noch aneignen, wie zum Beispiel die korrekte Aufstellung von Lautsprechern, was du mit den Links in meiner Signatur (Audiophysik und hifi-forum) erlernen kannst.

Herzliche Grüße
Jan
*Anakin*
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Okt 2014, 17:39
Ooohhjeeee, der arme arme Denon.

Natürlich bekommst du hier Ratschläge im Sinne von möglichst viel HiFi fürs Geld !!!!
Das kann auch schon mal weh tun !!
Ist ja aber so gewollt, sonst würdest du dir HIER keine Meinung abholen wollen.

Also zuerst mal würde ich ALLES bis auf den Denon aus dem Zimmer verbannen (EBAY)
Vlt bekommst du noch 20 Euro dafür, die du dann drauflegst und dir dieses Set von Onkyo mal anschaust.

http://www.amazon.de...ywords=onkyo+speaker

Die Lautsprecher MÜSSEN auf Ohrhöhe installiert werden, also dann halt (knnrrmmpfff ) auf dem Tisch.
Unter dem Tisch hat nichts was verloren.

Reicht es nicht für die Onkyo (199,-) dann lieber Regallautsprecher wie diese hier:

http://www.amazon.de...ords=jbl+control+one

Die sind auch Studentenpartytauglich und haben ein seeehr neutrales Klangbild.

Wenn du Musik z.B. von Youtube lädst und es als gut empfindest kannst du dir auch mal die anschauen:

http://www.amazon.de...1N8H0KVWTAJNZ5VFSYD7

Die Käufer fandens "gut". Aber beide neben den Tisch. bitte.
Donsiox
Moderator
#9 erstellt: 22. Okt 2014, 17:48
Anakin, beide deiner Links passen leider nicht zum Thema.
Der Themenersteller hat 150€ zur Verfügung.
Da kann man sich ein paar Regallautsprecher von Heco/Magnat/Canton/Wharfedale anschauen.
Das 5.1 Set:
Wo soll das den aufgestellt werden?
Zudem wirds nicht besser klingen, als das, was schon da is.

Die Control One sind Bad und Küchenlautsprecher und gut in Bars zur Hintergrundbeschallung geeignet.
(Top Lautsprecher dafür für den Preis!, aber für Ruffy nix.)

Zu dem 3. link muss man ja nix weiter sagen

Zur Aufstellung hast du Recht.
Ruffy_
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Okt 2014, 18:08
Huch, da geht man mal schnell was essen und schon hat man zig Antworten, danke erstmal dafür



Erstmal zu Donsiox , der zuerst fragte, wie ich die 4 Lautsprecher an meinen Verstärker angeschlossen habe:
So:
denon hinten

Es muss bei mir nicht ultra-mega-laut sein. Gebrauchtkauf wäre auch in Ordnung.
Dann zum R'n'R-Cowboy: die Sony's haben 6 Ohm rated impedance, auf der Schneider steht '8 Ohm Nennscheinwiderstand'.. Tut das dem Verstärker nicht gut? :O
Naja den Sub wegschmeissen macht doch noch weniger sinn, oder liege ich da falsch? Denn schlechter Sub ist immernoch besser als garkein Sub, oder liege ich da falsch? o.O

Meine PLZ ist 66557, Umkreis bis 50km bei Ebay Kleinanzeigen ginge in Ordnung^^

@Tywin: Gut, denn die kommen ja eh weg
@Anakin: Danke ich schau mir das mal an. Aber das Onkyo fällt doch mal grundsätzlich weg da ich es nicht anschliessen könnte am Denon oder liege ich da falsch?


Alle neu aufgekommenen Fragen dürfen auch gerne von anderen beantwortet werden, die die Anfangsfrage nicht gestellt haben


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 18:10 bearbeitet]
*Anakin*
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Okt 2014, 18:11
Donsiox,

ich geb dir ja Recht, aber es ist wirklich knifflig.
Bei der jetztigen Aufstellung wird der TE mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Einsatz der Sub-Serien Victa, Monitor oder GLE ziemlich enttäuscht werden.
Ich denke (vermute) dass die Preferenz weniger bei der Transparenz als vielmehr im Volumen des Klangs liegt.
Deshalb auch der Vorschlag mit den Auna, weil die (Canton Karat nachgemacht so einen seitlich Woofer haben.
Aber ich verstehe den freundlichen Wink gegen diesen "No-Go-Vorschlag hier im Forum

Vielleicht reichts ja doch noch für die Magnat Vector (162,-). von den Monitor würde ich abraten, da kannst du auch die zwei Lautsprecher im Regal unten behalten. Sehen so aus wie von einer All in One Mini Anlage ??
Ruffy_
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Okt 2014, 18:14
Ja, könnte auch 162€ ausgeben, wenn jemand nen wirklich sauguten Vorschlag macht könnens auch 200€ sein aber dann ist auch irgendwann schluss, brauch noch ne SSD und ein neues Objektiv
Donsiox
Moderator
#13 erstellt: 22. Okt 2014, 18:15
Wie es momentan angeschlossen ist schadet es dem Verstärker, ja.
Auch der Sub ist sehr suboptimal angeschlossen.

Nimm mal den Tv und stell ihn in die Mitte des Schreibtisches.
Dann nimmst du die beiden Sony Lautsprecher und stellst sie ganz links und ganz rechts auf den Schreibtisch.
Die schließt du an den Lautsprecheranschlüssen "A" an.
Den ganzen Rest schließt du nicht mehr an.

Hier noch ein Beispiel:
http://www.amazon.de...386113&robot_redir=1

Für 150€ solltest du natürlich nicht guten Klang, hohe Lautstärke und viel Bass erwarten.
Das ist leider nicht möglich.


[Beitrag von Donsiox am 22. Okt 2014, 18:22 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 22. Okt 2014, 18:16

Denn schlechter Sub ist immernoch besser als garkein Sub, oder liege ich da falsch? o.O

Ja.
Passive Subs eignen sich nur für Systeme, für die es die passenden Satelliten gibt.

Gruß
Georg
Ruffy_
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Okt 2014, 18:18
Läuft aber schon mindestens (naja grobe Schätzung) 1000-2000 Betriebsstunden so.. o.O In wie fern ist das schlimm? Kann der so kaputt gehen?
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 22. Okt 2014, 18:19
So etwas würde vielleicht funktionieren?

2x Tannoy Reveal 402

http://www.ebay.de/i...&hash=item27eed80066

the t.akustik Iso-Pad 5

http://www.thomann.de/de/the_takustik_isopad.htm

Alles andere könnte dann weg.
*Anakin*
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Okt 2014, 18:26
Kannst du das Regal nicht vom Tisch lösen und etwas nach links schieben, so dass zwei Standlautsprecher rechts und links neben Fernseher passen.
Dann für 198,- zwei Magnat Monitor (Standlautsprecher)

http://www.amazon.de...=1-7&keywords=magnat

oder geht verschieben n icht?
Ruffy_
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Okt 2014, 18:26
@Anakin: Lösen geht, verschieben aber nicht, da kommt die Tür , die würde andocken wenn man sie aufmacht :/


OK, wegen euren hilfreichen Beiträgen habe ich mich nun entschieden, bald nurnoch 2 Lautsprecher in meinem Zimmer zu haben also alles rauszuschmeissen bis auf den Denon natürlich. Würde die Lautsprecher jetzt an Stelle 2 und rechts neben dem Schreibtisch aufstellen, wo auf meinem Bild eine Cajon steht (das grüne Instrument^^)
NEUE SUCHE:
Lautsprecher bis 150€ (Max 200€)
Max. Höhe egal, sollten aber große Lautsprecher sein und nicht so kleine mini-teile, das sagt mir irgendwie nicht so zu..

Was haltet ihr von denen hier:
http://www.amazon.de...cm_cr_pr_product_top


Sollte so sein, dass ich in 'nem halben Jahr circa noch sinnvoll ausbauen kann damit die zwei Ausgänge am Verstärker nicht unbenutzt bleiben.. Geht das? ^^


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 18:31 bearbeitet]
*Anakin*
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Okt 2014, 18:30
vorsicht !!bei der vector serie kostet EINE 199,-
(was für ein Objektiv )
Ingo_H.
Inventar
#20 erstellt: 22. Okt 2014, 18:32
Würde alles außer dem Verstärker rausschmeissen (inklusive Sub, denn damit versaust Du dir bei jedem Lautsprecher das Klangbild), denn viel schlecht ist nicht gleich gut.

Dann würde ich mir ein Paar Magnat Vector 201 kaufen und die neben dem Fernseher mit soviel Wandabstand wie möglich auf Speakerpads stellen und die auf Ohrhöhe ausrichten (ich denke Du sitzt oft gegenüber des Fernsehers und wenn nicht ist es auch egal und wird 100mal besser klingen als das was Du da gerade aufgebaut hast (schlechter geht es kaum). Falls Du nicht genügend Bass hast, sparst Du noch auf einen Canton AS85.2SC (40€ hast Du ja noch über und somit fehlen noch 180€) und schließt den dann auch richtig an (kannst Mal auf die Canton-Seite gehen und die Bedienungsanleitung anschauen). Dann hast Du eine gut klingende Anlage zusammen, falls dein Verstärker nicht nach 1000-2000stündiger Qual schon Schaden genommen hat.

http://www.d-living....DxwMECFQQFwwodg4UANQ

http://www.musicstor...00be4267#FullDetails

http://www.canton.de...wooferManual2010.pdf
Donsiox
Moderator
#21 erstellt: 22. Okt 2014, 18:33
Bloß nicht wieder auf vier Lautsprecher ausbauen.
Stereo kommt aus 2 Lautsprechern.
Jeder Lautsprecher darüber macht das klangbild nicht besser sondern schlechter.

Die Prämisse Hauptsache groß ist leider Mist
So wandnah wie bei dir und in einem solch kleinen Raum wirst du im Bass nur ein undifferenziertes Dröhnen erhalten.

Die von dir verlinkten Lautsprecher wären natürlich eine Überlegung wert
Hinweis: Stückpreis.

@tywin
Gut gemeinter Vorschlag, aber ich meine, dass der Themenersteller damit nix anfangen kann

Ruffy, mach mal, was ich vorschlug mit den 2 Sonys
Ruffy_
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Okt 2014, 18:34
Hoppla ^^
Was halten die anderen von dem Vorschlag von Anakin? Gibts besseres für das Geld? ^^
http://www.amazon.de...cm_cr_pr_product_top


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Einschub Objektiv für Anakin: Habe im Moment ein Tamron 28-75mm und jetzt will ich noch ne 50mm Festbrennweite F1.8 ^^ Kamera: Canon eos 40D


@Donsiox, naja wo soll denn dann der Verstärker hin? .. :/
@Ingo H., das ist doch mal ein konkreter Vorschlag. Danke dafür. Aber darf doch ein bissjen mehr kosten als 2x50€ + 2*10€.. Also doch ein Regallautsprecherpaar...

NEUE SUCHE:
Regallautsprecherpaar bis 150€ (zusammen)
Passende Pads


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 18:39 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 22. Okt 2014, 18:37
Warum willst Du Stereo mit 4 Lautsprechern hören? Ist völliger Unfug! Ebenso sind Standdlautsprecher oder grosse Regallautsprecher Unfug, wenn man die nicht richtig stellen kann. Du willst ja gut Musik hören und nicht mit den Lautsprechern angeben. So einen Subwoofer wie den von mir empfohlenen musst Du dann auch noch richtig einstellen wenn Du ihn richtig angeschlossen hast.

PS: Die Monitor Supreme 1000 sind imo sowieso grosser Mist, egal wie man die aufstellt.
*Anakin*
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Okt 2014, 18:39
warte noch mal ein, zwei Tage ab bis sich noch andere zu wort melden.

Gebraucht wäre noch (vlt sogar die bessere) Alternative.
Auf vier Boxen würde ich auch nicht aufrüsten. Wäre rausgeschmissenen Geld...
*Anakin*
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Okt 2014, 18:40
@ IngoH,

hast du auch was im Preisbereich des TE ??
Ruffy_
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Okt 2014, 18:42
Sehe gerade dass die Lautsprecher von Ingo H. sehr wohl in meinem Budget sind, die 50€ Stückpreis scheinen ein super Angebot zu sein, kosten überall fast 150€ zusammen..
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 22. Okt 2014, 18:42
Der Tip von Ingo ist auch gut.

Die Sony mal mit einer brauchbaren Positionierung (möglichst von der Tischplatte entkoppelt) auszuprobieren, sollte mal probiert werden. Den restlichen Kram alles abklemmen. Auch im Hinblick auf eine - durch den parallelen Betrieb - möglicherweise kritisch niedrige Impedanz, die den Verstärker ggf. in Schwierigkeiten bringt.


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 18:57 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#28 erstellt: 22. Okt 2014, 18:44
Ich hab schonmal ein Pärchen vorgeschlagen:


Hier mal ein Beispiel: ]http://www.amazon.de...obot_redir=1


Mit denen diese Grundlagen einhalten:
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Und du kannst schon ordentlich Musik hören.

Alternativ natürlich der Gebrauchtmarkt.
In Deutschland gibts viel von Canton/Elac/Nubert/Teufel/Heco/Magnat..
Ingo_H.
Inventar
#29 erstellt: 22. Okt 2014, 18:52

*Anakin* (Beitrag #25) schrieb:
@ IngoH,

hast du auch was im Preisbereich des TE ??


Hatte ich doch mit den Vector 201 schon vorgeschlagen, Dann sparen und Subwoofer kaufen falls mehr Bass gewünscht wird (wovon ich mal stark ausgehe).

Wie tief ist denn das Lowboard eigentlich? Wenn das nämlich nur 30 oder 35cm tief ist, machen auch grössere Regallautsprecher wenig Sinn, da die Wandabstand brauchen um zu klingen und nicht zu dröhnen.

@Ruffy ich habe mir vor kurzem selbst die Magnat Vector 201 gekauft und werde die nach unserem Umzug wohl zusammen mit einem Canton AS85.2SC in unserem Wohnzimmer betreiben, da ich dann meine Standlautsprecher (Elac Edition One) und auch meine grösseren Regallautsprecher (Heco Music Style 200) nicht vernünftig stellen kann und dann ein Paar Vector 201 + Subwoofer sicherlich besser klingt.

Zur Zeit betreibe ich in unserem Wohnzimmer übrigends die ELAC Edition One , aber der beste Lautsprecher nützt nichts wenn ich ihn dann nicht mehr richtig stellen kann und es nur noch dröhnt oder ich die Lautsprecher mitten im Wohnzimmer stehen habe.

http://www.elac.com/de/archiv/archiv_produkt_alt.php?f=9771

http://www.areadvd.de/hardware/2012/heco_music_style200.shtml
Ruffy_
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Okt 2014, 18:58
Lowboard ist ~40 cm tief...

Macht es Sinn die Regallautsprecher auf zwei Ständer an die Stellen 2 und rechts vom Schreibtisch hinzustellen? ^^ Oder heissen die nicht umsonst REGALlautsprecher?
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 22. Okt 2014, 19:02
Wo kannst Du denn zwei Ständer im Stereodreieck und mit etwas Wandabstand positionieren? Bei etwa 50cm Freiraum zu allen Seiten könnte man nämlich ein Paar Denon SC-M39 oder Denon SC-F109 auf Ständern einsetzen.

Ansonsten kann man die wenigsten - so genannten - Regallautsprecher in ein Regal stellen und auf guten Klang hoffen. Die Magnat Vector 201entsprechern aber schon recht gut "echten Regallautsprechern".

Trotzdem ist ein flexible - mehr oder weniger freie - Positionierung auf Ständern zu bevorzugen, wenn man die Möglichkeit hat.


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 19:03 bearbeitet]
Ruffy_
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Okt 2014, 19:50
Das ganze ist ohne Skizze echt schwer zu erklären, also hab ich mal eine gemacht (dachte nicht, dass ich das je mal machen werde )

Hier die Skizze, passt proportionsmäßig alles, hab's vermessen ^^
raumskizze
(P1&P2 sind Orte an denen ich meistens sitz beim Musikhören (vorm PC hab ich oft Kopfhörer an))


Würde die Aufstellung so gehen? Würde mir also Regallautsprecher zulegen und sie auf Ständern in Ohrhöhe so aufstellen wie auf dem Bild (hoffentlich) zu erkennen....
Ruffy_
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Okt 2014, 19:56
Könnte alternativ auch den einen Lautsprecher der zuvor neben dem Schreibtisch stand auf den Verstärker stellen (ihr wisst ja anhand der Bilder vorher wo der steht).. Dann hätte ich ein besseres Dreieck.. Aber ob das dem Verstärker so gut tut wenn auf ihm ein Lautsprecher steht?


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 19:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#34 erstellt: 22. Okt 2014, 19:58
Versuch macht klug:

2x Fame DB 029 Monitorständer höhenverstellbar 410-1110mm

http://www.musicstor...m/art-REC0004067-000

Bostik Blu Tack Handy

http://www.amazon.de...-1&keywords=blu+tack

Denon SC-F109 Regallautsprecher schwarz Paar

http://www.cosse.de/...OFwcECFW3JtAodlF0Atw

Lautsprecher-Bühnenkabel CORDIAL Highflex CLS225

http://www.pollin.de...Highflex_CLS225.html


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 20:00 bearbeitet]
Ruffy_
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Okt 2014, 20:05
Mal wieder danke an Tywin! Das sieht doch schon mal ganz gut aus.. Denon scheint hier beliebt zu sein

Trotzdem tendiere ich im Moment eher zu Gebrauchtkauf. Spricht da irgendwas gravierend dagegen? Können Lautsprecher 'durchgeballert' sein? Wie erkenne ich das? (würde bei ebay kleinanzeigen die Augen aufhalten und wenn ich was interessantes hier fragen ob der Preis i.O. ist)


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 20:06 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#36 erstellt: 22. Okt 2014, 20:06

Würde die Aufstellung so gehen?

ÜberEckAufstellung ist oft vielversprechend.
Ich glaube das funktioniert.

Tywin hat´s schon gesagt: ausprobieren. Ich bin zuversichtlich.

Gruß
Georg

Edit:

(würde bei ebay kleinanzeigen die Augen aufhalten und wenn ich was interessantes hier fragen ob der Preis i.O. ist)


Mach das. Finde ich eine gute Idee.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 22. Okt 2014, 20:08 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#37 erstellt: 22. Okt 2014, 20:17

Trotzdem tendiere ich im Moment eher zu Gebrauchtkauf. Spricht da irgendwas gravierend dagegen?


Gute Idee, auch wenn die Denon - bei richtiger Aufstellung, brauchbarer Raumakustik und an einem kräftigen Verstärker - ganz hervorragende Lautsprecher sind und sich auch vor Lautsprechern für den 10fachen Preis nicht verstecken müssen.

Kannst Du uns eine Postleitzahl in deiner Nähe nennen? Dann schauen wir mal in den Kleinanzeigen in deinem Umfeld. Dann kommen vielleicht auch - nicht zu fette - Standlautsprecher ins Spiel.


Können Lautsprecher 'durchgeballert' sein?


Ja.


Wie erkenne ich das?


A. Es steht vielleicht im Angebot.
B. Es ist vielleicht zu sehen.
C. Es ist ziemlich sicher zu hören.


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 20:27 bearbeitet]
Ruffy_
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Okt 2014, 20:31
Hallo Tywin, meine PLZ habe ich schon vorher im Thread angegeben, ist die 66557. Da es aber im Saarland liegt und hier die Bevölkerungsdichte sehr niedrig ist, ist auf eBay Kleinanzeigen dementsprechend wenig los, da brauch ich vielleicht ein bissjen Geduld. Umfang bis 50km geht noch OK für mich.. 100km will ich nicht gerade fahren (bzw. meinen Bruder dazu nötigen :D)
matti1412
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 22. Okt 2014, 20:36
Ich verkaufe praktische neue Magnat Vector 201 in mocca für 90€ inkl Versand , falls du Interesse hast

Evtl. auch die Heco Music Colors 100 in braun für 140€ inkl., weiß ich aber erst Ende der Woche wenn der Sub da^^


[Beitrag von matti1412 am 22. Okt 2014, 20:49 bearbeitet]
Ruffy_
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 22. Okt 2014, 20:42
Welche Magnat Vector? 201?
Tywin
Inventar
#41 erstellt: 22. Okt 2014, 20:46
2 x Magnat Vector 77 und 1x Magnat Vector 13

http://kleinanzeigen...5-172-349?ref=search

Den Center kannst Du zwar nicht brauchen, aber die Vector 77 für etwa 100 Euro Paarpreis könnten Dir vielleicht Spaß machen.
Mööp30
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 22. Okt 2014, 20:47
Servus Ruffy,

habe mal ein bisschen im Forum internen Marktplatz rum gestöbert und folgendes gefunden

KLICK

Ich selbst kenne die Lautsprecher nicht,vielleicht kann jemand anderes was dazu sagen.

Evt. kann man die Fidelity in betracht ziehen.

Gruß
Claudio


[Beitrag von Mööp30 am 22. Okt 2014, 20:50 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#43 erstellt: 22. Okt 2014, 20:47

Ich verkaufe praktische neue Magnat Vector für 90€ inkl Versand, falls du Interesse hast


Das würde mich auch interessieren.
Ruffy_
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 22. Okt 2014, 20:47

aber die Vector 77 für etwa 100 Euro Paarpreis könnten Dir vielleicht Spaß machen.

Ja könnten sie, aber laut Ersteller "Abgabe nur komplett" :/


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 20:50 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#45 erstellt: 22. Okt 2014, 20:51

Ja könnten sie, aber laut Ersteller "Abgabe nur komplett" :/


Das spielt ja keine Rolle.

140 Euro sind VB. D.h. evt. bekommst Du alles zusammen für etwa 100 Euro. Den Center kannst Du für späteres Mehrkanal aufheben oder vielleicht für etwa 40 Euro über ebay verhökern.


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 20:52 bearbeitet]
matti1412
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 22. Okt 2014, 20:51
Also ja die Vector 201, ich kann aber erst Ende der Woche erst bescheid sagen, dann würde ich sie in Martkplatz reinstellen..
Ruffy_
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 22. Okt 2014, 20:53

Den Center kannst Du für späteres Mehrkanal aufheben


Was heisst späteres Mehrkanal? Lässt sich mit meinem Verstärker irgendwie ein 2.1 System realisieren (mit nem aktiven Subwoofer)?
Tywin
Inventar
#48 erstellt: 22. Okt 2014, 20:54
Wenn Du mal Mehrkanal in einem späteren geeigneten Raum nutzen willst. Dann brauchst Du aber auch einen Mehrkanalreceiver (AVR).
Ruffy_
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Okt 2014, 21:00
Mhhh.. Oben wurde mir vom guten Ingo folgendes vorgeschlagen:




Dann würde ich mir ein Paar Magnat Vector 201 kaufen
[...]
Falls Du nicht genügend Bass hast, sparst Du noch auf einen Canton AS85.2SC [...] und schließt den dann auch richtig an


Wie läuft das dann? Ersetzt der Subwoofer dann meinen Verstärker? ô.O


[Beitrag von Ruffy_ am 22. Okt 2014, 21:01 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#50 erstellt: 22. Okt 2014, 21:07
Nein.
Der Subwoofer hat zwar für sich selbst einen eingebauten Verstärker; die Regallautsprecher brauchen trotzdem noch ihren Verstärker.
Ruffy_
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 22. Okt 2014, 21:11
Dann verstehe ich beim besten Willen nicht wie das gehn soll.. Gibt man dem Subwoofer das Signal und der gibt wiederum ein Signal an den Verstärker? Weil einen Output für irgendwas habe ich an meinem Verstärker ja nicht ausser halt Lautsprecher..
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand LS für kleinen Raum
BillyTheTop am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  15 Beiträge
Kleiner Subwoofer für (sehr) kleinen Raum gesucht
pb00 am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  7 Beiträge
LS für 150-200?, Subwoofer vorhanden
fnord! am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  3 Beiträge
LS für kleinen Raum
Nextman am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  31 Beiträge
Preiswerte Anlage für kleinen Raum
VelocityVC am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  22 Beiträge
Suche kleinen Subwoofer für Denon Ceol N9
luckycc am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  3 Beiträge
Lautsprecher gesucht [ERLEDIGT]
dev81 am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  11 Beiträge
Suche Kompakte LS für kleinen Raum
TuxDomi am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  19 Beiträge
LS für 20m² Altbau bis ca. 150?
Grond_06 am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  9 Beiträge
Musik im kleinen Raum bis 500? [erledigt]
Pierre/ am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • JBL
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Pure

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLoopingline
  • Gesamtzahl an Themen1.345.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.813