Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschaffung einer Stereoanlage mit PS; LS-Empfehlungen

+A -A
Autor
Beitrag
Freddy-Freude
Neuling
#1 erstellt: 18. Jun 2015, 08:26
Hallo liebe Foren-Gemeinde,

nachdem mein Studium abgeschlossen ist und ich ab 01.08ten eine Stelle gefunden habe (juhu) und dazu noch eine eigene Wohnung beziehen werde,
habe ich zu mir gesagt, dass jetzt der optimale Zeitpunkt ist, mir eine Stereoanlage anzuschaffen (Budget: 1200 Euro).

Grundsätzlich mal mein Musikgeschmack: Vornehmlich geht es bei mir in Richtung Rock mit folgenden "Unterkategorien" Stoner/Alternative/Blues-Rock/Punk/Grunge und etwas Metal. Zu Zeiten wird auch mal eine Reggae- oder Folk-Platte aufgelegt.

Nun zum Zimmer: Es ist rechteckig geschnitten (ca. 20qm); 5,2m lang und 3,5 breit. In der Ausrichtung der Anlage bin ich recht flexibel, da ich eh noch einrichten muss^^. Die Wände sind recht "dünn", die Lautstärke der Musik soll sich im Rahmen bewegen so dass ich ggf. noch auf der Terasse beschallt werden kann (Terasse schließt direkt ans Zimmer an).

Nun habe ich das Problem, dass ich auf Miete wohne und ein zukünfitger Umzug deshalb nicht ausgeschlossen wird und ich mir keine LS kaufen möchte, die ich nach dem Probehören im meinem Zimmer für gut erachte, in einer neuen Wohnung aber nicht mehr so richtig passen - deshalb suche ich hier vor allem ein günstiges "Allroundsystem" das bei einem Wohnungswechsel auch noch funktioniert...

Da ich neben CDs einige Platten habe werde ich mir auch einen PS anschaffen.
Gedacht habe ich an folgendes System - wie gesagt ohne Boxen (da suche ich Empfehlungen):
- Verstärker: Onkyo A-9030
- CDP: Onkyo C-7030
- PS: Technics SL-Q3 oder 33
- TA: Denon DL110
- LS: Empfehlungen gesucht....(ca. 500 Euro das Paar)

LG und Danke schonmal für die Empfehlungen!!!
HannoverMan31
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2015, 08:51
Erstmal Glückwunsch zu allem!!!

Zum Haupthema mögen andere etwas sagen, ich möchte auf etwas anderes erstmal hinaus, was, so wie ich finde, nicht außer acht gelassen werden sollte.
Und du wohl möglich unnötig Geld ausgibst, das Gekaufte aber gar nicht richtig nutzen kannst dann. Spreche hier aus eigener Erfahrung, welche ich mal gemacht habe.

Ich gebe dir den Rat, dich vorher gut über deine neue Wohnung zu informieren. Finde heraus, wie hellhörig sie ist und wie die Nachbarn da so sind bzw.wie tolerant usw.. - oder ob es überhaupt welche gibt, und wenn ja, wie dicht die Wohnungen bei einander liegen. Vielleicht auch mal Vormieter, wenn möglich, über seine gemachten Erfahrungen befragen.

Warum der ganze Zirkus? Nun, sollten sich auch nur einige obigen Punkte als negativ Punkte oder als ungünstig heraus stellen - dann wirst du nicht viel Freude mit deiner neuen Anlage haben bzw. kannst sie, wenn es ganz blöd und ungünstig läuft, nicht mal in der besagten Zimmerlautstärke nutzen. Und das wäre wirklich mehr als Schade, erst Recht, weil du nicht gerade ein kleines Budget für sie einplanst.

Ist wirklich nur ein gut gemeinter Tipp und wird leider häufig unterschätzt. Da geben Leute Unmengen an Geld für ihre Musikanlage aus, obwohl sie zur Miete wohnen, und müssen dann feststellen, dass sie meist oder sogar immer eigentlich nur über Kopfhörer hören können.

Daher, falls sich so etwas in der Art heraus stellen sollte, es zum Problem werden könnte - dann würde ich dir raten dein angesetztes Budget ( dann brauchst du nicht mal alles) in die Kopfhörersparte zu investieren bzw. dich dort mal etwas genauer umzusehen.
Denn häufig, wenn obige Punkte zutreffen, was ich nicht hoffen will, ist dann ein sehr guter Kopfhörer, CD Player und Kopfhörerverstärker besser, um ungestört, genussvoll und vor allem in vollen Zügen und ohne Einschränkungen Musik zu hören. Und das, wann immer du willst!!!

LG


[Beitrag von HannoverMan31 am 18. Jun 2015, 09:02 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2015, 16:46
Hallo,

ein Allroundsystem welches unter allen möglichen akustischen Rahmenbedingungen gut funktioniert und auch bei hellhörigen Wänden noch eingesetzt werden kann, ist ein Kopfhörer.

Ich rate zum Probieren des Philips Fidelio, der für meine Begriffe HiFi-Stereo ermöglicht.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 18. Jun 2015, 16:46 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2015, 17:23
ich weiß nicht was du studiert hast und wo dein Arbeitsplatz ist, aber Berufseinsteiger (Akademiker) liegen laut FAZ im Durchschnitt bei 45k€ brutto, Ingenieure bei 50k€.

wenn du dir jetzt 1200€ als Budget gesetzt hast, dann finde ich das völlig OK, statt gleich das neue Dispo Limit voll auszuschöpfen
Man will sich nach dem Studium und Umzug ja auch noch andere Dinge als die Stereo Anlage gönnen. Aber ganz ehrlich, ich würde nicht gleich mit zu großen Kompromissen starten!
Die LS sollten zur Wohnung passen und da würde ich nicht vor dem Einzug in diese Wohnung schon an den Umzug in die nächste denken.
Ich denke mal die 500€/Paar wirst du dann schon verschmerzen.

Und wenn sich alles eingespielt und sich ein kleine Rücklage gebildet hat, dann denkt man auch ganz anders über seine Stereo Anlage nach, das Gehalt steigert sich ja auch noch etwas. Auch wenn dir jetzt 1200€ für die gesamte Anlage "noch gerade vertretbar" vorkommen, kaufst du dir später vielleicht mal dafür einen Kopfhörer, den kannst du dann wirklich völlig unabhängig von der Wohnung über Jahrzehnte verwenden ohne Kompromisse einzugehen

Ich glaube egal wie hellhörig die Wohnung ist (im schlimmsten Fall ist das tatsächlich ein Grund für einen Umzug), auf Lautsprecher würde ich nicht verzichten wollen, auch wenn ich gerne mal mit Kopfhörern höre.
a73
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jun 2015, 07:15
Schließe mich Kingsgard in gewissem Umfang an.
Habe berufsbedingt auch eine Zweitwohnung.
Nachbarin ist eine junge Studentin - grundsätzlich gut
allerdings ist die liebe Dame wohl ausgesprochen lärmempfindlich - das heißt bei Zimmerlautstärke ist definitiv Schluss.

Ich habe nur ein paar gebrauchte Geräte seinerzeit angeschafft, aber das kann einem natürlich den Spass vermiesen.

Zum Glück habe ich im wirklichen Zuhause dieses Problem nicht, und es gibt ja Kopfhörer zum laut hören.

Um auch irgendwas sinnvolles beizutragen: Ich würde - allerdings zusätzlich zum Rest - auch einen Kopfhörer in Erwägung ziehen.
Aber probiers halt zuerst mal aus - vielleicht sind die Nachbarn eh easy

LG
Freddy-Freude
Neuling
#6 erstellt: 19. Jun 2015, 08:09
Erstmal Danke für die Ratschläge!

Einen Kopfhörer hatte ich noch gar nicht in Erwägung gezogen; wobei ich allerdings nicht auf LS verzichten möchte.
Würde deshalb gerne mal ein paar Empfehlungen bzgl. eines LS haben der so um die 200-250 Euro liegt und zu dem genannten System passt.

Habe jetzt mal ein wenig nachgeforscht und Klipsch RF-62 ins Auge gefasst (allerdings liegen die ein wenig außerhalb des Budgets). Wie sieht es denn mit den Klipsch Reference RB 81 aus, hat da jmd. Erfahrung?

Generell würde ich mich auch auf einen vernünftigen Kopfhörer einigen können, was benutzt ihr denn so?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschaffung einer (Einzelkomponenten-)Stereoanlage für ca. 700?
cd.spund am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  15 Beiträge
anschaffung stereoanlage neuling
hörnerv am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  31 Beiträge
Empfehlungen für Stereoanlage+ Lautsprecher
idefix90 am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  17 Beiträge
Stereoanlage mit 4 Ls
Tobymac am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  52 Beiträge
Stereoanlage Kellerbar
Kosh667 am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  2 Beiträge
Anschaffung einer Stereo-Anlage
ehrbaer am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  8 Beiträge
Anschaffung einer Stereokette ~1000?
wurfl am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  108 Beiträge
Erbitte Hilfe zur Anschaffung neuer Stereoanlage
Stinus am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  6 Beiträge
Tapedeck Anschaffung
fypklette am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  11 Beiträge
Brauche Hilfe bei LS-Anschaffung
wolf_philipp am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.365