Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktboxen für suboptimale Studentenbude

+A -A
Autor
Beitrag
krabbencutter
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2015, 01:23
Moin zusammen, hier erstmal der Fragebogen:



-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? ca. 300€/Paar

-Wie groß ist der Raum? 13qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
schlichtweg ungünstig Tischhöhe 80cm, direkt an der Wand, Entfernung zum Sessel ca. 2m. Wandmontage nicht möglich!

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompaktlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
ca. 30H x 20B x 25T

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung?
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Rotel RB 980BX

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Mein Musikgeschmack ist komplett Querbeet.
Außerdem wird über die Boxen gezockt und gelegentlich ein Film geschaut.

-Wie laut soll es werden?
maximal gehobene Zimmerlautstärke, den Nachbarn zuliebe

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So tief wie möglich

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Abersowasvon!

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
KRK Rokit RP5 Gen2 - schön lineares Klangbild, zeigen langsam aber erste Schwächen
Martin Logan Stylos - großartiger Detailreichtum und tolles Stereobild, wenn in den Mitten viel los ist, wird es aber etwas "unübersichtlich"

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Da man Boxen schlecht aufs Fahrrad bekommt, wäre eine Online-Bestellmöglichkeit hilfreich
Alternativ gibt es unweit von mir eine Hifi-Profis Niederlassung.

Bisher nutze ich zwei KRK Rokit RP5 Aktivmonitore. Diese zeigen langsam erste Schwächen und können akustisch in meinem Studentenzimmer auch nicht ihr volles Potential ausspielen (da sehr stark gerichtet). Mein Onkel hat mir seine alten Martin Logan Stylos samt Rotel RB 980BX Endstufen überlassen. Die Stylos passen leider nicht in mein Zimmer und so kam mir der Gedanke eventuell die schwächelnden KRK auszurangieren und mir zwei normale Kompaktlautsprecher zum Betrieb mit einer der Rotel-Endstufen anzuschaffen. Klangquellen wären mein PC (gute USB-Soundkarte) und ein Plattenspieler.

Im Prinzip hätte ich gerne zwei passive Kompaktboxen, die die Eigenschaften meiner Studiomonitore teilen (gutes Stereobild, sehr neutral), dabei aber nicht so stark gerichtet sind, sondern auch im Raum etwas besser funktionieren. Gibt es da in der Preisklasse etwas, was gut mit dem Rotel harmoniert? Oder sollte ich da doch lieber bei Studioboxen bleiben?

Vielen Dank schon mal im voraus

P.S.: ich muss erstmal wissen ob und welche Boxen Sinn machen, sparen und meine Studioboxen verkaufen. Also bitte keine Verkaufsangebote per PN


[Beitrag von krabbencutter am 14. Feb 2015, 12:17 bearbeitet]
ATC
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2015, 12:50
mojoh
Stammgast
#3 erstellt: 14. Feb 2015, 13:13
Ich glaube nicht, dass die B&W 686 gegenüber den Rokit RP5 eine Verbesserung wären.

Für das gleiche Geld bekommt er auch die (aktiven) JBL LSR305. Die sollten in Sachen Lautstärke und "Sweetspot" den Rokit überlegen sein.
Testberichte dazu finden sich im Netz zuhauf.

Ansonsten geht es nur eine Nummer größer, was dann aber nicht mehr wirklich "kompakt" ist.


mojoh
ATC
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2015, 13:40
Glauben ... sollten,

du kannst ja deinen Senf dazugeben,
aber muss erst immer der Post zuvor schwadroniert werden?

Wenn man eine gänzlich andere Abstrahlung wünscht wird man eher mit der B&W glücklich als mit der JBL im Vergleich,

aber auch das kann ich nicht wissen was dem TE besser passt/gefällt, deswegen rate ich zum Anhören ohne gleich grundsätzlich zuerst mal das Andere abzuwerten.
mojoh
Stammgast
#5 erstellt: 14. Feb 2015, 14:12
Nun ja,

der TE hat eine Frage gestellt und ich habe ihm "meine Antwort" dazu gegeben (neumodisch auch Senf genannt)!

Und mein Senf bezieht sich darauf, dass ich sowohl die Rokit Rp5 hier habe und vor einiger Zeit parallel dazu auch die B&W 686 S2 (das Nachfolgemodell der 686). Von daher denke ich, dass ich das schon beurteilen kann!

Die JBL 305 kenne ich auch, habe sie aber in einem anderen Raum gehört und nicht im A/B-Vergleich zu den beiden oben genannten. Natürlich kann man jetzt sagen, das lag am Raum (ja, ich weiß welche Einflüsse ein Raum hat!).
Deshalb habe ich auf Testberichte im Netz verwiesen, die meinen Eindruck bestätigen.

Das waren meine Empfehlungen an den Threadhersteller.
Wenn du das hier als "Senf" dazugeben bezeichnest, dann wird es zukünftig bei derartigen Fragen aber ziemlich ruhig im Forum!

Und natürlich muss der Threadhersteller selber hören, ob die ihm aufgrund seiner Beschreibung hier gegebenen Empfehlungen überhaupt gefallen.


mojoh


[Beitrag von mojoh am 15. Feb 2015, 14:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher für Studentenbude
da-woida am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  13 Beiträge
Kompakt LS Suboptimale Aufstellung
ABI am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  14 Beiträge
Soundsystem für Studentenbude
sotkra am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  10 Beiträge
Lautsprecher für "Studentenbude"
Uraz am 27.05.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  8 Beiträge
Verstärker und Boxen für Studentenbude. :-)
Kuhni_Kühnast am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  26 Beiträge
Welche Kompaktboxen
Dajusch am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  115 Beiträge
Vorgebohrte Kompaktboxen
hifirocka am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  9 Beiträge
Gute Kompaktboxen
oliverkorner am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Kompaktboxen Kaufberatung
hänne am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  35 Beiträge
Kaufberatung Kompaktboxen
cpjones am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmaxal95
  • Gesamtzahl an Themen1.345.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.184