Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker mit Phono

+A -A
Autor
Beitrag
seasack
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2008, 19:46
Hallo!

Ich suche einen Vollverstärker mit Phono-Eingang (Technics-Spieler aus den 80er). Habe zwei Kef Q1-Boxen.

Lautstaerke ist mir nicht so wichtig. Ich hoere eher ruhigere Musik, ein bisschen Rock. Preislich will ich um die 300 Euro ausgeben.

Hat jemand einen Tipp? Vielleicht was Gebrauchtes?

Viele Gruesse und vielen Dank, Lutz.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2008, 20:18
Hallo,

schamal hier: http://www.hifi-regl..._a-307_r_schwarz.php

Gruß
Bärchen
dobro
Inventar
#3 erstellt: 15. Aug 2008, 05:16
Hallo,

... hier kannst du auch fündig werden:

http://hifi-leipzig....3408d3d220503b5143e3

Viel Spaß bei der Suche.

Gruß
Peter
krossi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Aug 2008, 05:49
Wenn es eine integrierte Lösung sein soll, dann könntest du ja überlegen, einen älteren Verstärker zu ergattern, einfach deswegen, weil die Phonosektionen bei den alten noch qualitativ hochwertiger sind und dann z. B. einen alten Technics nehmen von der besseren Sorte. Das passt vielleicht vom Design her ganz gut.

Ansonsten kannst du bei dem Preis ja auch eine externe Lösung für die Phonosektion wählen, da bist du Verstärkermäßig nicht so gebunden.

Gruß, Klaus
seasack
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Aug 2008, 07:18
Mmh, was gebrauchtes wäre ok. Wie sieht es denn mit den Yamahas aus? Ein paar ältere Reihen hatten doch Probleme, dass nach irgendwann der Eingangswahlschalter zu knacksen anfing.
krossi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Aug 2008, 07:23
Man kann alles reparieren, davor hätte ich keine Angst. Bei Schaltern tuts meisten eine Reinigung. Die älteren Yamahas sind gerne etwas hell abgestimmt, wenn du das bevorzugst, dann schau mal nach.

Gruß, Klaus
seasack
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Aug 2008, 07:29
Wie wäre es denn statt des Pioneer 307 mit dem Yamaha 397? Der Test bei Stereo liest sich doch besser als der des Pioneers?!?
Memory1931
Inventar
#8 erstellt: 15. Aug 2008, 07:55
Hallo,

schau mal nach der Marantz "PM" Serie aus den 80-90érn.

Z.B. Marantz PM 35/45 oder so.....

Gruß
Spreeaudio
Stammgast
#9 erstellt: 15. Aug 2008, 16:17
Hallo,
was gebrauchtes mit Phono drin ist gar nicht so verkehrt. Die meisten neuen Amps von heute haben meist keinen Phonoeingang mehr drin. Aber man kann einen x-beliebigen Eingang wie Tuner, Tape oder Aux nehmen und einen externen Phonowandler dazwischenschalten. Je nach Qualitätsanforderung und Güte des Plattenspielers bekommt man schon ab ca. 20EUR einen kleinen Phonoverstärker fürs dazwischneschalten.

Als neue Verstärker wären wahrscheinlich
Cambridge Audio A340
System Fidelity SA-250
Onky A-9155

keine schlechte Wahl.

Gruß aus Berlin
Uwe


[Beitrag von Spreeaudio am 15. Aug 2008, 16:17 bearbeitet]
ta
Inventar
#10 erstellt: 15. Aug 2008, 19:54
Es gibt heute noch genug Verstärker mit Phono-Eingang.

Beispiele wären die genannten Pioneers und Yamahas, der Denon PMa-500, der Sherwood AX-5103...etc. uvm.


Wie hörst du denn im Moment Platte?
Soll ein existierender Verstärker ersetzt werden, wenn ja, warum?

Wenn viel Platte gehört wird könnte sich ein kleiner seperater Phono-Preamp eventuell lohnen.

Klassisches Beispiel wäre ein NAD PP2.
http://www.hifi-regler.de/shop/nad/nad_pp_2.php

Solche Phono-Vorstufen werden zwischen Plattenspieler und normalem Line-In eines Verstärkers gehängt und sollten der Phono-Sektion eines üblichen 200-Euro-Vollverstärkers überlegen sein.


Verrückte Idee: Oehlbach XXL-Phono-Preamp & Pioneer A-209R - dürften zusammen um 300 Euro liegen...


[Beitrag von ta am 15. Aug 2008, 20:06 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 15. Aug 2008, 22:43

ta schrieb:
Verrückte Idee: Oehlbach XXL-Phono-Preamp & Pioneer A-209R - dürften zusammen um 300 Euro liegen... :?

Der Pio wäre mir dann aber doch zu sehr in der Umbaute-Luft-Klasse, irgendwo muß der Preis ja herkommen. In dem Preisrahmen bekommt man auch ein Oberklasse-Gebrauchtgerät mitsamt gutem Phonopre (inkl. Umschaltung MM/MC), wie sie bis in die 90er üblich waren.
In den Geräten um 1000 DM war ein Phonopre mit FET-Differenzstufe und nachgeschaltetem Opamp um 1990 praktisch Standard. Auch z.B. in einem Onkyo A-8670 (typisch 150-200 von privat) findet sich sowas. Der A-8650 (um 800 DM) mußte sich dann mit etwas einfacheren OPs zufriedengeben, beim A-8630 (um 500 DM) gibt es dann eine Schaltung mit zwei OP-Stufen, die immer noch aufwendiger als die 08/15-Schaltung mit einem OP ist.


[Beitrag von audiophilanthrop am 15. Aug 2008, 22:44 bearbeitet]
Bärlina
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Aug 2008, 23:07
Brandheisser Tipp:

Luxman L-410 , läuft auch mit den komplizierten Teufel M200 / M5000 ohne Probleme.

Wichtig beim Luxman: Check der Endstufen-Elko's und -Transistoren !!! Zum Teil wurden später im Rahmen inkompetenter Billig-Reparaturen schlechte Bauteile verwendet.

Realistischer Preis: 180 - 200 Euro zzgl. Verpackung + Versand

Viel Glück,
Bärlina
seasack
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Aug 2008, 07:36
Hallo!

Ich habe einen Yamaha AX-490, bei dem der Eingangswahlschalter (Poti) nicht mehr sauber arbeitet (knackst, linker Kanal dauern weg). Nach meinem Umzug letzte Woche schaltet er zudem spontan kurz in den Standby.

Zum Luxman: ich brauche 5 Eingaenge inkl. Phono. Die hat der Luxman 410 nicht, oder?

Ciao, Lutz
Bärlina
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Aug 2008, 20:51
Hai, Lutz !

Luxman hat nicht so viele Eingänge.

Aber mein frisch geputzter Grundig A 7500 in schwarz !

Bei Interesse bitte eine PN !

,
Bärlina
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker, Phono und Boxen
connor100 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  3 Beiträge
Welcher Rotel Vollverstärker ist fernbedienbar und hat einen Phono-Eingang?
sportbiber am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  4 Beiträge
Vollverstärker mit ausreichend Eingängen und Phono MM
Bator- am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  7 Beiträge
vollverstärker
majordiesel am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Vollverstärker mit Phono-Eingang ? NAD C 352 + PP 2 ?
haifidellitea am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  4 Beiträge
Suche Vollverstärker mit Phono für ca 300 eur
Barocker am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  6 Beiträge
Vollverstärker mit Phono-Eingang für kleines Geld
-mobius- am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  22 Beiträge
Vollverstärker
inosantoka am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  12 Beiträge
Suche Vollverstärker mit gutem Phono MC
darthi am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  13 Beiträge
[erledigt] Vollverstärker Stereo mit Phono
tortenboxer am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Sherwood
  • Yamaha
  • KEF
  • Onkyo
  • System Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.524