Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für meinen Schreibtisch

+A -A
Autor
Beitrag
Hidama
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2014, 23:22
Hallo,
Ich hoffe ich bin hier richtig.

Einer meiner billig Lautsprecher am PC ist mir eingegangen und ich suche jetzt mal eine (relativ) gute Verbesserung.

Ich habe mich etwas umgesehen und rausgefunden, dass es kleine billig Amplifiers gibt mit denen man auch passive Boxen anschließen kann.
Wären denn "normale" LS so nahe besser als handelsübliche Plastikbomber?

Budget, etwa 150€
Verwendung für Musik (Rock/Metal) und Games.

Ich dachte an sowas:
Lepai 2020A
Magnat Monitor Supreme 200
oder Heco Victa 301

habt ihr sonst irgendwelche empfehlungen von Lautsprechern oder soll ich mich lieber bei Edifier/Microlab umsehen?
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 18. Nov 2014, 23:32
Du kannst auch mal hier nachschauen

Gruß
Jan
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Nov 2014, 00:57
um es einzugrenzen, würde ich dir die empfehlen.
http://www.thomann.de/de/maudio_bx5_d2.htm

was du ausgesucht hast ist nichts empfehlenswertes und auch nicht für den tisch wirklich geeignet.
Hidama
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Nov 2014, 18:59
okay,...
Also zusammengefasst ist es nicht intelligent solche normalen LS für Nahbetrieb zu verwenden?.

Dann würde mich noch interessieren, wie ich die an meinem PC anschließe. Die Datenübertragung ist einfach über Klinke -> XLR und das zweimal?

Wenn ich die Boxen als Rears in mein bestehends 3.1 integrieren möchte, sind sie dann noch passend?
Donsiox
Moderator
#5 erstellt: 19. Nov 2014, 19:38
Doch das geht schon
Nur brauchst du die richtigen Lautsprecher dazu.
Oft werden dazu die Magnat Vector 201 genommen.

Aber auch Aktivlautsprecher kann man in ein 5.1 System integrieren. Entweder über pre-outs des Verstärkers oder mit High Low Level Konvertern.

Übertragung vom PC an die Monitore würde mit einem Stereo-Miniklinke auf 2x XLR Male Kabel erfolgen.
dmayr
Stammgast
#6 erstellt: 19. Nov 2014, 19:45
Aktive haben als PC Lautsprecher den großen Vorteil,
dass du keinen extra Verstärker herumstehen haben musst, somit bleibt mehr platz am Schreibtisch.

Und klar sind die hier verlinkten Aktiven von Thomann für Nahfeld konzipiert, was aber nicht automatisch heißt dass sie bei weiterer Entfernung nicht mehr gut klingen.

Dasselbe gilt für HiFi Lautsprecher, nicht alle klingen gut im Nahfeld, aber es gibt sicher auch den ein oder anderen der auch im Nahfeld überzeugen kann.

Was ich sagen will, es geht nichts über probieren...

Schau dir mal die Syrincs M3 an, da hört man nur Gutes davon... (mir ist bewusst, dass das ist ein bisschen über deinem Budget ist, aber definitiv sein Geld wert)
Thomann - Syrincs M3

hier noch ein Testbericht eines Forum Users
Erfahrungsbericht Syrincs M3


[Beitrag von dmayr am 19. Nov 2014, 19:51 bearbeitet]
Hidama
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Nov 2014, 21:51
LoL?
Ein "bisschen" mehr ist gut^^

Naja, ich hätte ja so einen kleinen Amplifier, wie ich oben geschrieben habe genommen.
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 19. Nov 2014, 23:25
Könnte Dir ein super erhaltenes Paar Magnat Vintage 105 in buche anbieten. Die auf Speakerpads funktionieren auch gut auf dem Schreibtisch. Bei Interesse einfach eine PN. Denke über den Preis würden wir uns sicher einigen können.

http://www.musicstor...00be4267#FullDetails
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 20. Nov 2014, 07:30
Hör dir doch mal ein Edifier C3 2.1 an. Oder, wenn es vielleicht doch etwas mehr sein darf, das Edifier S530D.

Ich habe beide noch nicht gehört, aber ich habe ein Edifier S550 und das damals zuhause gegen mehrere andere Systeme verglichen - die hatten alle nicht den Hauch einer Chance dagegen.

Ein Tipp noch: Wenn du häufig am PC sitzt und Musik hörst, sei nicht zu knauserig. Solche Lautsprecher bieten dir über viele Jahre hinweg und unzählige Stunden lang Vergnügen.

Ich habe mich auch früher sehr schwer getan, viel Geld für PC-Boxen auszugeben. Aber im Laufe der Jahre habe ich dann zahlreiche Lautsprecher am PC gehabt, jedes Mal mehr ausgegeben, weil ich mit den alten nicht zufrieden war, aber es irgendwie auch nicht gewagt, ordentlich Geld in die Hand zu nehmen. Ist ja nur für den PC...

Unsinn! Ich höre dort sehr viel, und im Nachhinein hätte ich viel Geld gespart, wenn ich mir direkt etwas vernünftiges gekauft hätte, anstatt ständig mit Blick auf den Preis Kompromisse einzugehen.
Hidama
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Nov 2014, 18:05
Ja, ich habe ja noch andere auf der Liste.
Edifier C3, C2xd, 330d
Aber wenn ich die Satelliten ansehe, denke ich mir wie da was rauskommen soll.Und wenn ich sie anfasse, fühlt es sich einfach nur billig an.
-Auch wenn die Magnat/Heco wohl auch nur MDFs sind.

Das ich es extrem lange habe stimmt allerdings.
Donsiox
Moderator
#11 erstellt: 20. Nov 2014, 18:08
Wie heißt es so schön:
Über gespartes Geld freut man sich einmal, über erworbene Qualität bei jedem Einsatz

Übrigens ist Mdf ein nahezu perfektes Material für den Boxenbau!

Gruß
Jan
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Nov 2014, 18:09
was erwartest du für 150,- euro? klavierlack?
Hidama
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Nov 2014, 20:44
Naja,..Ebenholz würde ich doch schon erwarten

Vom Prinzip her, bin ich nicht so auf das Design aus, aber wie sagt man so schön: "Das Auge isst mit" :/

Diese hier gefallen mir im Moment:

EDIFIER R1700BT Studio
Microlab SOLO6C
M-Audio BX5 D2
Magnat 200

Edifier C2XD , C3 , 330D

ihr würdet sagen, dass die M-Audio, die Besten davon sind?
Dadof3
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2014, 22:41
Also die gesprenkelte Lackoberfläche meiner Edifier-Satelliten ist jetzt nicht unbedingt das alleredelste Material, aber ich habe auch schon verdammt viel deutlich billiger aussehende Sachen gesehen. Und die Festigkeit und Anfassqualität ist über alles erhaben, das sind toll verarbeitete extrem steife Gehäuse. Weiß aber nicht, ob das bei den billigeren Edifiers auch so ist, die kenne ich nur vom Foto.
Hidama
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Nov 2014, 23:58
Ähh ich habe meine Frage oben wohl etwas unklar gestellt.

Ist es möglich solche aktive Studiomonitore in mein bestehendes 3.1 System einzubinden, am AVR!
So wie ich das sehe wird es doch nicht funktionieren?
Wenn die passiven keinen Netzanschluss benötigen wie die Aktiven, dann werden diese beiden wohl auch verschiedene Pegel benötigen.?
Oder gibts doch eine Möglichkeit?
Dadof3
Inventar
#16 erstellt: 21. Nov 2014, 00:05
Hat dein AVR Pre-Out-Ausgänge? Dann geht es.

Sonst höchstens mit Tricksereien: http://www.ebay.de/i...ceiver-/290734233155
Hidama
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Nov 2014, 18:46
Ok, danke ich werde mir mal die MAudio bestellen.

Ist dazu eher ein Stereo Klinke auf 2x Mono Klinke oder auf 2x XLR zu empfehlen?
Dadof3
Inventar
#18 erstellt: 21. Nov 2014, 19:18
Klinke reicht. XLR ist robuster, was in Studios, wo viel hin- und hergeräumt wird, von Vorteil ist, aber klanglich spielt das keine Rolle, erst recht nicht bei diesen kurzen Entfernungen.
Hidama
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Nov 2014, 01:31
Huch, ich hab leider noch eine Frage.
Welches kabel nehmen wenn die beiden Mono Klinken mehr als 15cm auseinander sein sollen?
Passt dieses?
Donsiox
Moderator
#20 erstellt: 22. Nov 2014, 09:32
Dafür gibts dieses Kabel:
http://www.thomann.de/at/cordial_cfy_30_wpp_long.htm

Der Aufpreis lohnt sich
An Kabeln würde ich immer(!) empfehlen, statt dem the sssnake die pro snake/cordial zu verwenden.
Hatte damit noch nie Probleme und der Aufpreis ist mehr als gerechtfertigt.

Gruß
Jan
Hidama
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Nov 2014, 15:16
Hehe, okay.
Ob snake jetzt Schlechte sind weiß ich ja nicht.

Allerdings hatte ich bereits auf amazon welche von cordial gefunden und da hieß es, dass die erst ganz am Ende on den mono Klinken aufgetrennt werden, was ja für mich unbrauchbar ist.
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 22. Nov 2014, 15:20
Die Sssnake sind keine schlechten Kabel.

Aber bei dem von dir verlinkten kann man das nicht erkennen, ob es am Anfang oder am Ende aufgeteilt wird. Bei Jans Vorschlag schon.
Hidama
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Nov 2014, 15:27
Ok, danke sehr.

Da ich gesehen habe, dass es auf thomann um einiges günstiger ist im Gegensatz zu Amazon kaufe ich dort.
Und da ich dafür noch zwei Wochen warten muss (die habens nicht vorrätig :O),
Wie schauts mit dem Bass von den BX5 aus? Mir ist klar, dass ich keinen Subwoofer erwarten kann, aber trotzdem wäre mir Bass bei den Genres wichtig.
Donsiox
Moderator
#24 erstellt: 23. Nov 2014, 15:52
Noch was zu den Kabeln:

Die pro snake / cordial sind haptisch und optisch einfach eine Klasse besser.
Das Kabel ist dicker/robuster und die Stecker stabiler.
Ihren Dienst verrichten aber alle
Hidama
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Nov 2014, 21:59
Ja, ich nochmal.
Nehmen wir mal an, dass ich gerade erfahren hab, dass ich auch als Teilzeitler Weihnachtsgeld bekomme.
Wenn ich mein Budget jetzt auf 250€, was wäre da denn schönes drin?
Und ja die BX8 habe ich schon gesehn.
Hidama
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Nov 2014, 15:56
Nothing?
Donsiox
Moderator
#27 erstellt: 29. Nov 2014, 17:31
Dann nehmen wir das mal an

Was wäre, wenn sich der Teilzeitarbeitnehmer noch einen Ruck gibt und sich die Jbl Lsr 305 anschaut ;)?
Hidama
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Nov 2014, 23:58
Ohh die haben schöne Bewertungen.
Können die denn mit 5" auch so tief spielen wie die BX mit 8" ?
Vorteil wärehalt, dass sie besser auf meinen Tisch passen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 30. Nov 2014, 00:20
die spielen tief genug, alles andere ist eh auf dem tisch problematisch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für den Schreibtisch
RichardF. am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  12 Beiträge
Aktivmonitore für PC-Schreibtisch
crazy_racoon am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  12 Beiträge
Kompakte für den Schreibtisch
GartenInc am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  17 Beiträge
Regallautsprecher für den Schreibtisch
IkebanaSavior am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  3 Beiträge
LS + Verstärker für Schreibtisch ~ 500?
NereosRed am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  8 Beiträge
Kompakt(!)-LS für Schreibtisch an AVR (bis 250Euro)
Dirk_He am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 17.03.2016  –  7 Beiträge
Boxenpaar für meinen Schreibtisch 300?
Trava am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  4 Beiträge
Zwei Lautsprecher für meinen Schreibtisch
Christian00 am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  8 Beiträge
Kompakt-LS für Schreibtisch bis 250,-
666company am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  25 Beiträge
Kleine LS um 200 Euro für Schreibtisch?
RobN am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Edifier
  • Magnat
  • M-Audio
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.284