Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A Power Plant Balanced

+A -A
Autor
Beitrag
friction78
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Apr 2016, 09:40
Sucher gerade relativ bezahlbare Standlautsprecher (gerne second hand) für meinen T+A Power Plant Balanced. Hier einige Details:

- An dem T+A hängt ein Rega RP6, höre zum größten Teil Musik auf Vinyl
- Der Raum ist recht groß (ca.35qm) und hoch (Altbau, ca. 4m)
- Budget liegt bei 1000 Euro (wie gesagt, gerne second hand)
- Über die Lautsprecher wird zu 99% Musik gehört, Fernseher ist nebensächlich
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2016, 11:48
Hallo,

kannst Du uns eine Postleitzahl nennen? Dann können wir in Deinem Umfeld mal in den Kleinanzeigen nachschauen.

Ansonsten fehlen leider alle Angaben hinsichtlich Hörgewohnheiten, Hörerfahrung und Hörgeschmack. Weiterhin sollte klar sein, dass die akustischen Rahmenbedingungen wie z.B. Raumakustik, Lautsprecherpositionierung und Hörplatzposition zusammen mit der Musikkonserve und den Boxen das Klangergebnis bestimmen.

Beim Plattenspieler ist das klangbestimmende Element der zum Tonarm mechanisch passende Tonabnehmer/Schliff/Abtaster/Nadelträger. Weiterhin muss der Phono-Pre hinsichtlich seiner elektrischen Parameter zum Tonabnehmer und ggf. auch zur Kapazität der Verkabelung vom Tonabnehmer bis zum Pre passen.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Apr 2016, 12:02 bearbeitet]
friction78
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Apr 2016, 13:38
Vielen Dank schon mal, Tywin!

Ich wohne in Berlin (bezüglich der Kleinanzeigen).

Zu meinen Hörgewohnheiten: da ich ziemlich breitgefächert höre (Klassik, Jazz, Rock, Pop) sollten die Lautsprecher schon Allrounder sein. Was die letzten 3-4 Jahre angeht, habe ich einen ganz guten Überblick, was Lautsprecher angeht, da ich mich viel umgesehen und Probe gehört habe (etliche Dali und Focal Modelle, Elac, Canton, etc.). Ich scheue auch keine Fehlkäufe, mir ist klar, dass der Raum eine entscheidende Rolle spielt, es also keine Garantie dafür gibt, dass ein bestimmter Lautsprecher in meiner Kette, in meinem Raum, ebenso gut klingen, wie in einer anderen Umgebung. Habe in den letzten Jahren bereits einige Verstärker und CD-Player, von Vintage-Klassikern wie dem Marantz 2270, diverse Luxman-Modelle, bis hin zu modernen Geräten von Audiolab oder Cyrus, gekauft, getestet und schließlich wieder verkauft. Gleiches gilt für Plattenspieler. Nach vielen Klassikern (Thorens und Dual) bin ich am Ende bei meinem Rega gelandet, mit dem ich sehr zufrieden bin (läuft mit einem Goldring 2500). Ähnlich möchte ich jetzt mit Lautsprechern vorgehen, d.h. der Erste muss kein Volltreffer sein. Kenne mich, was Lautsprecher der letzten 15-20 Jahre angeht, eben nur nicht so gut aus. Nur würde ich lieber einen sehr guten Lautsprecher aus einem preislich höherem Segment gebraucht kaufen, als das gleiche Geld für einen neuen auszugeben (in der Klasse zwischen 1000 und 2000 Euro stört mich leider häufig, die nicht wirklich tolle Verarbeitung, bzw. die Materialien).

Was ich also suche, wäre ein Allrounder, der vor 5,10 oder 15 Jahren ganz oben mitgespielt hat, mittlerweile aber günstiger zu haben ist.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 13. Apr 2016, 14:16
Da gibt es in Deinem Umfeld reichlich interessante Boxen anzuhören und zu kaufen. Jeder wird da auch eigene Favoriten finden.

Das was ich auf Anhieb hinsichtlich der genannten Informationen am interessantesten fand, waren die folgenden Boxen:

Cabasse Galion V

https://www.ebay-kle...r/448848930-172-3478

Da lässt sich sicherlich - wie bei jedem Angebot - noch ein wenig verhandeln und wenn sie Dir gefallen bleibt genug Geld über die Boxen vollständig instand setzen zu lassen. Wenn nicht sollten sie für den Preis problemlos wieder verkäuflich sein.

Hier noch weitere Boxen die aus dem einen oder anderen Grund mein Interesse geweckt haben:

Braun LS 150

https://www.ebay-kle...s/448240859-172-3446

PILOT Impuls 3

https://www.ebay-kle...-/450101778-172-3405

Martin Logan SL3

https://www.ebay-kle...a/396774908-172-3342

VG Tywin
subby123
Stammgast
#5 erstellt: 13. Apr 2016, 14:46
ich bin ja seit ner ganzen weile besitzer von heco the new statement.

sicher über deinem budget, aber hab im saturn auch mir mal die kleineren hecos angeschaut...z.b. die celans...

was mich (u.a.) an den statements wirklich begeistert ist die verarbeitung, wo ich nichts, aber auch gar nichts finde, was man besser machen könnte. und auch die kleineren serien sind da top find ich...

lg
subby
friction78
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Apr 2016, 15:02
Vielen Dank, Tywinn und subby123!

Ich denke, bewusst habe ich noch kein Paar Heco-Lautsprecher gehört, obwohl ich sie auf dem Papier immer interessant fand. Wie schätzt Du sie im Vergleich zu ähnlichen Lautsprechern, zumindest von der Preisklasse her, von Canton ein? Wollte mir am Wochenende mal die Vento 890 anhören.
subby123
Stammgast
#7 erstellt: 13. Apr 2016, 15:24

friction78 (Beitrag #6) schrieb:
Vielen Dank, Tywinn und subby123!

Ich denke, bewusst habe ich noch kein Paar Heco-Lautsprecher gehört, obwohl ich sie auf dem Papier immer interessant fand. Wie schätzt Du sie im Vergleich zu ähnlichen Lautsprechern, zumindest von der Preisklasse her, von Canton ein? Wollte mir am Wochenende mal die Vento 890 anhören.


gerne.

kann in sachen vergleich leider nichts sagen. hatte vor den hecos olle nuberts nuwave 105. hier einen vergleich mit den 4 mal so teuren hecos zu machen, wäre den nuberts gegenüber etwas unfair...

was man aber schon auch vergleichen kann ist der wirkungsgrad. und das ist und bleibt das problem bei nuberts...

(höre gerade musik hier in meinem nicht kleinen wohnraum und die zeiger meiner advance acoustics monos bewegen sich nicht einmal... aber trotzdem ist das schon ganz nett und reicht zum nebenbei hören, weil die hecos ja auch n recht hohen wirkungsgrad haben - auch die kleineren modelle...)

canton ist da ja so in der mitte...

aus meiner bescheidenen sicht sind die cantons sicher auch feine brüllwürfel in der preisliga, auch gut verarbeitet... ich hab jedenfalls im grunde nichts schlechtes/negatives über sie irgendwo gelesen, aber ne menge guter statements...

viel erfolg/spass beim testhören!

lg
subby
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2016, 18:18
Wenn Du weiterhin eher "neue" Lautsprecher probieren willst, gibt/gab es in Deinem Umfeld neben den Vento und den Vento Referenz

https://www.ebay-kle...-/430928328-172-9662

https://www.ebay-kle...z/443347109-172-3512

auch noch ein Paar Monitor Audio RX zu hören die nach Verhandlung noch im Budget zu haben sein sollten.

Monitor Audio RX8

https://www.ebay-kle...s/452067330-172-3434

Die sind auch interessant aber hinsichtlich des Straßen-Neupreises für meinen Geschmack zu teuer:

Maestro Linea-S F-ONE

https://www.ebay-kle...e/440221798-172-3478

Hinsichtlich Canton oder Heco(Magnat) gibt es je nach Preislage von "nicht so gut" bis schon "recht oder ziemlich gut" reichlich zu hören was unterschiedlichste Hörgeschmäcker und Ansprüche bedient.

Magnat Sigma 1500

https://www.ebay-kle...c/420261725-172-3351

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Magnat_Sigma_1500

Heco Celan 800

https://www.ebay-kle...z/451650737-172-7748

Die Heco Music Style gefallen mit mit ihrer eher schlanken "für meinen Geschmack audiophil anmutenden" Abstimmung recht gut. Die von mir vor Jahren gehörten Celan klangen mir damals zu schwülstig aber wirklich nicht schlecht. Lautsprecher sind halt Geschmackssache.

Neu gibts im Budget z.B. die Dynavoice Definition und die Saxx coolSound die fürs Geld und für meinen Geschmack echte Preisbrecher sind. Auch XTZ bietet in diesem Segment interessante Boxen an.


[Beitrag von Tywin am 13. Apr 2016, 20:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 13. Apr 2016, 20:00
Hallo,

würde ich mir anhören Elac FS 209.2

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A Power Plant oder Cambridge Audio Azur 840A V2 ?
betonelfe am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  3 Beiträge
CDP zu T+A Power Plant und B&W 804Diamond
breisgau-fohlen am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  36 Beiträge
T+A E-Serie an Kef Reference 5 Steigerungspotential!
boxxenmann_ist_zurück am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  14 Beiträge
Erfahrungen E-Serie von T+A
wieso1 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  7 Beiträge
Lautsprecher passend zum T+A Music Player
FredCool am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  5 Beiträge
welchen Verstärker fü T&A Criterion T120
Olaf_R. am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  30 Beiträge
T+A PowerPlant ,su Hilfe zu passenden LS !
Soundschlächter am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  47 Beiträge
Kenwood + T+A
Brazzo2000 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  4 Beiträge
Martin Logan "clarity" vs. T+A "criterion ts 350"
amorph82 am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  23 Beiträge
Vollverstärker für Canton Chrono SLS 790 (Yamaha, Denon, T+A?)
Mr.Sansiro am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A
  • Heco
  • Elac
  • Genelec
  • Rega
  • Canton
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.217