Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Verstärker für MONITOR AUDIO S1 ??

+A -A
Autor
Beitrag
szczur
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Apr 2005, 11:47
Hallo,

wie es schon im Titel steht such ein Amp für die Monitor Audio S1.

Also die Cambridge 340 A und 540A sollen ganz gut mit den M.A S1 spielen können, aber da gibt ja bestimmt auch von ROTEL MARANTZ und NAD ein paar feine AMPS (damit ich mal a paar alternativen habe).

Können ruhig Ausstellungsstücke oder Vorführer sein...auch sehr pfelglich behandelte gebrauchte....

Preisklasse : wie der AZUR 340A und 540A (der als Ausstellungsstück)
Zimmer: 17qm
Hörentfernung: ca. 2 meter

[Für die AZUR 540A hab ich schon ein Angebot (350€) Ausstellungsstück]
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2005, 12:08
Grüß Dich!

Für das Geld solltest Du ohne Probleme auch einen NAD 320 BEE bekommen...
Dualese
Inventar
#3 erstellt: 26. Apr 2005, 12:58
Hallo szczur !

Manchmal kann auch "offene" konstruktive Kritik ein guter Rat sein... probier´n wir´s halt mal !

Seit Januar hast Du nun in 3 verschiedenen von Dir nacheinander eröffneten Threads wegen der Regallautsprecher-Geschichte "rumgehampelt" und Dich dabei m.E. mehr als "Beratungs- & Lernresistent" erwiesen

Statt Ratschläge besonders geduldiger Kollegen anzunehmen, bist Du immer wieder mit neuen Fragen aufgetaucht und hast dabei letztendlich sogar nach so banalen Dingen wie den üblichen Marktpreisen gefragt... kann doch jeder selbst rausgooglen der auf die Tastatur einhacken kann, oder

Irgendwie scheinst Du der Meinung zu sein, hier im FORUM wären schon genug Leute die Dir die notwendige Mühe Dich "kundig" zu machen UND... die folgenden Entscheidungen am besten auch noch abnehmen könnten

Ich kann da die Geduld solcher Hobby-Freunde wie klingtgut & leisehörer nur bewundern, wundere mich aber ebenso, daß keinen von denen Dein ausgeprägter "Beratungs-Tourismus" stört !?

Am letzten Thread war ich auch kurz beteiligt, habe mich dann aber ausgeklinkt als ich merkte was los ist, DENN... wenn man Dir ein Produkt "X" empfiehlt, antwortest Du mit der Frage ob "Y" denn auch gut ist

WIE... hast Du Dich dennn nun entschieden ???
ETWA... wirklich die Monitor Audio S1 gekauft ???
ODER... stehen die nur weiter ganz oben auf der Liste ???

Und jetzt... fängst Du wahrscheinlich mit demselben "Gehampel" bezüglich eines passenden Verstärkers wieder an... ZITAT : [Für die AZUR 540A hab ich schon ein Angebot (350€) Ausstellungsstück]... den wird der Verkäufer wohl beruhigt anders verkaufen können

Nix für ungut szczur...
aber ein hilfreiches FORUM sollte niemand zu ´ner Art Selbstbedienungs-Auskunftei degradieren, in der Man(n) sich sogar dann zu Wort meldet, wenn die Klorolle leer ist und ausgewechselt werden muß... ... denk´ mal drüber nach !?

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Apr 2005, 13:03
Hallo Dualese...sollten wir doch noch auf das sprichwörtliche "gemeinsame Brett" kommen...

Grüsse vom Bottroper
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 26. Apr 2005, 13:12

Dualese schrieb:
Hallo szczur !
Ich kann da die Geduld solcher Hobby-Freunde wie klingtgut & leisehörer nur bewundern, wundere mich aber ebenso, daß keinen von denen Dein ausgeprägter "Beratungs-Tourismus" stört !?

WIE... hast Du Dich dennn nun entschieden ???
ETWA... wirklich die Monitor Audio S1 gekauft ???
ODER... stehen die nur weiter ganz oben auf der Liste ???

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


Hallo Dualese,

auch wenn Du Dich nun wunderst,jetzt muss ich Dave in Schutz nehmen.Ich tausche seit ein paar Tagen mit ihm PM's aus und ich denke den Rest kannst Du Dir denken.


Viele Grüsse

Volker
Dualese
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2005, 13:23
Hallo "Bottroper" !

Sind wir (wahrscheinlich) sowieso

Mir ist übrigens mittlerweile beim Mitlesen hier & dort klar geworden worüber ich "damals" gestolpert bin, ist aber weder ein Thema hier für´s FORUM noch m.E. schriftlich abzuklären !?

Wer weiß... vielleicht klingelt mal an einem der beiden Enden das Telefon, oder jemand verirrt sich bei der frühsommerlichen Ausfahrt mit seinem wohlbehüteten "Donnervogel" zum Spargel-Essen an den Niederrhein
Wie trällerte doch weiland Katja Ebstein : Wunder gibt es immer wieder...

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


[Beitrag von Dualese am 26. Apr 2005, 13:38 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2005, 13:35
Hallo "klingtgut" Volker,

KLARO... musst Du ihn in Schutz nehmen... würde auf meine Kunden auch nix kommen lassen

Das heißt aber noch lange nicht, daß Man(n) (wie z.B. Ich) sein Verhalten FORUMS-mäßig gesehen tolerieren oder gar für richtig befinden muß !

Es bedeutet nur, daß Du mit Deinem vehementen Einsatz im Endeffekt einen (sehr kleinen) geschäftlichen Erfolg verbuchen kannst.

Ich kann Dir nur wünschen, daß Du Dir nicht mit jedem Deiner potentiellen Kunden solche Mühe geben und derartige "Zitterpartien" durchleben mußt

Und dem guten "szczur" kann ich nur wünschen, daß Er aus Deiner ausgeprägten und uneigennützigen Hilfsbereitschft keine falschen Folgerungen für´s weitere Leben zieht !

MEINE KRITIK... lasse ich hiermit weiterhin voll bestehen

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
szczur
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Apr 2005, 13:36
die sind halt beide etwas VERSTÄNDNISSVOLLER als du.... DUALESE!!!!Das ganze könntest du auch über Pm machen und nicht meinen Thread zuspamen........
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 26. Apr 2005, 13:42

Dualese schrieb:
Hallo "klingtgut" Volker,

KLARO... musst Du ihn in Schutz nehmen... würde auf meine Kunden auch nix kommen lassen

Das heißt aber noch lange nicht, daß Man(n) (wie z.B. Ich) sein Verhalten FORUMS-mäßig gesehen tolerieren oder gar für richtig befinden muß !

Es bedeutet nur, daß Du mit Deinem vehementen Einsatz im Endeffekt einen (sehr kleinen) geschäftlichen Erfolg verbuchen kannst.

Ich kann Dir nur wünschen, daß Du Dir nicht mit jedem Deiner potentiellen Kunden solche Mühe geben und derartige "Zitterpartien" durchleben mußt

Und dem guten "szczur" kann ich nur wünschen, daß Er aus Deiner ausgeprägten und uneigennützigen Hilfsbereitschft keine falschen Folgerungen für´s weitere Leben zieht !

MEINE KRITIK... lasse ich hiermit weiterhin voll bestehen

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


Hallo Dualese,

das ganze sehe ich etwas anders und Zitterpartien musste ich hier schon gar nicht durchstehen.

Dave hatte ein anliegen dabei wurde ihm geholfen,mehr nicht.

Viele Grüsse

Volker
Dualese
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2005, 14:24
Hallo szczur !

Wer öffentlich was "verzapft" muß auch mit entsprechender öffentlicher Kritik leben können... DAS... nennt Man(n) FORUM

Und abgesehen davon daß dies nicht Dein Thread ist, hat meine Meinung absolut nichts mit "zuspamen" als böswillige Störungsmaßnahme zu tun !

Da Du außer diesem Vorwurf ja ansonsten nichts konstruktives zu sagen hast, wäre alles weitere von meiner Seite wohl vergebene "Liebesmüh´"... hast ja außerdem auch professionell helfende Hände gefunden.

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
SpeakerFrank
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Apr 2005, 14:35
Tach auch, ist zwar nicht mein Thread,aber ich habe einen Nick gesehen bei dem mir die Nackenhaare hochgehen. Dualese,lass doch endlich deinen mahnenden,moralischen Zeigefinger unten. Das ist auch nicht Dein Thread und ausser
Geschwafel ist leider nix zu lesen!!!

Nix für ungut,ist nur spass

Wenn Du Threads suchst an denen Du zumindest von der thematischen Grundlage nix zu bemängeln hast,dann starte selber welche!! Ich werde auch garntiert nicht einen Buchstaben dort verschwenden!!
Kein Spass!!!

SpeakerFrank


[Beitrag von SpeakerFrank am 26. Apr 2005, 14:39 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 26. Apr 2005, 14:39
So Jungs, jetzt beruhigen wir uns alle wieder und kommen auf die sachlich/technische Ebene runter.

Wer mitmachen will, bleibt hier.

Die anderen spielen woanders weiter.

</MOD>

Gruss
Jochen
EWU
Inventar
#17 erstellt: 26. Apr 2005, 17:57
ab jetzt gilt wieder die Anfangsfrage:

Verstärker für MONITOR AUDIO S1 ??

Wer auf diese eine Antwort hat, möge sie bitte kundtun, die Anderen werden schweigen! OK?

Gruß Uwe
Leisehöhrer
Inventar
#18 erstellt: 26. Apr 2005, 20:32
Hi,

vieleicht währe es besser zu fragen welche modernen ! Verstärker nicht zur Monitore Audio passen ?

Gruss
Nick
szczur
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Apr 2005, 06:51
wie sieht´s mit dem hier aus Marantz PM 4000?Der liegt ja Preislich beim AZUR 340A.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Apr 2005, 10:34
hübsches gerät, ich möchte mir keine feinde machen, aber es gibt mit dem gerät etwas weniger technische problemchen als mit den cambridges...
klingtgut
Inventar
#21 erstellt: 27. Apr 2005, 10:59

MusikGurke schrieb:
hübsches gerät, ich möchte mir keine feinde machen, aber es gibt mit dem gerät etwas weniger technische problemchen als mit den cambridges...


Hallo,

ich frage mich doch ernsthaft wie Du das als Aussenstehender beurteilen kannst ?!Anhand der Beiträge in den Foren ? Oder hast Du Einblick in die Statistiken der beiden Hersteller ?

Viele Grüsse

Volker
onload
Stammgast
#22 erstellt: 27. Apr 2005, 11:10
Ich weiß auch nicht, was "die" immer mit der Qualität von Cambridge haben. Es geht immer etwas daneben und wenn ein Geräte defekt ist und wird repariert und läuft danach wieder ewiglich gut, dann ist das auch ok.

Gerade weil man bei Camridge Audio auch 3 Jahre Garantie hat. Was kaputt gehen kann, wird in den 3 Jahren schon kaputt gehen und wird ersetzt.

Die Preis/Leistung stimmt auf jeden Fall.

Onload
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Apr 2005, 11:16
einige "randbemerkungen" einiger händler und reparurbetriebe die ich besuchen durfte, dazu einige threads hier im forum.

die kaputten marantz geräte, von denen ich bisher gehöhrt habe, waren ebay "schnäppchen"...

da man 2 jahre garantie hat, kann man da aber eigentlich relaxt rangehen. man kanns gerät ja auch mal beim händler probehöhren, um zu schauen ob es funzt...

wollte dir damit nicht auf die füsse treten, die teile klingen gut, und schaun gut aus...
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 27. Apr 2005, 11:17

MusikGurke schrieb:

da man 2 jahre garantie hat, kann man da aber eigentlich relaxt rangehen. man kanns gerät ja auch mal beim händler probehöhren, um zu schauen ob es funzt...


Hallo,

warum kann man bei Marantz mit zwei Jahren Garantie relaxed rangehen und bei Cambridge mit drei Jahren nicht ?

Viele Grüsse

Volker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 27. Apr 2005, 11:23
hab bisher nur von wenigen kaputten marantz geräte gelesen, und von sehr vielen 80er jahre geräte gehöhrt, die noch funktionieren.

bei cambridge hab ich auch von fabrikneuen geräten gehört, die schon problemchen machen.

(ich wollte die cambrigde dinger nicht herabwürdigen, habe auch mit dem gedanken gespielt, mir eins zuzulegen. aber marantz hat aus dem gerade genannten grund gewonnen)
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 27. Apr 2005, 12:29

MusikGurke schrieb:
hab bisher nur von wenigen kaputten marantz geräte gelesen, und von sehr vielen 80er jahre geräte gehöhrt, die noch funktionieren.

bei cambridge hab ich auch von fabrikneuen geräten gehört, die schon problemchen machen.

(ich wollte die cambrigde dinger nicht herabwürdigen, habe auch mit dem gedanken gespielt, mir eins zuzulegen. aber marantz hat aus dem gerade genannten grund gewonnen)


Hallo,

genauso gibt es diverse Cambridge Geräte aus den 90ern die einwandfrei Ihren Dienst tun und von neuen Marantz Geräten die defekt waren habe ich auch schon gehört,aber das kann man wohl leider mehr oder Weniger über jede Firma sagen.

Viele Grüsse

Volker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 27. Apr 2005, 13:28
bei cambrigde höhrt man aber trotz allem häufiger davon... möglich, dass es ein subjektiver eindruck ist. aber verschiedene leute haben ihn hier auch geäußert...


[Beitrag von MusikGurke am 27. Apr 2005, 13:31 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#28 erstellt: 27. Apr 2005, 14:52

MusikGurke schrieb:
bei cambrigde höhrt man aber trotz allem häufiger davon... möglich, dass es ein subjektiver eindruck ist. aber verschiedene leute haben ihn hier auch geäußert...


Hallo,

was unter anderem auch daran liegen kann das Leute wie Du das Thema immer wieder aufgreifen und hochpuschen.

Viele Grüsse

Volker
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 27. Apr 2005, 14:57
@MusikGurke...ich würde jetzt mal gerne folgende Erfahrung in den Raum stellen:

Ich habe auch einige "ältere" Generationen von Marantz besessen udn einige stehen noch heute in meiner "Asservatenkammer"...diese Geräte sind in Punkto Materialeinsatz und Verarbeitung m.E. wirklich für den Lebenseinsatz gebaut worden, gute Behandlung vorausgesetzt, aber das gilt ja für alle Geräte!

In den letzten Jahren hatte ich folgende Erfahrung mit Marantz:

PM8000 Vollverstärker, 2 x Netzteil defekt, 1 x Lautstärkepoti defekt...Garantie!

CD14 CD-Player, 1 x Ein-/Ausschalter defekt, 1 x Display-Totalausfall...Garantie!

DV8300 DVD-Player, spielt vorbildlich und ohne Probleme

SR9300 AV-Receiver, 1 x Display-Totalausfall, 2 x Fernbedienung ohne Funktion, 1 Frontklappe verklemmt!

Wenn ich jetzt mal diese Erfahrungen in eine Statistik mit den bereits geposteten Erfahrunge mit CA einbinde...dann dürfte ich die aktuellen Marantz-Geräte wohl kaum mehr empfehlen, oder???

Ich würde das aber etwas relativiert sehen, denn die Mehrzahl der Marantz-Besitzer hat offensichtlich edrheblich weniger Pech, und ich würde meine Marantz-Geräte sogar durchaus ein weiteres Mal kaufen! Somit ist Dein Eindrich ausschließlich subjektiv, ebenso wie meiner auch, auch die eine oder andere "Randbemerkung" macht eine solche Aussage nicht wirklich repräsentativ angesichts der tatsächlichen Produktionszahlen...dazu mal folgende Geschichte aus dem wahren Leben: Mein Händler hatte mal einen Sonderposten DVD-Player eines namhaften deutschen Herstellers erworben und an die Kundschaft verkauft...was er allerdings nicht wusste: Der Spediteur hatte die Palette wohl nicht nur im Freiluftlager "schockgefrostet" sondern auch anständig vom LKW geschubst...die Kartons waren dank einer sehr guten Folierung unbeschädigt! Resultat: Von 24 Geräten kamen direkt nach dem Verkauf 19 mit defekter Optik zurück...für den jeweiligen Kunden "ab Werk"! Was sollte also die Kundschaft nun subjektiv über dieses High-End-Produkt berichten...

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 27. Apr 2005, 14:58 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 27. Apr 2005, 15:02
gut ich gebe auf.

trotzdem: es scheint mehr probleme mit cambridge zu ge...
Schok~Riegelchen
Stammgast
#31 erstellt: 27. Apr 2005, 16:46
@szczur

lies dir mal den Thread: "Cambridge kaputt" durch. Und dann kannst du ja mal weitersehen, ob du einen cambridge haben willst.


Hoer dir mal einen NAD an, ist meiner meinung nach nicht beim weitem so schoen, aber Klang ist viel besser sowie die Qualitaet!
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 27. Apr 2005, 17:10
Keine Frage...ich hatte an meiner Anlage im Büro, an der ich ehemals die Monitor Audio S2 betrieben habe (siehe Profil) auch den NAD C320BEE gegen meinen heutigen 540A gehört, ebenso den C521 gegen den 540C und ich hatte auch schon einige Male hier im Forum gepostet, daß dieses Gespann an der S2 sehr dynamisch und lebendig zu Werke ging!
Alleine vom spritzigen und impulsiven Spiel her hat mir die NAD-Kombi damals sogar etwas besser gefallen als die CA-Kombination!

Warum also doch die CA's eingezogen sind?

Ich habe bereits zu Hause Anlagen, die sehr ehrlich spielen und auch ein gewisses Maß an Konzentration und Muße erfordern, insbesondere meine beiden "großen" Anlagen wollen wirklich mit Hingabe gehört werden, einfach mal anschalten und so ein wenig mithören ist da einfach zu anstrengend! Desweiteren werden sicher auch die weniger guten Tonkonserven sehr gnadenlos entlarvt!

Ich wollte im Büro eine Anlage, die etwas gnädiger ist und mir das Musikhören etwas unkomplizierter gestaltet! Die CA's klingen sehr plastisch und harmonisch und man kann stundenlang auch einfach mal "nur" Radio im Hintergrund laufen lassen oder auch eine etwas weniger gut aufgenommene Konserve abspielen...es ist für meine Ohren etwas stressfreier als bei den NAD's, was sich aber nicht auf die klanglichen Qualitäten bezieht, deshalb: Selber Vergleichen sollte hier Pflicht sein...wie eigentlich immer!

Grüsse vom Bottroper
Schok~Riegelchen
Stammgast
#33 erstellt: 27. Apr 2005, 17:22
Hallo Take Two22,


ich kann ganz klar nachvollziehen, dass du wegen den Klang zu cambridge gegriffen hast, dass er dir mehr entgegen kam. Da will ich dir auch nichts ausreden, jedoch wuerd nicht mehr zu Cambridge greifen, da die Prodkute qualitaetsmaengel haben.

ich wuerde sie auch nicht kaufen wenn mir der Klnag gefallen haette, da ich der Firma nicht mehr mein Vertrauen schenken kann.
klingtgut
Inventar
#34 erstellt: 27. Apr 2005, 17:28

Schok~Riegelchen schrieb:
Hallo Take Two22,
ich kann ganz klar nachvollziehen, dass du wegen den Klang zu cambridge gegriffen hast, dass er dir mehr entgegen kam. Da will ich dir auch nichts ausreden, jedoch wuerd nicht mehr zu Cambridge greifen, da die Prodkute qualitaetsmaengel haben.
ich wuerde sie auch nicht kaufen wenn mir der Klnag gefallen haette, da ich der Firma nicht mehr mein Vertrauen schenken kann.


Hallo,

es ist wirklich witzig wie hier vier oder fünf Fälle hochgepuscht werden von Leuten die selbst noch keinerlei Erfahrungen mit Cambridge Geräten gesammelt haben sondern nur immer von dritten gehört haben.

Viele Grüsse

Volker
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 27. Apr 2005, 17:32
@Schok~Riegelchen...da sprechen wie sicher eine Sprache, aber da ich wie schon berichtet weder mit vorherigen CA's noch mir diesen Probleme jeglicher Art hatte kann ich zumindest von meiner Seite auch nicht davon abraten!

Andererseits höre ich ja im Schlafzimmer mit einem NAD S300 und somit rennst Du, zumindest was die Qualität angeht, bei NAD offene Türen eine, wobei die Silver-Serie auch optisch ein Leckerbissen ist!

Für den Musikgenuss in aller Ruhe würde ich für mich persönlich auch wieder zu einem NAD tendieren, wenngleich ich dann aber auch höhere Maßstäbe anlegen möchte als beim C320 oder beim 540A, auch wenn das sicher schon sehr gute Amps in der jeweiligen Preisklasse sind...keine Frage!

Grüsse vom Bottroper
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 27. Apr 2005, 17:38
klingtgut: du musst zugeben, ich bin nicht alleine der meinung.

ich bin mir völlig bewusst, dass du gerade eine menge verwünschungen und gelegentlich meinen namen rufst *duck*

falls die optik der ca amps es dir angetan haben, kannst du dir ja auch mal rotel anschauen. der kleinste amp von denen kosten 400 euro uvp (mit feilschen kommst du da drunter).

da (laut klingtgut) 3 jahre garantie auf den cambridge geräten ist, kann man aber eigentlich nichts falsch machen. ein amp der vorsichtig behandelt wird, und in 3 jahren nicht den geist aufgibt, hat gute chancen seinen 10ten geburtstag zu erleben...

ein blick auf marantz lohnt sich trotzdem, obwohl die geräte eher robust als hübsch sind.

weiterer vorteil von marantz: die geräte gibts in schwarz, und sind von der optik her jederzeit mit pioneer, denon, nad,... kombinierbar. bei dem weißen ca oder rotel wirds schwieriger...


[Beitrag von MusikGurke am 27. Apr 2005, 17:45 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#37 erstellt: 27. Apr 2005, 17:49
Die Azur Serie gibts auch in schwarz....
Schok~Riegelchen
Stammgast
#38 erstellt: 27. Apr 2005, 17:50
Hallo,

ok sagen wirs mal so, dass die Paar Faelle etwas hochgepuscht wurden, aber das laute Laufswerkgeraesch ist meiner Meinung nach KEIN Defekt (wenn ich da falsch liegen sollte, dann bitte
korrigieren). Was wuerd denn passieren, wenn ich das geraet oeffne und es ausdaemmen wuerde...haette ich immer noch eine Garantie drauf? Wuerd diese Leistung auf ein Haendler fuer mich machen (klingtgut)? Wuerde er einen Aufpreis nehmen?

Diese Fragen stelle ich nur, da ich anfangs beasichtig habe mir die cambridge als zweit Geraete zu kaufen.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 27. Apr 2005, 17:52

Die Azur Serie gibts auch in schwarz....


verdammt, jetzt muss ich auch noch gegen die realität argumentieren. gibts die wirklich in schwarz?
klingtgut
Inventar
#40 erstellt: 27. Apr 2005, 17:54

MusikGurke schrieb:
klingtgut: du musst zugeben, ich bin nicht alleine der meinung.
ich bin mir völlig bewusst, dass du gerade eine menge verwünschungen und gelegentlich meinen namen rufst *duck*


Hallo,

solange wir noch normal miteinander reden können ist doch alles in Ordnung.Es wäre doch verdammt langweilig wenn wir alle einer Meinung wären,ausserdem bräuchten wir dann dieses Forum nicht und hätten alle die gleiche Anlage.
Ich verstehe nur dieses niedermachen nicht wegen ein paar Ausfällen die bei jeder anderen Firma genauso vorkommen,nur spricht da komischerweise niemand davon.Vielleicht liegt es auch daran das so Typen wie ich hier dauernd Cambridge empfehlen und deswegen die Unzufriedenen immer wieder hochkommen.Ich für meinen Teil kann es jedenfalls nicht oft genug sagen,in den zwei Jahren in denen ich nun Cambridge Azur in meinem Sortiment habe,habe ich genau ein einziges Gerät zur Reparatur eingeschickt.


MusikGurke schrieb:

da (laut klingtgut) 3 jahre garantie auf den cambridge geräten ist, kann man aber eigentlich nichts falsch machen. ein amp der vorsichtig behandelt wird, und in 3 jahren nicht den geist aufgibt, hat gute chancen seinen 10ten geburtstag zu erleben...


nicht laut mir sondern steht eigentlich auf jeder Garantiekarte.


MusikGurke schrieb:
ein blick auf marantz lohnt sich trotzdem, obwohl die geräte eher robust als hübsch sind.
weiterer vorteil von marantz: die geräte gibts in schwarz, und sind von der optik her jederzeit mit pioneer, denon, nad,... kombinierbar. bei dem weißen ca oder rotel wirds schwieriger...


die Cambridge gibt es auch in Schwarz....

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 27. Apr 2005, 17:55 bearbeitet]
Schok~Riegelchen
Stammgast
#41 erstellt: 27. Apr 2005, 17:54
Hallo MusikGurke,


ja die Azur Serie gibt es auch in schwarz!
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 27. Apr 2005, 17:54
@MusikGurke...jau, leider kannst Du Dich da jetzt nicht mehr rauswinden...und die gibt es natürlich sogar in einem sehr schönen Meerwasserblau, deshalb heissen die ja auch "AZUR"...muhahahahaha

Grüsse vom Bottroper und wegen OT:


[Beitrag von TakeTwo22 am 27. Apr 2005, 17:55 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#43 erstellt: 27. Apr 2005, 17:56
Ich hab gerade nochmal nachgesehen... Und natürlich nix gefunden!

Zumindest war mal der Tuner in einer der letzten "Stereo" in schwarzer Ausführung abgebildet!
klingtgut
Inventar
#44 erstellt: 27. Apr 2005, 17:57

LaVeguero schrieb:
Ich hab gerade nochmal nachgesehen... Und natürlich nix gefunden!

Zumindest war mal der Tuner in einer der letzten "Stereo" in schwarzer Ausführung abgebildet! ;)


Hallo,

unter www.cambridgeaudio.com sind alle Geräte in schwarz und silber zu bewundern.

Viele Grüsse

Volker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 27. Apr 2005, 18:14

"...muhahahahaha


verdammt, dass teil gibts wirklich in schwarz. gut, war ein fehlschlag.


Es wäre doch verdammt langweilig wenn wir alle einer Meinung wären,ausserdem bräuchten wir dann dieses Forum nicht und hätten alle die gleiche Anlage.


ja, aber die selbstbeweihräucherung in unserem bw stammtisch ist wirklich sehr angenehm... . da kann man schon auf spannung verzichten


nicht laut mir sondern steht eigentlich auf jeder Garantiekarte.


ich glaub es euch ja. marantz.... *winsel*


[Beitrag von MusikGurke am 27. Apr 2005, 18:15 bearbeitet]
szczur
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Apr 2005, 22:03
Hallo,

habe mich bequemt Monitor Audio eine Frage zu stellen (die gleiche wie in meinem TITEL..."

Antwort:Zitat:"Sehr geehrter Herr .....,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Sehr gute akustische Ergebnisse wurden unsererseits mit Arcam (A80 und A 65) erzielt. In England wird von Seiten der "What Hifi" Tester Cambridge Audio Azur A540/A640 dazu empfohlen. Dieser Empfehlung können wir uns anschliessen. Weitere Alternativen die damit sehr gut harmonieren sind Audio Agile, Naim, Cyrus. Diese Alternativen sind allerdings in Preisbereichen die kein vernünftiges Verhältnis zur S1 darstellen und somit eher was für die Gold Reference 10 aus unserem Hause sind.

Mit musikalischen Grüssen
Monitor Audio (Deutschland) Ltd."

übrigens kam diese email 5 minuten nachdem ich denen meine Frage geschickt habe...desweiteren habe ich von denen eine Telefon Nummer bekommen wo ich jeder Zeit anrufen kann wenn ich fragen habe "...zögern Sie bitte nicht uns anzurufen bzw. eine email zu schreiben wenn Sie fragen an uns haben..." so etwas find ich einfach "geil" und das in unserer "SERVICE-WÜSTE" Deutschland ich "spritz" ab...

die Arcam finde ich nicht für 300€ (eher fürs doppelte)den 540A schon, die NAD sind optisch natürlich der VW Golf unter den Amps jedoch soll unter der "haube" ein VR6 stecken was ich so lesen konnte . Ich möchte jedoch auch alles was in den LS rausholen können....

was zur die Anfälligkeit angeht...hmmmm. ich hab momentan einen HK 620 nix besonderes der Tut seinen Dienst schon seit 6 Jahren ohne einen Zwischenfall eigentlich müßte ich wieder zu einem HK greifen.....jedoch steig ich aus ich bin der Mensch der etwas haben möchte was man nicht unbedingt im MEDIA MARKT bekommt....

ROTEL gefällt mir auch , jedoch hört man da auch von ausfällen.....

Gruss
SZCZUR
klingtgut
Inventar
#47 erstellt: 28. Apr 2005, 04:46

szczur schrieb:
Hallo,

habe mich bequemt Monitor Audio eine Frage zu stellen (die gleiche wie in meinem TITEL..."

Antwort:Zitat:"Sehr geehrter Herr .....,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Sehr gute akustische Ergebnisse wurden unsererseits mit Arcam (A80 und A 65) erzielt. In England wird von Seiten der "What Hifi" Tester Cambridge Audio Azur A540/A640 dazu empfohlen. Dieser Empfehlung können wir uns anschliessen. Weitere Alternativen die damit sehr gut harmonieren sind Audio Agile, Naim, Cyrus. Diese Alternativen sind allerdings in Preisbereichen die kein vernünftiges Verhältnis zur S1 darstellen und somit eher was für die Gold Reference 10 aus unserem Hause sind.

Mit musikalischen Grüssen
Monitor Audio (Deutschland) Ltd."

übrigens kam diese email 5 minuten nachdem ich denen meine Frage geschickt habe...desweiteren habe ich von denen eine Telefon Nummer bekommen wo ich jeder Zeit anrufen kann wenn ich fragen habe "...zögern Sie bitte nicht uns anzurufen bzw. eine email zu schreiben wenn Sie fragen an uns haben..." so etwas find ich einfach "geil" und das in unserer "SERVICE-WÜSTE" Deutschland ich "spritz" ab...

Gruss
SZCZUR


Hallo Dave,

und dieser Service ist bei Monitor Audio normal !

Viele Grüsse

Volker
szczur
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Apr 2005, 09:45
http://cgi.ebay.de/w...item=5770348948&rd=1

also für den Preis scheint das sehr lecker zu sein oder..?
klingtgut
Inventar
#49 erstellt: 28. Apr 2005, 09:49

szczur schrieb:
http://cgi.ebay.de/w...item=5770348948&rd=1

also für den Preis scheint das sehr lecker zu sein oder..?



Hallo Dave,

wenn das alles im Top Zustand istist das für 350.- Euro sicher geschenkt.Allerdings dauert die Auktion noch 8 Tage und ich bin mir ziemlich sicher das der entgültige Preis ein vielfaches von dem Startpreis ist.

Viele Grüsse

Volker
szczur
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 28. Apr 2005, 09:51
*träum* *träum* *träum* ~~~~~*~~*~~*~~~~

denk ich auch .....
szczur
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 28. Apr 2005, 10:19
Wie schlägt sich der ROTEL RA-01 gegen den NAD 320 BEE und den Cambridge AZUR 540A?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#52 erstellt: 28. Apr 2005, 10:31
sehr gut. vermutlich geschmackssache. sieht besser aus als der nad, ähnlich wie der cambridge.

randbemerkung: die entwickeler haben es nicht für nötig befunden, eine fernbedienung beizulegen. die kostet 200 euro extra, und nennt den amp auf ra 02 um.

über die inereien bei dem amp kann man sich allerdings nicht beschweren...
szczur
Ist häufiger hier
#53 erstellt: 28. Apr 2005, 10:37
Feine Sache, schon durchgefallen wobei da gibt´s bestimmt nen Universal Handprügel. Eigentlich gibt es für mich momentan folgend Kandidaten:

- Cambridge 540A (da schocken mich die Beschwerden)
- NAD 320 BEE oder der nächst höhere
- **~Rotel ra-01**~~ (mal sehen)
- Marantz PM-6010 und weiter hoch bis zum pm-8000.

alles andere liegt ausserhalb meines Preisrahmens 300€ waren mein Oberstes-Limit .

Grüsse
DAVE
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#54 erstellt: 28. Apr 2005, 10:56
du kannst dir gerne ne universalfernbenienung kaufen. musst du nur doch den empfänger an das gerät löten. selbst ist der mann!
szczur
Ist häufiger hier
#55 erstellt: 28. Apr 2005, 11:04
...und das loch für den empfänger bohren...hahaha so ein shit
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Monitor Audio RS8
stepsl am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  23 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RS8
nickname12 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  9 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio BX2
-daniel- am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  3 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RX8
heu-beats am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  3 Beiträge
Vollverstärker für Monitor Audio!
kingickongic am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  38 Beiträge
Cambridge Azur 640 Amp + CDP mit Monitor Audio Silver S1!!!!!!!!!!
cambridga am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  4 Beiträge
Monitor Audio S1 - meine erste Anlage - Hilfe ist erwünscht ;)
DER-Optimist am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  7 Beiträge
verstärker zu monitor audio s8
livE am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  10 Beiträge
Verstärker/Endstufe für Monitor Audio Silver i
rawdlite am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  11 Beiträge
Neuer Verstärker für Monitor Audio B2?
Chiwawa2005 am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Cambridge Audio
  • NAD
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedAdl0r
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.083