Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Upgrade der Heimanlage Stück für Stück - suche nach Stereolautsprecher für max. 5k

+A -A
Autor
Beitrag
wlion21
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2016, 09:54
Liebe Experten,

als Erstes: herzlichen Dank für Eure unglaubliche Unterstützung und Ratschläge. Ihr seid im Netz wirklich die beste Quelle für alle (werdenden) Audiobegeisterten - echt fantastisch wie hilfsbereit und fachkundig ihr seid, habe davon auch schon in der Vergangenheit profitiert!

Nachdem ich jetzt zum ersten Mal die Erlaubnis habe mir vernünftige Stereolautsprecher zu kaufen würde ich auch persönlich sehr gerne von Eurer Meinung profitieren. Selbstverständlich werde ich auch gerne Eure Lautsprecherempfehlungen noch zusätzlich probehören gehen.

Zum Setup: Wohnzimmer mit ca. 30qm rechteckig (ca. 4.5m auf ca. 7m). Fernseher steht auf schmaler Seite (4.5m). Aktuell nutze ich noch die "Stereolautsprecher" aus der Jugend (Canton LTE 120 und GLE 455) mit dem Denon X2000.

Wir hören ca. 60% Musik (Klassik, Pop, Rock) - Input Spotify und ca. 40% HD Videos (Apple TV, Prime). Schwerpunkt der aktuellen Suche sind Lautsprecher, die mich die nächsten 20 Jahre begleiten können.

Probegehört habe ich bisher ein paar und muss sagen die B&W 803 Diamond haben mich komplett umgehauen (aber für 6k gebraucht) auch schon sehr grenzwertig, außerdem bin ich mir nicht sicher, ob der Denon die fürs Erste gut bespielen kann und ob die ~320 kbps ausreichend gut sind als Inputquelle. Die Canton lautsprecher werden dann für 5.1. nach hinten gestellt oder ausgemustert.

Würde mich super freuen, wenn Ihr mir ein paar Hinweise geben könntet (a) welche anderen LS ich unbedingt noch in Betracht ziehen sollte und (b) ob ich das Thema gerade völlig falsch angehe...

Danke schon im Voraus!

Karl
Highente
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2016, 09:58
Füll doch einfach mal den Fragebogen aus. Dann kann man dir schon viel besser helfen. Ein Foto oder eine Zeichnung des Raumes mit der möglichen Aufstellung würde auch sehr helfen.


[Beitrag von Highente am 10. Jan 2016, 09:59 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2016, 10:06
Moin zuammen!
@highente: diesen?

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
wlion21
Neuling
#4 erstellt: 10. Jan 2016, 10:59
Hallo zusammen,

danke dafür - hatte dann doch noch ein paar Fragen übersehen gehabt.

In Kurz: ich würde gerne über Zeit die gesamte Heimanlage upgrade (LTE Speaker, Denon x2000, etc.) und idealerweise für die nächsten 20 Jahre damit leben können. Mir ist klar, dass dies etwas naiv ist, da sich Räumlichkeiten ändern können - bin aber mit den LTE die letzten 10 Jahre von der mini Bude bis jetzt okish gefahren und würde jetzt gerne in der größeren Wohnung richtig Musik hören.

Anbei die strukturierte Beantwortung inkl. Skizze:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
bis max. 6.000 Euro für Stereo Lautsprecher und nur wenn zwingend notwendig AV Receiver (Rest wird dann in den nächsten Jahren mal getauscht)

-Wie groß ist der Raum?
ca. 30qm -

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Raumübersicht

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
keine Einschränkungen solange sie in den Raum passen

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein - der kommt erst später

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denon X2000 - aktuell, kann mittelfristig getauscht werden

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
> 60% Musik (Spotify 320kbps - Klassik, Pop)
> 40% HD Filme (Apple TV, Prime) - vorzugsweise Action, Animation und Serien

-Wie laut soll es werden? Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
> moderat, dafür exzellenter Klang - ich hätte gerne das Gefühl jeder Person in einem Orchester persönlich die Hand geben zu können

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
> wünschenswert

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
> Canon LTE - aktuell im Einsatz aus Jugendzeiten: sollen abgelöst werden und ggfls. als Rear-Speaker eingesetzt werden
> Canton GLE - nicht ausreichen auflösend
> B&W 804 diamond und 803 diamond - beide fantastische LS, insb. der 803 hat mich umgehauen

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Standort Köln/Bonn - bis 100km Radius

Braucht Ihr noch etwas? Ganz lieben Dank!

Karl


[Beitrag von wlion21 am 10. Jan 2016, 11:01 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2016, 11:17
Moin,

Lautsprecher für die nächsten zwanzig Jahre....
Dazu eine nicht unbedeutende Summe, und eher der Anfänger als Fortgeschrittener, hmmm.

Eckaufstellung und Standlautsprecher,
da kann man Aktivlautsprecher und/oder AV Receiver mit wirklich gutem Einmesssystem in Betracht ziehen.

Lautsprecher welche im Wert wenig(er) verlieren ,
denn wie es der Teufel will möchte man irgendwann vllt doch noch aufrüsten,
Passivlautsprecher neu gekauft und aus dem Laden transportiert, dann sind sie eigentlich nur noch 50% wert.
da würde ich auch mal auf die Möglichkeit verweisen, bei B&M kann man unter Umständen einen Aussteller/Vorführer bekommen zu einem bevorzugten Preis, die Lautsprecher verlieren im Wert nicht so schnell und so viel wie viele Andere,
Ich denke da im Speziellen an die Backes& Mueller Prime 6.
Ist ein Aktivlautsprecher welcher im bass in Sachen Pegel und untere Grenzfrequenz auf die Eckaufstellung reagieren kann,

Die Hörposition mitten im Raum ist wahrscheinlich nicht ganz so gut, der Bassbereich könnte generell größere Löcher aufweisen.
Hier muss man vllt mit einem Subwoofer oder auch zweien nachhelfen, eventuell zwei B&W ASW 610, wenn nötig.

Ist zusammen auch im Budget, und auch in fünfzehn oder zwanzig jahren falls mal was kaputt gehen sollte noch reparabel,
bei B&M ein weiterer Vorteil in meinen Augen.

Gruß
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2016, 13:11
Schau doch mal bei Elektrowelt24 vorbei, die haben in deinem Umkreis die größte Auswahl.
http://www.elektrowelt24.eu/shop/shop_content.php?coID=10

Dort würde ich mal folgende LS anhören
KEF R 700
Quadral Platinum M50
Jamo C 109
Magnat Quantum 1009
DALI Rubicon 6
Canton Reference 7.2

Den Denon würde ich direkt aufrüsten, auf ein Denon X4100 oder Marantz SR7009. Denn ideal ist deine Aufstellungsmöglichkeit wirklich nicht und da hilft ein sehr gutes Einmesssystem weiter.

Aktivlautsprecher sind natürlich auch eine gute Idee.
zb http://www.abacus-electronics.de/153-0-Trifon.html
Adam Audio Column Mk3 oder Adam Audio Pencil Mk3
wlion21
Neuling
#7 erstellt: 10. Jan 2016, 15:14
Hallo ihr zwei,

besten Dank!

Werde mir die Lautsprecher nächste Woche mal anhören. Leider hat die Elektrowelt die B&W nicht im Programm, aber werde einfach mal die Runde machen und vergleichen.

Ihr habt beide die ungünstige - mittige - Sitzposition beschrieben. Habt Ihr einen Tipp wie ich das im Laden zumindest simulieren kann bevor ich es dann ggfls. einmal in den eigenen 4 Wänden teste?

Bzgl. der 20 Jahre - Idee ist vielmehr lieber hochwertig einmal als oft günstig zu kaufen. Ob das dann 20 Jahre hält ist ja eine ganz andere Frage :-), daher find ich den Hinweis mit dem Verstärker auch genial. Hatte extra den Threat (http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-63559.html) gelesen, ob ein ein AVR überhaupt geht und gesehen, dass dies sehr schnell eine Glaubensfrage wird :-).

Danke

Lg Karl
basti__1990
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2016, 15:20

wlion21 (Beitrag #7) schrieb:
Ihr habt beide die ungünstige - mittige - Sitzposition beschrieben. Habt Ihr einen Tipp wie ich das im Laden zumindest simulieren kann bevor ich es dann ggfls. einmal in den eigenen 4 Wänden teste?

Das mittige Sitzen KANN ein Problem sein, kann auch sein, dass es wesentlich besser ist, als weiter hinten zu sitzen.
Was definitiv ein Problem ist, das deine LS sehr in den Ecken stehen. Als grober Richtwert sagt man, dass Stand-LS etwa 50-80cm Freiraum zu allen Seiten haben sollten. Es gibt LS denen genügt weniger Freiraum und welche die benötigen mehr.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2016, 15:36
Hallo,

ich würde mir mal etwas von Aurum anhören Klang-Form

LG
wlion21
Neuling
#10 erstellt: 17. Jan 2016, 20:58
Herzlichen Dank für Eure Hinweise.

Die Hörprobe war fantastisch und hat mir wirklich die Augen geöffnet. Wir hatten Glück und haben noch ein paar 803d2 beim Händler probehören können. Die haben mich wirklich umgehauen - wir haben dann Euren Rat befolgt und auch gleich Verstärker probegehört - mit dem Yamaha A-S 1100 klangen die Lautsprecher für uns genial. Wir werden uns noch weiter umhören, aber das wird für mich schwer zu schlagen sein.

Die Aurum haben uns auch noch gut gefallen, kamen mir aber für uns nicht so ran.

Danke Euch!

Karl
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2016, 11:45
Dann bitte berichten wenn endgültig gekauft wurde

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher für max. 1200?/Stück
***T*** am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  35 Beiträge
Lautsprecher für max. 300?/Stück
Brickhouse am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  4 Beiträge
Heimanlage
----maik am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  2 Beiträge
suche CD-Wechsler für Heimanlage
MaxxDD am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  5 Beiträge
Suche Stereolautsprecher
Manu85 am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  15 Beiträge
Such Lautsprecher max.200 ?/Stück für Musik
stereokarma am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  12 Beiträge
Stereolautsprecher für elektronische Musik
eleroxx am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für unter 400? pro Stück
FOGGER-! am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  3 Beiträge
Suche Lautsprecher für 200? das Stück
PlayTheTouch am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  175 Beiträge
Evtl. Upgrade oder Komplettanlage für max. 500?
fIREEEE am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Quadral
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins
  • Jamo
  • Boston Acoustics
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstephnane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.488