Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Subwoofer ist der richtige ?

+A -A
Autor
Beitrag
hsc08
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2015, 02:38
Servus,
ich habe ein kleines Problem, ich bin noch ein Besitzer der guten alten Stereo Verstärker die keinen Sub Out besitzen. Ich besitze einen Party Keller der 35qm misst. Betondecke , zwei kleine Fenster , gefliesst. Darin stehen 4 Canton Chrono 507 dc. Doch ich finde bei Elektronischer Musik fehlt den Boxen ein bisschen pep. Von Bekannten habe ich mir den Canton as 85 Subwoofer ausgliehen und den in das Stereo System integriert. Doch dieser ist dort untergegangen.
Jetzt ist die Frage, welcher Canton Subwoofer passt sich in das System gut ein ? Desweiteren sind zwei kleine Subwoofer zb. Canton Sub 10.2 besser im Stereo Musik- Betrieb, als ein Canton Sub 12.2.

Ich würde mich über ein paar nette Antworten freuen.
Vielen Dank schon im Vorraus.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Sep 2015, 09:29
du bist sicherlich kein gewerblicher teilnehmer, oder?

stereo funktioniert mit zwei boxen und du schreibst was von vier boxen?
den bass macht vorwiegend der raum, zwei subwoofer die quer zu einander im raum stehen bringen oft besseren tiefbass.
es müssen nicht canton sein.
zwei davon z. b.
http://www.ebay.de/i...rantie-/221884721155

allerdings in einem raum mit fliesen und beton würde ich keine musik hören wollen, kannst du es nicht ein bisschen (ein bisschen mehr) dämpfen.
http://www.hifi-regl...n-raumakustik_02.php
hsc08
Neuling
#3 erstellt: 15. Sep 2015, 14:21
Vielen Dank für diie Antwort, wie nennt sich das denn, wennn ich 4 Boxen an einem Stereo Verstärker habe ? Desweiteren, wie kann ich die von Ihnen beschriebenen Jamo Subwoofer anschliessen ? Das Problem hierbei ist doch, dass ich nur zwei chinch Anschlüsse habe,Gedämpft ist ein wenig mit eiem grossen Teppich einen kleinen Shrank mit dicker Tapete.
Warum ? denn einen Jamo und keinen Canton
Nockel91
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Sep 2015, 07:39

hsc08 (Beitrag #3) schrieb:
Vielen Dank für diie Antwort, wie nennt sich das denn, wennn ich 4 Boxen an einem Stereo Verstärker habe ? Desweiteren, wie kann ich die von Ihnen beschriebenen Jamo Subwoofer anschliessen ? Das Problem hierbei ist doch, dass ich nur zwei chinch Anschlüsse habe,Gedämpft ist ein wenig mit eiem grossen Teppich einen kleinen Shrank mit dicker Tapete.
Warum ? denn einen Jamo und keinen Canton


Es wäre Quadrophonie, wenn es richtig angeschlossen wäre.
Stere besteht aus zwei Schallquellen ( wenn man eine Box als eine Schallquelle bezeichnet ).
Wie sind die Lautsprecher aufgestellt ? Sind alle richtig angeschlossen ?
Wenn du bei einem Plus und Minus vertauscht hebt sich der Bass auf.


[Beitrag von Nockel91 am 16. Sep 2015, 07:40 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Sep 2015, 07:50

hsc08 (Beitrag #3) schrieb:
Vielen Dank für diie Antwort, wie nennt sich das denn, wennn ich 4 Boxen an einem Stereo Verstärker habe ?


das nennt man »murks« oder ein schneller tod des verstärkers. durch anschließen und gleichzeitiges betreiben von zwei paaren halbiert sich die impedanz und der verstärker würde bei längeren und hohen belastung (party) bald den geist aufgeben.

welcher verstärker ist das?
der jamo war ein beispiel, der hat keine hochpegeleingänge und somit wenn dein verstärker (was wir nicht kennen) keinen pre-out besitzt nicht brauchbar für dich.
zu der frage warum der und nicht ein canton, weil er mehr zu bitten hat bei dem preis.
Nockel91
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Sep 2015, 08:06

das nennt man »murks« oder ein schneller tod des verstärkers. durch anschließen und gleichzeitiges betreiben von zwei paaren halbiert sich die impedanz und der verstärker würde bei längeren und hohen belastung (party) bald den geist aufgeben.


Kann man nicht verallgemeinern. Wenn die Jamo 8 Ohm haben und der Verstärker 4 Ohm stabil ist, bzw genug Reserven hat, passiert hier nichts.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Sep 2015, 08:14
welche jamo? er hat canton die mit 4 angegeben sind, abgesehen davon fast alle lautsprecher gehen im betrieb bis 4 ohm oder weniger runter was gerade im partybetrieb meistens nicht lange mitmacht (haben wir oft hier erlebt) solange es kein superbolide ist.
mit murks meinte ich vorwiegend den klang, die meisten bekommen zwei lautsprecher nicht richtig aufgestellt, geschweige vier die bestimmt in den ecken stehen.
als raumbeschalung kann man das schon machen aber bei vier boxen sollte ein boxenmanagement mit dsp zum einsatz kommen.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2015, 12:33
Hallo,

für den Partykeller würde ich einen gebrauchten AVR kaufen der den Betrieb von 4 Lautsprechern ohne Probleme mitmacht, z.B. Onkyo TX SR 507

Dazu einen gebrauchten Klipsch SW 115 und ab geht die Lutzi

LG
hsc08
Neuling
#9 erstellt: 16. Sep 2015, 15:18
Danke für die netten Antworten. Die Boxen stehen nicht in der Ecke sondern haben gut einen Meter bis zur Ecke. Desweiteren sind die Boxen richtig verkabelt. Das Bassreflexrohr ist nach hinten ausgerichtet, deswegen stehen die Boxen weit genug von der Wand weg.
Mein Verstärker ist ein Onkyo
Technische Daten:
Hersteller: Onkyo
Modell: A-8870
Baujahre: 1992-1996
Hergestellt in: Japan
Farbe: Schwarz
Typ: (Digital/Analog)
Fernbedienung: Ja ( RC 207 S )
Leistungsaufnahme: 280 Watt
Abmessungen: 455 x 170 x 420 mm
Gewicht: 16,7 Kg
Neupreis ca.: 1199 DM

Anschlüsse:
Anzahl der Eingänge: 8
Phono (MM): 2,5 mV / 50 kΩ
Phono (MC): 150 µV / 130 Ω
CD: 150 mV / 30 kΩ
Tuner: 150 mV / 30 kΩ
Tape 1: 150 mV / 30 kΩ
Tape 2: 150 mV / 30 kΩ
DAT: 150 mV / 30 kΩ

Anzahl der Ausgänge: 3
Tape 1: 150 mV / 1 kΩ
Tape 2: 150 mV / 1 kΩ
DAT: 150 mV / 1 kΩ

Leistung:
Sinusleistung (bei Klirrfaktor)
8 Ohm: 115 Watt (0,008%)
4 Ohm: 160 Watt (0,008%)
Ausgangsleistung
8 Ohm: 155 Watt
4 Ohm: 235 Watt
2 Ohm: 303 Watt
Gesamtklirrfaktor: 0,008%
Dämpfungsfaktor: 150 an 8 Ω
Frequenzgang: 2 - 50.000 Hz
Signalrauschabstand: 107 dB
Stereokanaltrennung:
Klangregelung: Ja
Bass: ± 8 dB bei 100 Hz
Höhen: ± 8 dB bei 10 kHz
Loudness: Nein
High Filter: Ja
Low Filter (Subsonic): Ja
Mute: Ja
Direct/Line-Straight: Ja
hsc08
Neuling
#10 erstellt: 16. Sep 2015, 15:26
Die weitere Frage ist ob, für den Raum ein Canton Sub 10.2 reicht oder man eher zum 12.2 greifen sollte. Kann ich diese denn über eine Lautsprecher Umschaltbox anschliessen ?

http://www.amazon.de...sprecher+umschaltbox

http://www.amazon.de...words=canton++chrono
Meine Boxen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Sep 2015, 15:48
wozu die umschaltbox? einfach parallel zu den boxen, in dem fall hat so ein sub keinen einfluß auf die impedanz, der greift nur das signal ab.
dein verstärker scheint ein kräftiges gerät zu sein, nicht desto trotz würde ich bei zwei paar boxen auf die temperatur achten, wie heiss er wird.

ob ein 10 oder 12 zoller reicht kann keiner ahnen wie sich der sub mit deinem raum verträgt, für hoche lautstärken ist ein 12 zoller meistens besser.
wie hoch ist dein budget?
durch die vier boxen kommt es vielleicht zu auslöschungen und dadurch empfindet man den bass als zu schwach, hast du mit einem paar versucht?

übrigens, wo die BR-öffnung ist spielt so gut wie keine rolle, bass breitet sich kugelförmig aus.
hsc08
Neuling
#12 erstellt: 16. Sep 2015, 16:24
Die Umschaltbox deswewegen, weil mein Verstärker hinter Bar steht und die Boxen Kabel verfliesst sind also hinter Fliessen verlaufen und dann, bei den Boxen aus der Erde kommen. Deswegen die Umschlatbox. Könnte man die Umschlatbox mit einen High Lovel Adapter verbinden und dann Subwoofer nur mit Chinch betreiben.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Sep 2015, 16:29

hsc08 (Beitrag #12) schrieb:
Deswegen die Umschlatbox. Könnte man die Umschlatbox mit einen High Lovel Adapter verbinden und dann Subwoofer nur mit Chinch betreiben.


warum so kompliziert? kabel musst du trotzdem verlegen. du kannst die kabeln auch an die boxen anschließen.


durch die vier boxen kommt es vielleicht zu auslöschungen und dadurch empfindet man den bass als zu schwach, hast du mit einem paar versucht?
hsc08
Neuling
#14 erstellt: 16. Sep 2015, 16:46
Mit zwei Boxen ist es das selbe, es fehlt einfach der richtige Bass bei Elektro, Rock Musik ... es werden mehr die Höhen und Tiefen betont, auch wenn ich am Verstärker den Bass voll aufdrehe, es fehlt einfach etwas.
Mein Budget für ein Subwoofer liegt bei 500 max.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 16. Sep 2015, 16:59
Hallo,

dein Verstärker ist ein solides und kräftiges Gerät, es ist aber nicht für den gleichzeitigen Betrieb von 4 Lautsprechern wie den Canton Chrono 507 DC konstruiert.

Das geht natürlich eine Weile gut, früher oder später wird der Verstärker aber einen Defekt erleiden, Schade eigentlich, aber das scheint dir ja egal zu sein.

Die Daten von HiFi-Wiki hier zu kopieren ist eine super Leistung, Respekt, wir hätten das sicher nicht alleine gefunden.

Der Sub muss nicht von Canton sein nur weil es die Boxen sind, mit dem Klipsch habe ich dir einen Sub genannt der in dem relativ großen Raum nicht unter geht.
Ich wünsche dir noch gutes Gelingen und viel spaß bei den Partys

LG
Mine1003
Stammgast
#16 erstellt: 16. Sep 2015, 18:01
Ich möchte auch nochmal was sagen:
4 LS an einen Stereoverstärker zu betreiben, ist tatsächlich totaler murks.. Klingt meiner Meinung nicht gut und hab nichts mehr mit Stereo zu tun. Quadrophonie ist es übrigens auch nicht, da Quadrophonie 4-Kanal ist, aber der Stereoverstärker bekanntlich nur 2 Kanal ausgibt. In dem Fall dann 2-Kanal Signal zu 4 Lautsprechern (vielleicht sieht man jetzt nochmal wie unsinnig es ist, VIER Lautsprecher an einem ZWEI Kanal Verstärker zu betreiben)

Lg
Jannes


[Beitrag von Mine1003 am 16. Sep 2015, 18:02 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Sep 2015, 18:11

hsc08 (Beitrag #14) schrieb:

Mein Budget für ein Subwoofer liegt bei 500 max.


http://www.amazon.de/SVS-SB-1000-Esche-Schwarz/dp/B00APGRC5K
Nockel91
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Sep 2015, 14:38

hsc08 (Beitrag #14) schrieb:
Mit zwei Boxen ist es das selbe, es fehlt einfach der richtige Bass bei Elektro, Rock Musik ... es werden mehr die Höhen und Tiefen betont, auch wenn ich am Verstärker den Bass voll aufdrehe, es fehlt einfach etwas.
Mein Budget für ein Subwoofer liegt bei 500 max.


Du hast einen potenten Verstärker und bist bereit ca. 500€ auszugeben.
Wie wäre es mit neuen Gebrauchten ? z.B. sowas a la T+A TMR 120 ?
hsc08
Neuling
#19 erstellt: 17. Sep 2015, 17:04
Mit gebrauchten Sachen habe ich immer meine bedenken. Dies hat sich auch bei zwei Käufen bestätigt. Bei meinen Canton as 85 damals hat nach einer Stunde das Netzteil aufgegeben...

Hamonisiert denn jeder Subwoofer egal welcher Hersteller mit jeder Box ?
hsc08
Neuling
#20 erstellt: 17. Sep 2015, 17:04
Da Fliesen verlegt sind könnte man da nicht zu einem guten Downfire Subwoofer greifen ?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 17. Sep 2015, 17:08
die lautsprecher und subs müssen mit der aufstellung und dem raum harmonieren, alles andere ist einstellungssache.
ob down oder frontwire ist erstmal egal, bass strahlt kugelförmig ab.
hsc08
Neuling
#22 erstellt: 17. Sep 2015, 17:20
Kannst du mir denn einen Downfire Sub empfehlen der Leistungsmäßig mit Klipsch SW 115 mithält empfehlen ?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 17. Sep 2015, 18:02
nein, kenne ich keinen, was spricht gegen klipsch oder svs?
was heißt mithalten? hast du schon mal irgendeinen getestet?


[Beitrag von Soulbasta am 17. Sep 2015, 18:03 bearbeitet]
Mine1003
Stammgast
#24 erstellt: 17. Sep 2015, 18:15
Ich verstehe jetzt allerdings auch nicht, warum unbedingt Downfire Ich würde auch zu dem Klipsch oder einem SVS greifen
hsc08
Neuling
#25 erstellt: 17. Sep 2015, 19:23
Ich dachte mir ich bestell mir einen FRontfire und einen Downfire und vergleiche, welcher am besten Klingt. Zudem dachte ich, dass ein Downfire in einem Raum mit Fliesen villeicht ein besseres Klangbild erzeugt.
haumti
Stammgast
#26 erstellt: 17. Sep 2015, 22:43
Nein, es ist egal ob Down oder Frontfire.
Die Fliesen sind hier das Problem.
Ein Raum sollte gut bedämpft sein, Fliesen sind da nicht gut, am besten so viel Teppich verlegen wo es geht.
Auch Wände und Decken sollten etwas bedämpft werden.
Wenn einigermaßen im Stereo Deieck aufgestellt wird solltest du deutlich mehr Bass haben.
Kann sogar sein das dann sogar gar kein Sub mehr benötigt wird und du 2 Canton 509 verkaufen kannst.

Gruß
Alex
Mine1003
Stammgast
#27 erstellt: 18. Sep 2015, 15:32
+Haumti
RheaM
Stammgast
#28 erstellt: 18. Sep 2015, 15:46

hsc08 (Beitrag #25) schrieb:
Ich dachte mir ich bestell mir einen FRontfire und einen Downfire und vergleiche, welcher am besten Klingt. Zudem dachte ich, dass ein Downfire in einem Raum mit Fliesen villeicht ein besseres Klangbild erzeugt.


Schon mal über nen geschlssenen Sub nachgedacht? Soll für Musik eh besser sein.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 18. Sep 2015, 18:46
darum habe ich den svs vorgeschlagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Subwoofer ist der Richtige für mich?
Zuckerstange92 am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  54 Beiträge
Welcher Bass ist der Richtige
tim-albert am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker ist der Richtige?
xXChillerXx am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  19 Beiträge
Welcher der Magnat Quantum LS ist der richtige für mich?
Feitosa am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  16 Beiträge
Hilfe - welcher Reciever ist denn nun der richtige?
f-donath am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  20 Beiträge
Welcher Subwoofer?
UCiba am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  8 Beiträge
Welcher Subwoofer?
Tonno75 am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  21 Beiträge
Welcher Subwoofer?
zzyzx161 am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  20 Beiträge
welcher subwoofer ?
x-qlusive am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  22 Beiträge
welcher Verstärker ist der richtige für mich?
tliesetliese1 am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS
  • Klipsch
  • Teufel
  • Stax
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedCalaglin
  • Gesamtzahl an Themen1.345.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.962