Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vergleich Heco Aleva 200 - Dali Zensor 1 - Magnat Vector 203

+A -A
Autor
Beitrag
Hoasd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2015, 17:53
Hallo,

ich bin auf der Suche nach ein paar Stereoboxen und habe meine Suche durch die Hilfe hier im Forum schon auf drei Modelle eingrenzen können:

- Heco Aleva 200 (oder die Aleva 400 --> der Preis im Vergleich zu den Aleva 200 wäre fast gleich, da ich auf jeden Fall noch Ständer bräuchte)
- Dali Zensor 1
- Magnat Vector 203 (oder 201?)

Ich habe einen Sony STR-DH750 7.2 Kanal Receiver.

Der Raum sieht in etwa folgendermaßen aus:

Wohnzimmer Lautsprecher Standorte

Hinter den Boxen wäre ein Abstand von max. 30cm, eher 20cm bis zur Wand möglich. Auf der rechten Seite (im Bild rechts) ist fast ein Meter bis zur Seitenwand möglich.

Was denkt ihr, mit welchen Boxen habt ihr die besten Erfahrungen gemacht? Ich weiß, dass das höchst subjektiv ist und man die Boxen in jedem Fall in den eigenen Wänden probehören sollte. Mich würden aber mal eure Meinungen und Erfahrungen interessieren.
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2015, 17:56
die Zensor haben einen guten Ruf bei kritischer Aufstellung
daher wären sie meine erste Wahl
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2015, 20:49
Hallo,


- Heco Aleva 200 (oder die Aleva 400 --> der Preis im Vergleich zu den Aleva 200 wäre fast gleich, da ich auf jeden Fall noch Ständer bräuchte)


kräftige rockige Lautsprecher, die für meinen Geschmack viel freien Platz zu allen Seiten brauchen um in meinen Ohren sauber klingen zu können.


- Dali Zensor 1


Kleine Boxen für wandnahe suboptimale Positionierungen, daher auch ohne Tiefgang und leider mit einem Hang zur Schärfe in den hohen Tonlagen. Insbesondere bei hohen Lautstärken.


- Magnat Vector 203 (oder 201?)


Die Vector 203 ist ein recht neutral bis leicht warm klingender Lautsprecher, der für meinen Geschmack fast so viel Freiraum zu allen Seiten braucht wie die Aleva.

Die Vector 201 braucht nur wenig mehr Freiraum wie die Zensor 1, spielt sehr neutral, ebenfalls ohne nennenswerten Tiefgang, wird aber nicht harsch in den hohen Tonlagen.

Bei genügend Freiraum von etwa 50cm zu allen Seiten, rate ich zum Probieren der Lautsprecher aus der JBL Studio 2X0 und Dynavoice Definition Baureihen, die ich ausgezeichnet finde. Bei deiner engen geplanten Positionierung rate ich zum Probieren der JBL Studio 220 die gegenüber der Zensor 1 und der Vector 201 - für mich - in jeder Beziehung klar die Nase vorne hat.

Auch die Lautsprecher der Heco Music Style Baureihe finde ich empfehlenswert. Ich mag sie auch lieber als die ein wenig rustikaler klingenden Aleva oder die vergleichsweise zurückhaltenden Vector.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Mrz 2015, 21:43 bearbeitet]
Hoasd
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mrz 2015, 21:08
Kommen die Heco Music Style auch mit wenig Platz (20-30cm) zurecht?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2015, 21:21
Das ist Geschmackssache und abhängig von der individuellen Raumakustik. Ich bekomme die Kretze bei aufgedicktem Tiefton, andere mögen so etwas. Ob dein AVR mit seinem Einmessprogramm irgendwas retten kann, weiß ich nicht.

Die Music Style 200 liebe ich aufgrund ihres eher schlanken, sehr klaren audiophilen Klangs ohne dabei unangenehm zu werden. Je nach gehörter Lautstärke sind für meinen Hörgeschmack 40 - 50cm Freiraum zu allen Seiten erforderlich.

Hier mein Bericht zu diesen LS:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2146.html


[Beitrag von Tywin am 05. Mrz 2015, 21:24 bearbeitet]
Hoasd
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mrz 2015, 21:44
Auf 50cm werde ich leider nicht kommen. Bei 30cm ist Schluss. Wenn das den Klang der Music Style zu sehr beeinflusst, würde ich mich auf die JBL konzentrieren und die zunächst mal ausprobieren.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 05. Mrz 2015, 21:54
Die kleine JBL passt gut zur geplanten Positionierung. Sie spielt sehr weiträumig ohne ausgeprägten Sweetspot. Der Klang ist neutral, nie unangenehm, druckvoll und tiefer als bei den Zensor 1 und Vector 201.

Die Fame DB 029XL sind dafür recht günstige und praktische Ständer.

Für ein erstes Probieren finde ich so einen Lautsprecher die richtige Wahl, da hier kein tonales Extrem sondern ein guter Maßstab bemüht wird.

Wenn die JBL in den oberen Tonlagen nicht genug bieten sollten, könnte man mal eine kleine aktuelle Klipsch bemühen und wenn es noch angenehmer als mit den JBL klingen soll, dann ist die Highland Audio Aingel 3201 womöglich eine feine Sache.


[Beitrag von Tywin am 05. Mrz 2015, 21:56 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 05. Mrz 2015, 23:00
Hallo,

der Hörplatz wäre die Couch und der Hörabstand zu den Lautsprechern etwa 4m, sehe ich das richtig ? Wie ist der Abstand der Lautsprecher untereinander ?

LG
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 05. Mrz 2015, 23:28
Hörabstand, Lautsprecherpositionierung und Hörplatzposition sind suboptimal und aus meiner Sicht nicht HiFi-tauglich. Womöglich kommt auch noch eine Akustik mit reichlich Schallreflexionen dazu, die einer üblichen modernen Raumausstattung geschuldet ist. Daran wird sich aber "vermutlich" w/einer Mitbewohnerin nichts ändern lassen


[Beitrag von Tywin am 05. Mrz 2015, 23:30 bearbeitet]
Hoasd
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Mrz 2015, 17:32
Hey,

richtig, der Hörplatz wäre die Couch und der Abstand beträgt somit ungefähr 4m. Die Boxen wären voneinander ungefähr 1,5m (max. 2m) entfernt.

An der Raumausstattung lässt sich leider nicht nur aufgrund der Mitbewohnerin nichts ändern, sondern auch auf Grund der baulichen Voraussetzungen. Ich habe die sehr spartanische Skizze noch etwas erweitert um die Problematik zu verdeutlichen.

Auf der rechten Seite befindet sich der Balkon mit einer Fensterfront. Ich würde ungern die Couch oder meinen Fernseher vor die Fenster stellen. Ob links ist noch ein Kamin und auf der Linken Seite befinden sich zwei Durchgänge in den Hausflur und die Küche.
@ Tywin: Ich bin gespannt auf deine Vorschläge, wie sich das Wohnzimmer raumakustisch also noch optimieren lassen sollte....

Wohnzimmer ausführlicher

Was meinst du damit, der Raum sei nicht HiFi-tauglich? Macht es aus deiner Sicht also akustisch keinen Sinn sich eine Hifi-Anlage zu kaufen? Was ist meine Alternative? Keine Musik? Kopfhörer? Doch die Brüllwürfel? In jedem Fall ist eine HiFi-Anlage doch besser als diese Alternativen. Der Raum ist insgesamt ca. 30m² groß. Das kann doch nicht sein, dass das nicht irgendwie HiFi tauglich sein soll!!!
Sicherlich ist es nicht optimal,dass der hintere Wandabstand sehr gering ist! Aber es kann doch nicht sein, dass sich deswegen keine HiFi-Anlage lohnen soll. Vor dem Fernseher liegt leider auch der Durchgang auf den Balkon. Bei einem Abstand von einem halben Meter von der Wand, stehen die Boxen ja schon fast mitten im Raum. Ich weiß leider echt nicht, wie ich hier irgendwas optimieren sollte. (Sorry, sollte gar nicht so garstig rüberkommen, wie es geschrieben ist).
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2015, 18:13
Hallo,


@ Tywin: Ich bin gespannt auf deine Vorschläge, wie sich das Wohnzimmer raumakustisch also noch optimieren lassen sollte....


das spare ich mir, da für solche Veränderungen - gerade wenn eine Partnerin im Spiel ist - meist keinerlei Spielraum ist.

Die gute alte Stube mit Bücherregalen, Teppichboden, Teppichen, Bildern, Pflanzen, Vorhängen, Gardinen, Polstermöbeln, nicht zu großen Fensterflächen und womöglich Textiltapete ist nicht mehr in Mode. Akustisch aber eine feine Sache.

Moderne kahle Räume mit großen Fensterflächen, harten Bodenbelägen, ohne Gardinen und Vorhänge und ohne Bücher- Video-, Platten- und CD-Regalen mit Ledermöbeln ... sind akustisch der Supergau.


Was meinst du damit, der Raum sei nicht HiFi-tauglich?


Um HiFi genießen zu können müssen ein paar Grundlagen erfüllt sein, die mit dem Kauf von Geräten nichts zu tun haben. Der Raum muss akustisch bezüglich Größe und Dämmung geeignet sein und Lautsprecher und Hörplatz müssen gut (wandfern im kurzen Stereodreieck) positioniert werden können. Wenn alle diese Basics nicht erfüllbar sind, gibt es guten Klang/HiFi nur mit einem Kopfhörer.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Macht es aus deiner Sicht also akustisch keinen Sinn sich eine Hifi-Anlage zu kaufen?


Das ist deine Entscheidung. Ich höre auch in meinem Bad mit einer kleinen Medion-Anlage Musik (meist Radio Wortbeiträge). Ich bin mir aber darüber im Klaren, dass ich dort - wegen der vielen Schallreflexionen - niemals einen guten Klang bekommen kann.

Bei meinen Eltern habe ich w/des halligen Raums Schwierigkeiten Gesprächen zu folgen. Auch dort wird es niemals einen guten Klang geben.

Das ist ja alles keine Esoterik, sondern schlichte Physik/Wellenlehre/Akustik. Wenn man nur wenig Direktschall aus den Lautsprechern zu hören bekommt, dafür aber reflektierten Schall aus jeder Richtung, in jeder Stärke und mit jeder Art von zeitlicher Verzögerung, gibt es unmöglich guten Klang.

Probiere doch mal die JBL aus, vielleicht gefällt Dir ja das Ergebnis?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Mrz 2015, 18:20 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 07. Mrz 2015, 11:08

Hoasd (Beitrag #10) schrieb:
richtig, der Hörplatz wäre die Couch und der Abstand beträgt somit ungefähr 4m. Die Boxen wären voneinander ungefähr 1,5m (max. 2m) entfernt.

Das ist nicht wirklich gut, siehe:

Regel 9

LG
Hoasd
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Mrz 2015, 19:18
Ich habe gerade die JBL gerade für nen ganz guten Preis bei eBay geschossen und bin nun sehr gespannt. Die Boxen werden im Normalfall ohne Kabel geliefert, oder!? Ich habe schon gefragt und warte nun auf die Antwort, es stand nichts dabei... Was für Kabel würdet ihr empfehlen? Muss ich auf irgend etwas bestimmtes bei den Kabeln achten? Reichen dafür 1,5mm oder sollte man lieber 2,5mm nehmen? 4mm sind wohl übertrieben, oder!?


Die Fame DB 029XL sind dafür recht günstige und praktische Ständer.


Sind die Ständer dafür ausreichend? Die sehen etwas wackelig aus. Und der Standfuß erscheint mir auch nicht soo groß...


Das ist nicht wirklich gut


Ich bin offen für Vorschläge. Wie kann ich dieses Problem beheben? Bzw. mit welcher Aufstellung kann ich deiner Meinung nach das Optimum aus dem Sound rausholen ohne dass die Boxen mitten im Raum stehen und ohne in der Mietwohnung Teppich zu verlegen und auch ohne die Fensterfront zu tapezieren.
Einzige Möglichkeit den Abstand zwischen den Boxen zu vergrößern wäre, indem ich eine der Boxen in den Essbereich integriere. Somit hätte man dann aber auf dem Hörplatz nicht mehr den gleichen Abstand zu beiden Boxen, was vermutlich noch schlechter ist für den Stereosound.
Ich weiß dass der Sound in meinen vier Wänden unter keinen Umständen optimal werden kann. Mit diesem Kompromiss werde ich aber hoffentlich leben können. Insbesondere in Anbetracht dessen, was ich für das System nun schlussendlich ausgegeben habe/ausgeben werde!!! Ich denke mit Ständern und Kabeln werde ich am Ende noch unter 400€ bleiben für den Receiver, die Boxen, Ständer und die Kabel.
Ich warte nun auf die Boxen und werde euch dann berichten, ob den Klang in meinem Wohnzimmer (auch unter suboptimalen Bedingungen) verbessern konnte.


[Beitrag von Hoasd am 07. Mrz 2015, 19:27 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 07. Mrz 2015, 19:21

Hoasd (Beitrag #13) schrieb:
Ich warte nun auf die Boxen und werde euch dann berichten, ob den Klang in meinem Wohnzimmer (auch unter suboptimalen Bedingungen) verbessern konnte.

Mach das, ich drücke dir die Daumen

LG
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 07. Mrz 2015, 19:38
Hallo,


Ich habe gerade die JBL gerade für nen ganz guten Preis bei eBay geschossen und bin nun sehr gespannt.


116€ sind ein sehr guter Preis


Die Boxen werden im Normalfall ohne Kabel geliefert, oder!?


Das habe ich nicht auf dem Schirm. Nur bei sehr billigen Boxen liegen schon mal Kabel bei.


Ich habe schon gefragt und warte nun auf die Antwort, es stand nichts dabei... Was für Kabel würdet ihr empfehlen? Muss ich auf irgend etwas bestimmtes bei den Kabeln achten?


Kabel aus reinem Kupfer mit 2,5qmm Leitungsdurchmesser in der richtigen Länge. Kostet in der Regel um 1€ pro Meter.


Sind die Ständer dafür ausreichend?


Ja. Sonst hätte ich Dir da ja nicht zu geraten.


Die sehen etwas wackelig aus.


Sind sie aber nicht.


Und der Standfuß erscheint mir auch nicht soo groß...

Der Standfuß ist genügend groß.


Das ist nicht wirklich gut


Doch, die erfüllen günstig ihren Zweck. Deshalb habe ich dazu geraten.


Ich bin offen für Vorschläge. Wie kann ich dieses Problem beheben?


Es gibt unzählige Ständer in jeder Preislage, in vielen Materialien und in unterschiedlicher Optik, auch DIY und Maßanfertigungen sind möglich. Ich habe zu Hause 8 Paar verschiedene Ständer für viele Arten Kompaktlautsprecher. U.a. auch die Fame, worauf derzeit meine ASW LS stehen.

Achte darauf das die Kopfplatte der Ständer nicht größer als die Auflagefläche der Boxen ist und die Boxen stabil mit den Hochtönern auf Ohrhöhe beim Hören stehen.


Bzw. mit welcher Aufstellung kann ich deiner Meinung nach das Optimum aus dem Sound rausholen


Dazu hast Du viele Infos bekommen. Einfach mal ausprobieren und herausfinden was Dir gefällt.


werde euch dann berichten, ob den Klang in meinem Wohnzimmer (auch unter suboptimalen Bedingungen) verbessern konnte.


Davon gehe ich aus, dass sich der klang erheblich verbessern wird. Ich bin auf deinen Bericht gespannt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Mrz 2015, 21:10 bearbeitet]
Hoasd
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Mrz 2015, 20:56
Lautsprecherkabel

Das sieht doch ganz gut aus, oder!? Und kostet genau 1€ pro Meter... Hab ich was übersehen?
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 07. Mrz 2015, 21:15
Das Kabel ist vollkommen ok. Wenn du es aufhübschen willst, geht das z.B. so:

http://www.hardwarel...herkabel-333894.html
Hoasd
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Mrz 2015, 21:29
Sehr cool...danke!

Wie befestige ich denn eigentlich die Boxen auf den Ständern? Eignet sich Klettverschluss zum Aufkleben dafür? Geschraubt werden die im Normalfall nicht, oder!?
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 07. Mrz 2015, 21:37
Ein Leben ohne Blu-Tack ist theoretisch zwar denkbar, aber so sinnlos:

Bostik Blu-Tack 801103 Klebemasse, ungiftig, 12 Stück

http://www.amazon.de...giftig/dp/B000TAUQTG

Jeweils vier Kugeln formen, zwischen Boxen und Ständer pappen, andrücken fertig.

Wenn deine Mitbewohnerin mal meckern sollte, kannst Du sie einfach mit Blu-Tack - rückstandsfrei wieder ablösbar - an einer Wand befestigen, wo Du sie nicht hören kannst


[Beitrag von Tywin am 07. Mrz 2015, 21:45 bearbeitet]
Hoasd
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Mrz 2015, 18:11
Blu Tack... ist bestellt...das Zeug hat ja eine riesige Fangemeinde!

In einem anderen Threat habe ich bereits nach einem passenden Subwoofer gefragt. Tywin hat mir auch schon eine Empfehlung gegeben:


Als günstiger Standard hat sich hier im Forum der Canton AS 85-2 SC heraus kristallisiert. Es gibt auch darauf spezialisierte Hersteller wie z.B. SVS und Velodyne.


Jetzt hätte ich noch die Frage, da man das Modell auch häufig bei Ebay findet. Was ist mit dem Canton AS 85 SC? Ist das der Vorgänger von dem Canton AS 85-2 SC???

Wie ist der Canton OHNE -2 denn? Hat er Defizite im Vergleich zum Canton 85-2?
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 08. Mrz 2015, 18:19

Was ist mit dem Canton AS 85 SC? Ist das der Vorgänger von dem Canton AS 85.2 SC?

Ja das ist der Vorgänger. Die letzte Produktions-Charge des 85.2 SC hat eine stärkere Endstufe verbaut mit 200 / 250 W.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vector 203 vs. Monitor Supreme 200
eztam89 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  10 Beiträge
Teufel Ultimata 20mk oder Magnat Vector 203
Haeni am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  8 Beiträge
Magnat Vector 203 vs. Magnat Quantum 603 oder ???
Franky-C. am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  11 Beiträge
Verstärker für Magnat Vector 203
soner12355 am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  49 Beiträge
Dali Zensor 1 vs. Heco Music Colors
dendoes am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
Dali Zensor 1 vs Heco Victa 201
haumti am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  5 Beiträge
Dali Zensor 1 vs Pico
Azarnoth am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  5 Beiträge
Canton GLE 490.2 vs. Klipsch RF52 II vs. Dali Zensor 5 vs. Heco Music Colors 200
puhpuh am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  4 Beiträge
1 Paar Magnat Vector 203 (mocca) Neu für 109?
scater am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  60 Beiträge
Dali Zensor 1 vs Magnat QUANTUM 655 calvados
Milkex am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Dali
  • JBL
  • Sony
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776