Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Monitor Audio BX1/2

+A -A
Autor
Beitrag
Pyrmon
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Feb 2015, 23:26
Hallo,

ich habe gestern im Hifi Fachhandel die Monitor Audio BX1 probehören dürfen und die habens mir echt angetan. Eigentlich bin ich ein Kopfhörer Freund (weswegen ich eigentlich auch in dem Laden war), doch ist der Sound von den Boxen nicht zu verachten.
Bei der Recherche bin ich auf die BX2 gestoßen und bin mir daher noch unschlüssig, welche der Boxen es letztendlich wird.

Mein großes Problem ist nun einen "passenden" Verstärker/ Receiver zu finden. In dem Laden hat er mir als günstige Einstiegsoption den Yamaha R-S500 empfohlen, doch gibt es natürlich noch einen Haufen andere Verstärker und nach einiger Suche im Internet habe ich nun auch den Marantz PM5003/PM6003 mit auf die Liste potenzieller Verstärker gesetzt.

Ich werde hauptsächlich vom PC hören (eines schönen Tages wirds dann auch nen ordentlichen DAC geben), doch muss ich sagen, dass Radio mir schon wichtig ist und es schöner wäre einen Tuner direkt im Verstärker eingebaut zu haben (jedoch kein Muss).

Und damit auch eine Frage formuliert wurde: Welcher Verstärker passt gut zu den MAudio BX Boxen und hat dazu einen Preis unter 200€? (gerne auch gängige Gebrauchtmodelle)

Gruß
Pyrmon
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2015, 09:19
Die Monitor Audio BX sind 8-Ohm-Lautsprecher mit einem ordentlichen Wirkungsgrad. Die sollte jeder handelsübliche Verstärker gut antreiben können.

Ich würde direkt einen mit digitalen Anschlüssen nehmen,dann musst du dir keinen separaten DAC kaufen.

Ein Onkyo TX-8020 hat glaube ich alles, was du brauchst, und ist als Auslaufmodell auch gerade schon ab 170 € zu bekommen.
Pyrmon
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Feb 2015, 02:17
Danke für deine Empfehlung. Der nette hier im Fachhandel meinte, dass die Verstärker mit optischen Eingängen in diesem Preissegment schlechter wären, als die mit rein analogen Anschlüssen und ich rechnerisch würde es sich mehr lohnen einen DAC zu kaufen, als in die Preisklasse von Verstärker zu gehen, in der gute verbaut werden.

Heute habe ich zumindest schon mal den ersten Schritt gemacht und mir die Boxen gekauft, ok nicht genau die, sondern die B2 (130€ statt 330€ ist mal eine Ansage, zumindest meiner Meinung nach)


[Beitrag von Pyrmon am 09. Feb 2015, 02:20 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2015, 06:24
Ich frage mich in solchen Fällen immer, ob die Verkäufer so etwas selber wirklich glauben oder einen knallhart anlügen.

Klangunterschiede zwischen DACs sind praktisch nicht vorhanden, und falls doch (das Thema ist umstritten), dann so gering, dass du dir darüber keine Gedanken machen musst. Schon ob du den Kopf 10 cm nach rechts oder links bewegst, macht mehr aus. In Blindtests sind regelmäßig keine Unterschiede erkennbar gewesen.

Du kannst sorgenfrei ein Gerät mit eingebautem DAC kaufen.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2015, 08:10
Ich gehe von Anlügen aus, um unnützen überteuerten Mist gegen die Kohle des technisch unbedarften uniformierten und von der Schurbelpresse sturmreif geschwurbelten Kunden einzutauschen. Gold gegen Glasperlen oder gegen Ablassbriefe gab es ja schon mal.
Pyrmon
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Feb 2015, 10:16
Genau deshalb bin ich auch noch in diesem Forum unterwegs, da eine zweite Meinung in der heutigen Welt ja anscheinend Pflicht ist. (Auch bei letztendlich so unwichtigen Dingen wie Unterhaltungselektronik) Leider konnte ich das nicht erkennen, denn wie du schon gesagt hast bin ich im Hifi Bereich ziemlich unbedarft.
Ich muss aber sagen, dass der DAC einen gewissen Effekt hatte, aber halt im Direktvergleich mit den onBoard Klinkenausgang eines Macbooks. Stutzig hätte mich aber machen sollen, dass nur dieser eine DAC (NAD) für 500€ vorgeführt wurde, nachdem ich keinen Unterschied zwischen onBoard Ausgang und einem über den onBoard Ausgang angeschlossenen Kopfhörerverstarker erhören konnte.

Habt ihr noch Empfehlungen, falls ich mein Budget um weitere 50€ kürze?
Blakk
Stammgast
#7 erstellt: 09. Feb 2015, 10:33
Wenn du keinen Unterscheid hast hören können, dann machen 500,- Euro auch keinen Sinn. Bleib lieber bei deiner Anfangsliste mit den Receivern. Nimm den, der dir optisch am besten gefällt, ein gutes Empfängerteil hat, ordentlich verarbeitet ist und der genug Anschlussmöglichkeiten hat. Mit dem Yamaha z.B. bist du auf der sicheren Seite. Auch der hier bereits empfohlene Onkyo taugt.


[Beitrag von Blakk am 09. Feb 2015, 10:36 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2015, 11:50

Pyrmon (Beitrag #6) schrieb:
Habt Ihr noch Empfehlungen, falls ich mein Budget um weitere 50€ kürze?

Noch weniger als 170 €?

Du kannst natürlich auch den hier kaufen: http://mobil.idealo....-silber-s-m-s-l.html und mit dem hier verbinden: http://mobil.idealo....2483_-d03k-fiio.html

Klanglich wirst du da kaum einen Unterschied haben, aber Qualität und Bedienbarkeit sollten dir den Aufpreis wert sein.
Pyrmon
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Feb 2015, 12:05
Oh entschuldige, ich meinte eigentlich erhöhen!
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 09. Feb 2015, 13:19

Pyrmon (Beitrag #1) schrieb:
ich habe gestern im Hifi Fachhandel die Monitor Audio BX1 probehören dürfen und die habens mir echt angetan. ... Bei der Recherche bin ich auf die BX2 gestoßen und bin mir daher noch unschlüssig, welche der Boxen es letztendlich wird. Mein großes Problem ist nun einen "passenden" Verstärker/ Receiver zu finden.


Hallo Pyrmon,

ich habe u.a. die Monitor Audio BX 2 und halte den S.M.S.L. SA-50

http://www.amazon.de/dp/B00GEU6D8S?psc=1

für eine richtig gute Einstiegsoption. Nachteil: Hat nur einen Eingang und kein Radioteil. Klanglich stellt diese Kombination m.E. auch im Vergleich zu teureren und ebenfalls nicht unsinnig zusammengestellten Kombinationen eine echte Herausforderung dar.


Pyrmon schrieb:
Der nette hier im Fachhandel meinte, dass die Verstärker mit optischen Eingängen in diesem Preissegment schlechter wären, als die mit rein analogen Anschlüssen


Einen Teil dieser Aussage kann ich aufgrund eigener Erfahrungen nachvollziehen. Ich habe bei Onkyo A-5VL, Teac A-H 01 und Denon DRA-F 109 den Eindruck gewonnen, dass diese Geräte von einem guten CD-Player/D-/A-Wandler (Creek Destiny 2/PS Audio DL-III) analog zugespielt besser klingen können, als über die eigenen Digitaleingänge. Das heißt aber nicht, dass diese Geräte ihr Geld nicht wert wären. Die digitalen Eingänge sind dann halt ein hilfreiches Feature, z.B. für ein TV-Gerät.


Pyrmon schrieb:
rechnerisch würde es sich mehr lohnen einen DAC zu kaufen, als in die Preisklasse von Verstärker zu gehen, in der gute verbaut werden.


Dabei käme es mir auf die konkreten Produkte in der jeweiligen Kombination mit den Boxen an. Ich war bei dem Beratungsgespräch nicht dabei und weiß daher nicht, was auf welche Frage gesagt und danach verstanden wurde. Als Pauschalaussage könnte ich mich dem nicht anschließen.


Pyrmon schrieb:
Habt ihr noch Empfehlungen, ...


Ich würde die Monitor Audio BX-2, den S.M.S.L. SA-50 und das Audio-Interface Tascam US-122 Mk II

http://www.conrad.de...-USB-Audio-Interface

zusammen stellen. Diese Kombination hatte ich am Wochenende hier laufen und war sehr überrascht. Radio? Internet!

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 09. Feb 2015, 13:28 bearbeitet]
Pyrmon
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Feb 2015, 17:26
Danke für eure Hilfe! Morgen sollten die Boxen ankommen und dann werde ich mir den SA-50 mal anhören.
Ansonsten hat natürlich Dadof3 auch recht, dass ein Receiver natürlich bedinungsfreundlicher ist und deshalb werde ich mir nochmal gut überlegen, welches nun die Beste Option für mich ist.

Das Audio Interface nutzt du als externen DAC und zur Vervielfältigung der Anschlussmöglichkeiten? Über so ein Gerät hatte ich bisher gar nicht nachgedacht.
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 10. Feb 2015, 18:17

Pyrmon (Beitrag #11) schrieb:
Das Audio Interface nutzt du als externen DAC und zur Vervielfältigung der Anschlussmöglichkeiten? Über so ein Gerät hatte ich bisher gar nicht nachgedacht.


Ich benutze Tascam US-144 und US-144 Mk II (bgl. US 122 Mk II, nur mit Digitalein-/ausgängen) zum einen als D-/A-Wandler für mein Netbook. Das gefällt mir klanglich ziemlich gut. Zum anderen benutze ich es zum Digitalisieren meiner LPs. Auch der eingebaute Kopfhörerverstärker klingt sehr gut.
Pyrmon
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Feb 2015, 18:30
Wie ist das mit dem mehrfach im Internet beschriebenen Treiberproblem unter Windows 7? Zu meinem Windows 7 Rechner betreibe ich auch noch ein MacBook, hast du zufällig Erfahrungen wie sich das Gerät unter MacOS verhält?
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 10. Feb 2015, 18:36

Pyrmon (Beitrag #13) schrieb:
Windows 7


Kein Problem. Mein Toshiba Netbook läuft über Win 7. Beim US-144 fällt manchmal der Digitalausgang aus. Beim 144 Mk II nicht. Beim US 122 Mk II kein Thema, es hat keinen Digitalausgang.


Pyrmon (Beitrag #13) schrieb:
MacBook


Kein Problem.


[Beitrag von CarstenO am 10. Feb 2015, 18:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Monitor Audio BX2
-daniel- am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  3 Beiträge
Verstärker für MONITOR AUDIO S1 ??
szczur am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  62 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RS8
stepsl am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  23 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RS8
nickname12 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  9 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RX8
heu-beats am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  3 Beiträge
Vollverstärker für Monitor Audio!
kingickongic am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  38 Beiträge
Monitor Audio RS8 oder RX6 ?
Pilot74 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
verstärker zu monitor audio s8
livE am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  10 Beiträge
Verstärker/Endstufe für Monitor Audio Silver i
rawdlite am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  11 Beiträge
Neuer Verstärker für Monitor Audio B2?
Chiwawa2005 am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Creek
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied/MG/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.760