Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereolautsprecher für Marantz PM7005

+A -A
Autor
Beitrag
Stereo-Metaller
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jul 2015, 16:30
Hallo,

ich suche für meinen neu bestellten Stereoverstärker (Marantz PM7005, 2x80 Watt RMS bei 4 Ohm bzw. 2x60 Watt RMS bei 8 Ohm) passende Lautsprecher. Grundsätzlich können es Regallautsprecher + Stativ oder Standlautsprecher sein. Ich habe mich bereits durch unzählige Onlinetests und auch dieses Forum gelesen und mir ist bewusst das jeder andere Vorlieben und vor allem Ansprüche an seine HiFi-Anlage stellt. Ich möchte dennoch mal zwei Lautsprecher hier in den Raum werfen um Euch zu fragen ob diese grundsätzlich, auf Grund der technischen Daten, zum o.g. Verstärker passen. Ich habe da leider keinerlei Erfahrung und kann die Werte daher nicht so richtig deuten. Gibt es bei den genannten beiden Modellen etwas was gegen eine Anschaffung sprechen würde? Grundsätzlich tendiere ich zu den Canton.

Variante 1: Canton GLE 426 - 70/130Watt, 4...8Ohm, 42 - 30.000Hz, 86,5dB

Variante 2: Nubert NuBox 313 - 110/140Watt, 4Ohm, 60 - 22.000Hz, 85dB


Würde mich freuen Eure Meinung dazu zu hören.

Beste Grüße


[Beitrag von Stereo-Metaller am 27. Jul 2015, 16:33 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2015, 16:50
Zu den Qualitäten der beiden Lautsprecher will ich mich nicht äußern. Es sind für ihren Preis jeweils brauchbare Geräte, so wie Dutzende andere auch.

Definitiv aber wärest du besser beraten gewesen, wesentlich weniger Geld für den Verstärker und wesentlich mehr für die Lautsprecher auszugeben.

Generell sollte man sich die Lautsprecher zuerst aussuchen, weil diese sehr großen Einfluss auf den Klang haben, der Verstärker hingegen kaum einen (auch wenn leider die ziemlich unsinnigen Testberichte etwas anderes suggerieren). Der muss dann nur in Bezug auf benötigte Leistung und Anschlusswerte passend ausgesucht werden.

Lies mal
http://av-wiki.de/was_ist_wichtig
http://av-wiki.de/ls-auswahl


[Beitrag von Dadof3 am 27. Jul 2015, 16:54 bearbeitet]
Stereo-Metaller
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Jul 2015, 17:33
Vielen Dank für Dein Feedback und die Verlinkungen! Habe bereits beide Seiten gelesen und ja, da kann ich einiges von nachvollziehen.

Der "vor Ort"-Probehörer bin ich eigentlich nicht, da ich es gewohnt bin mich selbst zu informieren und auch immer die Befürchtung habe das mir der Verkäufer gerade das andrehen möchte was er loswerden will weil er den besten Profit damit macht. Da habe ich nicht so das Vertrauen. Und wie sich das gehörte dann zu Hause darstellt ist ja auch wieder so eine Sache.
Auch die Auswahl an geeignetem Hörmaterial ist nicht ganz so einfach, da von diversem Metal und Rock von meiner Sammlung über Internetradio bis zum Pop Kram meiner besseren Hälfte so ziemlich alles über die Anlage laufen wird.

Grundsätzlich habe ich auch kein vorgegebenes Budget und der Marantz ist es geworden weil ich (wenn auch mit anderen Modellen) bereits gute Erfahrungen damit machen konnte. Mir stellt sich halt nur die Frage wie teuer es bei den Lautsprechern sein "muss", da es bei den Lautsprechern für mich als 0815-Nutzer kaum einen Ansatz zur Unterscheidung gibt. Pro Hersteller gibt es X Modelle die zwischen 150,- und 800,- € pro Stück kosten aber die gleichen technischen Daten aufweisen.
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2015, 17:48
"Muss" ist so eine Sache. Jedenfalls wird es bei jedem Hersteller mit steigendem Budget auch fast immer besser, da gibt es allenfalls seltene Ausnahmen. Und irgendwo muss dann jeder seine Grenze finden, wo er den Mehrpreis für noch besseren Klang nicht mehr bezahlen will. Und die findet man nur durch Probehören, nicht durch Lesen. Auch technische Daten helfen hier so gut wie gar nicht.

Die genannten Beispiele (Canton GLE, nuBox) sind eindeutig am unteren Ende der Skala, da sind noch erhebliche Steigerungen möglich.

Füll doch mal den Fragebogen aus und stell Bilder hier rein, dann kann man dir besser helfen.


Stereo-Metaller (Beitrag #3) schrieb:
....immer die Befürchtung habe das mir der Verkäufer gerade das andrehen möchte was er loswerden will weil er den besten Profit damit macht. Da habe ich nicht so das Vertrauen.

Du hast zwei Ohren, und nur die zählen. Lass den Verkäufer reden. (Im übrigen ist meine Erfahrung, dass deine Befürchtungen übertrieben sind - das kommt vor, ist aber eher die Ausnahme).


[Beitrag von Dadof3 am 27. Jul 2015, 17:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2015, 18:14
Hallo,


ich suche für meinen neu bestellten Stereoverstärker (Marantz PM7005, 2x80 Watt RMS bei 4 Ohm bzw. 2x60 Watt RMS bei 8 Ohm) passende Lautsprecher.


die Lautsprecher solltest Du passend zu Deinem/Deinen/Deiner: Budget, Hörgeschmack, Möglichkeiten zur richtigen Lautsprecherpositionierung, Raumakustik, Hörplatzposition, Raumgröße, gehörten Lautstärke und Hörentfernung wählen. Der Verstärker muss als Verstärker nur die Musik vom Quellgerät genügend verstärken können um Deine Lautsprecher genügend antreiben zu können.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html



Ich habe mich bereits durch unzählige Onlinetests und auch dieses Forum gelesen


Das hilft leider Anfängern gar nicht. Wenn man mal einige Lautsprecher kennt und erfahrene Hörer Lautsprecher so beschreiben wie man sie selbst auch empfunden hat, dann kann man aus anderen Beschreibungen dieser Menschen die eine oder andere interessante Info für sich ableiten.


Ich möchte dennoch mal zwei Lautsprecher hier in den Raum werfen um Euch zu fragen ob diese grundsätzlich, auf Grund der technischen Daten, zum o.g. Verstärker passen.


Jeder normale Lautsprecher "passt" technisch zu jedem normalen Verstärker.

Ob z.B. ein konkreter Verstärker dazu in der Lage ist einen konkreten Lautsprecher auch bis an die Belastungsgrenze ohne hörbare Verzerrungen antreiben zu können, wäre eine andere konkrete und zu beantwortende Frage.


Ich habe da leider keinerlei Erfahrung und kann die Werte daher nicht so richtig deuten


Die Angaben zur Verstärkerleistung richtig interpretieren und vergleichen zu können ist tatsächlich nicht ganz einfach. Auch die Angaben zu Lautsprechern sind nicht immer vollständig, relevant, eindeutig und aussagekräftig.


Gibt es bei den genannten beiden Modellen etwas was gegen eine Anschaffung sprechen würde?

Variante 1: Canton GLE 426 - 70/130Watt, 4...8Ohm, 42 - 30.000Hz, 86,5dB

Variante 2: Nubert NuBox 313 - 110/140Watt, 4Ohm, 60 - 22.000Hz, 85dB


Mir würde der Klang/die tonale Abstimmung gar nicht gefallen, daher würde ich sie mir nicht anschaffen. Das kann bei Dir aber ganz anders sein.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Jul 2015, 19:07 bearbeitet]
ATC
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2015, 19:39
Moin,

zu deiner Musik und zu deinem Amp passen die Klipsch RP 150m,
ob sie auch deinem Hörgeschmack entsprechen kannst du ja überprüfen.

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 28. Jul 2015, 07:44
Hallo,

mein Hörtipp: JBL Studio 230

LG
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 28. Jul 2015, 07:49
Bei einem geschätzten Budget von 1000€ wären maximal 300€ für den Amp fällig, der Rest für Lautsprecher. Du willst zwei Einsteiger-LS an einem Oberklasseverstärker betreiben, was dir klanglich nichts bringt
.
Ein Marantz 5005 oder 6005 klingt nicht schlechter als der 7005. Leistung haben sie auch genug. Der 6005 hat noch digitale Eingäge und Phonoeingang. Es gibt noch andere sehr gute günstige Amps von Yamaha, Denon, Onkyo usw.

Den Klang machen die Lautprecher. Und da hilft nur probehören. Das geht natürlich auch zuhause unter realistischen Bedingungen. Bestelle dir mehrere Exemplare nach Hause und höre im Vergleich. Allerdings ist es sinnvoll, sich vorher im Hifigeschäft mal einen Überblick zu verschaffen, damit man seinen Geschmack findet und die Auswahl eingrenzen kann.

Denn die Erfahrung zeigt: Man bestellt sich einen LS, findet ihn gut (man kennt ja auch nichts anderes) und behält ihn. Dabei gibt es viele andere LS, die noch besser passen würden. Und die Unterschiede dort sind leider enorm. Bei Verstärkern - wenn überhaupt - minimal.

Gehe nochmal in dich. Für 800€ gibt es viele tolle LS, die die GLE und Nubox in den Schatten stellen, auch mit kleinerem Amp.
Weitere Infos: http://av-wiki.de/lautsprecher


[Beitrag von JULOR am 28. Jul 2015, 07:51 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 28. Jul 2015, 07:53
Wenn der PM7005 zur Disposition steht gibt es natürlich andere Möglichkeiten.

@TE, tut er das ?

LG
Stereo-Metaller
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Jul 2015, 12:24
Vielen Dank für eure ganzen Inputs und Anregungen. Leider ist die Sache mit dem PM7005 bereits gegessen, da ich Ihn bereits drei Wochen zusammen mit meinen 15 Jahre alten Boxen von Pioneer am laufen hatte, ehe ich diese letzte Woche loswerden konnte. Für einen Umtausch ist es daher leider schon zu spät und an der Schraube lässt sich leider nicht mehr drehen.

Aber ich war heute mal unterwegs und habe mir in zwei kleineren Läden mal diverse Lautsprecher vorführen lassen. Dabei waren u.a. die Canton Chrono 503.2, KEF Q100 und KEF Q300 als Kompakt- sowie die Canton Chrono 507.2 als Standlautsprecher. Wobei mir die Q300 am besten gefallen hat, leider auch der Teuerste. Grundsätzlich fand ich aber alle recht gut, da nach etlichen Jahren Musik aus dem iPad irgendwie jeder Lautsprecher ein Klangwunder darstellt.

Ich werde versuchen die o.g. Boxen relativ zeitgleich nach Hause zu bekommen um mal in der gewohnten Umgebung im Wechselbetrieb hören zu können. Auch wenn das Verhältnis von Verstärker und Lautsprechern dann (vorerst) nicht dem Optimum entspricht, denke ich das es für meinen Wiedereinstieg sicher ausreichen wird. Sollte ich dann doch mehr wünschen, muss ich schauen ob sich ein Umstieg halbwegs rechnet. Dank den von Euch verlinkten Infoseiten kann ich mich bis dahin noch etwas intensiver mit der Materie vertraut machen.

Danke an Alle!
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 29. Jul 2015, 10:01

Ich werde versuchen die o.g. Boxen relativ zeitgleich nach Hause zu bekommen um mal in der gewohnten Umgebung im Wechselbetrieb hören zu können
Das ist eine sehr vernünftige Idee

LG
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 29. Jul 2015, 11:38

Leider ist die Sache mit dem PM7005 bereits gegessen,

Ok, klang oben noch anders. Dafür hast du jetzt einen super Amp, den du nie mehr tauschen musst. Bei den Lautsprechern kannst du dich ja langsam hocharbeiten.
Stereo-Metaller
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Aug 2015, 09:32
Moin, moin!

Ich möchte an dieser Stelle noch mal auflösen was nun beim Probehören heraus gekommen ist. Ich hatte zu Erst die Canton Chrono 503.2 und die KEF R100 zu Hause und fand beide Boxen vom Klang her recht gut wenn es um den TV-Betrieb ging, aber bei den Tiefen im Musik-Betrieb auch eben sehr dünn. Zudem ist mir auch erst beim Aufbau zu Hause aufgefallen, dass mir die Kompaktboxen auf Stativ rein von der Optik her irgendwie überhaupt nicht zusagen. Daher habe ich die KEF R300 nicht mehr ran kommen lassen. Habe mir dann die Canton Chrono 507.2 und eine Polk TSx330T beim Händler vor Ort angehört und die Canton dann zum Hören mit nach Hause genommen.
Von dieser war ich auch gleich recht begeistert, vor allem im Vergleich zu den beiden vorherigen Kompaktboxen, die mich beim Musik hören auf Grund mangelnder Tiefen nicht wirklich überzeugen konnten. Nun sind die Canton Chrono 507.2 zwar auch keine "Bass-Wunder" aber ich denke sie bieten ein vernünftiges Gesamtpaket mit dem ich jetzt zum Wiedereinstieg sehr zufrieden bin.

Künftige Investitionen laufen dann wohl erst mal in einen neuen CD-Player oder aber einen Netzwerkplayer. Und dann wird sich irgendwann zeigen ob die Begeisterung über die Chrono 507.2 langfristig anhält.


Danke noch mal an Alle die mit Tipps und Empfehlungen zur Stelle waren!

MfG


[Beitrag von Stereo-Metaller am 04. Aug 2015, 09:40 bearbeitet]
ATC
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2015, 14:56
Moin,

viel Spaß beim Musikhören,
alles richtig gemacht.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2015, 15:15
Danke für die Rückmeldung und viel Spaß mit deinen Canton

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Acram A19 vs Marantz PM7005
eppic am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  20 Beiträge
stereolautsprecher
data-freak am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
2.1 Stereolautsprecher für Musik/Heimkino
SirFalstaff am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  9 Beiträge
Stereolautsprecher gesucht.
absdr am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  2 Beiträge
Stereolautsprecher gesucht
georg123 am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  33 Beiträge
Stereolautsprecher gesucht !
CaptainBlaubaer am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  4 Beiträge
Welche Stereolautsprecher?
lil_diaz am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  19 Beiträge
Suche Stereolautsprecher
Manu85 am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  15 Beiträge
Stereolautsprecher Kaufberatung
GTexel am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  50 Beiträge
Stereolautsprecher für Musik/Movie
Tommae am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Nubert
  • Canton
  • JBL
  • KEF
  • Polk Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.203