Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


(gebrauchter) Mittelklasse-Vollverstärker bis ca. 550 Euronen

+A -A
Autor
Beitrag
<gabba_gandalf>
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2010, 14:16
Hallo zusammen,

so, wie die Überschrift schon sagt, bin ich auf der Suche nach einem neuen Vollverstärker für meine kleinen neuen Schtzchen, einem Paar MB Quart Vera VS 05 B.
Ja, im Moment hängen sie an einer etwas älteren Kompaktanlage von Philips, Modell FWM352.
Da zeigen die Lautsprecher klanglich halt nicht ihr volles Potential. Desweiteren ömchte ich optisch und haptisch auch ein paar Klassen aufsteigen.

Ja, ich habe neulich mal einen Exkurs in einen MM, zwar ohne Probehören gemacht, um zu gucken, was die an Mainstream-Produkten da haben.
Und naja, begeistern konnte mich haptisch jetzt nichts so richtig.
Optisch sagten mir die Yamaha A-S-Serie und auch die Marantz Verstärker der Range-Serie angemacht.
Gut, dann habe ich zu Hause im Internet mal geguckt, was der Gebrauchtmarkt so hergibt.
Als Limit habe ich mir jetzt mal 500-550 Euro gesetzt, ich denke, da sollte sich schon ein adäquater Partner finden.
Von der Ausstaatung si nd mir lediglich Pre-outs wichtig, nett, aber kein muss wäre auch eine Klangregelung.
Meine bisherigen Recherchen ergaben folgende Geräte:

- Atoll IN50(SE) (Aussteller, also gesetzlich neu 350-400 Euro)
- Creek Evo 1 (um 400 Euro)
- Cambridge Audio Azur 650 A (um 450 Euro)
- Music Hall A25.2 (um 400 Euro)
- Audiolab 8000S (Austeller, 370 Euro)
- Advance Acoustic MAP 305 (um 450 Euro)
- Advance Acoustic Black-Line Vor-End-Kombi (550 Euro)

Mit extremm viel Glück könnte man vielleicht auch
- Naim Nait5(i)
- Cambridge Audio 740 A
- Marantz PM 15 S1

Was für ein Gerät könntet ihr mir emppfehlen? Was davon ist ein "PLV-Kracher"???

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2010, 15:26
Hallo,

die meisten der hier genannten Amps werden funktionieren. Aber welchen Du als besser an Deinen vorhandenen Boxen empfindest, solltest Du selber durch ein Probehören herausfinden. Der PLV-Kracher ist der, den Du am besten empfindest, was andere sagen ist da eher sekundär.
TFJS
Inventar
#3 erstellt: 12. Dez 2010, 15:36
Hi,

in dieser Preisklasse bietet NAD mit dem 316 BEE (Listenpreis ca. 370,00 €) oder - mit viel Glück und Verhandlungsgeschick - ein Creek Evo (kostet um die 750,00 Liste)ein sehr gutes PLV!
<gabba_gandalf>
Stammgast
#4 erstellt: 12. Dez 2010, 17:43
Hallo zusammen,

erst einmal danke für die Beiträge.

@Tom
Ja, das denke ich auch, nur wird das eben schwer bei gebrauchter Ware. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Händler in der Umgebung alle Geräte vorführbereit hat.
Ein Besuch bei HiFi-Keller bei Murr an der Murr istt übrigens eingeplant.

Übrigens, ich ähtte die Möglicchkeit, von einem Bekannten aus UK einen Cambridge Audio 740 für 300 Pfund schicken lassen.

@TFJS
Nad sagt mir optisch eigentlich gar nicht zu, bei Creek könnte ich mir den Evo gut gebraucht vorstellen.


Sonst noch Empfehlungen???

Gru@
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 12. Dez 2010, 20:37

Übrigens, ich ähtte die Möglicchkeit, von einem Bekannten aus UK einen Cambridge Audio 740 für 300 Pfund schicken lassen.


Na da hättest Du schon mal Deinen Kracher, ein, wie ich finde sehr guter Preis!
amor_y_rabia
Stammgast
#6 erstellt: 12. Dez 2010, 23:25
Finde den Creek Evo eine gute Wahl, hatte ihn selber lange (Evo2), kenne aber die MB Quart nicht und weiss nicht obs passt. Das weisst du im Prinzip nur selber...

Cambridge hat mir nise so gut gefallen.

amor y rabia
<gabba_gandalf>
Stammgast
#7 erstellt: 13. Dez 2010, 20:39
Hallo,

den Cambridge Audio finde ich auch sehr attraktiv, hier mal der Link ... senden aber leider nicht nach Deutschland, mal schauen, ob ich über Bekannte da ran komme.
http://www.richersou...a/camb-azur-740a-blk

Den Creek möchte ich mir aber auch mal anschauen.

gruß
amor_y_rabia
Stammgast
#8 erstellt: 13. Dez 2010, 23:38
die englischen Shops senden im Prinzip nie nach D. Und Garantie ist dann auch ein Problem.

Beste Grüße!
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 14. Dez 2010, 10:29
Moin,

mit deinem Budget muss man keinen Kleinkram kaufen, schau dich nach richtigen Verstärkern um.

z.B.:

http://cgi.ebay.de/V...49131e#ht_3934wt_901

http://cgi.ebay.de/T...b09ca4#ht_989wt_1135

http://cgi.ebay.de/M...1ba2bd#ht_868wt_1135
<gabba_gandalf>
Stammgast
#10 erstellt: 14. Dez 2010, 13:44
Danke für die Tipps!

Der Vincent und auch der Marantz sagen mir optisch schon einmal zu, auch preislich stimmts. Gut ist auch, dass der Vincent vom Händler kommt.
Wie wäre zum Beispiel dieser Vincent?
Besser als der andere?

Also, zu aller erst versuche ich mal das mit dem Cambridge abzuklären, wie gesagt über einen Bekannten in England, die Firma habe ich schon angeschrieben, verschicken aber nicht.

Falls das nicht klappen sollte, sehe ich mich anderweitig um.

Gruß
Chrisnino
Stammgast
#11 erstellt: 14. Dez 2010, 14:47
aus eigener Erfahrung durchaus zu empfehlen:

http://www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html
Tricoboleros
Inventar
#12 erstellt: 14. Dez 2010, 17:09
Das sind wirklich alles gute Verstärker. Wenn ich dir noch meinen Liebling ans Herz legen darf:anlage 015


Kostet gebraucht ca 350€. Neu ca 550 Destiny EL34.
Ist der schönste Amp den ich je hatte.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#13 erstellt: 15. Dez 2010, 15:44
Genau, Destiny-Audio ist auch ein heißer Kandidat

Allein schon das Aussehen ist eine AUgenweide!

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 16. Dez 2010, 17:51

Sibiii__ schrieb:
Genau, Destiny-Audio ist auch ein heißer Kandidat

Allein schon das Aussehen ist eine AUgenweide!

Gruß


Allerding empfhielt der Hersteller Deiner Boxen für Dein Modell eine Verstärkerleistung von 50 - 120 W auch solltest Du berücksichtigen, daß es sich um eine 6 Ohm Box handelt. Hier muß man einfach schauen, ausprobieren ob das mit Röhrenamps gut past.


Der Vincent und auch der Marantz sagen mir optisch schon einmal zu, auch preislich stimmts. Gut ist auch, dass der Vincent vom Händler kommt. Wie wäre zum Beispiel dieser Vincent? Besser als der andere?


Der Link führt zum SV-233, das ist ein Klassiker, sehr solide aufgebautes Gerät mit ausreichend Leistungsreserven u. einem guten Klang. Den kannst Du bedenkenlos nehmen!
<gabba_gandalf>
Stammgast
#15 erstellt: 16. Dez 2010, 18:49


Allerding empfhielt der Hersteller Deiner Boxen für Dein Modell eine Verstärkerleistung von 50 - 120 W auch solltest Du berücksichtigen, daß es sich um eine 6 Ohm Box handelt. Hier muß man einfach schauen, ausprobieren ob das mit Röhrenamps gut past.

das stimmt, da muss ich aufpassen ... ich habe auch schon im Bereich "Röhrenelektronik" mal nachgefragt, ob MB Quart + Röhre passen könnte, aber da konnte sich niemand äußern.

Sollte das mit dem Cambridge nicht klappen - warum auch immer (vielleicht sprechen sich auch meine Eltern gegen einen Import aus England aus, muss ich nochmal genauer nachhaken, bisher habe ich nur so schwammige Antworten bekommen) - hätte ich ja genügend Möglichkeiten, ob das jetzt von Vincent kommt (der 233 gefällt mir optisch sehr gut!), oder doch von Music Hall, Creek, Atoll, usw kommt.

Hätte sonst noch jemand einen Tipp, gerade bei den Gebrauchten (evtl auch von einem Gebrauchtwarenhändler)??

gruß
<gabba_gandalf>
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jan 2011, 22:05
Hallo zusammen,

ich bin jetzt verstärkertechnisch fündig geworden, und zwar im Hause JungSon!
Modell ist ein JA88E in der Luxury-Version:
http://www.belves.de...88E-Luxury::534.html

Der Verstärker ist TOP verarbeitet, da muss sich die Mainstream-Konkurrenz imho verstecken.
Klanglich ist es natürlich ein großer Fortschritt gegenüber meiner Kompaktanlage.
Dem Verstärker geht niemals die Puste aus, 2*80W an 8 Ohm würden auch reichen, um mal eine Party zu schmeißen, wobei mir meine Komponenten dafür zu schade wären.
Auch die elektronische Lautstärkeregelung ist fein, gibt es anscheinend in dieser Preisklasse auch nicht so häufig.

Bilder folgen dann in den nächsten Tagen.

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 06. Jan 2011, 17:56
Na denn viel Spaß mit Deinem neuen Amp & der Musik!
Chrisnino
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jan 2011, 18:07
sehr schönes Teil - hatte ich selber mal - kann daher Deine Begeisterung verstehen
<gabba_gandalf>
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jan 2011, 09:55
Danke

ich muss echt sagen, ich bin sehr zufrieden damit und das Gerät entspricht sowohl nach technischen als auch optischen Gesichtspunkten voll meinen Erwartungen.

@Chrisnino
gegen was hast du denn deinen JungSon getauscht?
Chrisnino
Stammgast
#20 erstellt: 07. Jan 2011, 16:28
von der Haptik ein absoluter Kracher in der 300 - 400 Liga mMn.


Dieser spielt jetzt anstelle des Jungson

http://www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html


[Beitrag von Chrisnino am 07. Jan 2011, 16:29 bearbeitet]
<gabba_gandalf>
Stammgast
#21 erstellt: 07. Jan 2011, 16:57
Auch nicht schlecht

Btw habe gar nicht mitbekommen, dass der EL34 (war auch noch in der engeren Auswahl) modifiziert wurde und jetzt auf den Namen EL34 plus hört.
Und ist um 50€ teurer geworden.

gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter Vollverstärker bis 150,-
Pede81 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  2 Beiträge
vollverstärker bis 550 euro
JBL_ES_100 am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  3 Beiträge
Gebrauchter Verstärker bis 250? > Empfehlung
Keynoll am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  13 Beiträge
gebrauchter Vollverstärker 200EUR...
Tischkante am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  22 Beiträge
Warm klingender gebrauchter Vollverstärker gesucht
LouisCyphre123 am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  18 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler bis ca. 200?
Micha2 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  19 Beiträge
Gebrauchter Verstärker bis ? 500 - (ordentlicher Phonoeingang)
Kosmonaut am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  18 Beiträge
Gebrauchter Vollverstärker für max. 400??
Dragor am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  5 Beiträge
Gebrauchter Verstärker (bis ? 1.500) - Was und Wo?
sidvicious123 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  2 Beiträge
Einsteiger, mittelklasse
Kipsy am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Vincent
  • Cambridge Audio
  • Audiolab
  • Advance Acoustic
  • Music Hall

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.873