Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche DENON Verstärker für Teufel ULTIMA

+A -A
Autor
Beitrag
AUDI-Coupe-20V
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2015, 20:21
Welche DENON Verstärker für Teufel ULTIMA 40 MK2

Ich wiel BI-AMBING machen also brauche ich ZWEI .

zur zeit habe ich sie auch über BI laufen aber mit zwei verschiedene Verstärker Klingt so weit OK . ist alles mit mein HOM KINO verbunden mit DENON-AVR-2313. An jeden Verstärker ist ein TECHNICS SL1210MK2 dran also am KENWOOD und am AVR1400 Arbeite zwar nur mit MM aber MC wehre auch nicht schlecht . es ist alles so angeschlossen das es über den AVR-2313 Lüft oder über den AVR1400 also ich muß nix Groß umstellen oder sonst was die Neuen Verstärker sohlten das auch so Können wie jetzt auch das ich nicht ständig was umstellen muss oder umstecken oder was auch immer, Ist zwar viel Kabel die rüber und Nüber gehen aber das Stört mich nicht weil ich es nicht sehe ! .

KENWOOD KA5040R für BASS und für Hoch u Mittelton DENON AVR1400 .

Was neues wiell ich nicht was gebrauchtes reicht mir.

Was mir jetzt so Gefell ist :

DENON PMA 700V

PMA 1080R
PMA 980R
PMA 500V
PMA 1560
der PMA 1500AE Gefehlt mir sehr gut von der Optik

Zur zeit schaut es so aus
20150924_22294620150924_222712


[Beitrag von AUDI-Coupe-20V am 24. Sep 2015, 20:53 bearbeitet]
AUDI-Coupe-20V
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Sep 2015, 14:25
es dürfen auch ZWEI Technics SE-A ( VU-METER ) sein dann Brauche ich halt da zu dann noch Zwei POHNO VV .
ATC
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2015, 17:56
Moin,

ich versteh nur Bahnhof ...... tut mir leid.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 26. Sep 2015, 18:15
Hallo,

was Du schreibst und was ich auf den Bildern sehe, wirkt auf mich ziel- und planlos. Wenn es nur um das Kaufen irgendwelcher Verstärker geht an denen Du Deinen Spaß hast, ist das aber vollkommen in Ordnung.

Wenn Dein Ziel möglichst guter Klang ist, gibt es da sicher einiges zu tun, was aber mit noch mehr Verstärkern oder kompliziertem BiAmping gar nichts zu tun hat.

Hier ein paar Infos dazu:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66

http://www.hifi-onli...iampingbridging.html

Ein guter kräftiger Verstärker - mit dem Boxen gut angetrieben werden können - reicht zum guten Musikhören.

Wichtige Baustellen sind aber ganz woanders:

1. Raumakustik, Lautsprecherpositionierung und Hörplatzposition. Vielleicht kannst Du mit den folgenden Infos etwas Sinnvolles anfangen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

2. Gute Lautsprecher. Wobei Deine Teufel für meinen recht alltäglichen Geschmack - insbesondere für den geringen Preis - zwar nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut klingen. Mehr guter Klang geht aber für die zum Teil aufgerufenen 300 Euro nicht wirklich. Wobei ich ein Paar JBL Studio 270 für etwa 400 Euro Straßenpreis w/des insgesamt runderen neutraleren Klangs und den sauberer klingenden höheren Tonlagen schon vorziehen würde.

3. Bei Plattenspielern als Quellgeräte sind einige Dinge zu beachten:

a: Gerade Aufstellung unter Berücksichtigung möglichst zu minimierenden Einflüsse durch Trittschall, Luftschall und andere elektrische Geräte.
b: Gutes zum Tonarm passendes Tonabnehmersystem mit guter Nadel (Cantilever/Abtaster/Schliff). Insbesondere gute Schliffe sind sehr teuer.
c: Zum Tonabnehmer passender Phono-Entzerrer-Vorverstärker. Das können nach meinen Erfahrungen auch günstige und interne Geräte sein.

d: Penible Montage und Justage des Tonabnehmers und des Tonarms. Nachfolgend findest Du eine Info dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=H2jqA_fwi3o

Dass Deine Texte nicht gut verständlich zu lesen sind hat vermutlich seine Gründe oder kannst Du das verbessern?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Sep 2015, 18:38 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2015, 07:53

Ich wiel BI-AMBING machen also brauche ich ZWEI .


Du willst also zwei zu schwache Verstärker, die du dann kompliziert und mit der Gefahr von Phasendrehungen per Bi-Amping anschließt, damit dennoch was vernünftiges herauskommt?
Und wie willst du die Lautstärke einstellen?

Man könnte auch einfach einen einzigen Verstärker nehmen, der kräftig genug ist, das würde vermutlich besser oder wenigstens nicht schlechter klingen, man kann dann aber die Kumpels nicht so gut mit komplizierter Technik beeindrucken.

Warum eigentlich unbedingt Denon?


[Beitrag von Dadof3 am 27. Sep 2015, 07:54 bearbeitet]
herrdadajew
Stammgast
#6 erstellt: 27. Sep 2015, 08:03
Hallo!

Wenn ich mir die Bilder so anschaue, so ist der Hitzetod einiger Komponenten vorprogrammiert!

Vg
herrdadajew
Stammgast
#7 erstellt: 27. Sep 2015, 08:11
.. im Übrigem sind wir hier keine Sachverständigen in Puncto Grammatik und Orthographie !!!!
ATC
Inventar
#8 erstellt: 27. Sep 2015, 10:47

herrdadajew (Beitrag #7) schrieb:
.. im Übrigem sind wir hier keine Sachverständigen in Puncto Grammatik und Orthographie !!!! ;)


hat auch niemand behauptet,

vllt kannst du den Text ja aber mir zuliebe verständlich rüberbringen, danke.
herrdadajew
Stammgast
#9 erstellt: 27. Sep 2015, 12:01
Hallo!

Wie kann jemand Hilfe erwarten, wenn man nicht weiß, was er überhaupt will. Wenn man schon in einem Forum schreibt, dann sollte man sich wenigstens halbwegs verständlich ausdrücken, und wenn man dazu nicht in der Lage ist, kann man sich ja vorher Hilfe suchen. Das sollte keineswegs abgehoben rüberkommen. Nur mal zur Klarstellung.

VG


[Beitrag von herrdadajew am 27. Sep 2015, 15:23 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 27. Sep 2015, 15:30
Es ist eben kein Geschreibsel sinnfrei genug das nicht doch zig Leute darauf antworten

LG
stoffgiraffe
Stammgast
#11 erstellt: 27. Sep 2015, 21:32
Bi-amping ist bei diesen Lautsprechern absolut sinnfrei und bringt null klanglichen Unterschied.

Muss zu meiner Schande gestehen dass ich selber mal probiert hatte als ich im besitzt genau dieser Teufel war.

Glaub mir: investiere Dein Geld lieber in sinnvolleres
AUDI-Coupe-20V
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Sep 2015, 16:00

stoffgiraffe (Beitrag #11) schrieb:
Bi-amping ist bei diesen Lautsprechern absolut sinnfrei und bringt null klanglichen Unterschied.

Muss zu meiner Schande gestehen dass ich selber mal probiert hatte als ich im besitzt genau dieser Teufel war.

Glaub mir: investiere Dein Geld lieber in sinnvolleres



Also BI-AMPING Bringt Natürlich was wen man es richtig macht! Und der KLANG wirt Besser auch bei den TEUFEL ULTIMA 40MK2 .
habe jetzt mehre Leute Hören Lassen und fast Jeder meint das Gleiche das es mit BI-A.... Besser Klingt . ( 3 Leute meinten nur das im BI-A... der BASS zu STARK ist aber der KLANG GUT ist ) jeder mag es anders !
Mehr brauche ich da zu nicht Sagen!

Es ist mir KLAR das es Bessere Lautsprecher Gibt will aber keine Andere nur noch mehr Verstärker! ;-)

Ob es in Euren AUGEN Sien macht oder nicht, will nur das MAXIMAL POTENZIAL rausholen im STEREO Bereich, weil der AVR2313 im STEREO recht Schwach ist!!!!


[Beitrag von AUDI-Coupe-20V am 30. Sep 2015, 16:41 bearbeitet]
AUDI-Coupe-20V
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Sep 2015, 16:05
Habe jetzt im Hochton Mittelton den KENWOOD KA3020SE Laufen ist auch echt super ! und im BASS bereich den KENWOOD KA 5040R.
Ich Sage mal so Leistung ist GENUG da so viel Brauch man ja nicht um gut zu HÖREN aber mir geht es um den KLANG .

und die Verstärker habe ich halt noch rum Stehen .

KÉNWOOD KA 3020SE / KA 5040R
DENON AVR1400 / AVR1706
YAMAHA NATURAL SAUNT ( weis gerade die GENAU Beizeichnung nicht muss ich nach schauen )
Habe auch noch mehr aber die muss ich aus mein LAGER noch holen


[Beitrag von AUDI-Coupe-20V am 30. Sep 2015, 16:08 bearbeitet]
stoffgiraffe
Stammgast
#14 erstellt: 30. Sep 2015, 17:23
Glückwunsch. Dann hast Du ja Dein Ziel erreicht.
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 01. Okt 2015, 05:26

AUDI-Coupe-20V (Beitrag #12) schrieb:
Also BI-AMPING Bringt Natürlich was wen man es richtig macht! Und der KLANG wirt Besser auch bei den TEUFEL ULTIMA 40MK2 .
habe jetzt mehre Leute Hören Lassen und fast Jeder meint das Gleiche das es mit BI-A.... Besser Klingt . ( 3 Leute meinten nur das im BI-A... der BASS zu STARK ist aber der KLANG GUT ist ) jeder mag es anders !

Dass es so anders klingt, liegt nicht am "richtig gemachten" Bi-Amping, sondern schlicht daran, dass du zwei unterschiedliche Vollverstärker mit eigener Lautstärkeregelung verwendest. Wenn du da am Lautstärkeregler für den Bass drehst, klingt es natürlich anders,dass ist aber nicht Bi-Amping im eigentlichen Sinne.

Aber gut, Hauptsache, dir gefällt's.

Leider habe auch ich dein Problem nicht verstanden, daher kann ich dir auch nicht bei der Auswahl des Verstärkers helfen. Ich verstehe nicht einmal, warum du überhaupt neue möchtest.
AUDI-Coupe-20V
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Okt 2015, 20:04


[Beitrag von AUDI-Coupe-20V am 10. Okt 2015, 20:14 bearbeitet]
ATC
Inventar
#17 erstellt: 10. Okt 2015, 20:13
Lach....

Willst du uns mit dem Video zu Tode amüsieren?



Selten so einen Blödsinn gesehen
Moonlightshadow
Inventar
#18 erstellt: 10. Okt 2015, 20:17

meridianfan01 (Beitrag #17) schrieb:
Lach....

Willst du uns mit dem Video zu Tode amüsieren?



Selten so einen Blödsinn gesehen :cut


Mir wird da ehr schlecht, spätestens wenn die Mucke spielt.


[Beitrag von Moonlightshadow am 10. Okt 2015, 20:18 bearbeitet]
ATC
Inventar
#19 erstellt: 10. Okt 2015, 20:30
Erschreckend wie man ungestraft solchen Kram verbreiten darf und kann....und damit meine ich nicht die Mucke


[Beitrag von ATC am 10. Okt 2015, 20:31 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#20 erstellt: 10. Okt 2015, 22:59
Dem Typen im ersten Video kann man wenigstens noch zugute halten, dass er es einfach nicht besser weiß, aber was Matthias Böde da treibt, ist einfach nur gezielte Volksverdummung. Aber das ist man von ihm ja gewohnt.
Moonlightshadow
Inventar
#21 erstellt: 11. Okt 2015, 07:41

meridianfan01 (Beitrag #19) schrieb:
Erschreckend wie man ungestraft solchen Kram verbreiten darf und kann....und damit meine ich nicht die Mucke


Sieh es locker bzw. schau Dir an, was hier im Forum Tag für Tag Märchen erzählt werden. Viele wissen bzw. können es eben nicht besser. Der Typ ist ja auch noch jung und somit entwicklungsfähig.


[Beitrag von Moonlightshadow am 11. Okt 2015, 07:41 bearbeitet]
ATC
Inventar
#22 erstellt: 11. Okt 2015, 09:59
Du siehst ja was so ein Video bei noch Ahnungsloseren Leuten anrichtet....
AUDI-Coupe-20V
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Okt 2015, 17:20

Moonlightshadow (Beitrag #21) schrieb:

meridianfan01 (Beitrag #19) schrieb:
Erschreckend wie man ungestraft solchen Kram verbreiten darf und kann....und damit meine ich nicht die Mucke


Sieh es locker bzw. schau Dir an, was hier im Forum Tag für Tag Märchen erzählt werden. Viele wissen bzw. können es eben nicht besser. Der Typ ist ja auch noch jung und somit entwicklungsfähig.



Wie auch immer aber was ist nun Richtig ?????

ob ich jetzt Zwei V..... habe mit Regler oder ohne ist doch egal oder nicht ?

So wie ich es jetzt zur zeit habe mit KA5040R für den BASS und den KA5050R für den Hochton bereicht kann ich die LS so einstellen das der KLANG mir gefällt.

Aber die KENWOOD sollen weg, und dafür DENON oder TECHNICS . nur ich Möchte nicht alle kaufen bis ich alle durch probiert habe die mir vom KLANG gefallen.

der DENON PMA 900V wehre ja was .

Ich Möchte gerne für den STEREO bereich Verstärker aus den 80 oder 90 jahre .
ATC
Inventar
#24 erstellt: 12. Okt 2015, 17:41
Moin,

was DU in deinem Fall kaufen solltest,
nur meine Meinung,
ist eine 4 Kanal Endstufe wie diese hier:
http://www.thomann.de/de/the_tamp_e4_250.htm

Vom 2313 über Y und Adapterkabel in die Endstufe,
dann kannst du noch besser regeln...

Vom AV Receiver auf zwei Vollverstärker und dann zu den Lautsprechern...sag ich nix
AUDI-Coupe-20V
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Okt 2015, 19:42

meridianfan01 (Beitrag #24) schrieb:
Moin,

was DU in deinem Fall kaufen solltest,
nur meine Meinung,
ist eine 4 Kanal Endstufe wie diese hier:
http://www.thomann.de/de/the_tamp_e4_250.htm

Vom 2313 über Y und Adapterkabel in die Endstufe,
dann kannst du noch besser regeln...

Vom AV Receiver auf zwei Vollverstärker und dann zu den Lautsprechern...sag ich nix :cut


Also so was kommt mir nicht ins Wohnzimmer.

Und ich brauche auch ein PHONO Eingang am besten
ATC
Inventar
#26 erstellt: 13. Okt 2015, 10:37
Die Endstufe kannst du getrost verstecken....und es gibt auch noch andere welche eventuell optisch eher ansprechen.
Phono solltest du an den 2313 bzw einen kleinen Phono Pre vor den Denon klemmen,

das machst du tatsächlich auch noch an den VV?

Ich hau ab, will nicht schuld sein wenn mal alles abfackelt bei dir.

Eventuell würde lesen von BDAs helfen...aber eher nicht!
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 13. Okt 2015, 11:47
Das T im Avatar passt...irgendwie...

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Teufel Ultima 40
thedark_knight am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  9 Beiträge
Verstärker für "Teufel Ultima 60"
Bongolix am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  12 Beiträge
Passender Verstärker für Teufel Ultima 60
Florian1005 am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  9 Beiträge
Teufel Ultima 60 - Welche Kabel brauche ich ?
nokialove am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 60
feindfug34 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 20
vali-4-ever am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  57 Beiträge
Verstärker für Teufel ultima 40
laemmlein am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  4 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
engelore am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  23 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 20
WilmaT am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  11 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
Fl0wryan am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Teufel
  • JBL
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.441