Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher für 21m² bis 300€ (Wharfedale 9.5 / 10.4 ?)

+A -A
Autor
Beitrag
doodoo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2016, 09:18
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach neuen Lautsprecher für meine Wohnung. So sieht sie aus:

Wohnung

Ich habe einen Yamaha AX 397 Verstärker und beschalle den Raum bisher mit meinen Yamaha NX E800 Lautsprechern aus der alten Wohnung. Ich finde die vom Klang super, sind allerdings etwas wenig für den größeren Raum.

Ich höre dabei hauptsächliche Rock und HipHop -> Klar Höhen und kraftvolle Bässe sind wichtig.

Das Budget liegt bei 300€ für das Paar. Dabei gerne auch was gebrauchtes, ich habe kein Problem damit, wenn da irgendwo ne Macke dran ist, etc. Hauptsache der Ton stimmt.

Ich habe ein Angebot für ein Paar Wharfedale 10.4 und ein Paar 9.5 für jeweils 250€ (Neu und direkt vom Händler) bekommen, daher hatte ich die erstmal ins Auge gefasst. Was haltet ihr von denen? Welche passen besser? Gibt es eine bessere Alternative für den Preis?

Vielen Dank, beste Grüße und schönes Wochenende
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2016, 07:59
Hallo,


Ich höre dabei hauptsächliche Rock und HipHop -> Klar Höhen und kraftvolle Bässe sind wichtig.


für den Tiefton könntest Du einen Subwoofer einsetzen und wenn das Gerät gefilterte Anschlüsse für die Boxen hat, dann kannst Du die Yamaha Boxen in der Wiedergabe der unteren Tonlagen passend begrenzen.

Klare Höhen ... - versuche mal die Boxen mit den Hochtönern auf Ohrhöhe - auf Ständern - von allen Wänden mindestens 50cm entfernt (möglichst nicht in Raumecken) im Stereodreieck aufzustellen, dann sollten sich relative klare Höhen einstellen. Ansonsten wird der durch die Wandnähe mulmige Tiefton das Hören der höheren Tonlagen nicht verschönern.


Das Budget liegt bei 300€ für das Paar. Dabei gerne auch was gebrauchtes


Dann nenne uns doch bitte eine Postleitzahl in Deiner Nähe, damit wir in den lokalen Kleinanzeigen nach brauchbaren Boxen schauen können, wobei ich Deine Yamaha-Boxen gar nicht schlecht finde. Allerdings klingen Lautsprecher nur dann gut, wenn man sie ordentlich aufstellen kann, die Raumakustik guten Klang überhaupt ermöglicht und auch der Hörplatz gut gewählt ist.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Ich habe ein Angebot für ein Paar Wharfedale 10.4 und ein Paar 9.5 für jeweils 250€ (Neu und direkt vom Händler) bekommen, daher hatte ich die erstmal ins Auge gefasst.


Hinsichtlich "relativ klarer Höhen" liegst Du mit den 9.X denkbar falsch. In den meisten Ohren von Menschen die viele Lautsprecher kennen, klingen die Boxen der Diamond 9.X Baureihe in den höheren Tonlagen vergleichsweise zurückhaltend bis dumpf. Die 10.X sind bezüglich auch nicht gerade Paradebeispiele für "relativ klare Höhen" ... sie klingen vergleichsweise eher angenehm und noch etwas zurückhaltend - also keinesfalls "brillant".


Was haltet ihr von denen? Welche passen besser? Gibt es eine bessere Alternative für den Preis?


Denk noch mal über einen Subwoofer und eine gute Positionierung Deiner vorhandenen Boxen nach. Für den angepeilten Preis bekommst Du so gerade eben einen halbwegs brauchbaren neuen Subwoofer.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 02. Mai 2016, 20:21 bearbeitet]
doodoo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mai 2016, 19:43
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!


Tywin (Beitrag #2) schrieb:



Ich höre dabei hauptsächliche Rock und HipHop -> Klar Höhen und kraftvolle Bässe sind wichtig.


für den Tiefton könntest Du einen Subwoofer einsetzen und wenn das Gerät gefilterte Anschlüsse für die Boxen hat, dann kannst Du die Yamaha in der Wiedergabe der unteren Tonlagen passend begrenzen.




Der Verstärker hat keinen gefilterten Anschluss für einen Subwoofer.
http://www.fein-hifi...ges/ax397titneuf.jpg
Ich hatte mich damals bewusst für ein Stereo und gegen ein 2.1 System entschieden. Warum kann ich nur leider nicht mehr genau sagen.



Tywin (Beitrag #2) schrieb:

Klare Höhen ... - versuche mal die Boxen mit den Hochtönern auf Ohrhöhe - auf Ständern - von allen Wänden mindestens 50cm entfernt (möglichst nicht in Raumecken) im Stereodreieck aufzustellen, dann sollten sich relative klare Höhen einstellen. Ansonsten wird der durch die Wandnähe mulmige Tiefton das Hören der höheren Tonlagen nicht verschönern.


Was genau ist mit Ohrhöhe gemeint? Die unterscheidet sich ja häufig. Wenn ich auf dem Sofa sitze liegt die bei ca. 65cm. Ich höre allerdings auch häufig im stehen oder am Tisch. Was wäre da deine Empfehlung für die Höhe der Ständer?



Tywin (Beitrag #2) schrieb:


Das Budget liegt bei 300€ für das Paar. Dabei gerne auch was gebrauchtes


Dann nenne uns doch bitte eine Postleitzahl in Diener Nähe, damit wir in den lokalen Kleinanzeigen nach brauchbaren Boxen schauen können, wobei ich Deine Yamaha-Boxen gar nicht schlecht finde. Allerdings klingen Lautsprecher nur dann gut, wenn man sie ordentlich aufstellen kann, die Raumakustik guten Klang überhaupt ermöglicht und auch der Hörplatz gut gewählt ist.

PLZ ist 20535. Ich suche auch selber gerne nach passenden Angeboten. Ich muss nur wissen, welches Modell zu meinen Anforderungen passt
Ich kann durch eine neue Platzierung der Yamaha also eine signifikante Verbesserung erzeugen? Dann wären hochwertige Ständer evtl also eine gute Alternative.

Danke auch für die umfangreichen Webseiten. Das zeigt, wie wichtig die Position ist.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2016, 20:36
Hallo,


Der Verstärker hat keinen gefilterten Anschluss für einen Subwoofer.
http://www.fein-hifi...ges/ax397titneuf.jpg
Ich hatte mich damals bewusst für ein Stereo und gegen ein 2.1 System entschieden. Warum kann ich nur leider nicht mehr genau sagen.


ich habe nichts von einem gefilterten Anschluss für einen Subwoofer an einem Verstärker geschrieben.

Ich habe von Ausgängen an einem entsprechenden Subwoofer geschrieben, der mit einem Lowcut den Ton an die Boxen (High-In + gefiltertes High-Out erforderlich) durchschleift. Z.B. ein brauchbarer AVR kann so etwas selbst steuern/filtern, dann ist kein spezieller Subwoofer erforderlich wenn man einen LowCut für seine Boxen nutzen will.


Was genau ist mit Ohrhöhe gemeint? Die unterscheidet sich ja häufig. Wenn ich auf dem Sofa sitze liegt die bei ca. 65cm. Ich höre allerdings auch häufig im stehen oder am Tisch. Was wäre da deine Empfehlung für die Höhe der Ständer?


Boxen klingen nur im Sweetspot (in den spezifischen Abstrahlwinkeln) so wie es vom Hersteller gedacht ist und Stereo gibt es nur an einem Platz im Stereodreieck. Ich würde Deinen Boxen aber Ständer mit einer Höhe von 60-70cm Höhe gönnen.


PLZ ist 20535.


Hier ein paar in meinen Augen interessante Boxen mit denen man sich aber intensiv beschäftigen sollte. Insbesondere mit die teilaktiven Löwe (ggf. ist ein Hi-Lo Wandler für den aktiven Teil erforderlich). Die Canton Carat werden wegen des kräftigen Tieftons hinsichtlich des erforderlichen Freiraums vielleicht besondere Ansprüche stellen.

Onkyo SC-770

https://www.ebay-kle...n/391861153-172-9425

Canton Karat M50 (Beschädigung und große seitliche Woofer)

https://www.ebay-kle...on/436058754-172-922

Loewe (Linn) L2A (Achtung teilaktiv!)

https://www.ebay-kle.../440502142-172-16924


Ich suche auch selber gerne nach passenden Angeboten. Ich muss nur wissen, welches Modell zu meinen Anforderungen passt


Hinsichtlich dessen was gerade in Deiner Nähe mit Deinem Budget zu haben ist und hinsichtlich tausender Label, Baureihen und Typen ... was soll ich Dir schreiben - kauf Canton/Magnat-Heco? Es ist purer Zufall, dass ich oben eine Box von Canton genannt habe.


Ich kann durch eine neue Platzierung der Yamaha also eine signifikante Verbesserung erzeugen?


Es wäre das erste Mal, dass es nicht so ist.


Dann wären hochwertige Ständer evtl also eine gute Alternative.


Mir reichen "passende" Ständer, für "hochwertige (meinst Du damit teuere?)" Ständer habe ich mich nie interessiert, sie sollten immer nur einen bestimmten Zweck erfüllen.


Das zeigt, wie wichtig die Position ist.


Nicht nur das.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 02. Mai 2016, 20:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Wharfedale 9.5
Tritan am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Umstieg Wharfedale 10.1 auf Standlautsprecher 10.4 10.5
OhDaeSu am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  11 Beiträge
Receiver für Wharfedale Diamond 9.5 bis ca. 200?
Mr._Mojo_Risin am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond 9.5
IncredibleHorst am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 300 ? Stck.
iboby am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  16 Beiträge
Standlautsprecher bis 300?
Ghostdriver73 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  11 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 oder 9.6
deejayandi am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  9 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5: welcher Verstärker?
turin_brakes am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 300? das Paar
elektrosteve am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  111 Beiträge
Kompakt- oder Standlautsprecher für 21m²-Raum
edlfi am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.044
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.899