Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage plus Subwoofer, ca. 550 €

+A -A
Autor
Beitrag
flowl
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Dez 2015, 13:01
Hallo!



Nach langem Überlegen und Hilfe in einem anderen Thread habe ich mich nun entschieden eine Kompaktanlage zu kaufen. Der Raum ist ca. 25 qm groß, eine große Anlage geht sich leider aufgrund der Raumaufteilung nicht aus. Ich habe schon zwei Anlagen ins Auge gefasst, will hier aber noch einmal nachfragen was ihr davon hält.

Denon D-M39

Yamaha MCR-N560


Die Anlage würde ich dann noch gerne mit einem Subwoofer verstärken, hier habe ich aber noch keine Ahnung was ins Budget passt und mit der Anlage harmoniert.

Preislich habe ich mir das ganze in etwa so vorgestellt:

Anlage ca. 400 €
Woofer ca. 150 €

Zur Not kann ich mein Budget aber auch ausreizen, wenn die Unterschiede stark merkbar wären. (Speziell was den Subwoofer betrifft, ich habe keine Ahnung wie gut die in dem Preissegment sind.




Danke für jede Hilfe!
mroemer1
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2015, 13:12
Wenn schon Denon, dann nimm doch direkt das neuere Modell:

http://www.amazon.de...eywords=Denon+D-M+40

Hier ein brauchbarer und günstiger Sub dazu:

http://www.amazon.de...&keywords=mivoc+hype

So bleibst du auch locker in deinem Budget.


[Beitrag von mroemer1 am 22. Dez 2015, 13:15 bearbeitet]
flowl
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Dez 2015, 13:20
Nice, danke schon mal dafür, das ist ja günstiger als ich dachte.

Inwieweit lohnt es sich beim Subwoofer mehr zu zahlen, bzw. was wäre der nächstbessere, wenn ich so 50-100 € draufhau? Oder zahlt sich das nicht aus?
mroemer1
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2015, 13:29
Der Mivoc ist für sein Geld nicht schlecht, ich denke dort 50.- bis 100.-€ mehr zu investieren zahlen sich in deinem Fall nicht wirklich aus.

Als Subalternative in deinem Budget würde mir übrigens noch der hier einfallen: http://www.amazon.de...dk0ZjjmlBRQo7PicOqew

Die Denonanlage an sich ist nicht verkehrt, die LS die dabei sind, sind auch kein Beipackschrott, sondern klingen fürs Geld durchaus recht ordentlich.

Du hast aber auch 25qm² zu beschallen, da sollte dir klar sein, das so eine Minianlage dort durchhaus an Ihre Grenzen kommt, das heißt das annehmbares Musikhören durchaus damit machbar ist, aber Partypegel kannst du damit nicht erreichen.


[Beitrag von mroemer1 am 22. Dez 2015, 13:49 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2015, 14:50
Würde die 109er nehemn, denn die hat mehr Leistung und 2 Einzelbausteine.

http://www.idealo.de...r-schwarz-denon.html

Als Sub würde ich den Canton AS85.2 nehmen. Besitze den selbst und bin sehr zufrieden, da er gut klingt und auch die Ein-Ausschaltautomatik super funktioniert. Bei hohen Lautstärken wird da vereinzelt von Strömungsgeräuschen im Bassreflexrohr berichtet, aber dazu kann ich nichts sagen, da ich mit "normaler" Lautstärke höre. Achte aber darauf, dass Du das Modell mit Phasenregler und Room-Compensation bekommst (am besten den Händler vorher fragen), denn da scheinen 2 verschiedene im Umlauf zu sein, wenn man die Rezensionen so liest (Amazon, Otto, etc.). Auch die richtige Aufstellung der Lautsprecher ist sehr wichtig. Ständer (ca. 50€) und genügend Wandabstand sollte sein. Ich würde wie gesagt vom Gefühl den Canton Subwoofer vorziehen (den Mivoc kenne ich nicht selbst), da ich denke die Langzeitqualität und der Wiederverkaufswert ist bei einer renomierten Marke besser. Besser also etwas sparen oder überhaupt mal sehen ob Du den Subwoofer zwingend brauchst. Eventuell wäre es auch noch eine Überlegung die Lautsprecher der Denon zu verkaufen und in bassstärkere und bessere Lautsprecher zu investieren und auf den Sub vollkommen zu verzichten.
flowl
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Dez 2015, 15:27
ok, danke für den Tipp, die 109er schau ich mir näher an.

Den Canton hatte ich auch schon in Überlegung, habe allerdings auf Amazon den Jamo J 110 um 279 € gefunden. Lohnt sich der Aufpreis? Ich glaube normalerweise sind sie nämlich teurer, oder irre ich mich?


lg
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 22. Dez 2015, 15:29
Keine Ahnung, bin kein großer Subwoofer-Experte. Bei MD-Sound gibt es derzeit auch stark reduzierte Klipsch-Subwoofer. Vielleicht kann dir hierzu jemand was sagen.
flowl
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Dez 2015, 16:00
Habe mich jedenfalls mal auf MD-Sound umgeschaut und kam auf folgende Konfi.

2 x Lautsprecher
Denon SC-F109 - 120 €

Receiver
Denon DRA-F109 - 190 €


Da käme ich auf ca. 310 €, im Gegensatz zu 430 € für die Denon D-F109C Komplettanlage. (Zwar hätte ich dann keinen Radio und CD-Fach, aber das brauche ich auch nicht. Die Lautsprecher und der eine Teil vom Receiver ist aber ja der Selbe)

Den Subwoofer muss ich mir noch überlegen, aber passt die obige Konfi so? Oder habe ich was übersehen?


[Beitrag von flowl am 22. Dez 2015, 16:04 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2015, 16:02
Klar das passt so. Die Lautsprecher müssen aber natürlich nicht von Denon sein (obwohl die für den Preis sehr gut sind). Poste mal ein Bild deiner Aufstellung wie Du die Lautsprecher stellen willst.
flowl
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Dez 2015, 16:13
Raum


Grob gesagt, so. Ich will meistens vom Sofa aus hören, die LS kämen dann recht und links neben den TV.

EDIT: links unten ist das Sofa, rechts oben das Bett


[Beitrag von flowl am 22. Dez 2015, 16:13 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2015, 16:27
Wenn Du die Denon-Lautsprecher auf Ständer stellst und 30-50cm Abstand zur Wand einrichten kannst, machst Du damit sicherlich nichts falsch und es wird wahrscheinlich auch gut klingen. Solttest Du aber weniger Wandabstand haben, wären vielleicht auch bassärmere Regallautsprecher empfehlenswert, da Du ja eh einen Subwoofer dazukaufen möchtest. Ich selbst besitze eine Canton AS85.2 SC/ ELAC BS 52.2 Kombination, da ich nach unserem Umzug die Lautsprecher an die räumlichen Gegebenheiten anpassen musste und wir sind damit sehr zufrieden. Die ELAC könntest Du auf kleine Bretter an die Wand stellen (eventl. noch Speakerpads drunter), da die mit sehr wenig Wandabstand auskommen oder sogar evtl direkt an die Wand hängen (Öse ist vorhanden). Wie laut hörst Du und was für Musik?

Gibt es hier gerade gebraucht:

http://www.ebay-klei...p/399309134-172-1542

So sieht das Ganze bei uns aus:

20150604_174303 20150604_174331 (1)
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 22. Dez 2015, 16:33
Unter den Subwoofer könntest Du evtl noch eine Waschmaschinenunterlage mit einer Granitplatte obendrauf stellen (kostet nur ein paar Euro im Baumarkt und soll laut vielem was man liest nochmal für etwas präzisren Bass sorgen- wir haben das zumindest so gemacht). Lautsprecherkabel würde ich Dir 2,5mm² aus Vollkupfer empfehlen.Sowas zum Beispiel:

http://www.amazon.de...l+2%2C5mm+Vollkupfer
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 22. Dez 2015, 16:37
Radio ist übrigends beim Receiver natürlich dabei. Hatte ich vorhin ganz vergessen zu erwähnen.
flowl
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Dez 2015, 17:07
Hmm, das mit dem Wandabstand gilt es in der Tat zu bedenken. Sollte sich aber ausgehen, wenn ich sie auf eine breite Kommode stelle. Andererseits wären die Boxen an der Wand sicher auch nicht schlecht.

Ich höre vor allem elektronische Musik, wie House, Psytrance, Electro, aber auch klassichen Rock.


Danke auf jeden Fall schon mal für deine Hilfe und die Tipps!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Kompaktanlage (+Subwoofer)?
leanderto am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  6 Beiträge
Kleine Lautsprecher für Yamaha mrc 550
Jonas1992 am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung Kompaktanlage
ZoltanBogdany am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  7 Beiträge
Suche Kompaktanlage !
Toffel99 am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
Exilzebra am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  7 Beiträge
Kompaktanlage
schubidubap am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  6 Beiträge
Kompaktanlage
Neo092 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
Propagandhii am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
(gebrauchter) Mittelklasse-Vollverstärker bis ca. 550 Euronen
<gabba_gandalf> am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  21 Beiträge
Standboxen oder Kompaktboxen plus Subwoofer
atari-junkie am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Elac
  • Denon
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.599