Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker mit ausreichend Eingängen und Phono MM

+A -A
Autor
Beitrag
Bator-
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2015, 05:50
Mein Harman Kardon Verstärker ist nach 18 Jahren kaputt und die Reparatur lohnt vom Preis her nicht.
Suche Vollverstärker mit Phono MM und ausreichend Eingängen von 200 Euro bis ca 700 Euro.
Die Spanne ist sehr weit gefasst, weil ich überhaupt keine Ahnung habe was ich ausgeben muss
für ein Gerät das lange hält, einen guten Klang hat und genügend Anschlüsse hat.

Ich habe solange mein Verstärker lief keine Hifi-Foren besucht oder Testberichte gelesen.
Ich habe also keine Ahnung.

Früher , bevor ich den Harman Kardon gekauft habe hatte ich Verstärker von Marantz und Denon
in der engeren Auswahl. Und finde deren Geräte auch meist schön, was auch nicht ganz unwichtig ist.
Spätere Harman Verstärker fand ich meist hässlich, wie die ganz aktuellen aussehen weiss ich noch nicht.

Habe ganz kurz im Netz geschaut und sah einen Denon PMA 720 AE für 229 euro und einen Marantz PM 7004
für 549 Euro, der nächstkleinere Marantz für 440 Euro PM 6005 oder 6004 hat nur 4 Hochpegeleingänge
und ich denke das ist zu wenig für meinen Bedarf, der größere hat 5. Wieviele Eingänge der
Denon hat habe ich noch nicht herausgefunden.

Ich weiß auch nicht ob das Gewicht und die Größe wichtig sind, der Marantz ist wahrscheinlich
deutlich besser als der Denon ? Und was für andere Marken und Modelle sollte ich mir ansehen ?

Meine Boxen sind B&W CDM 7 (ohne SE) und der Plattenspieler ist von Thorens,
der CD Player ist von Marantz und gefällt mir gut ist aber auch schon 18 Jahre alt und springt öfters,
den muss ich auch bald austauschen. Es wäre gut wenn der neue Cd Player USB Sticks akzeptiert oder
sogar externe Festplatten anschließbar sind um MP3 abzuspielen, aber hauptsächlich
möchte ich weiterhin echte CDs und Schallplatten hören.

Wäre nett wenn jemand einem Laien ein paar gute Tips und Kritiken zu diesen Beispielverstärkern
oder eben Alternativmodelle zu diesen Firmen nennen könnte.
Ob die beiden Firmen die ich mag überhaupt noch gut sind oder ob ein Billighersteller im Laufe der
letzten 18 Jahre die Firma übernommen hat, weißich natürlich auch nicht.

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Bator-
dejavu1712
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2015, 07:34
Welche und wie viele Geräte willst Du den am Verstärker anschließen?

Ein Billighersteller hat Marantz und Denon nicht übernommen, aber beide
Firmen haben sich zu einer Art Kooperation zusammengeschlossen.

Mit allen bekannten Markenhersteller machst Du mMn nichts verkehrt, das
gilt auch für den Klang, dafür sind andere Faktoren verantwortlich und wie
lange ein Verstärker letztendlich hält, kann niemand vorhersagen, da spielt
es mMn auch keine wesentliche Rolle wie viel der Verstärker gekostet hat.

In Anbetracht das dein CDP ebenfalls ausgetauscht werden soll und USB
sowie Musik von der Festplatte gewünscht ist, wäre mein Tipp folgender:

Yamaha AS 501
Yamaha CD N 301

Da bist Du mit rund 700€ dabei, der Verstärker hält außerdem zwei digitale
Schnittstellen bereit, damit sollte er genügend Anschlüsse bereithalten.

Ob die eingebaute Phono Vorstufe deinen Vorstellungen entspricht, musst
Du ausprobieren, hier verbauen die meisten Hersteller nur noch Standard
Module, dafür gibt es aber externe Geräte die den integrierten Pre Amps
in aller Regel überlegen sind und von den Kosten überschaubar sind.
Bator-
Neuling
#3 erstellt: 05. Mrz 2015, 19:44
Hallo,

vielen Dank für die erste Antwort.

Ich habe 2 Tapedecks, einen CD Player, einen Bluray Player,einen Plattenspieler, einen Tuner, einen Fernseher bzw Sat Receiver
die angeschlossen werden sollten, auf den Tuner könnte ich zur Not wohl verzichten wenns nicht genug Anschlüsse gibt.

Irgendwann möchte ich den PC auch anschließen können oder vielleicht einen Netzwerkplayer (damit kenne ich mich noch gar nicht aus).

CD Player mit Front-Usb Anschluß für USB-Sticks wär mir lieber als der vorgeschlagene Yamaha, der hat wohl nur einen Netzwerkanschluss hinten.

Der Yamaha Verstärker wäre interessant, auch preislich, ich finde aber die Frontseite mittig mit den Reglern nicht so schön.
Der Yamaha CD Player hat eine gute Optik, das Display ist aber nicht so groß, wenn ich MP3 höre/suche
ist glaub ich ein doppelt so großes Display praktischer, da fand ich den Denon CD Player DCD 720 AE interessanter
und der kostet auch nur 239 Euro (oder ist das zu billig und ich sollte den nächstteureren Denon mal ansehen ?

Hat jemand noch weitere Vorschläge ?

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Bator-
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2015, 19:58
Wer nutzt denn heute noch USB?

Bequemes navigieren ist damit eh nur bedingt möglich.

Aber wenn es dein Wunsch ist, folgende CDP haben z.B. einen USB Front Eingang:

Yamaha CD S 300
Pioneer PD 10 und PD 30

Den Denon hast Du ja schon genannt, zu allen o.g. Modellen gibt es auch die optisch
passenden Verstärker, schau einfach mal nach der Ausstattung und den Anschlüssen,
klanglich, qualitativ und von der Leistung tun die sich alle nicht wirklich weh.
Bator-
Neuling
#5 erstellt: 05. Mrz 2015, 20:20
Ich dachte USB ist modern ? Ich bin da nicht so auf dem laufenden.

Noch andere Verstärker und Player Empfehlungen von anderen Usern ?

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Bator-
raindancer
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2015, 21:09

Bator- (Beitrag #1) schrieb:
Mein Harman Kardon Verstärker ist nach 18 Jahren kaputt und die Reparatur lohnt vom Preis her nicht.

Je nachdem um welches Gerät es sich handelt könnte das eine grobe Fehleinschätzung sein.

aloa raindancer
Bator-
Neuling
#7 erstellt: 06. Mrz 2015, 00:15
Der heisst Harman Kardon AVI 150 und war damals der zweitkleinste Harman mit Dolby Prologic Surround , AVI 100 gibt es glaube ich auch., vielleicht ist der AVI 150 aber auch der kleinste gewesen, ist zu lange her.
ich glaube nicht das das lohnt.
Ich hatte erst die anderen Komponenten gekauft und hatte nicht mehr viel Geld übrig.
Der Plattenspieler von Thorens war wohl das teuerste mit 777,- DM im Angebot.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[erledigt] Vollverstärker Stereo mit Phono
tortenboxer am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  33 Beiträge
Stereo Vollverstärker mit Phono gesucht
tortenboxer am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  27 Beiträge
Vollverstärker mit Phono
seasack am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  14 Beiträge
Vollverstärker, Phono und Boxen
connor100 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  3 Beiträge
Vollverstärker mit digitalen Eingängen für 2000- 3000 Euro
Iron_Frisco am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  27 Beiträge
Stereo-Vollverstärker mit digitalen Eingängen (Coax/Optisch)?
loco@circo am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  5 Beiträge
Vollverstärker mit 2 Optischen Eingängen - Marantz PM6006 - ?
Manu15 am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  22 Beiträge
Vollverstärker
nezt am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  5 Beiträge
Vollverstärker mit Phono-Eingang ? NAD C 352 + PP 2 ?
haifidellitea am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  4 Beiträge
Suche Vollverstärker mit Phono MC bis 2500,- ?
kölsche_jung am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • DK Digital
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitglied/Benjamin/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.880