Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fehlkauf? Stornieren? Lieber Yamaha R-N500 statt A-S501 + Chromecast Audio?

+A -A
Autor
Beitrag
Berlini
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2016, 12:59
Hallo liebe Community,

Vorweg: Ich habe mich lange im Internet und hier im Forum über einen passenden Stereo Verstärker belesen und bin auf sooo viele Informationen gestoßen, dass ich nicht mehr richtig durchblicke und deshalb wahrscheinlich gestern einen Fehlkauf getätigt habe... Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich besitze: Ein Paar Dali Zensor 5 Standlautsprecher, Napster Bezahl-Zugang, Android Smartphone, Macbook late 2008 (S/PDIF Optischer digitaler Ausgang), (Einfacher) BD Player Samsung BD-F5100 (1 coax Ausgang, 1 LAN Anschluss, 1 HDMI Anschluss - DLNA Unterstützung), Röhren-TV mit analogen Audio Ausgängen

Ich möchte: Ein Verstärker für max 350eur

  • mit einem gutem Sound um den recht guten Dali Zensor gerecht zu werden
  • mit integriertem D/A Wandler (um Platz und Kosten zu sparen)
  • mit Napster Unterstützung (Um mein Premium Account nutzen zu können, 95% meiner Musik läuft darüber)
  • an dem ich meine (Napster) Musik vom Smartphone aus steuern bzw. streamen kann.
  • an dem ich Internet Radio hören kann
  • Evtl. mit AM/FM Tuner
  • an dem ich mein Macbook (per WLAN und/oder per Kabel ) verbinden kann und der den D/A Wandler des Macbooks umgeht
  • an dem ich eventuel ein Raspberry pi bzw. eine NAS über den Router anschließen kann (Möchte meine eigene Cloud basteln und dort bzw. auf einer externen Festplatte Musik speichern)
  • um mein TV anzuschließen (analog für meine jetzige Röhre, digital für eine künftiges Gerät)
  • um evtl. mein BD Player anzuschließen zu können (nutze ihn jetzt aber nicht da ich eine Röhre ohne HDMI Anschluss habe, evtl. lässt der sich direkt an ein künftiges Flat Screen anschließen statt an dem Verstärker, CDs habe ich kaum)


Das erste was mein Interesse geweckt hat waren Netzwerkplayer. Der Yamaha R-N500 wäre es fast gewesen (LAN Anschluss, Tuner, Internet Radio, D/A Wandler, 4 Digitalanschlüsse) , jedoch unterstützt dieser Napster nicht (wie bei fast allen Netzwerkplayer in dem Preissegment). Und im Allgemeinen ändert sich der Streaming Markt so schnell, dass ich es für sinnvoller betrachtet habe den integrierten Verstärker Yamaha A-S501 zu nehmen und als Netzwerk Komponente das günstige Chromcast Audio anzuschließen.
Diese Lösung hätte folgende Vorteile:

  • Napster Unterstützung über CCA, wobei der Stream direkt vom CCA kommt (und nicht vom Macbook oder Smartphone aus kabellos gestreamt wird)
  • Internet Radio Unterstützung über CCA
  • DAC des Chromecast Audio wäre durch den höherwertigeren DAC des A-S501 überbrückt
  • Flexibel falls sich etwas in der Streaming Landschaft ändert
  • Der Yamaha hat einen optisch digitalen Eingang (für mein Macbook - k.A. ob tatsächlich hier der DAC des Macbooks dadurch überbrückt wird)


Ich habe tatsächlich dann den Yamaha bestellt (für 250 euro, über amazon.co.uk falls es jemand interessiert) aber danach direkt bereut weil ich folgende Nachteile sehe:

  • Nur 2 digitale Eingänge (1 optisch, 1 coaxial) reichen für meine Anforderungen nicht (Macbook, Chromecast, TV, BD Player)
  • Kein LAN Anschluss für eine eventuelle NAS bzw. Raspberry Cloud --> Evtl. über den BD Player anschließen? Geht das?
  • Kein AM/FM Tuner


Habe ich tatsächlich einen Fehler gemacht, soll ich die Bestellung stornieren? Hätte ich für meine Bedürfnisse lieber zum R-N500 greifen sollen und daran den Chromecast Audio anschließen sollen um Napster und die Streaming Flexibiltät zu gewährleisten? Ich habe für 200euro einen zwei Jahre alten gebrauchten gefunden. Oder sind meine Bedenken hinsichtlich der Nachteile unbegründet und der A-S501 sound-technisch viel besser und sinnvoller als der R-N500 für meine Dali Zensor 5?

Ich bin total unerfahren auf dem Hi-Fi Gebiet und hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke


[Beitrag von Berlini am 08. Mai 2016, 13:03 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2016, 13:45
Hallo,

wie schaut es z.B. mit einem Denon AVR X-1200 aus? Hat der genügend Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten für Deinen Bedarf?

Mit Napster kenne usw. ich mich nicht aus. Macht es nicht Sinn/ist es nicht möglich dieses Programm per Smartphone/Tablet/Rechner zu bedienen und die Musik dann z.B. auf den X-1200 DLNA/Airplay+BT auszugeben/zu streamen?

Ein NAS verbindest Du sinnvollerweise mit dem Router, dann stehen die Inhalte im Netzwerk (ggf. auch www) zur Verfügung und können per diverser geeigneter Geräte abgerufen/ausgegeben werden.

VG Tywin
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2016, 15:56

DAC des Chromecast Audio wäre durch den höherwertigeren DAC des A-S501 überbrückt

Was macht dich glauben, dass der DAC im Yamaha "höherwertiger" (übrigens eine doppelte Steigerung ...) sei?

Es spricht meines Erachtens wenig dagegen, den Chromecast analog anzuschließen - ich bezweifle, dass es einen hörbaren Unterschied gibt.

Da du die zahlreichen Netzwerkfunktionen des R-N 500 nicht benötigst, tut es der A-S501 meiner Meinung nach genauso, seine Optik und Bedienung würden mir persönlich mehr zusagen.

Angesichts der Wünsche, möglichst viele Anschlüsse sowie auch einen Fernseher (irgendwann wird die Röhre auch das zeitliche segnen) und BD-Player anzuschließen, wäre aber möglicherweise ein AVR die bessere Wahl.
Berlini
Neuling
#4 erstellt: 08. Mai 2016, 16:32
@ Tywin: Ich wollte weg von AVRs. Überdimensioniert, endlose Debatte über Sound Qualität vs Stereo, wie gesagt nutze ich den BD eigentlich nie und bin nicht an Surround etc interessiert (würde wenn überhaupt den BD als CD zuspieler nutzen).
@Dadof3: Der DAC im CCA ist zwar auch ein 192kHz 24-Bit DAC (von AKM) wie auch beim A-S501 und beim R-N500 (beide Baugleich von TI), aber es kommt wohl aus dem CCA keine höhere Samplingrate als 96khZ raus (downsampling alles was höher ist?). Aber im Grunde ist das alles eine Glaubensfrage ob tatsächlich alles über 24bit/ 96kHz hörbar besser ist...deshalb kann das kein Argument sein. Aber der Preis des CCA und somit des DACs ist suspect genug um anzunehmen, dass der im Yamaha hoch- wertiger ist. In Foren ist zu lesen, dass ein digitaler Anschluss des CCA einen besseren Sound geliefert haben soll als über analog.
Falls der R-N 500 von der Sound Qualität genauso gut ist wie der A-S501, würde ich glaube ich den A-S501 stornieren und den R-N500 nehmen, denn er ist doch viel flexibler. Jedoch ist laut technischen Merkmalen der Klirranteil zwischen 20Hz und 20khz: beim A-S501 0.019% und beim R-N500 0,04%...was eventuell gegen den R-N500 spricht wenn man dem Datenblatt Glauben schenken soll.

was meint ihr?


[Beitrag von Berlini am 08. Mai 2016, 17:22 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 09. Mai 2016, 07:11
Ich meine wenn du dir schon solche Sorgen machst und du die Features aufzählst welche du missen könntest,
nimm den RN 500 welcher dir alles bietet was dein Herz begehrt...
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 09. Mai 2016, 07:30

Berlini (Beitrag #4) schrieb:
Aber im Grunde ist das alles eine Glaubensfrage ob tatsächlich alles über 24bit/ 96kHz hörbar besser ist...

Es ist schon eine Glaubensfrage, ob irgendwas über 16 bit / 44,1 kHz hörbar ist. In Blindtests (insbesondere zum Beispiel http://drewdaniels.com/audible.pdf) jedenfalls konnte bislang noch kein hörbarer Unterschied nachgewiesen werden.


Aber der Preis des CCA und somit des DACs ist suspect genug um anzunehmen, dass der im Yamaha hoch- wertiger ist.

Vielleicht hat der Chip im Yamaha einen Dollar mehr gekostet, im Extremfall zwei. Größer sind die Preisunterschiede bei DACs in der Produktion nicht. Man kann natürlich viel Geld für schicke Gehäuse und ein tolles Schwurbelmarketing aufbringen, dann wird es natürlich teurer. Ob das dann auch "hochwertiger" ist, ist eine Frage der Sichtweise.


In Foren ist zu lesen, dass ein digitaler Anschluss des CCA einen besseren Sound geliefert haben soll als über analog.

Anderswo ist zu lesen, dass sich kein Unterschied ergibt. Unverblindet glaube ich solchen Erfahrungsberichten nicht, Einbildung schwingt immer mit.

Außerdem frage ich mich, ob diese Leute die HDR-Funktion angeschaltet haben. Die ist nämlich im Werkszustand ausgeschaltet, was bei analoger Ausgabe zu einer ziemlich unsinnigen Dynamikkompression führt - und da klingt es dann digital natürlich besser.


Jedoch ist laut technischen Merkmalen der Klirranteil zwischen 20Hz und 20khz: beim A-S501 0.019% und beim R-N500 0,04%...was eventuell gegen den R-N500 spricht wenn man dem Datenblatt Glauben schenken soll.

was meint ihr?

Ich meine, dass man aller wissenschaftlichen Erkenntnis zufolge Klirr unter ca. 1 % sowieso nicht hören kann und es daher keine Rolle spielt, ob der 0,04 oder 0,019 % beträgt.

Deine Dalis produzieren ein zigfaches an Klirr!


[Beitrag von Dadof3 am 09. Mai 2016, 07:32 bearbeitet]
Berlini
Neuling
#7 erstellt: 09. Mai 2016, 10:16
Vielen Dank für diese Einschätzung und der Bestätigung, dass vieles im Hi-Fi Bereich letzendlich sehr subjektiv und/ oder Einbildung ist. Daher die vielen und teilweise stark abweichenden Meinungen die einen Einsteiger wie mich nur verwirren. Die Wahreheit wird es wohl nie geben und daher werde ich den A-S501 stornieren und den R-N500 nehmen, denn der bietet definitiv mehr Flexibilität. Zumindest das, ist keine Einbildung..
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2016, 11:11

Berlini (Beitrag #7) schrieb:
Vielen Dank für diese Einschätzung und der Bestätigung, dass vieles im Hi-Fi Bereich letzendlich sehr subjektiv und/ oder Einbildung ist

Dieser Einschätzung schließe ich mich gerne an

Viel Spaß mit dem Yammi

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha A-S501 oder lieber AV-Receiver
MatMel am 27.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  17 Beiträge
Yamaha A-S501 oder R-S700
Keax am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  3 Beiträge
Yamaha Receiver R-N500 oder R-N301
rockin.fan am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  11 Beiträge
Yamaha R-N500 oder Yamaha RX-V577
robinaut am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  5 Beiträge
Yamaha A-S501 oder Onkyo A-9050
MortalSin am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  21 Beiträge
onkyo a-9050 vs yamaha a-s501 !
koenigmichi am 22.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  27 Beiträge
Onkyo TX-8050 oder Yamaha R-N500
pply88 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  2 Beiträge
Yamaha R-N500?
Mine1003 am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  6 Beiträge
Pioneer A30K od. A-S501
Micha02997 am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  5 Beiträge
Yamaha R-N500 passende Lautsprecher
edo-car am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Yamaha
  • Dali
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.000