Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ich möchte ca150€ für 2gute standboxen ausgeben aber welche?

+A -A
Autor
Beitrag
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Nov 2004, 19:05
MOIN

ich möchte ca150€ für 2gute standboxen ausgeben aber welche?
Ich habe bei ebay ein super angebot gesehen
http://cgi.ebay.de/w...item=3852905476&rd=1
weis aber nich ob das gut für meinen verstärker/reciver ist
DETAILS VOM Raciver

5 Kanal-Verstärker
- Front RMS 2x65Watt (8Ohm), Gesamtklirrfaktor 0,04%, 20-20000Hz
- Rear RMS 2x20Watt (8Ohm), Gesamtklirrfaktor 0,09%, 1kHz
- Center RMS 65Watt (8Ohm), Gesamtklirrfaktor 0,7%, 1kHz

die boxen haben eine viel größer leistung als mein verstärker das ist für die boxen und den verstärker nicht so gut oder?

Könntet ihr mir empfelen welche standlautsprecher ich mir kaufen sollte so ca 150€ und regalboxen für hinten ca 100€
oder auch standboxen für hinten keine ahnung was besser für meine boxen und verstärker wird.
also dan kompletes system 250€ max. 2x standlautsprecher 2x regalboxen oder auch 2 standlautsprecher center kann auch mit dabei sein!

aber wie man am verstärker sieht hab ich ganz geringe leistung für die hinteren boxen da währe es doch schlecht große /starke standlautsprecher zu betreiben!?

weisjemand wieviel watt ich bei 4 ohm habe beim
Rear ausgang in rms (8 ohm 20 watt)

könntet ihr mir bitte weiter helfen und mir gutte boxen empfelen?
ich bedanke mich schonmal im foraus
dernikolaus
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2004, 19:24
Also willst du:
-2 Stands für maximal 250/Paar
-2 Rears für 100/Paar
-1 Center für ??

Das wird SEHR eng bis unmöglich.
Die Ebay-Holzkisten schlägst du dir besser gleich ausm Kopf.
Das ist wirklich nix.
Einen Receiver hast du schon?

- Front RMS 2x65Watt (8Ohm), Gesamtklirrfaktor 0,04%, 20-20000Hz

Der scheint aber auch miserabel zu sein, wenn er nur bis 20000 Hz verstärkt.
hadez16
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2004, 20:05

Natural_sound_ schrieb:
MOIN

die boxen haben eine viel größer leistung als mein verstärker das ist für die boxen und den verstärker nicht so gut oder?



boxen HABEN keine leistung, sie haben lediglich eine maximal-belastbarkeit! Und da dieses E-Bay angebot groß und breit mit 2x480 Watt aufbraust....würd ich das schon gleich vergessen!

1. falls du einen Verstärker hättest (!!) aus dem 480 kommen würden, dann könntest du die Boxen damit vielleicht 1 sekunde oder so belasten und dann könntest du alles wegwerfen. Also auf keinen fall von solchen Angeboten täuschen lassen!

2. 2 x 65 Watt @ 8 ohm sind mehr als genug um aus Lautsprechern extreme pegel rauszuholen.

3. Dein Budget ist wirklich sehr sehr gering...da würde ich mir überlegen ob ich nicht lieber auf Stereo setze und die Rears und Center vergesse. Lieber zwei vernünftige (für das Geld vernünftige versteht sich) Standboxen als 4 verkorkste blechdosen-fronts&rears.

Welche Boxen du nun ins Auge fassen solltest bei deinem Budget kann ich dir leider nicht genau sagen, dafür ist mein Marktüberblick viel zu gering.

@ dernikolaus

dein Avatar nehm ich dir übel

kannst da nich CAT draus machen?
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Nov 2004, 20:46
hmmm
ich möchte aufjedenfall 5 lautsprecher
2x standlautsprächer 200€
2x boxen für hinten! standlautsprecher oder regalboxen?
weis ich nicht so genau! 200€
1x Center 100€

was gibts da für for und nachteile bei standlautsprecher oder regalboxen für hinten?

das meinste was mir sorgen macht ist es das bei mir für die hinteren boxen nur 20 watt rauskommen das ist echt gesagt etwas wenig für standlautsprecher oder?deswegen denke ich das für hinten regalboxen etwas angemessener sind wegen der watt denke ich oder was meint ihr?

das der verstärker mit dem ich das alles betreiben will:

http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT


Danke für die antworten ihr seit echt eine große hilfe für mich ich hofe ich kriege noch solche klaaren antworten1!
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Nov 2004, 20:52
und ich möchte neben bei einen passiven subwoofer betreiben einen magnat 38cm 600 watt, rms ist nicht bekannt
ist ein nachbau vom omega 380 den kennt ihr doch bestimmt

geht echt gut ap das ding

wie macht man rechts unter dem namen ein bild ich bein neu hir
hadez16
Stammgast
#6 erstellt: 17. Nov 2004, 21:37
für was brauchst du denn überhaupt die 5 Lautsprecher??

Musik? Filme? DVD?


das meinste was mir sorgen macht ist es das bei mir für die hinteren boxen nur 20 watt rauskommen das ist echt gesagt etwas wenig für standlautsprecher oder?deswegen denke ich das für hinten regalboxen etwas angemessener sind wegen der watt denke ich oder was meint ihr?


wie kommst du darauf dass regalboxen dann angemessener wären? Nur weil Standboxen größer sind bzw. größer Aussehen musst du nicht meinen dass die "mehr Watt brauchen"

Solange du nicht brachiale Pegel aus den Boxen bekommen willst dass man die Realität nichtmehr so richtig wahrnimmt würden die 20 Watt für Hinten schon reichen.

Ich habe von Surround zwar eigentlich garkeine Ahnung aber man beachte dass aus den Rears sowieso weniger rauskommt (oder? ) als aus den Fronts bspw. und somit müssen die hinteren Kanäle ja nicht die Leistungsmonster sein.


was gibts da für for und nachteile bei standlautsprecher oder regalboxen für hinten?


wie gesagt für surround bin ich nicht der richtige hier *g*


und ich möchte neben bei einen passiven subwoofer betreiben einen magnat 38cm 600 watt, rms ist nicht bekannt


du musst dir unbedingt abgewöhnen nach den Watt-Zahlen zu schauen...die sagen eigentlich so gut wie nichts über die Qualität/den Klang von irgendwelchen Boxen aus.

Passiver Subwoofer würde ich lassen und eher auf Aktiv setzen da du einen Passiven Subwoofer schwerer auf den Rest der Anlage abstimmen kannst ala Trennfrequenz (d.h. ab welcher Frequenz der Subwoofer aufhört und der Rest weitermacht) und Intensität



- geht echt gut ap das ding
- wie macht man rechts unter dem namen ein bild ich bein neu hir
- DETAILS VOM Raciver
- also dan kompletes system
- ich bedanke mich schonmal im foraus


Wraeththu
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2004, 22:02
Die Lautsprecher aus diesem ebay-angebot sind schlicht gesagt Müll!
Für 150 euro bekoimmst du, mit viel Glück, gute gebrauchte Standlautsprecher.

Ich habe mir vor kurzem die Celestion Ditton 662 geholt und kann sie absolut weiterempfehlen...der beste Lautsprecher, den ich je gehört habe! (bessser als die Quadral vulcan und die Infinity kappa 9.2i)
Ich habe für die Teile 170 Euro bezahlt...was ich als absolut wenig bezeichnen würde wenn man sich ansieht, was klanglich vergleichbare Lautsprecher von in D bekannteren Marken auch gebraucht noch kosten (1000€ sind da leicht drin)
Wenn du die für unter 200 euro mal angeboten bekommst würde ich zugreifen.

Dei haben auch einen sehr hohen wirkungsgrad, sollten also auch an deinem kleinen Verstärker laufen...um sie richtig auszureizen, braucht man aber schon was hochwertigeres (kann man später ja immer noch ergänzen)
hanninger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Nov 2004, 22:59
Hi,
wenn Du also 5 Lautsprecher für 500-600 Euro ausgeben willst, wird kanpp mit Standboxen. Halbwegs vernünftige Teile wie die Canton LE107 (gut 200Euro/Stück) sind in der Preisklasse sehr selten.
Wenn Du ein Dolby Digital-System haben willst, empfehle ich Dir Regallautsprecher (4x + Center oder 5 gleiche).

Gut LS gibts für 120-150Euro von Nubert (310, 360, 380), Mordaunt-Short MS902, Visonik Revo2, JBL E30, die Einsteigermodelle von Monitor Audio, JM-Lab, B&W etc.

Lass die Dir mal von nem Händler vorführen, Du wirst überrascht sein, was die leisten können.

Von dem ganzen billig-Schrott würd ich mich geistig verabschieden, da kaufst Du nur zweimal. Einen vernünftigen (Aktiven!) Sub kannst Du später nachkaufen. Dafür musst Du allein mind. 350Euro kalkulieren.

Gruß
Hanninger
kostja
Stammgast
#9 erstellt: 18. Nov 2004, 13:33
guck doch mal unter www.teufel.de

teufel boxen bekommst du häufig auch gebraucht gute bei ebay. sind für 5.1 wirklich sehr gut im preis/leistung verhältnis.
aber pass auf die preise bei ebay auf, denn die kleineren systeme werden dort oft teurer verkauft als bei teufel direkt, keine ahnung warum (wahrscheinlich sind diese leute zu blöd mal eben auf die hp zu gehen)
sehr gut sind die älteren M 80 und M 200.
die bekommst du oft zu fairen preisen.
ansonsten haltdirekt bei teufel kaufen.
das concept m system kostet dort 445 euro (incl. aktiv sub), da kann man schon was mit anfangen.


[Beitrag von kostja am 18. Nov 2004, 13:45 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Nov 2004, 13:47
Schau mal unter:
[url]http://shop3.webmailer.de/cgi-bin/ePages.filereader?41641dbc0056dbb3271cac172c27068c+DE/catalogs/682982&2D717034[url]
nach!
Wenn Du Glück hast bekommst Du dort noch die Ausläufer von Wharfedale Diamond 8 Set.
Für den Preis ein sehr gutes Set!!!
Den Höreindruck musst Du Dir allerdings selbst schaffen.
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Nov 2004, 14:28
Also ich möchte die 5lautsprecher für musik 1 mal im monat guck ich auch ein guten spielfilm

Musik hör ich fast den ganzen tag


500-600€ ist mir erlich gesagt etws zuviel da ich keine areit habe und erst 16 bin

250 (vieleicht300) ist bei mir maximal ich kann kein geld mehr auftreiben da ich auch bald ein auto und etc. brauche


also ein kompletes system mit
2 boxen für forne
2 boxen für hinten
also 4 boxen für 250€ (300)ist schon für mich viel

1 center später /aktiv sub. vieleicht wen dan auch später
dan den Magnat omega 380


zurzeit habe ich 4 sateliten speaker
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

die sind zwar laut aber ich denke das ich mit standlautsprecher und regalboxen etwa bessere qualitet rausholen kann oder?

Also generel gucke ich bei den boxen nie auf watt max. ich weis das das meiste schwachsin ist ich schreibe es nur wen ihr es zumbeispiel wissen wolt oder so

und fals ihr wissen wolt mein zimmer ist nur 3X3M

WÄHRE COOL WEN IHR MIR WAS EMPFÄHL FÜR 250€
4X LAUTSPRECHER

DANKE!
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Nov 2004, 14:33
dernikolaus
Inventar
#13 erstellt: 18. Nov 2004, 14:55
Was willste denn mit diesen Jamoschleudern?
Das ist auch nichts gescheites.
Wenn du auch nur ein Mal im Monat einen Film schaust, ist es imho sinnvoller, wenn du dir ein vernünftiges Stereosetup zulegst und 5.1 für den Moment erst einmal vergisst.
Ich denke an dieser Stelle ist es Zeit für Dr.Nice1984 dir ein paar schöne alte Grundig-LS zu empfehlen.

Gruß Sven
Finglas
Inventar
#14 erstellt: 18. Nov 2004, 14:59

WÄHRE COOL WEN IHR MIR WAS EMPFÄHL FÜR 250€ 4X LAUTSPRECHER


cinema04 hat Dir ja schon den Tipp mit "Lost in Hifi" gegeben. Schau nochmal hier, da bekommst Du ein ganzes Set für 300 Euro, wenn's noch zu haben ist.

http://www.lostinhifi.de/

Ansonsten 2 x Warfedale Diamond 8.3 für 180 Euro zusammen + 2 x 8.1 für 100 Euro zusammen, insgesamt also 280 Euro, das liegt doch im von Dir angegebenen Preisrahmen.

Ob der Klang Dir gefällt, das kann ich natürlich nicht sagen, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist m.E. sehr gut.

Cheers
Marcus
Andi78549*
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2004, 15:03

Gewicht 10,7 KG

Abmessungen: 900 x 232 x 280 mm



Vergiss es, soviel wiegen leichte Regalboxen !


die sind zwar laut aber ich denke das ich mit standlautsprecher und regalboxen etwa bessere qualitet rausholen kann oder?


Kannst du, die Teile von dir sind gradso fürn PC ok


und fals ihr wissen wolt mein zimmer ist nur 3X3M


Dann würde ich mir auf jeden Fall Regalboxen holen, oder willst du dein kleines Zimmer mit großen billigen hässlichen BoomXss Kisten zustellen ?

Ich frage mich auch, was dir so an dem Surround liegt. Für Musik ist es nichts und wenn du dir nur einmal im Monat einen Spielfilm reinziehst den ganzen Raum mit untauglichem Zeugs "füllen" ?

Also ich weiß nicht... Geh mal in einen Hifiladen und lass dir mal ein paar Stereoverstärker und Regalboxen vorführen, du wirst erstaunt sein, was da alles möglich ist. Die Böxchen mit 18 cm TT um 300 €/Paar können schon einen sehr sauberen Bass produzieren, da vergisst du ganz schnell deinen Passivsub...

Ein stabiler Stereoverstärker wäre mir auch lieber als so ein billiges Mehrkanalteil...

Ich würde mir das alles nochmal überlegen...

Grüße Andi
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Nov 2004, 15:51
moin

ich weis das die für pc system sind aber die sind echt klasse ! aber ich möchte was neues und besseres!
also kann ich auch bei den sateliten boxen bleiben ?
sind den standlautsprecher nur für filme gut oder was ?
für musik doch auch?


Das ist echt schwer sich zu entscheiden!

und ich möchte aufjeden fall bei 5 Lautsprecher bleiben!

das wird schwer bis ich das richtige finde
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Nov 2004, 15:54
was habt ihr den so zuhause an boxen?
hadez16
Stammgast
#18 erstellt: 18. Nov 2004, 15:55
also...ich bin verwirrt

du hörst hauptsächlich Musik, dein Zimmer ist 3 x 3 Meter und du willst 5 (!!) Lautsprecher da reinstellen???

Das ist doch vorne und hinten nicht logisch...wenn man den nötigen Wandabstand eines Standlautsprechers mit einbezieht...kann man sich in dem Zimmer wohl garnichtmehr bewegen??

Du brauchst keine 5 Lautsprecher für Musik...du hast ja auch keine 5 Ohrstöpfel in 5 Ohren drinn wenn du mit deinem Discman musik hörst oder??

2 Vernünftige Boxen und nen solider Stereo-Vollverstärker und die sache ist gegessen!

Preisgünstig und gut sollen die Wharfedale Diamond sein...werden von vielen empfohlen.
Finglas
Inventar
#19 erstellt: 18. Nov 2004, 16:43
Hallo natural_sound,

wir sollten mal rausarbeiten, bzw. Du solltest für Dich auch herausfinden, wie genau Deine Prioritäten sind, d.h. welche Ansprüche Du an Deine Stereo bzw. Surroundanlage hast.

Wenn Du nur Musik hören willst, reicht Dir ein Stereoverstärker und 2 Lautsprecher eigentlich aus, da die CDs üblicherweise nur Stereoton enthalten - mit einigen Ausnahmen. Es sei denn, Du spielst gerne mit den Klangfeldprogrammen der Surround-Verstärker/Receiver herum, was aber meiner Erfahrung nach meist zu schlechtem Klang führt.

Wenn Du auch Filme in Surround schauen möchtest, dann brauchst Du natürlich 5 Lautsprecher, was natürlich etwas teurer wird. Für gleiches Geld bekommst Du bei 2 statt 5 Lautsprechern mehr Klangqualität geboten.

Musik hören oder Filme schauen, das funktioniert beides mit Stand-LS oder Kompakt-LS, das ist in diesem Hinblick völlig egal. Was gewichtigeren Einfluß auf die Entscheidung Stand oder Kompakt nimmt, sind die räumlichen Gegebenheiten. Stand-LS gehen meist etwas tiefer im Bass, wodurch es je nach Aufstellung mehr Probleme mit Raumresonanzen geben kann. Will heissen: Wenn man sie zu nah an die Wand stellt, dann gibt es meist einen aufgeblähten, dröhnenden Bass statt eines trockenen, präzisen. Das klingt nicht unbedingt angenehm, eher so wie manche Vorführung im Mediamarkt, wenn dumpf wummernde Bässe als Qualitätskriterium für LS verkauft werden ... Kompaktlautsprecher sind in kleinen Räumen meist leichter zu plazieren. Das muss nicht generell so sein, mit etwas herumprobieren und geeigneter Wahl der Stand-LS lassen sie sich auch in kleinen Räumen betreiben. Aber das erfordert Sorgfalt und Ausprobieren. Mit Kompaktboxen hast Du da weniger Probleme. Falls Du einen aktiven Sub dazu hast, lässt der sich dann auch besser an die räumliche Akustik anpassen, Du bist damit etwas flexibler.

Mein Rat wäre: Wenn es Stand-LS sein sollen, wäre es wirklich gut, wenn Du sie vor dem Kauf bei Dir Probehören könntest, sonst ärgerst Du Dich später über dumpf-wummernden Klang. Mit Kompaktboxen (später evtl. durch einen Sub ergänzt) hast Du in der Regel weniger Austellungsprobleme.

Da Du noch nach unseren Anlagen gefragt hast:
Ich habe Standboxen in einem relativ kleinen Raum (5,2 x 3,1 m), allerdings schlanke, die nicht zu kräftig im Bassbereich sind und auch nur bis 42 Hz runtergehen. Obwohl sie noch recht ausstellungsunkritisch sind, war doch einiges an Probieren nötig, sie so zu plazieren, dass es nicht dröhnt und das Klangbild präzise ist. Die LS liegen allerdings deutlich ausserhalb Deines Budgets.

Die bereits empfohlenen Wharfedale LS (ob nun Stand 8.3 oder Kompakt 8.1) bieten wirklich ein gute Preis-Leistungsverhältnis, die solltest Du in Betracht ziehen. Ich weiss nciht woher Du kommst, vielleicht gibt es ja einen Händler in Deiner Nähe, wo Du sie Dir mal anhören könntest. Ob sich die großen 8.3 in einem kleinen Raum noch gut betreiben lassen, das kann ich allerdings mangels Erfahrung nicht sagen. Mein Empfehlung würde daher zu den Kompakt-LS gehen, ob nun 2 oder 4 oder 5 (als Center) davon, je nachdem, ob Surround gewünscht ist oder nicht.

Cheers
Marcus
derkarko
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Nov 2004, 20:05
Moinsen, also ich kann dir für 150€ das Paar die Yamaha NS-G 40 MkII empfehlen, die hab ich auch, und die sind in der AUDIO auch gut weggekommen. Es dürfte auch schwer sein in der Klasse bessere aufzutreiben für den Preis. Es kommt dann nur noch drauf an, ob man mit sich dem Klang anfreunden kann. Kann ja sein, dass man Canton oder Nubert aus diesem Segment vom Klang besser findet, aber von der Verarbeitung tun die sich wirklich nicht viel bis nix. Und die Nubert Nubox 400 (ca.200€/stück) und meine Yammis liegen in der "tollen Bestenliste" der Audio nicht weit auseinander. Aber ich bin auch kein Experte und werde gleich wohl von diesen auseinander genommen .
sirloco
Stammgast
#21 erstellt: 18. Nov 2004, 20:42
ich empfehle 5x (bzw 6x, weil die nur im Paar erhältlich sind) JBL Control 1X, das Paar gibts für ca 100 Euro oder sogar weniger

sind zwar kleine Regalboxen, klingen aber für den Preis schon nicht schlecht...dazu holst du dir, falls du noch Geld auftreiben kannst, einen günstigen AKTIVEN Subwoofer (oder du baust deinen passiven sub mit einem Verstärkermodul zum aktiven Sub um, wär vielleicht qualitativ besser)...ab 100 (Verstärkermodul) bzw 150 (Aktivsub) euro sollte sich schon was finden lassen..

mit diesem Set wärst du erstmal gut bedient imho..

gruß
loco
Roland04
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 18. Nov 2004, 20:44
loco für verrückt???
sirloco
Stammgast
#23 erstellt: 18. Nov 2004, 21:00
Sí Señor

mein vorschlag ist allerdings nicht loco..hoff ich zumindest


[Beitrag von sirloco am 18. Nov 2004, 21:00 bearbeitet]
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Nov 2004, 21:35
jo die sehne zwar nicht schlecht aus die JBL aber die sind doch nichts für mich habe die beim freung gehört sind echt gut aber wie gesagt ich habe keine interese an den JBL LS
ich will jeber was Großes aber wie gesagt wassssssss?

ist echt schwer die richtigen LS zu vienden
wo keiner nachteile drüber schreibt oder leute was meint ihr habt ihr schonmal LS gesehen wo keine negativen sachen geschriebn worden?

Könntet ihr mir sagen wieso ihr die ebay stand-LS schlecht findet die ich mal hir veröfentlicht habe?
Sagt mir mal was negatives was sie nicht können oder was die nicht vertragen
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Nov 2004, 21:39
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW könnte ich damit meinen pasiv subwofer zum aktiven umbauen?
wird der bass dadurch besser oder ist der Aktivmodul schwach für mein sub.600 WAtt ca 350 RMS aber das spiel woh keine rolle oder?

und ich will auf garkeinn fall mir den holen nicht das ihr denkt nur ein beispiel würde der gehen?
hadez16
Stammgast
#26 erstellt: 18. Nov 2004, 22:05

Natural_sound_ schrieb:


- ist echt schwer die richtigen LS zu vienden

- die ich mal hir veröfentlicht habe?



verdammt nochmal...wie alt bist du und hast du jemals eine schule besucht?? tut mir leid aber sowas zu lesen ist echt ein krampf!!

@ frage

ja mit diesem modul kannst du deinen passiv-subwoofer betreiben.
jaywalker
Stammgast
#27 erstellt: 18. Nov 2004, 22:10
Natural_sound_:
Vergiß doch mal diese Ebay-Schrott-Teile.
Die können eben gar nichts, außer mittelmässig aussehen, aber aus der Nähe betrachtet sieht man sicher auch sofort die miese Verarbeitung.
Die Tips, die die Leute Dir hier geben, sind echt hilfreich, und wenn Du wirklich "Natural_sound_" haben willst, solltest Du auf das Know-How hier hören...

Viele Grüße
Heiner
Finglas
Inventar
#28 erstellt: 18. Nov 2004, 22:10
Hallo natural_sound,

jetzt doch ein Umbau des Subwoofers auf aktiv und keine Stand-LS mehr?

Wenn ich Dich recht verstanden habe, wolltest Du auf jeden Fall Stand-LS, auch ungeachtet der Hinweise auf den kleinen Raum. OK, Dir muss es gefallen ... Die bereits empfohlenen Wharfedale scheinen Dir nicht zuzusagen. OK. Allerdings fällt mir jetzt kein LS mehr ein, der in dem Preisrahmen klanglich eine Alternative zu den Wharfedales wäre. Mancher wurde noch mit den Magnat Vector 77 glücklich, allerdings kenne ich die nur vom Hörensagen ... aber die müssten noch in Deinem Preisbereich liegen.

Oder ist es einfach so, dass Du Bass, Bass und nochmals Bass willst? Das führt in Deinem kleinen Zimmer allerdings nur zu heftigem Dröhnen, die Gläser im Regal scheppern dann zwar ordentlich, man spürt es noch in den Nachbarräumen, aber das hat mit Hifi oder gutem Klang (oder auch "natürlichem Klang") dann nix mehr zu tun. Manchmal ist weniger mehr ... und bei kleinen Räumen gilt das vor allem für den Bass. Aber vielleicht willst Du die Erfahrung erstmal selbst machen ... Viel Erfolg!

Cheers
Marcus
detegg
Administrator
#29 erstellt: 18. Nov 2004, 22:28
Hallo "Neuling",

als Mitleser streuben sich mir die Nackenhaare!

Bei Deinem Budget und Deinen Ansprüchen (?) sind die Wharfedales ein Super Tip - beim "blöd"-Markt hättest Du diese Info nicht bekommen - hier im Forum geben sich alle die größte Mühe!

Vielleicht weißt Du gar nicht, was Du eigentlich willst - versuche es doch mal im Selbstbauforum (DIY) ....

Gruß - Detlef
Finglas
Inventar
#30 erstellt: 18. Nov 2004, 22:30
Nochmal zur Verdeutlichung:

Die Akustik eines Raumes hat großen Einfluß auf den Klang. Ein großer Standlautsprecher klingt in einem 30 qm großen Raum völlig anders als in einem 9 qm großen Raum. Jeder Raum hat sogenannte Raummoden, die angeregt werden können. Welche das sind, d.h. bei welchen Frequenzen sie liegen und wo Du dann Verstärkungen des Signales hat, hängt von den Abmessungen des Raumes ab. Je kleiner der Raum, desto problematischer, quadratische Räume sind auch nochmals schwieriger als rechteckige.

Ich habe mal für die Canton 109 LE mit dem Programm Cara den Frequenzgang simuliert.



Die rote Linie ist der Frequenzgang im Freifeld, der blaue der in Deinem Zimmer. Die LS habe ich bereits jeweils einen halben Meter von den Wänden entfernt plaziert. Wenn Du sie näher an die Wand rücken würdest, würde das alles noch extremer ausfallen. Deine Sitzposition habe ich gut 1m von der Rückwand entfernt angenommen, als auch eher günstig. Wenn Du näher an der Wand sitzt, wird es ebefalls deutlich schlimmer. Du siehst, dass Du bei einigen Frequenzen im Tieftonbereich bis zu 20 dB Verstärkung gegenüber dem mehr oder weniger linearen Verlauf hast. Das ist nicht ein "bisschen stärker", dass ist recht deftig. Das war es, was ich bei großen LS zu Bedenken geben wollte.

Falls Du selbst ein wenig Rumspielen möchtest, unter http://www.stereoplay.de findest Du den Raumakustikrechner.

Die Physik setzt einfach Grenzen, die Du nicht umgehen kannst. Wenn Dich jedoch ein dröhnender Bass gar nicht stört, ist das natürlich alles kein Problem

Viel Spaß
Marcus


[Beitrag von Finglas am 18. Nov 2004, 22:43 bearbeitet]
sirloco
Stammgast
#31 erstellt: 18. Nov 2004, 23:14
@natural_sound

tu dir selbst einen gefallen und kauf keine Super-Über-Drüber Ebay Megaboxen mit 5 Millionen Watt für 49,90 das Paar...du wirst es mti sicherheit bereuen...

ich weiß jetzt nicht genau, was du eigentlich suchst? einfach nur viel Bass und Laut, Discomäßig? warum muss es denn unbedingt ein Standlautsprecher sein?

einen Tip hätt ich noch:

Magnat AR 10, gibts bei www.hirsch-ille.de für 93 Euro das Stück, sind so eine Art Mischung aus Stand und Regalboxen (33 breit, knapp 60 hoch)

haben einen 25er Bass und machen schön Bumm Bumm..:D

sind glaub ich sogar mal ganz gut getestet worden, falls du dir was draus machst

5 solche wären natürlich hoffnungslos überdimensioniert für 9 qm, verwenden kann man die aber dennoch ohne Einschränkung...den Subwoofer (ob passiv oder aktiv) brauchst du bei den Dingern dann sicher nicht mehr!! (besonders in deinem Raum)

gruß
loco

ps. die Vector 77 für knapp 130 euro wärn wohl auch nicht verkehrt, liegt aber wohl über deinem Budget

pps. bitte komm nicht auf die Idee, Magnat Motion oder Victory (egal welches Modell) zu kaufen, nur weil sie günstig zu haben sind..

ist absoluter Billigschrott, nur der Aufkleber von Magnat ist "echt"..
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 19. Nov 2004, 14:41
Hi sirloco

ich weis das es auch schlechte Produkte von Magnat gibt.
Mein Zimmer ist genau 4x3m macht aber kein extremen unterschied oder?

Ihr braucht euch keine sorgen zu machen ich kauf diese Lautsprecher von ebay nicht oder sonst wo deswegen hab ich ja euch Helfer

Hi Finglas

Ja ich möchte vielleicht meinen sub zum aktiven umbauen aber ich weis nicht ob das gut ist da ich mich mit so was noch nie beschäftigt habe.
LS möchte ich dann auch noch aber ich weis nicht was zuerst ich muss erste mal in mein neues Zimmer umziehen von dem ich die ganze zeit rede

Oder ist es einfach so, dass Du Bass, Bass und nochmals Bass willst?
Nein ich möchte zwar laut und druck voll Musik hören aber nicht nur bas sondern auch sound und bei filmen auch souround!
Und in dem Zimmer wird nur LS +sub und PC &Sofa stehen da wird nichts rapeln


jaywalker

ich vergesse ebay schrot nicht da ich erst gar nicht LS mir dort holen will da ich auch was mit Garantie holen will!!!


hadez16
Meine Rechtschreibung ist zwar nicht doll aber das kann ich nicht ändern da ich Rechtschreibebnung hasse und ich denke das ist hier nicht extrem wichtig oder?



Danke!
Instabil
Stammgast
#33 erstellt: 19. Nov 2004, 15:33

Natural_sound_ schrieb:


hadez16
Meine Rechtschreibung ist zwar nicht doll aber das kann ich nicht ändern da ich Rechtschreibebnung hasse und ich denke das ist hier nicht extrem wichtig oder?



Danke!


Bullshit!

Auch in einem Internetforum sollte man auf die korrekte Schreibweise achten! Wenn Du es hier nicht tust, dann tust Du es nirgendwo! Und das wirft ein verdammt schlechtes Bild auf Dich!
Aber scheinbar ist es die normale Denkweise der Jugend heute!
Auch ein Legastemiker kann sich anstrengen!
Wobei ich eher davon ausgehe, dass Du einfach nur zu faul bist ordentlich zu schreiben!
Senfsack
Stammgast
#34 erstellt: 19. Nov 2004, 15:56
Ich möchte/muss hier Instabil wiedersprechen.

Aber scheinbar ist es die normale Denkweise der Jugend heute!

So einen Ausspruch halte ich für sehr bedenklich.
Ich verfolge diesen Thread hier schon seit längerem und muss wirklich sagen, dass die Schreibweise von Natural_Sound
wirklich sehr schlecht ist. Ich stimme in der Hauptaussage auf jeden Fall mit Instabil überrein, wonach man auf eine solide Rechtschreibung achten muss. Diesen Fall aber zu verallgemeinern halte ich für falsch. Von solchen Aussagen bitte ich in zukünftiger Zeit Abstand zu nehmen.

@Instabil
Schau mal wie du Legastheniker geschrieben hast

@ Natural_Sound
Bitte achte auf deine Orthografie. Es macht wirklich keinen Spaß sowas zu lesen. Konflikte wie dieser werden dadurch vermieden.


Ich will hier jetzt nicht den Moralprediger (oder Mod ) spielen, aber solche Pauschalaussagen gehen mir mächtig auf den Keks, zumal ich selbst Jugendlicher bin.
Ich möchte niemanden beleidigen oder kränken.
Das hier ist nicht böse gemeint.

Möge die Diskussion weiterhin konstruktiv und sachlich verlaufen!

Senfsack

P.S.: Ich habe diese Kritik nicht als PM geschrieben, weil das oftmals zu Verwirrungen führt, was man ja in anderen Threads sieht.


[Beitrag von Senfsack am 19. Nov 2004, 16:02 bearbeitet]
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 19. Nov 2004, 17:48
jO ICH FERSUCHE BESSER ZU SCHREIBEN
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 19. Nov 2004, 17:54
KÖNNTET IHR MIR EINEN AKTIVMODUL FÜR MEINEN SUBWOOFER EMPFELEN 38CM MAGNAT ca 300 Watt rms 600 max SUBWOOFER IN PASSENDEM GEHEUSE
fals noch fragen melden
fals welche angaben fehelen schreiben!

danke!
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 19. Nov 2004, 18:03
Finglas
Inventar
#38 erstellt: 19. Nov 2004, 18:05
Hallo natural_sound,


Nein ich möchte zwar laut und druck voll Musik hören aber nicht nur bas sondern auch sound und bei filmen auch souround!

ok, soweit wären wir dann schon mal, dass es nicht nur auf den Bass ankommt. Hätte ja sein können, ist bei manchen so. Dann braucht man sich nämlich nicht zu viel Gedanken um den Rest zu machen. Da Du auch Surround möchtest, sind wir demnach auch bei 5 Lautsprechern gelandet.

Angesichts der Größe des Raumes würde ich zumindest für die Rears Kompakt-LS nehmen. Die brauchen weniger Platz, sind (meist) günstiger und soviel Sound von hinten kommt dann eh nicht, dass es wirklich nötig wäre.

Bleibt das Problem der Front-Speaker. Um ein homogenes Klangbild zu bekommen, sollten Front, Center und Rear ähnliche Klangcharakteristik haben. Das lässt sich am ehesten mit Lautsprechern desselben Herstellers realisieren. Auch von daher ist das Wharfedale-Set ein gutes Angebot.
Willst Du Dir eigentlich alles auf einmal holen oder nach und nach kaufen, auch das wäre bei der Kaufentscheidung zu berücksichtigen. Man sollte dann sicher gehen, die anderen Komponenten auch später noch zu bekommen.

Zu den Front/Main-LS: Es ist schon so, dass große Standlautsprecher mehr Tiefgang haben, da sie über ein größeres Volumen verfügen. Sie sind aber meist auch etwas anspruchsvoller, was die Aufstellung anbelangt. Hier solltest Du Dir überlegen, wieviel Platz Du in Deinem Zimmer hast. Standboxen direkt in die Ecken zu quetschen bzw. nah an die Wand zu stellen, wird kein gutes klangliches Resultat zur Folge haben. Erst recht nicht, wenn die Bassreflexöffnungen der LS nach hinten gehen. Ein wummriger, aufgeblähter Bass wird schnell nervig und überdeckt Dir den Mittenbereich, so dass Dir alles eher wie ein Klangbrei vorkommt. Einen trockenen Bass mit "Punch" wird es da nicht geben. Kurz: Du brauchst Platz für große LS. Bei großen LS in kleinen Räumen würde ich normalerweise dazu raten, das erst zu probieren und dann zu kaufen.

Wenn Du ohnehin einen Sub hast, gar einen aktiven, dann würde ich sagen, reichen Dir eigentlich kompakte LS auch. Denn die Tieftonarbeit, die ja der Vorteil der großen LS wäre, wird dann ohnehin vom Sub geleistet. Der Sub hätte zudem den Vorteil, dass Du den besser an die Akustik des Raumes anpassen kannst.


Und in dem Zimmer wird nur LS +sub und PC &Sofa stehen da wird nichts rapeln

Auch wenn nichts rappelt, ein dröhnender Bass klingt dann immer noch nicht gut. Wenn aber ausser Sofa und Anlage nichts im Raum sein wird, dann bleibt immerhin etwas Platz für die freie Aufstellung der LS. Das ist auf jeden Fall von Vorteil.

Gute LS um 150 Euro zu finden, ist ziemlich schwierig. Wenn man Glück hat, findet man Auslaufmodelle, die reduziert wurden. Von daher sind die Vorschläge mit Wharfedale oder die Magnat AR 10 schon gute Tipps, weitere fallen mir da auch nicht ein. Denn sonst wird in dem Preisbereich bei Stand-LS nur Eltax oder Ravemaster angeboten, wovon Du wirklich die Finger lassen solltest. Ansonsten bliebe halt noch der Gebrauchtkauf, aber da ist auch Vorsicht und Umsicht gefragt.

Cheers
Marcus

PS: Rechtschreibung ist keine Gängelei oder Besserwisserei. Es erleichtert die Lesbarkeit von Beiträgen erheblich, wenn die Rechtschreibung einigermaßen akzeptabel ist. Ein paar kleinere Fehler dürfen natürlich immer passieren
Instabil
Stammgast
#39 erstellt: 19. Nov 2004, 18:45

Senfsack schrieb:





@Instabil
Schau mal wie du Legastheniker geschrieben hast




OH MIST....

Ok...Niemand ist also von Dummheit und Fehlern befreit...
Das ist jetzt aber WIRKLICH peinlich! *sichindieeckesetztundschämt*
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 19. Nov 2004, 19:05
Hi Finglas

Angesichts der Größe des Raumes würde ich zumindest für die Rears Kompakt-LS nehmen. Die brauchen weniger Platz, sind (meist) günstiger und soviel Sound von hinten kommt dann eh nicht, dass es wirklich nötig wäre.

Da hast du recht ich hole mir jetzt 100% Kompakt –LS so wie die magnat^^ ungefähr
Vorne denke ich SL oder Kompakt –LS bin mir nicht ganz sicher
Aber um alles so zu betreiben brauch ich noch einen aktiven und da möchte ich meinen passiven sub. Zum aktiven machen da brauch ich eine Aktivmodul welchen?

Ich hole mir alles einzeln immer 2 sachen von den Lautsprecher, also 2 mal einkaufen und dann irgendwen mal Center davor brauch ich erst mal einen Aktivmodul aber welchen wie gesagt.
Wird der bass dann dadurch besser oder ist der Verstärker(Yamaha DSP-A492) mit dem ich das betreibe besser ?
Sir_Aldo
Stammgast
#41 erstellt: 20. Nov 2004, 14:00
@ Natural_sound

wie alt bist du? männlich oder weiblich?... sorry aber bei deinen überlegungen hab ich leise vorahnungen .

falls du echt 16 bist , würde ich dir raten mal einen job zu suchen, um mehr geld zu haben! denn für 350€ gibts billiges plastik wo schlechte musik rauskommt!
ich war auch mal in deiner lage (bin ebenfalls 16) und wollte mir schöne große billige boxen mit viel bum bum kaufen, aber dieses forum hat mich echt überzeugt mehr auszugeben und dafür ein um welten besseren musikgenuss zu haben.
wie lang denkst du eigendlich wirst du spass an deiner 350€ billig anlage haben??? 3 jahre? 2 jahre? 1 jahr? ich sag dir wie es ablaufen wird:
nicht mal 1 monat hast du spass!!! weil du gehst irgendwann zum saturn willst dir nur eine cd kaufen, aber hörst von weit her einen super sound. du gehst der musik nach und endeckst die stereoanlage welche diesen schönen sound fabriziert. es stehen mindestens 17 leute drumm herum und du kannst nur wenig sehen, doch eine lücke tut sich auf und du siehst nur 2 kompaktboxen und einen ziemlich kleinen verstärker und du denkst "das ist alles...wau". dann schaust du aufs preisschild und liest 650€ und denkst dir "im internet gibts des bestimmt schon für 500€". daheim schaust du dann nach und endeckst es tatsächlich für 490€, aber du glaubst das deine 5 ls das doch auch locker schaffen und schaltest deine surroundanlage an. du erkennst das der druck und die harmonie fehlt und drehst an deinem selbst gebauten subwoofer den bass voll auf doch dieser dröhnt dadurch nur. du bekommst schlechte laune und stellst fest das eine kleine fein stereoanlage mit 2 guten kompaktboxen viel besser ist als so ein billig teil!

glaub mir du hast damit viel mehr freude und des christkind gibts ja auch noch !!!
hast du schonmal mit deinen eltern darüber geredet, was halten die von deinem vorhaben?

Tip: bei einem fachhändler wirst du mit sicherheit was besseres finden als bei saturn, aber der text war nur ein denkanstoß .

@ all

ich bin nicht verrückt, aber mit einer geschichte welche (bis auf das, das es gute sachen bei saturn gibt ) realistisch ist kann man menschen gut überzeugen !

Gruß

Sir Aldo
Instabil
Stammgast
#42 erstellt: 20. Nov 2004, 14:11
Schau mal in die letzten Hobby Hifi....
Vielleicht, wenn Du Dich an die Anweisungen halten kannst, ist ja Selbstbau etwas für Dich?

Mit ein paar Tangband Breitbändern kann man für sehr wenig Geld auch schöne Sachen zaubern! Und ein Gehäuse ist schnell neu gebaut! Wenn es erst mal gut klingt....dann kann man das Gehäuse immer noch schön bauen! *gg*
Andi78549*
Inventar
#43 erstellt: 20. Nov 2004, 14:24
@Sir Aldo: Sehr realistische Story, so passiert es wirklich sehr vielen...

@Natural sound: Verkauf doch deinen Magnat Subwoofer bei ebay unter CarHifi --> Lautsprecher und Subwoofer, in deinem Raum brauchst du keinen Subwoofer, auch keine Standboxen...

Ich würde mir mal die Canton LE Serie anschauen. Dann holst du dir vier LE 103 für Front und Rear, einen CM 105 als Center und hängst es an deinen Yamaha, fertig ist dein Heimkino mit feinen kleinen RegalLS für Musik und Film...

Grüße Andi
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Nov 2004, 16:57
Ich muss mich mal wirklich in einem Fachhandel beraten lassen und die guten stücke mal Selbstanhören aber wie gesagt ich möchte einen aktiven sub ich betreibe ihn nur als passiv und ich brach dafür einen Aktivmodul weis aber nicht welchen.

meine eltern mögen keine laute musik deswegen geben die mir kein Geld für das..
revolver
Stammgast
#45 erstellt: 20. Nov 2004, 17:19

Sir_Aldo schrieb:
würde ich dir raten mal einen job zu suchen, um mehr geld zu haben! denn für 350€ gibts billiges plastik wo schlechte musik rauskommt!


einen besseren rat hab ich nicht. kannst ja deine träume auf nach weihnachten verschieben, in der zwischenzeit tote blätter von der strasse wischen, das örtliche hallenbad reinigen, als weihnachtsmann auftreten, die nachbarskinder hüten, in der cafeteria des altersheim kaffe ausschenken.... und im januarsausverkauf günstig eine gute anlage ergattern . und vielleicht reicht das geld am schluss noch für nachhilfestunden in rechtschreibung

schöne grüsse
Natural_sound_
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 20. Nov 2004, 22:33
haha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-Nahfeldmonitore für Rock/Pop/Metal ca150?
Rasjor am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  2 Beiträge
Welche Standboxen für 18qm Dachgeschosszimmer?
martin1984 am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  65 Beiträge
Standboxen
phil_the_grill am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  7 Beiträge
Welche Standboxen kaufen?
Roman.S am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  9 Beiträge
Standboxen, aber welche passen?
Hifi-Matze am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  14 Beiträge
Welche Standboxen für Marantz?
Steher am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  10 Beiträge
Ausgeben
Gonzo-Zero am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  7 Beiträge
Welche Standboxen für max. 1000euro am besten
Bassoptimist am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  6 Beiträge
Standboxen für bis zu 200?/Stück
Xeno am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 21.07.2003  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Standboxen
Assassin648 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Yamaha
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitglieddermischke
  • Gesamtzahl an Themen1.345.490
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.453