Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[Kaufberatung] Standlautsprecher: Heco Celan 700/800 und Alternativen

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Pan
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jan 2016, 23:09
Hallo zusammen,

ich konnte vor kurzem die Celan Standlautsprecher hören und war begeistert vom Klang. Da ich selbst noch wenig Erfahrung mit dieser Preisklasse habe, würde ich gerne von euch erfahren, welche Alternativen ihr mir zum Probehören empfehlen könntet.

Angeschlossen werden sollen die Lautsprecher vorerst an einen Pioneer VSX-915 im Bi-Amping Betrieb (je Endstufe liefert 100W an 8 Ohm).
**Michael86**
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jan 2016, 00:06
Hallo,

wollte damals auch auch unbedingt die Heco Celan 800 haben
Sind auch sehr sehr gute LS, kommt ein bisschen auf deinen Musikgeschmack an.

Habe mich dann für die Klipsch RF7 entschieden.... an Dynamik, Pegel und Kraft nicht zu schlagen.....

Hörst du eher Klassische Musik könnten die Heco Celan was für dich sein..... Rock, Elektro, Hip Hop sind ganz klar ein fall für die Klipsch :-)

Hatte mir damals viele Lautsprecher angehört....Heco, B&W, Canton, Elac, und und und... für mich war die Entscheidung dann relativ einfach KLIPSCH RF7, jetzt gibts es ja die Klipsch RP 280, hören sich auch sehr gut an
dktr_faust
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2016, 00:37
Was hast Du denn mit den Lautsprechern vor? Füll doch mal diesen Fragebogen aus:
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=55865

Was das Biamping angeht: Das ist erstmal wenig zielführend und nicht technisch trivial (schließlich muss die Trennung zwischen beiden Endstufen bei der passenden Frequenz für die verschiedenen Treiber erfolgen)....einfach eine Endstufe mit genug Power nehmen, dann kannst Du Dir das sparen. Erst wenn Du Lautsprecher hast, die Du mit einer Endstufe nicht mehr auf die gewünschte Lautstärke bringen kannst musst Du Dir über sowas Gedanken machen. Da kann man jetzt unterschiedlicher Meinung sein, aber ich denken solche Fälle gibt es im Hifi-Bereich nicht - schließlich reichen für Zimmerlautstärke bei nahezu allen Lautsprechern unter 10 W aus,.

Grüße
Peter_Pan
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2016, 21:18
Sorry, dass ich mich erst jetzt melde...habe momentan nicht so viel Zeit...
Zum Fragebogen:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Da ich gebrauchte Lautsprecher kaufen möchte: 300-400€/LS

-Wie groß ist der Raum?
20m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Ganz links und rechts im Raum mit etwa je 20 cm Abstand zur Wand und Schrank

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher. Aufgerüstet auf 5.1 wird erst später

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
So groß wie die Celan 800er halt sind

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Acoustic Research W30A - allerdings nur für Filme

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Pioneer VSX-915 --> soll aber bald ersetzt werden, da keine HDMI Anschlüsse

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik: Techno und House
Film: Hauptsächlich Actionfilme
Serien aller Art --> Center wird nachgerüstet


-Wie laut soll es werden?
Hauptsächlich Zimmerlautstärke. Bei Filmen auch gerne darüber. Allerdings Mietwohnung!

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Würde mich da nicht festlegen wollen, möchte aber Musik ohne Subwoofer hören

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Klang ist mir sehr wichtig - Druck alleine ist nicht das Richtige für mich

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Heco Celan 800 und 700 --> ich war begeistert
Nubert nuBox380 --> OK, aber irgendwie viel zu schwach (Regallautsprecher)


-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nach Möglichkeit in Silber verfügbar. Keine Hörner --> Optisch nicht so mein Geschmack

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Ruhrgebiet - bis zu 2 Stunden Autofahrt ist kein Problem
Peter_Pan
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mrz 2016, 15:01
Ich pushe diesen Thread nochmal nach oben.
Lautsprecher bis 800€/Paar. Eure Empfehlungen bitte.
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2016, 15:16
Bin mir nicht sicher ob Du in deinem Raum mit großen und basstarken Standlautsprechern (die in Ecken gequetscht sind) glücklich werden wirst.
dktr_faust
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2016, 15:37
Ganz grundlegend solltest Du folgende Tipps befolgen: http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Außerdem solltest Du Dir bewusst machen, dass


Klang ist mir sehr wichtig - Druck alleine ist nicht das Richtige für mich


meist nicht "gut" klingt. Wenn Du bisher bei Deiner Aufstellung nur "fette" Lautsprecher gehört hast, dann bist Evtl. an deutlich überhöhten (evtl. auch dröhnenden) Bass gewöhnt und empfindest das als normal (außerdem findet der Mensch Musik mit viel Bass und Höhen aber weing Mitten eher als "dynamisch" und "mitreißend" oder was für Worte die Presse da noch gebraucht). Da klingen dann wirklich "neutrale" Lautsprecher (= die in Deinem Raum nicht bassüberhöht sind) wie Kompaktlautsprecher auf einmal "langweilig". Das ist natürlich alles auch Geschmacksfrage und niemand kann Dir prophezeien was am Ende dann am besten fpr Dich ist - das musst Du testen.

Dennich würde ich mir für eine wirklich neutrale Wiedergabe in Deinem Raum an Deiner Stelle mal Gedanken über Kompaktlautsprecher auf Ständern ggf. in Kombination mit einem Sub machen.

Wegen direkten Empfehlungen: Such Dir doch einfach mal ein Fachgeschäft bei Dir in der Gegend (bitte keinen Elektromarkt) und hör Dur an was die haben. Es bringt meines Erachtens wenig Dir jetzt irgendwelche Lautsprecher zu nennen die es dann bei Dir in der Gegend nicht gibt - außerdem wissen wir ja auch nicht, was welcher Händler grad an Ausstellern o.ä. zu günstigem Kurs anbietet.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 08. Mrz 2016, 15:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Verstärker für HECO Celan 700/800
vierfarbeimer am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  3 Beiträge
heco celan 700
phr34kx am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung LS Heco Celan 800 oder Alta.
DerBaer! am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  7 Beiträge
HECO Celan 501XT oder Celan 800?
nerdcraft am 04.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  13 Beiträge
Heco Celan 700 oder 800?
audio-techni....karl am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher: 20 m², 700-800 euro
kingofhoop am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  11 Beiträge
Heco Celan 700 LS und Onkyo Verstärker
Spiegelbild am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  17 Beiträge
Heco Heco Celan 700 oder 800 + Verstärker von Denon oder Rotel
mcfritt am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  18 Beiträge
Heco Celan 700 / Celan XT 701
roho_22 am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  20 Beiträge
Onkyo 605 + Heco Celans 700 alternativen 1400?
Sven_SamsungM87 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161