Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für KEF R500/Amphion Argon L o.ä .

+A -A
Autor
Beitrag
stereochecker
Neuling
#1 erstellt: 24. Sep 2015, 14:43
Hallo!

Ich brauche einen Stereo Vollverstärker, der die oben genannten Boxen bzw. ein vergleichbares Paar vernünftig antreibt.

Ich nutze CD-Spieler und Schallplattenspieler und ab und zu TV über AUX.

Richtig toll wäre Bluetooth. Gibts bei reinen Vollverstärkern aber nicht, oder doch?

Darum tendiere ich eher zu einem externen Bluetotth-Cinch Adapter, wobei mich ein weiteres Gerät mit Stromversorgung eher stört. Eine integrierte Lösung wäre mir lieber.

Ich brauche keinen Schnick-Schnack sondern suche das, was man auch als Arbeitstier bezeichnet. Simpel, robust, gut.

Mittlerweile tendiere ich evtl. zum AMC XIA 30 oder XIA 50. Reicht der XIA 30 von der Leistung für die Boxenkategorie aus?


Welche Hersteller bzw. Modelle sollte ich noch auf dem Schirm haben?


An den kleineren NADs stört mich, dass ich einen Phono-Vorverstärker brauche.

NAIM mag ich optisch nicht, aber das ist ja klanglich Lachs.

Budget: ca. 300€-500€.


[Beitrag von stereochecker am 24. Sep 2015, 14:57 bearbeitet]
Pauliernie
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2015, 14:48
Moin,

mein Tipp für "simpel, robust, gut"

http://www.redcoon.d...verstärker-Endstufen
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2015, 18:31
Hallo,

YAMAHA R-N500

LG
Jonnyblacklabel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Sep 2015, 18:57
Leider noch nicht verfügbar, daher kenne ich den Preis nicht. (Wahrscheinlich aber leicht über Budget)
Yamaha R-N602
Hier ist Wireless schon integriert. Also nur Antenne anstecken anstatt zusatzadapter kaufen.

Gruß


[Beitrag von Jonnyblacklabel am 24. Sep 2015, 18:58 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2015, 19:55
Hallo,

mein Tip ist der Sherwood RX-772 + BT oder DLNA Adapter.

VG Tywin
stereochecker
Neuling
#6 erstellt: 24. Sep 2015, 20:02
Danke schon mal für die Antworten. Yamaha hatte ich noch nicht so auf dem Schirm. Der letzgenannte YAMAHA hat mir irgendwie schon wieder zu viele Funktionen. Sind halt alles Fehlerquellen.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2015, 20:16
Der A-S501 den Pauliernie vorgeschlagen hat ist mMn auch ein super Gerät, noch einen BT Adapter dazu und gut

LG
Pauliernie
Inventar
#8 erstellt: 24. Sep 2015, 20:19

stereochecker (Beitrag #6) schrieb:
Danke schon mal für die Antworten. Yamaha hatte ich noch nicht so auf dem Schirm. Der letzgenannte YAMAHA hat mir irgendwie schon wieder zu viele Funktionen. Sind halt alles Fehlerquellen.


viele Funktion wohl schon, nur man muß auch vorher ausloten ob man diese Funktion auch wirklich benötigt. Dies ist einer der Grundsätze, die man beim Kauf einer Anlage berücksichtigen sollte. Zudem muß man das Gerät nur richtig bedienen dann entstehen auch keine Fehlerquellen.


[Beitrag von Pauliernie am 24. Sep 2015, 20:19 bearbeitet]
stereochecker
Neuling
#9 erstellt: 26. Sep 2015, 12:47
Ich meinte das so, dass ein Gerät das viel kann, auch an vielen Stellen kaputt gehen kann. Darum suche ich eher etwas simples, weil ich auch nicht viele Funktionen (s.o.) brauche.

Bei den Yamahas bin ich etwas skeptisch wegen des Drehreglers für die Quellenwahl. Drcukknöpfe wären mir da lieber.

Gibt es empfehlenwerte Bluetooth-Module?
Pauliernie
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2015, 13:50

stereochecker (Beitrag #9) schrieb:
Ich meinte das so, dass ein Gerät das viel kann, auch an vielen Stellen kaputt gehen kann. Darum suche ich eher etwas simples, weil ich auch nicht viele Funktionen (s.o.) brauche.

Bei den Yamahas bin ich etwas skeptisch wegen des Drehreglers für die Quellenwahl. Drcukknöpfe wären mir da lieber.

Gibt es empfehlenwerte Bluetooth-Module?


Dafür gibt es ja die Fernbedienung.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 26. Sep 2015, 19:04

stereochecker (Beitrag #9) schrieb:
Bei den Yamahas bin ich etwas skeptisch wegen des Drehreglers für die Quellenwahl. Drcukknöpfe wären mir da lieber

Warum ?

Gibt es empfehlenwerte Bluetooth-Module?

AmazonBasics Bluetooth-Audio-Empfänger

LG
stereochecker
Neuling
#12 erstellt: 16. Okt 2015, 22:09
Hallo!

Wollte einmal kurz loswerden, wie es bei mir ausgegangen ist, damit dieser Thread nicht so im Sande verläuft wie so viele Kaufberatungen.

Habe folgenden Verstärker bei Amazon im Angebot für 280€ gekauft:

Yamaha A-S501

Ich wollte ein robustes Produkt ohne viel Schnick-Schnack und ich denke, das habe ich auch bekommen.

Dazu habe ich als Zubehör diesen Bluetooth-Dongle besorgt:

YBA-11 Bluetooth

Daran gefällt mir, dass die Stromversorgung über USB läuft und direkt über den Verstärker gespeist wird und somit das zusätzliche Netzteil entfällt.

Bisher ist alles super, ich kann nicht klagen. Letzten Endes war das Angebot eher ein Zufallsfund.

Was mir nicht so sehr gefällt, ist die Lautstärkesteuerung über Motor. Da habe ich Angst, dass die irgendwann den Geist aufgibt. Aber dann geht es ja immer noch manuell. Bei dem Preis kann man auch nicht klagen, wenn in 10 Jahren mal was kaputt gehen würde.

Toll ist, dass die Fernbedienung des Verstärkers auch meinen Yamaha CD-Player ansteuert. Da habe ich zu vor gar nicht dran gedacht, ist aber ein nettes Feature.

An neuen Boxen arbeite ich noch, derzeit hängen alte B&Os dran (1970). Werde die Tage mal zu Nubert fahren und ein wenig Probehören.
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 16. Okt 2015, 22:12
Hallo,

Danke für Deine Rückmeldung. Der Yamaha Amp macht einen sehr soliden Eindruck und der Preis scheint hier sehr fair

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2015, 16:39
Hallo,

auch von mir Danke für die Rückmeldung, ist ja leider nicht selbstverständlich, viel Spaß mit dem Yammi, das ist mMn ein solides Gerät ohne viel Schnick-Schnack

Beim Bluetooth Adapter langen sie schon etwas hin mit dem Preis, aber dafür hat er wenigsten aptx

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Amphion Amphion Argon3L
cakebacker am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  4 Beiträge
passender Verstärker für KEF R500
Rubberhead am 10.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  22 Beiträge
Welche Vestärker für KEF R500?
ranger10 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  2 Beiträge
Exposure oder Arcam für Kef R500
ranger10 am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  21 Beiträge
Lautsprecher Minibericht RX8,RX6,CM8,KEF R500
voider78 am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  41 Beiträge
Für Metal: Monitor Audio Silver 6 oder Kef R500?
ghostchild am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  21 Beiträge
B&W CM 8 S2 oder Kef R500?
ranger10 am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  24 Beiträge
Welcher Verstärker mit Amphion
Basti_1984 am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  4 Beiträge
Setup um KEF R500 - Meinungen?
Saint_DC am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  7 Beiträge
Verstärker für KEF 2005.2
cheeta711 am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Sherwood
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedKevin123907)
  • Gesamtzahl an Themen1.362.513
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.952.066