Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo LS ~100€ an Yamaha RX-V440RDS

+A -A
Autor
Beitrag
Jonas109
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2014, 10:32
Moin,

hatte das http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-57843.htmlschonmal gefragt, aber ich dachte ich erstelle nochmal einen neuen Thread
Also ich bin Schüler, habe nur 100€ und hätte gerne ein für den Preis gutes Stereo-LS Paar. Als Verstärker habe ich einen Yamaha RX-V440RDS und zur Zeit das 5.1 Set dazu mit 4x Yamaha NX-230P Satteliten und einem Yamaha YST SW005 Subwoofer.
Mein Zimmer: http://www.hifi-forum.de/bild/attachment_366548.html

Mir gefällt das 5.1 System nicht so gut, der Effekt kommt gar nicht zur Geltung und eine Aufstellung ist wegen der verschiedenen Hörpostionen schwierig (mal am Schreibtisch, mal auf dem Bett)
Außerdem ist der Bass viel zu stark (Subwoofer steht unter dem Tisch), vor allem wenn ich auf dem Bett liege wummert er extrem heftig - daher wäre ein Stereo System besser.

Ihr hattet mit schon die Magnat Vintage 105 vorgeschlagen, kann ich aber nirgendswo im Internet finden. Selbstbau wäre auch möglich, aber so günstig ist das ja doch garnicht
Was gibt es noch für gebrauchte gute LS?

Danke schonmal!
Hightone
Stammgast
#2 erstellt: 28. Okt 2014, 10:34
Wohnort wäre hilfreich für konkrete Vorschläge
kommen nur regalboxen in die Wahl ?


[Beitrag von Hightone am 28. Okt 2014, 10:35 bearbeitet]
Jonas109
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Okt 2014, 10:37
LK Celle
Aufhängen ist wegen Fenster nicht so gut, also eher Regal oder sonst uach auf Ständer.


[Beitrag von Jonas109 am 28. Okt 2014, 10:38 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#4 erstellt: 28. Okt 2014, 10:45
In Celle, kannst du dir ja mal anhören
http://kleinanzeigen...-172-3200?ref=search


[Beitrag von Hightone am 28. Okt 2014, 10:45 bearbeitet]
Jonas109
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Okt 2014, 14:10
Werde ich mal machen, sind aber ziemlich groß...finde keine Tests zu denen, sind ie gut?
Hightone
Stammgast
#6 erstellt: 28. Okt 2014, 16:54
Preis Leistung ist auf jedenfall schon echt gut hier !
Hightone
Stammgast
#7 erstellt: 28. Okt 2014, 18:57
Du könntest aber auch aktive Monitore verwenden..
Wie die Neusonik NE08
http://www.thomann.de/de/neusonik_ne08_b_stock.htm
http://www.thomann.de/de/neusonik_ne08.htm

2 davon und du könntest Verstärker + 5.1 Sys komplett weiterverkaufen, kämst wieder auf deine 100€ und hast Neuware mit voller Garantie und weniger Geräte im Raum..

Thomann bietet 30 Tage Money Back Garantie und 3 Jahre Garantie auf die Ware

Der UVP der Neusonik NE08 liegt normalerweise bei 350€

Weihnachten naht!


[Beitrag von Hightone am 28. Okt 2014, 19:02 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2014, 19:01
Nimm die Quadral für das Geld.

Gruß
Georg
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 28. Okt 2014, 22:05
Ich könnte Dir ein Paar Magnat Vintage 105 anbieten. Besitze 2 Paar. Eins in buche (Topzustand) und ein nagelneues noch unbenutztes und originalverpacktes Paar in schwarz. Die in buche würde ich auf alle Fälle hergeben, bei den schwarzen bin ich mir nicht sicher ob ich die selbst nochmal brauche (die hätten sogar noch Garantie und Rechnung, welche ich auch hier hätte). Alternativ kannst Du aber zur Zeit ein Paar Magnat Vector 201 in mocca bei d-living für 49€/Stück kaufen. Sind auch super Lautsprecher, die ich ebenfalls selbst besitze. Falls Du an den Vintage 105 Interesse hättest, melde dich einfach per PN. Denke vom Preis her würden wir uns bestimmt einig werden.


[Beitrag von Ingo_H. am 29. Okt 2014, 00:55 bearbeitet]
Jonas109
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Okt 2014, 10:27
Danke, aber wie ist das mit den 2 und 3-Wege Lautsprechern? Habe gelesen, dass 3-Wege nicht so gut ist wenn man leise Musik hört und ich höre öfters leise/Zimmerlaustärke als laut?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 29. Okt 2014, 10:48

dass 3-Wege nicht so gut ist wenn man leise Musik hört und ich höre öfters leise/Zimmerlaustärke als laut?


Das ist Unsinn. Die Anzahl der "Wege" sagt gar nichts über den möglichen Klang in deinen Ohren und in deinem Zuhause aus.


[Beitrag von Tywin am 29. Okt 2014, 10:48 bearbeitet]
Jonas109
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Okt 2014, 10:15
Hab mir die Quadral Merin MKIII für 55€ Euro in gutem Zustand geholt: Im Vergleich zu vorher ein ganz neues Musik hören, man hört Dinge die vorher gar nicht da waren und das mit dem Wummerbass hat sich auch erledigt. Danke!
Nun muss ich nur noch gucken wie ich die Teile aufstelle, sind schon ziemlich groß.
Hightone
Stammgast
#13 erstellt: 30. Okt 2014, 10:45
Entweder auf etwas wie ein Lowboard oder dem Schreibtisch oder du schaust dich nach kleineren Ständern um mit ca 50cm Höhe

Anlaufstellen dafür Ebay, ebay kleinanzeigen oder Amazon

Viel Spaß mit den Lautsprechern, hast einen "richtigen Fitsch" gemacht, so sagt man hier im Ruhrgebiet
Günstiger kommt man an gute LS schon garnicht mehr ran


/EDIT

Falls die Boxen keine Gummifüße besitzen und der Holzkorpus direkt auf der Auflage aufliegt, entkoppel sie mit kleinen dichtungsringen aus dem Baumarkt oder sowas hier
Absorber


[Beitrag von Hightone am 30. Okt 2014, 10:48 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 30. Okt 2014, 10:48

Nun muss ich nur noch gucken wie ich die Teile aufstelle, sind schon ziemlich groß.


http://www.hifi-wiki.de/index.php/Quadral_Merin_III

1 Paar Boxenständer V2 Black-Line aus Glas / Alu mit Spikes

http://www.amazon.de...A4nder+V2+Black-Line

Bostik Blu Tack Handy

http://www.amazon.de...ords=Bostik+Blu-Tack


[Beitrag von Tywin am 30. Okt 2014, 10:52 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#15 erstellt: 30. Okt 2014, 11:01
@Tywin

Blu Tack Handy zur Entkopplung bzw fixierung aud den Ständern?
Ist ja interessant
Jonas109
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Okt 2014, 11:33
Hab mal kleine Gummiteile untergelegt, müsste aber noch so aufklebbare Filzpolster haben, die wären doch gut, oder?
Das Problem ist halt, dass ich gerne an zwei Orten hören möchte: Am Schreibtisch und auf dem Bett (Wird auch als Sofa genutzt) Also hier nochmal meine Skizze überarbeitet: attachment_366548

Wie stell ich das ganze am besten auf? Schreibtisch oder sollte ich lieber Ständer in Richtung der Tür (rechts) aufstellen? So sieht es jetzt provisorisch aus: IMAG0031
Man sitzt halt am Schreibtisch etwa 60cm vor den LS und ich bekomme sie nicht in das Regal rein


[Beitrag von Jonas109 am 30. Okt 2014, 11:33 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#17 erstellt: 30. Okt 2014, 11:41
Als erstes, wenn die Quadral schon gummifüßchen haben brauchst du keine mehr..
Mit Filz habe ich eher schlechte erfahrungen gemacht...

du hast generell 2 Möglichkeiten, entweder nimmst du die Variante

1. Nahfeldabhöre auf dem Schreibtisch, wobei das schon echt knapp bemeßen ist was ich da sehe, und läßt von da aus auch den Raum beschallen

oder

2. du stellst sie auf Ständer Richtung Tür zur primären Raumbeschallung, egal ob du nun am Schreibtisch sitzt oder auf dem Bett liegts..

Du kannst ja mal einen Vergleich machen, in dem du provisorisch die Merin Richtung Tür auf einen kleinen tisch stellst, und mal im Alltag schaust was dir eher zusagt...


Wenn ich mir aber mal die Maße deines Schreibtisches anschaue, würde ich deutlich zu Variante 2 tendieren...
reichen dir am PC nicht Kopfhörer oder die obligaotischen Tischhupen ?!


[Beitrag von Hightone am 30. Okt 2014, 11:43 bearbeitet]
Jonas109
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Okt 2014, 11:49
Ja ich denke ich werde die mal richtung Tür aufstellen, ist vermutlich auch besser wegen dem Bassrohr hinten. Füße haben die nicht, hab mir schon schön eine Schmarre in meinen Verstärker gezogen.
Höre am PC eh öfters über Kopfhöhrer. Ich finde auch, dass die Höhen zu stark sind wenn man so dicht davor sitzt, wahrscheinlichweil der Hochtöner auf Ohrenhöhe ist?

Edit: Wie hoch sollten die Boxen eigentlich stehen?


[Beitrag von Jonas109 am 30. Okt 2014, 11:54 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#19 erstellt: 30. Okt 2014, 12:03
Ja, generell auf Ohrenhöhe, aber kommt natürlich immer drauf an ob man sitzt oder steht ne.
Stell dir vor du hast die Ständer welche Tywin gepostet hat, diese haben nur eine Höhe von 45cm, da wärst du im Stand auch weit entfernt mit deiner Ohrenhöhe
Solange sie nicht auf dem Boden stehen kann du jede Flächenhöhe mal austesten, von 30cm bis 70cm, je tiefer sie stehen umso weniger Hochtonenergie kommt auch tendenziell bei dir an..

Wichtig bei Lautsprechern generell dass sie, einen festen, nicht kippeligen, entkoppelten (Gummifüße) Stand haben.. Es sei denn man hat Teppich mit Estrich verlegt, dann "spiked" man sie fest in den Teppich koppelt sie an den Boden an..
Unterschiedliche Vorgehen, haben aber den gleichen Effekt, die Energie der sie bewegenden Treiber sollen primär in Luftschall übertragen werden und nicht die Lautsprecherbox an sich in "Bewegung" setzen, weder andere, leicht zu Schwingungen zu versetzende Untergründe anregen (Laminat, zu leichter Tisch, klapprige Regale etc. pp )


[Beitrag von Hightone am 30. Okt 2014, 12:10 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 30. Okt 2014, 12:04

Hightone (Beitrag #15) schrieb:
@Tywin

Blu Tack Handy zur Entkopplung bzw fixierung aud den Ständern?
Ist ja interessant :D


Für beide Zwecke.

Du könntest z.B. 4 Kugeln formen und die Boxen dann damit auf den Ständern befestigen und die Boxen gleichzeitig vom Ständer entkoppeln.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 30. Okt 2014, 12:06
Hochtöner sollte auf Ohrhöhe sein. Wenn, dann solltest Du die Lautsprecher rechts und links neben der Tür auf Ständern mit genügend Wandabstand postieren. Wenn ich mir deinen Raum aber so ansehe, glaube ich nicht dass die Lautsprecher für dich die richtigen sind.
Hightone
Stammgast
#22 erstellt: 30. Okt 2014, 12:08
super Idee !! somit kann man sogar Untergrundunebenheiten ausgleichen und "kippelige" Lautsprecher generell vermeiden..
Mein Laminat ist zb. recht uneben verlegt.
Jonas109
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Okt 2014, 12:13

Hochtöner sollte auf Ohrhöhe sein. Wenn, dann solltest Du die Lautsprecher rechts und links neben der Tür auf Ständern mit genügend Wandabstand postieren. Wenn ich mir deinen Raum aber so ansehe, glaube ich nicht dass die Lautsprecher für dich die richtigen sind.


Kann sein, ich finde sie aber jetzt schon Welten besser als die Alten und bin mit dem Preis auch zufrieden.



Ja, generell auf Ohrenhöhe, aber kommt natürlich immer drauf an ob man sitzt oder steht ne.


Das ist das Problem: Am Schreibtisch sitzt man, auf dem Bett/Sofa sitzend-liegend
Wollte jetzt erstmal den einen auf das Ender der Komode stellen, ist etwa ein Meter hoch. Den anderen dann auf einem Ständer daneben. Als Boden habe ich Fliesen und Teppich, im Türbereich aber Fliesen.
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 30. Okt 2014, 12:14
Hallo Jonas109,

guten Klang gibt es nur bei brauchbarer Lautsprecherpositionierung, Raumakustik und geeigneter Hörplatzposition. Deine neuen Boxen werden reichlich Freiraum brauchen um gut klingen zu können. Das was ich bei Dir sehe, reicht nach meiner Meinung nicht mal für kleine aktive Monitore und somit nur für Kopfhörer.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

Mit den von mir genannten Ständern kommen die Hochtöner beim Hören etwa auf Ohrhöhe, Du kannst damit die Lautsprecher vom Boden entkoppeln, den richtigen Wandabstand (etwa 50cm) flexibel einstellen und die Lautsprecher akustisch symmetrisch und im Stereodreieck zusammen mit deinem - möglichst wandfernen - Hörplatz ausrichten.

Und ... auch Du wirst die Physik nicht überlisten. Es geht hier um Akustik/Wellenlehre/Physik und nicht um Esoterik.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 30. Okt 2014, 12:24 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#25 erstellt: 30. Okt 2014, 12:19
Ich denke dass du mit höhen um die 40-50 cm Richtung Tür am besten fährst.
Ob die Dinger jetzt auf Ständern, Holzklötzen, abgesägten Baumstümpfen stehen ist erstmal egal.
Hauptsache sie stehen kippsicher auf solidem Untergrund
Jonas109
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Okt 2014, 12:26
Warum sagt ihr mir denn jetzt, dass die LS für mich falsch sind? Die Skizze hatte ich doch schon im ersten Post drin?
Naja gekauft ist gekauft, mir geht es jetzt darum das beste aus den Teilen in meinem Zimmer rauszuholen.


Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
[url]http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
[/url]

Werde ich mir mal durchlesen.


Ich denke dass du mit höhen um die 40-50 cm Richtung Tür am besten fährst.


40-50cm nur? Mal sehen was ich hinbekomme, ich probier mal ein bisschen aus
Ingo_H.
Inventar
#27 erstellt: 30. Okt 2014, 12:31
Die Skizze in der ersten Post hatte ich ehrlich gesagt ganz übersehen, aber ich hatte ja eh kleinere Lautsprecher wie die Vintage 105 oder die Vector 201 empfohlen...
Jonas109
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Okt 2014, 12:35
Soll jetzt auch kein direkter Vorwurf sein, aber wenn ihr mir sagt, dass die Boxen zu groß sind, bringt mich das auch nicht weiter. Wie gesagt, dann will ich sie wenigstens so aufstellen, dass sie am besten klingen.
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 30. Okt 2014, 12:36

Warum sagt ihr mir denn jetzt, dass die LS für mich falsch sind?


Sorry, ich hatte mich an diesem Thema nur insofern beteiligt, dass ich Dir mitgeteilt habe, dass die Anzahl der Wege eines Lautsprechers keine Bedeutung hat und Dir ein Paar Ständer mit Befestigungsmöglichkeit genannt. Weiter hatte ich mich damit nicht beschäftigt.
Hightone
Stammgast
#30 erstellt: 30. Okt 2014, 12:36
Lass dich mal nicht beirrren..
Du hast für eine Investition von grad mal 55€ einen, auch deiner Meinung nach, großen Schritt nach vorne gemacht. Nur das zählt erstmal..
Ausserdem konntest die Lautsprecher ohne Blindkauf vorhören...

Die 40-50 cm Entfernung Raumboden<->Auflagefläche sollten einen guten Kompromiß von Sitz/Liegehöhen zu Stehhöhen darstellen, zumal kleine Standlautsprecher auch in Bereich 80-90 cm Bauhöhe liegen.
Auflagehöhe + Merin gehäusehöhe liegen dann halt auch in diesem Bereich um die 80-90cm..


[Beitrag von Hightone am 30. Okt 2014, 12:38 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#31 erstellt: 30. Okt 2014, 12:38
Ich fand das folgende Filmchen ganz interessant:

http://www.youtube.com/watch?v=dRBTPDXt8eI

Da geht es um Akustik. Ist auch nicht so lang.
Ingo_H.
Inventar
#32 erstellt: 30. Okt 2014, 12:57

Jonas109 (Beitrag #28) schrieb:
Soll jetzt auch kein direkter Vorwurf sein, aber wenn ihr mir sagt, dass die Boxen zu groß sind, bringt mich das auch nicht weiter. Wie gesagt, dann will ich sie wenigstens so aufstellen, dass sie am besten klingen. ;)


Dann wie gesagt auf Ständern rechts und links neben der Tür mit ausreichend Wandabstand. Stehen dann halt etwas blöd im Raum und nicht weit genug auseinander, aber wird schon halbwegs gut klingen.
Jonas109
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Okt 2014, 14:03
Die LS stehen jetzt bei der Tür. Am Schreibtisch ist der Sound natürlich "einseitig", kommt ja nur von rechts. Vielleicht kann ich den Tisch drehen. Dann aber lieber guten Sound auf dem Bett als schlechteren an beiden Positionen.
Auf dem Bett ist es besser, musste aber die Balance etwas auf den linken LS legen. Nur sind die Mitten-Höhen deutlich zu stark, der Bass ist ausgewogen. Ist mir sonst nicht aufgefallen, kann das durch den trichterförmigen Raum zwischen LS und Tür kommen?
So richtig zufrieden bin ich damit nicht, da gefiel mir das auf dem Schreibtisch eigentlich besser. So siehts aus:
]IMAG0032


[Beitrag von Jonas109 am 30. Okt 2014, 14:04 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#34 erstellt: 30. Okt 2014, 14:17
Nur mal zum test, nehm stattdessen 5-6 dicke Bücher, dass sie vll nurnoch halb so hoch stehen
Jonas109
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Okt 2014, 14:28
Oh man, hätte ich nie gedacht...Jetzt sind die Mitten etwas kräftiger und die Höhen wieder in Ordnung.
Dann werde ich mal die perfekte Höhe aushöhren
Tywin
Inventar
#36 erstellt: 30. Okt 2014, 14:29
Du kannst die Boxen auch mal umdrehen, dann sind die Hochtöner halt unten.
Jonas109
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Okt 2014, 15:41
Kann ich die LS auch an der Wand aufhängen/aufstellen und etwas nach unten neigen? Oder ist das bei denen nicht so gut?
Ingo_H.
Inventar
#38 erstellt: 30. Okt 2014, 16:04
Ganz ehrlich: Ich würde die LS wieder verkaufen und mir kleinere LS besorgen z.B. Vector 201, Vintage 105 (mein Angebot steht noch ) und die dann vielleicht rechts und links neben der Tür mit Wandhalterungen aufhängen. Ist sicherlich nicht optimal, aber dann stehen Dir die Lautsprecher nicht die ganze Zeit im Weg rum und ganz passabel klingen wird es zudem noch (auch wenn es dann vielleicht etwas an Bass fehlt).

http://www.redcoon.d...ich&utm_campaign=cpo
Jonas109
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 31. Okt 2014, 10:57
So, könnte jetzt ein paar JBL Control 1C geschenkt bekommen, wie sieht es damit aus? Sind die besser für meinen Raum?


[Beitrag von Jonas109 am 31. Okt 2014, 11:01 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#40 erstellt: 31. Okt 2014, 11:03
Probier´s doch aus.
Schreib uns dann bitte was in Deinen Ohren besser ist.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#41 erstellt: 31. Okt 2014, 11:08
Dem schließe ich mich an
Ingo_H.
Inventar
#42 erstellt: 31. Okt 2014, 11:14
Wenn die in Ordnung sind spricht nichts dagegen die auszuprobieren. Weiss nicht wie alt die sind, aber so nach ca. 10 Jahren fangen teilweise die Sicken an kaputt zu gehen, wie man immer so liest. Und berichte dann wirklich mal. Wäre interessant zu hören wie Du die dann im Vergleich findest.


[Beitrag von Ingo_H. am 31. Okt 2014, 11:32 bearbeitet]
Jonas109
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Okt 2014, 15:42
Habe jetzt mal flüchtig in beide reingehört, musste sie aber in 1m Höhe aufstellen.
Die JBL haben eine größere Bühne, gefallen mir aber sonst nicht so gut: Ich finde sie klingen etwas dumpf und leer, vor allem was Gesang angeht.
Die Quadral haben einen viel volleren, "wärmeren" Sound. Der Bass ist deutlicher und irgendwie voller als bei den JBL und was am meisten auffällt sind z.b. Gitarren. Diese hören sich durch die Quadral viel voller an (z.B. das Solo in Whole Lotta Love von Led Zeppelin). Auch die Snares des Schlagzeugs klingen besser. Das einzige was mir so im Vergleich negativ auffällt, sind hohe Stimmen und hohe Becken (Hi-Hat): Ich finde die werden etwas zu stark hervorgehoben und stören ein bisschen.

Das ist mein erster Eindruck, wie ihr seht habe ich hauptsächlich Rock und ein paar Charts gehört. Ich will nochmal wegen der Aufstellung experimentieren (Höhe vor allem) und dann nochmal in Richtung elektonische Musik mit mehr Bass reinhöhren.
RocknRollCowboy
Inventar
#44 erstellt: 31. Okt 2014, 15:49
Gut beschrieben.

Ich halte die Quadral für die deutlich bessern Lautsprecher, auch wenn die Größe etwas zu groß für Dein Zimmer ist.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#45 erstellt: 31. Okt 2014, 18:18
Diese JBL Lautsprecher sind für Bad und WC ja auch ok. Aber nicht wenn man damit Musik hören will.


[Beitrag von Tywin am 31. Okt 2014, 18:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player passend zu Yamaha RX-V440RDS
Mojoman2204 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  9 Beiträge
LS für Yamaha RX-V440RDS, gerne gebraucht, max 200 Taler
Jakobian am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  21 Beiträge
Yamaha rx-v750 mit jbl e 100?
yakuza82 am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V557 , stereo Ls gesucht.
Paco_Sick am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  2 Beiträge
Stereo LS Yamaha RX-V461
smue am 17.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  5 Beiträge
Stereo LS unter 1000? für Yamaha RX-396
spacko84 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher für Yamaha RX-V1065
fastestjack am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V440RDS und Teufel Concept M ?
Hochfrequenz am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  4 Beiträge
Yamaha RX V450 - Northridge 100?
AhAbs am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V773 für Stereo ?
Zaunei am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.092