Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher Kaufberatung zu Marantz PM 6005

+A -A
Autor
Beitrag
Cruisenstern62919
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2015, 15:35
Servus miteinander,
ich bin Hifi-Einsteiger. Ich suche seit einigen Monaten nach ner guten Stereoanlage mit Lautsprechern mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mein Budget beträgt zwischen 2000-2500Euronen.
Bei dem Verstärker hab ich mich für den Marantz PM6005 zusammen mit dem Player CD 6005 entschieden, aber bei den Lautsprechern bin ich mir noch unsicher, bitte um ein paar Ratschläge bzw konkrete Vorschläge für meinen Verstärker.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? ----- Für die Lautsprechern bleiben noch bis zu 1500 Euro das Paar

-Wie groß ist der Raum? ----- 30m2, es ist eine Wohnküche.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

DSC_0724 DSC_0690 DSC_0688


Die Lautsprecher sollen, einmal in die rechte Ecke neben den Schrank und die andere Irgendwo Zwischen der Ecke links neben dem Tisch und Anfang Wohnzimmerwand/Hängeschrank.
Fußboden ist Venyl, liks neben dem Tisch aus glas, ist eine Komplette Wand aus Fenstern, falls das wichtig ist..

Christbaum bitte wegdenken

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Höchstens 30,5cm breit der Rest ist egal.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein.

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Marantz PM6005

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

Hauptsächlich Rock und Pop, aber Klassik hör ich auch relativ oft.

-Wie laut soll es werden?

Muss nicht zuuu Laut werden.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

keine Ahnung.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Neutralität im Bezug auf die Breite der Musikrichtungen? ja

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Bisher hab ich nur die alten Heco Boxen gehört, bestimmt 15 Jahre alt, keine Ahnung was für ein Model, die haben mir ganz gut gefallen, sonst hab ich zu wenig Ahnung um jetzt mit Hifi Vokabular um mich zu schmeißen.
Im Laden habe ich einige Hecoboxen angehört (Celan GT 902, Aleva 400 und Music Color 200), wobei mir die Celan am besten und kräftigsten erschien. Sonst hab ich keine gehört. Bei der Internetsuche kam ich noch auf die Polk Rti A9 und Canton Ergo 690 DC, beide liegen in meinem Budget und ich überlege ob ich sie bestellen soll und mal ne Zeit lang Probe hören soll. Hat jmd Erfahrungen mit den beiden gemacht?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Füssen + 200km
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 03. Jan 2015, 17:32
Hallo Cruisenstern,

Bei 1.500€ könntest du dir auch mal die KEF Q oder R Serie anschauen.

Was aber noch sehr wichtig ist und was du vermutlich unterschätzt ist, dass ein Lautsprecher, auch wenn er physikalisch irgendwo hingestellt werden kann, dort akustisch absolut nicht gut aufgehoben ist.
Infos dazu findest du unter audiophysik.de .

Gruß
Jan
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Jan 2015, 17:43

Cruisenstern62919 (Beitrag #1) schrieb:

Die Lautsprecher sollen, einmal in die rechte Ecke neben den Schrank und die andere Irgendwo Zwischen der Ecke links neben dem Tisch und Anfang Wohnzimmerwand/Hängeschrank.


ob sich dafür lohnt viel geld auszugeben? leider kann ich dir keine altwernative bei den raumbedingungen vorschlagen.
wie schon von Donsiox erwähnt, einfach irgendwo hinstellen ist nicht, schon gar nicht kräftig spielende boxen.
probiere es aus ob es dir zusagt.
Cruisenstern62919
Neuling
#4 erstellt: 03. Jan 2015, 17:44
Danke für die schnelle Antwort.
Die beiden Lautsprecher hab ich schon begutachtet, hab sie dann wieder verworfen weil die Breite von dem Sockel nicht in das rechte Eck passt
Meinst du mit deinem Rat, dass es grundsätzlich besser ist Lautsprecher freier im Raum / weg von der Wand aufzustellen? So viel Platz hab ich leider nicht die Boxen mitten in den Raum zu stellen :/
Cruisenstern62919
Neuling
#5 erstellt: 03. Jan 2015, 17:46
Gibt es in meinem Raum keine akzeptable Aufstellmöglichkeit für gute Boxen in der Preisklasse?
O.Stier
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2015, 17:49
Moin,

ich hatte, bis vor einem Jahr, die Monitor Audio Silver RX6 mit einem PM6004 in Betrieb.
Danach bin ich auf die GX100 umgestiegen, aber die waren mir zu steril und charakterlos,
was nun nicht heißen soll, dass sie keinen sauberen Klang hatten!
Im nachhinein hätte ich die Silver RX behalten sollen.
Ich höre sehr viel unterschiedliche Musik. Und Klassik ging genau so gut, wie Hardrock/Metal.
Mein Zimmer hat 18qm und die RX6 konnten ohne Mühe eine beachtliche Lautstärke erreichen.

Sollte es dennoch größer/lauter sein, kann man die Silver RX8 nehmen, aber das muss gar
nicht sein.
Wenn du die Möglichkeit hast, die irgendwo zur Probe zu hören, wäre das auf jeden Fall meine
Empfehlung.

Gruß, Olli
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 03. Jan 2015, 17:51
Du hast den Platz, du willst ihn dir nur nicht nehmen

Direkt in die Ecken geht es auf jeden Fall nicht.

Der rechte Lautsprecher (z.B. KEF R300) könnte etwa 20cm weiter hinten und 10cm weiter rechts als der Weihnachtsbaumständer stehen.
Der andere dann etwas vor dem linken Hängeschrank.
Cruisenstern62919
Neuling
#8 erstellt: 03. Jan 2015, 18:10
Die Monitor Boxen wirken beide vielversprechend. Ich werde sie mal probehören, danke

Des mit dem Platz...jaaa hast ja Recht, dein Aufstellvorschlag kann ich denke ich noch verkraften

Aber die Boxen die du vorschlägst sind Regalboxen oder? Ich hätte schon gern Standlautsprecher, finde ich optisch einfach mächtiger und schöner.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2015, 18:18
Moin,

ich empfehle ja seeehr gerne Standlautsprecher wie viele hier wissen,

ein Tip für dein Vorhaben, bestell dir zum Vergleich zu, egal für welchen Standlautsprecher du dich entscheidest,
einfach mal das hier parallel dazu und positioniere die Kleinen nach Stereodreieck:

http://www.hifi-foru...d=62696&postID=16#16
Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 03. Jan 2015, 18:19
Regallautsprecher verkraften geringere Wandabstände oft besser als Standlautsprecher.
Ein kleineres Modell an Standlautsprechern würde aber, so meine ich, gehen.

Für die Standlautsprecher der R Serie hast du dich aber wohl beim CD-Player zu sehr finanziell verausgabt
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Jan 2015, 18:22
wenn du nach optik kaufst und nicht nach endergebnis dann suche die, die dir gefallen und fertig.
bitte nicht falsch verstehen, das hat mit gutem klang jedoch nicht viel zu tun, boxen müssen zum raum und aufstellung passen damit sie so gut wie möglich klingen. die optik ist für viele auch wichtig aber ich habe den eindruck, du hast den link zu aufstellung nicht ernst genommen, wenn es dann dröhnt wirst du es vielleicht nachlesen.
wenn boxen sich den möbeln anpasen müssen ist es meistens schwierig guten klang zu erreichen.
Cruisenstern62919
Neuling
#12 erstellt: 03. Jan 2015, 18:25
JBL..hmm..350 euro das Paar könnte ich ausprobieren. Da gibt es nur noch einen weiteren Faktor den ihr nicht im Fragebogen habt ---> die in der Wohnung lebende Frau die hat was dagegen wenn im Raum irgendwelche Ständer mit Boxen die nicht ganz optisch auf dem aktuellen stand sind.
Ich weiß eigentlich sollte Qualität, sinnvolle Aufstellung und Klang im Vordergrund stehen, aber ich muss da leider Kompromisse eingehen
Cruisenstern62919
Neuling
#13 erstellt: 03. Jan 2015, 18:27
Ich habe es gelesen, nicht falsch verstehen, ich hab ja von vornherein gesagt ich hab keine Ahnung von der Materie, deswegen freut es mich, dass solche Beiträge kommen. Ich dachte, dass es vilt einen Kompromiss gibt..
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Jan 2015, 18:27
und bist du mit den möbeln einverstanden?
Cruisenstern62919
Neuling
#15 erstellt: 03. Jan 2015, 18:28
Ja bis auf den Tisch bin ich mit den Möbeln einverstanden
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Jan 2015, 18:29

Cruisenstern62919 (Beitrag #13) schrieb:
Ich habe es gelesen, nicht falsch verstehen, ich hab ja von vornherein gesagt ich hab keine Ahnung von der Materie, deswegen freut es mich, dass solche Beiträge kommen. Ich dachte, dass es vilt einen Kompromiss gibt..


ein kompromiss sind aber standlautsprecher bestimmt nicht, wenn du die möbel nicht verstellen kannst.
Cruisenstern62919
Neuling
#17 erstellt: 03. Jan 2015, 18:33
Nur nochmal für extra blöde wie mich: Sollte ich Standlautsprecher kaufen, würde ich Geld verschwenden und mich über den Klang beklagen, da ich meine Wohnzimmerwand die fest an der Wand verbaut ist nicht verschieben kann und nun mal die Wohnung so ist wie sie ist und die Lautsprecher nicht so aufstellen kann wie sie aufgestellt werden sollten? Deswegen sollte ich zu Regallautsprechern greifen und diese auf Ständer Aufbauen und nach Stereodreieck?
ATC
Inventar
#18 erstellt: 03. Jan 2015, 18:37
Teste das Ganze doch aus,

dann erfährst du mit was du besser leben könntest.

Wie gesagt, ich als Standlautsprecher Fan würde hier mal das Elac MicroMagic Set zum Vergleich nehmen,
denn Kompakte ohne Sub, ich hellsehe mal, reichen dir im Bass nicht aus,
ja das ist eine Vermutung von mir
Cruisenstern62919
Neuling
#19 erstellt: 03. Jan 2015, 18:42
Die sagen mir auch optisch zu danke
Hilft nix, muss ich alles probehören und aufstellen..Aber wenn ich schon so viel Geld ausgeb für nen Einstieg, dann solls zumindest nicht ganz verkehrt sein
Mit der Verstärker/Player-Kombi hab ich aber nicht großartig was falsch gemacht oder?
ATC
Inventar
#20 erstellt: 03. Jan 2015, 18:46
passt schon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufberatung marantz pm 7200
buffo am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  12 Beiträge
Marantz PM 7004 oder PM 6005
Bcingilli am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  14 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher an Marantz PM 7001 KI
jomolo am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  12 Beiträge
Lautsprecher zu Marantz PM 15 ?
votec1 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  8 Beiträge
Marantz PM 6005 vs Cambridge 550
Froschauge45 am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  13 Beiträge
Marantz PM 6004 passende Lautsprecher
Blueberlin am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Marantz PM 4001
hifi_forum_arp am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  28 Beiträge
welche Lautsprecher zu einem Marantz pm-7000
Type02 am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  5 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher max. 200 Euro für Marantz PM-7000 Verstärker
SignoreAceto am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  12 Beiträge
Marantz PM 8003
Buddelbaby am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Heco
  • Marantz
  • Canton
  • Polk Audio
  • KEF
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.029