Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entscheidungshilfe Lautsprecherkauf Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Aley89
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Mrz 2015, 16:32
Huhu also ich schwanke gerade zwischen zwei Boxen. Budget liegt bei 400 Euro für s paar.

Überlege gerade Nubert nubox 383 Kompaktboxen

oder Wharefedale Diamond 10.5 Standboxen für den gleichen Preis.

Was meint ihr? kennt jemand Wharefedale?

Habe noch nie was von dem Hersteller gehört.

Lg Alex
TFJS
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2015, 17:10
Hallo,

Ich habe mir vor einem guten halben Jahr mit einem Bekannten zusammen die Wharfdale angesehen. Gestört hat mich noch vor dem Anhören, dass das Gehäuse mit einer, in meinen Augen billig wirkenden Folie beklebt ist. Nach meiner Aufzeichnung klang die Wharfdale zudem ein wenig topfig.
Ich würde die Nubert nehmen und auf einem Ständer im Raum frei aufstellen.

PS: Mein Bekannter hat dann eine Teufel Ultima 20 gekauft. Ist bisher immer noch zufrieden.
mw83
Inventar
#3 erstellt: 01. Mrz 2015, 17:23
Die Lautsprecher müssen zu deinem Raum passen, von daher erstmal klar werden ob kompakte oder Standlsp die bessere Wahl sind.
Wo groß ist der Raum, wie ist er beschaffen?
Abstand zu Seiten und Rückwand möglich?

Mit welchen Komponenten werden die Lsp betrieben
Aley89
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Mrz 2015, 17:27
Ok 22 Quadratmeter Raum. Die Lautsprecher werden mit einem Denon 520 angetrieben. Zuspielquelle ist ein alter Saba CD Player. Abstand zu den Wänden 30 cm möglich. Hatte vorher Kef Q300 ausprobiert aber ich hatte ständig das Gefühl das sie für den Raum zu klein sind. Stimmen waren gut zu hören aber der Bass hat gefehlt.
TFJS
Inventar
#5 erstellt: 01. Mrz 2015, 17:41
Ich persönlich fürchte, dass du da weder mit der Wahrfdale noch mit der Nubert glücklich wirst, wenn Dir der Bass zu schlapp ist.
Obwohl die Nubert angeblich bei wandnaher Aufstellung ordemtlich was hermacht.
Aber Bass braucht Volumen, und da sind wohl die meisten Regalboxen überfordert.


PS: Ich habe einen Raum mit 20 qm, allerdings Mansarde, wo der Bass von der schrägen Decke schön reflektiert wird.
Ich habe vor etwa einem halben Jahr die nubox 483 zum Anhören für eine Woche da gehabt- Mir war der Bass zu heftig. Aber wenn du Bässe suchst, könnte die für dich geeignet sein.


[Beitrag von TFJS am 01. Mrz 2015, 17:46 bearbeitet]
Aley89
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Mrz 2015, 17:51
Nun ich suche jetzt keine Bassmaschine. Die Kef Q 300 waren mir einfach zu Hell gestimmt. Nach ner halben Stund musste ich ausschalten weil mir die Stimmen auf den Kecks gegangen sind.

Was gibt es den sonst noch für Boxen. Was ist mit Dali Zensor 3?
mw83
Inventar
#7 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:01
Du scheinst eher lineare bis wärmere Lsp zu benötigen

Es kann aber immer noch am Raum liegen, wenn viele Reflektionen bei einem leeren halligen Raum auftreten
wird es schnell nervig. Trifft das auf deinen Raum zu? Kein Teppich, wenig Möbel voll?

Dali geht eher in die Richtung klar und fein auflösend, ob es passt oder nicht muss jeder selber wissen

Ich würde mir wohl nie wieder Canton nehmen, haben mir nach einer Std hören den Nerv geraubt


[Beitrag von mw83 am 01. Mrz 2015, 18:04 bearbeitet]
Aley89
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:06
Nun da steht Schreibtisch, Sofa, eingebauter Wandschrank also voll. Boden gefliest aber es liegt n Teppich drauf. Ja warme boxen wären schön.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:12
Das klingt nach einem sehr halligen Raum, der dein Gehör mit reichlich Schallreflexionen malträtieren wird. Womöglich hörst Du mehr - aus allen Richtungen, in jeder Stärke und mit jeder Verzögerung - reflektierten Schall, als direkten Schall aus den Lautsprechern.

Hast Du mal Lautsprecher und Hörplatz möglichst von den Wänden entfernt positioniert und damit die Einflüsse der Raumakustik minimiert um dem akustischen Übel auf die Spur zu kommen.
Aley89
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:15
Ich hatte die KEF Lautsprecher mal in der Mitte des Raumes aufgestellt und bin um sie rumgegangen. Hat sich egal wo einfach scheußlich angehört. Egal ob Lossless oder CD, LP
mw83
Inventar
#11 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:16
Stell ich mir auf 22qm schwer vor so das Stereodreieck einzuhalten? Sitzabstand?
Kannst du eine genaue Skizze machen oder Foto? Bitte alles so einzeichnen wie es bei dir im Raum aussieht.
Könnte mir hier noch immer vorstellen, dass die Aufstellung nicht passt

Wand massiv? Oder Holz o Fertighaus?
ATC
Inventar
#12 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:28
http://img2.audio.de...d23c364-69022094.jpg

Und ne NuBox klingt keinesfalls sanfter im Hochton

Da halte ich die Diamond für passender abgestimmt,
auch diese hier:
http://www.horch-und-guck.de/Mission-MX-5
Aley89
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Mrz 2015, 18:33



Das sind Ziegelwände Neubau 2008 würde ich sagen.
mw83
Inventar
#14 erstellt: 01. Mrz 2015, 19:10
Fenster beim Schreibtisch? Vorhänge vorhanden?

Bring die Lautsprecher ca 40-50cm von der Wand weg und schau nochmal.

Ich denke mal andere Lautsprecher sind die preiswertere Lösung als Akustiklösung.

Hör dir mal die

Wharfedale Diamonds
B&W 6er Serie
Tannoy

Um mal zu schauen ob dir dass dann gefällt


[Beitrag von mw83 am 01. Mrz 2015, 19:11 bearbeitet]
Aley89
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Mrz 2015, 19:14
Ah Fenster hab ich vergessen. Ja eins am Schreibtisch eins beim Sofa. Vorhänge nicht nur so n Lammellen Dingsda. Darf da vom Vermieter aus auch keine Gardinenstangen hinhängen total bescheuert.
mw83
Inventar
#16 erstellt: 01. Mrz 2015, 19:26
Dann is es problematisch so.
Stell mal die Lsp zum Versuch gegenüber auf und hör dann mal, kannst auch die anderen beiden Seiten testen.
Geht jetzt erst mal um die Raumakustik
Aley89
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Mrz 2015, 21:39
Hey also da standen sie vorher war aber schlimmer.
mw83
Inventar
#18 erstellt: 01. Mrz 2015, 22:39
Links oder rechts in der Zeichnung, da schon probiert?
Wenns dann immer noch nicht passt, andere Lautsprecher...
Aley89
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Mrz 2015, 22:41
Links von der Zeichnung und dort wo der Schreibtisch steht. Dort wo sie jetzt stehen hören sie sich am besten an. Rechts geht nicht weil da der Einbauschrank ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo A 9155 & wharefedale Diamond 9.1?
ir0 am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  12 Beiträge
Wharefedale P400 oder KEF Q 5
muenz75 am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Verstärker für Nubert Nubox 383
AleXxX121 am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  10 Beiträge
Lautsprecherkauf
hifidaniel am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  15 Beiträge
nuBox 311 VS. Wharefedale Diamond 9.1 VS. Diamond 9.2
andyfundy am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  13 Beiträge
Standboxen oder Kompaktboxen bis max 400 ? Paar
-[-Flo-]- am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  5 Beiträge
Wharefedale & Monitor Audio aber wo ?
woodstock2 am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.5 oder Dali Zensor 5?
Racer111 am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  15 Beiträge
Nubert nuBox 383 mit welchem AVR oder lieber keinen AVR?
Thomas_Wind am 05.09.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  4 Beiträge
M-Audio BX8 D2 vs Nubert nubox 383
NuC1e4R am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Dali
  • KEF
  • Wharfedale
  • Mission
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedHobmigern
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.585