Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für Infinity RS3a

+A -A
Autor
Beitrag
Toyo1337
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Sep 2015, 15:37
Hallo Hifi Profis :-)

ich beschäftige mich erst seit ein paar Wochen mit der Hifi Thematik, nun komme ich nicht wirklich weiter und hoffe auf ein paar Tips von euch.
Ich habe bei meinen Infinity RS3a Lautsprechern die Sicken erneuern lassen und suche nun einen passenden Verstärker. Als Testgerät steht hier derzeit ein Onkyo 1810, allerdings ohne Fernbedienung. So wie ich die Anleitung verstehe brauche ich diese um das Gerät richtig einzustellen. Derzeit bin ich vom Klang sehr enttäuscht, es fehlt vorallem an Bass.

Den zweiten Anlauf startete ich gestern mit einem neuen Onkyo TX-NR646.. Der Klang war von Anfang an gut, nach 1-2 weiteren Einstellungen war das Klangergebnis schon sehr gut.... bis ich lauter aufdrehte und das Gerät im wahrsten Sinne des Wortes seinen Geist aufgegeben hat ( NG Fehlermeldung), morgen geht das Gerät zurück.
Meinem laienhaften Wissen nach sollte der neue Onkyo ausreichend Leistung haben für die Infinitys (hat mir auch der Verkäfer bestätigt) aber irgendwas sagt mir, dass das Gerät "überfordert" war und deshalb aufgegen hat.. kann das sein?

Bitte klärt mich auf, mit welchem Receiver, egal ob älter und gebraucht oder neu, diese tollen Lautsprecher ansteuern kann.

Vielen Dank !
dejavu1712
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2015, 17:56
Also so ein AV Receiverchen wie der Onkyo 646 mag ausreichen, wenn man mit den Infinity
nur kuscheln und Zimmerlautstärke hören möchte, will man aber auch mal höhere Pegel
fahren und das Potenzial der LS halbwegs ausnutzen, benötigt man ganz andere Kaliber.

Das der Onkyo die weiße Fahne hisst, ist für mich jedenfalls nur eine logische Konsequenz,
egal was der Verkäufer erzählt hat, der hat die Infinity vermutlich weder in echt gesehen noch
gehört, ansonsten würde er sich wohl kaum zu einer solchen Aussage hinreißen lassen, egal.

Es gibt verschiedene Varianten, die Frage ist, was soll bzw. darf das Ganze kosten, was muss
der Verstärker können (Features, Anschlüsse, etc.) und welche Ansprüche stellst Du überhaupt
an das Gerät (Leistung, Abhörpegel usw.), nur so kann man spezifische Vorschläge machen.

Mein pauschaler Tipp, zum näher anschauen bzw. testen wäre folgender, sofern es ein AVR sein soll:

Marantz NR 1504
Yamaha P 2500 S

Die Kombi kostet neu gerade mal um die 700€, das dürfte selbst gebraucht nur schwer zu toppen sein.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 06. Sep 2015, 19:47
Hallo,

wenn es Onkyo sein soll würde ich mal den A-9070 testen.

LG
Toyo1337
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Sep 2015, 05:52
Kleine Korrektur zu meinem 1. Beitrag: Das Testgerät ist ein Denon AVR-1801 (nicht Onkyo1810).


dejavu1712 (Beitrag #2) schrieb:

Es gibt verschiedene Varianten, die Frage ist, was soll bzw. darf das Ganze kosten, was muss
der Verstärker können (Features, Anschlüsse, etc.) und welche Ansprüche stellst Du überhaupt
an das Gerät (Leistung, Abhörpegel usw.), nur so kann man spezifische Vorschläge machen.


Ich habe gehofft mit 500 - 700€ auszukommen und das System sollte über Streamingfunktionen a la spotify verfügen. Bisher bin ich mir noch nicht sicher ob es besser ist nach einem All-inclusive Gerät zu schauen, also Receiver & Streaming in einem, oder nach einem guten gebrauchten / leistungsstarken Receiver an den ich dann ein externes Streaming Modul (Raumfeld etc.) anschließe.

Die Kombi aus Marantz & Yamaha wäre preislich noch im Rahmen, nur kommt mir der Yamaha widerrum sehr überdimensioniert vor. Brauchen die Infinity das?
Könnt ihr mir erklären wieso der Onkyo 646 überfordert ist? Rein laut Datenblatt sollte er ausreichend sein, denn die Infinity können 50 - 200W bei 4-8Ohm... Was ist die Besonderheit bei diesen LS?

Zu meine Hörgewohnheiten: Die meiste Zeit über läuft Musik in Zimmerlautstärke im Hintergrund (Raum = ca. 60m² und Deckenhöhe von 2,20 bis 4,50m ) , nur selten mal etwas lauter, aber immer noch so das man sich unterhalten kann. So laut wie es am Wochenende getestet wurde ist natürlich äußerst selten, aber aushalten muss es das System ja schon. Wenn der Onkyo 646 sich einfach nur abgeschaltet hätte, dann wäre das ja auch OK.. aber das er gleich kaputt geht, ist natürlich ein no-go.
Ich suche also ein Gerät, was die LS artgerecht anfeuert, "übertriebene" Diskolautstärke, oder Beschallung einer Indoor-Halle ist aber nicht notwendig.
Rahel
Inventar
#5 erstellt: 07. Sep 2015, 06:03
Wir haben hier eine "Infinity Liebhaber" Abteilung

Am Besten mal dort melden:
http://www.hifi-foru...0&thread=12038&z=792
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 07. Sep 2015, 06:24
Das Datenblatt der Infinity sagt wenig bis gar nichts aus, darauf sollte bzw. kann man
sich wie bei den Verstärkern bzw. AVR nicht blind verlassen, Hersteller versuchen dem
Kunden Honig um den Mund zu schmieren und schönen daher die Angaben erheblich.

Es ist sehr lange das ich die Infinity mal gehört habe, wenn ich mich recht erinnere sind
die RSIIIA zwar nicht ganz so kritisch wie eine Kappa 9A, trotzdem sollte man ihr einen
potenten Verstärker zur Seite stellen, dabei geht es nicht zwingend um eine hohe Leistung
in Watt, sondern viel mehr um Stabilität, bei niedrigen Impedanzen und das dürfte für 700€
mit einem AVR der die gewünschten Features bietet mMn eher nicht machbar sein.

Was nutzt es, wenn ein Verstärker für 95% der Fälle ausreicht und bei den geforderten 5%
nicht mehr mitspielt und kläglich versagt, das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Ob man sich jetzt ein All In One Gerät zulegt, da sehe ich aber schwarz was die Leistung
betrifft, ohne zusätzliche Endstufe wird das wohl nichts oder sich die Funktionen mit einem
zusätzlichen Gerät holt, ist egal, aber ein AVR bietet durchaus auch noch andere Vorzüge.

Es kommt halt immer auf das Gesamtkonzept an und was man damit erreichen möchte.


@Rahel

Gute Idee, aber auch da bekommt man oft viele unterschiedliche Aussagen, was nicht
aber ungewöhnlich ist, weil jeder seine individuellen Vorstellungen und Anwendungen hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker für Infinity Boxen
ellende am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  5 Beiträge
Verstärker für Infinity SM150
Stephan_T. am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  7 Beiträge
Verstärker für Infinity RS4000
/ioan am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für Infinity Alpha 20
lord-of-fitness am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  7 Beiträge
Suche Verstärker für Infinity Beta 40
-Majus- am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  6 Beiträge
Suche passenden Verstärker für Infinity Kappa 9.2
hdrosi am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  51 Beiträge
Suche Stereo Verstärker für Infinity RS6000
quarkmensch am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  4 Beiträge
Verstärker für Infinity kappa 9.2i ?
hawaii17 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  6 Beiträge
Passender Verstärker für Infinity Boxen
sebi am 05.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  4 Beiträge
Suche Kaufempfehlung für Verstärker/Receiver für Infinity Renaissance 80
domston am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.168
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.374