Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo A 9155 & wharefedale Diamond 9.1?

+A -A
Autor
Beitrag
ir0
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2011, 10:02
Schönen guten Tag zusammen!

Ich hätte da eine kleine Frage an euch, die ihr mit Sicherheit so oder so ähnlich schon 100mal gehört habt. Ich besitze zwei Wharfedale Diamond 9.1 Boxen und würde mir gerne einen neuen Verstärker zulegen. Da Geld knapp ist, tendiere ich zum Onkyo A 9155. Passen die technisch zusammen? Ich habe nach intensiver Internetrecherche einiges über Impedanzen, Sinusleistungen und RMS-Leistungen gelesen, was mich verunsichert und von einem Kauf bisher abgehalten hat. Hier mal ein paar Daten:

Onkyo A 9155:
Frequenzbandbreite 10 - 100000 Hz
Verhältnis Signal zu Rauschen 100 dB
Ausgangsleistung/gesamt 120 Watt
Eingangsimpedanz 50 kOhm
Eingangsempfindlichkeit 150 mV
Total Harmonic Distortion 0.08%
Einzelheiten der Verstärkerausgabe 65 Watt - 4 Ohm - bei 1 kHz - 2 Kanal/Kanäle
Tiefenregelung Ja
Höhenregelung Ja

Wharefedale Diamond 9.1:

Typ: 2-Wege
Belastbarkeit: 100W
Impedanz: 6 Ohm
Wirkungsgrad (dB/1W/1m): 86
Frequenzgang: 50-23.000Hz

Ich würde gerne generell verstehen, wann ein Verstärker zu Boxen passt. Zum einen kann ja der Verstärker "durchbrennen", wenn er zu wenig Leistung für die Boxen liefert (Clipping). Auf der anderen Seite "knallen" einem ja die Boxen durch, wenn der Verstärker zu viel Leistung liefert. Dann sollten wiederum die Impedanzen der Komponenten zsmpassen (müsssen sie aber auch nicht). Und am Ende ist dann doch wieder nur die Sinusleistung relevant. Könnte vllt jemand diesen inkompetenten Dschungel an gesammelten Informationen durch klare Ansagen aufklären oder mir einen schlüssigen Thread empfehlen?

Wer keine Lust hat einem Neuling die Welt zu erkären: Ich würde mich auch über eine knappe "passt"/"passt nicht" Antwort freuen...

Beste grüße und danke für eure Zeit
ir0


[Beitrag von ir0 am 04. Mai 2011, 10:24 bearbeitet]
chuck-norris
Neuling
#2 erstellt: 04. Mai 2011, 10:42
Hallo auch!

Ich habe im Grunde genommen genau dasselbe Problem. Ich möchte mir die Wharfedale Diamond 10.1 für mein Studentenzimmer zulegen und suche einen Preiswerten Verstärker dazu. Da ich beim Verstärker nicht sooo viel Geld liegen lassen möchte, habe ich den Pioneer A-109 ins Auge gefasst.
Aber genau wie beim Vorposter weiß ich überhaupt nicht, ob das zusammenpasst. Könnt ihr uns helfen?

Beste Grüße!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mai 2011, 10:47
Hi

Wie laut wollt ihr denn mit den Lsp. hören und wie groß ist euer zu beschallender Raum?

Prinzipiell passen die Kombis aber, sofern man keine Party´s damit machen will oder generell hohe Pegel abverlangt!

Saludos
Glenn
ir0
Neuling
#4 erstellt: 04. Mai 2011, 10:59
Hey, danke für die Antwort! Mein Zimmer ist im Moment 14m² gross und generell möchte ich auch nicht ständig extrem laut Musik hören. Die ein oder andere WG-Party sollte die Kombi aber schon verkraften. Gibt es denn einen Verstärker im gleichen Preissegment (ca. 200 €) der optimal/besser zu den Boxen passt?

Beste Grüße
ir0


[Beitrag von ir0 am 04. Mai 2011, 11:01 bearbeitet]
chuck-norris
Neuling
#5 erstellt: 04. Mai 2011, 11:02
Ich habe einen ca. 16 - 18 qm großen Raum, die Wharfedale 10.1 sollten für mich also auf jeden Fall dicke ausreichen. Eine Party will ich damit auch nicht schmeißen, ich möchte eigentlich nur einen klaren Sound und nicht mehr diese billig 2.1-PC-Lautsprecher ertragen müssen, sodass The Doors auch nach The Doors klingen. Gäbe es beim "Aufdrehen", also im höheren Lautstärkebereich mit der Pioneer/Wharfedale-Kombination denn ein Problem?

Gruß,
Lukas
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 04. Mai 2011, 11:15
Hallo,
Also für die Zimmer wären die Kombis ausreichend. Aber eine Party mit der kleinen 9.1 kann ich mir nicht recht vorstellen. Wenn es einigermaßen Partytauglich sein soll, dann würde ich eher sowas nehmen http://www.elektrowe...he-.html&refID=42345

Alternative zum Onkyo:
http://www.elektrowe...A307R--schwarz-.html

Gruß
Bärchen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Mai 2011, 11:18
Nicht falsch verstehen, der Onkyo passt schon zu den Boxen, aber wirklich hohe Pegel sind mit der 9.1 einfach nicht möglich.
Gleiches gilt für den Kollegen mit seiner 10.1, die kleinen Räume lassen aber einen Pegel in gehobener Zimmerlautstärke zu.
Außerdem ist die Definition Lautstärke doch sehr unterschiedlich, bei manchen ist 95db schon sau laut, andere mögen 105db und mehr.
Für Partys würde ich jetzt keine der Anlagen hernehmen wollen, insbesondere wenn bei Euch mit zunehmenden Alkoholpegel die Hemmschwelle sinkt!

Neu gibt es zu dem Preis IMHO keine Alternative, der Gebrauchtkauf wäre da noch eine Option.
Aber bedenke, mit der doppelten Leistung erzielt man gerade mal in etwa 3db mehr Schallpegel.

Ein guter (neuer) Amp, der zwar etwas teurer ist, aber IMHO sehr gut zu den Wharfedale passt:

http://www.idealo.de..._-ax-497-yamaha.html

Saludos
Glenn
ir0
Neuling
#8 erstellt: 04. Mai 2011, 11:39
Der Yamaha AX 497 scheint recht gut zu sein! Wenn hier in den nächsten 2 Stunden keine "Tu es nicht"-Posts kommen, is das Ding gekauft und das Thema für mich abgeschlossen. Vielen dank nochmal die Rückmeldungen!

Greetz
ir0


[Beitrag von ir0 am 04. Mai 2011, 11:42 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Mai 2011, 11:59
Es gibt in einem Forum immer ein Für und Wieder, willst Du deine Entscheidung ganz alleine davon abhängig machen?
Letztendlich kannst nur Du entscheiden ob der Amp passt oder eben nicht und dafür musst Du das Teil einfach mal testen.
Wenn Du also per Internet bestellst, ist dein Risiko quasi gleich Null, weil Du bei nichtgefallen 14 Tage Rückgaberecht hast!

Saludos
Glenn
ir0
Neuling
#10 erstellt: 04. Mai 2011, 12:24
Ich hab mir gerade ein paar Testberichte zum Yamaha AX 497 durchgelesen, die alle durchweg positiv klangen. Da ich klangtechnisch auch mit der Mittelklasse zufrieden bin, besteht das einzige Risiko für mich momentan in der technischen Kompatibilität. Da nach meinem "Fachwissen" über Kompatibilität der Yamaha AX 497 und die Wharefedale Diamond 9.1 gut zusammenpassen (Impedanz und Leistungsausgabe passen ja perfekt) und du das auch bestätigst, habe ich keine Bedenken mehr...

Greetz
ir0
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Mai 2011, 12:38
Die Lsp., der Raum (Akustik), die Aufstellung und auch die Hörgewohnheiten machen den Großteil des Klanges aus.
Der Amp und die Elektronik tragen dazu nur relativ wenig bei, natürlich muss die Kombi technisch zusammen passen.

Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen das Du mit dem Yamaha unzufrieden sein wirst, ansonsten darfst Du gerne mit mir schimpfen!

Saludos
Glenn
VanDaKay
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Mai 2011, 13:18
Ich könnte mit gut vorstellen, dass der Denon PMA-510AE, ebenso wie der Yamaha, zu den Wharfedale passen könnte. Der kostet im Preisvergleich etwa 20€ weniger und spielt, diversen Testberichten nach zu urteilen nicht ganz so laut, dafür aber musikalischer und genauer.

Eine ganze Klasse besser spielt der System Fidelity SA-270, den du für 199,- bei hificonsult.at bekommst. Ich selber habe diesen Verstärker vor Monaten hier zu Hause gehabt. Sehr feiner Klang und tolle Verarbeitung, der in meinen Augen, auch zu weitaus kostspieligeren Lautsprechern passen würde. Also perfekt zum späteren Aufrüsten!

Viel Spaß beim Hören,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nuBox 311 VS. Wharefedale Diamond 9.1 VS. Diamond 9.2
andyfundy am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  13 Beiträge
ONKYO A 9155 - WELCHE BOXEN?
rocker1234 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  2 Beiträge
onkyo A-9155 - welche Boxen?
FelixR am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  10 Beiträge
Boxen für ONKYO A-9155
Hörnix73 am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-9155
sOuLjA am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  9 Beiträge
Diamond Wharfdale 9.1 upgraden - sinnvoll?
buffy07 am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  7 Beiträge
Vollverstärker ONKYO A-9155 vs. A-9377
bauks am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  3 Beiträge
Welche Boxen für den Onkyo A 9155?
year_zero am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  21 Beiträge
Standlautsprecher für Onkyo A-9155 Verstärker gesucht
Der_Fidylitilist am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  10 Beiträge
passende boxen zu Onkyo A-9155
sebastianttt am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Yamaha
  • Denon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmark3058
  • Gesamtzahl an Themen1.344.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.517