Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung bis 1000€ Stereo oder Surround? Wie die Lautsprecher aufstellen?

+A -A
Autor
Beitrag
maltinho90
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2016, 21:00
Hallo und schönen Abend euch,

ich möchte gerne meinem Fernseher einen gefallen erweisen und ihn mit Lautsprecher unterstützen :D.

Erstmal zur Frage wie das Zimmer aussieht mit Maßen:

IMG_6069IMG_6070IMG_6071

Dabei muss gesagt werden, dass der TV schwenkbar ist, also gedreht werden kann.
Deshalb Stellung TV1 und TV2. Gegenüberliegend vom TV ist eine Wandschräge ( komplett die 5,5 meter), die ab 75cm schräg im ca 35 Grad winkel hochgeht.
Der Fernseher muss leider dort bleiben, d.h er kann nicht woanders angebracht werden.

Zu dem Fragebogen :
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Max 1000€ für Lautsprecher
-Wie groß ist der Raum?
siehe Bilder
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Hörplatz ist meistens TV1 oder TV2 Stellung, wobei da wo das Strichmännchen ist gehört wird.
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Allgemeine Überlegung:
Ich überlege ob ich mir 2 Standlautsprecher holen soll oder doch ein ganzes Surround System.
Die Standlautsprecher welche ich im Auge habe sind 2 x Klipsch RP 280 F, welche beide unter dem Fernseher aufgestellt werden sollen, macht das sinn ? welche alternativen gibt es ?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
siehe maß, TV fängt ab 1,35m an.
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Hab an Onkyo TX-NR545 gedacht, noch nicht gekauft aber wird es wohl werden
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
50% Filme, 50% Musik ( HIPHOP,Black,Techno) sowie PS4 Spiele.
-Wie laut soll es werden?
keine grenzen



Wenn noch was fehlt dann fragt gerne


[Beitrag von maltinho90 am 05. Jul 2016, 21:01 bearbeitet]
surfer1181
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jul 2016, 21:40
Hier eine kleine Abend Lektüre. Ich hoffe du wirst beim lesen merken das das so bei dir keinen Sinn macht
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2016, 21:47
Mediaplayer
Gesperrt
#4 erstellt: 05. Jul 2016, 21:49
Ist richtiges Stereo denn erforderlich, oder reicht überall gut Sound in der Hütte?
maltinho90
Neuling
#5 erstellt: 05. Jul 2016, 21:59
Surfer1181: das hab ich mir ja schon gedacht, zwar noch nicht so intensiv gelesen aber das mein Raum nicht optimal ist ist mir leider klar, also es liegt bei mir hauptsächlich an den Wänden wenn ich das richtig verstanden habe oder ?
Was wäre dann trotzdem die best Case Lösung, also Lösung die von den am wenigsten Einbußen im Thema klang usw. Hat?


Mediaplayer: naja, es kommt drauf an , um Musik zu hören reicht eigentlich 'gut Sound' aber bei Filmen etc. wäre ein sehr guter Ton schon Wünschenswert...

@tywin: ja, das ich die bei mir nicht perfekt aufstellen kann ist mir leider auch bewusst aber wäre Stereo die beste Lösung oder was sollte ich machen?

Deshalb ja der Raumplan, damit ich das Optimum rausholen könnte


[Beitrag von maltinho90 am 05. Jul 2016, 22:00 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2016, 04:29
Hallo,

wenn Du Dich mit den Infos befasst haben solltest, dann sollte Dir das Dilemma doch selber klar sein. Was willst Du dann von mir noch dazu lesen.

Du müsstest doch dann von selbst zur Einsicht gelangen, dass die Frage nach einem guten Auto für gutes Autofahren bei nicht vorhandenen Straßen sinnlos ist.

Ein Kopfhörer würde HiFi-Stereo ermöglichen.

VG Tywin
surfer1181
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jul 2016, 05:39
Die Idee mit dem Kopfhörer ist in der Tat die beste Lösung.
Es gibt viel Räume die nicht optimal sind aber bei dir sehe ich wirklich garkeine Lösung da auch nur halbwegs etwas aufzustellen.
Wäre es möglich das Zimmer "umzubauen"?

Und mal am Rande gefragt: warum hängt dein Fernseher so hoch? Optimalerweise müsste die oberkannte vom Fernseher auf Augenhöhe sein.
Ich bekomme ja schon Nackenschmerzen wenn ich die Fotos sehe


[Beitrag von surfer1181 am 06. Jul 2016, 05:42 bearbeitet]
maltinho90
Neuling
#8 erstellt: 06. Jul 2016, 08:27
Man kann den Fernseher nach vorne neigen und dadurch erledigt sich das mit den Nackenschmerzen, habe viele höhe ausgetestet aber empfand die als "am besten" auch wenn ich ihn hätte tiefer aufhängen können....


Einzige Möglichkeit, bei umstellen, wäre den Fernseher an der 4 Meter langen Wand anzubringen, weil auf der anderen Seite ja eine Wandschräge ist, zumindest hätte ich dann mindestens 1-2 Meter Platz zur seitlichen Wand bei den Lautsprechern, wäre das dann eine Möglichkeit?

Kopfhörer habe ich auch schon in Betracht gezogen allerdings sollen die Boxen auch mal für einen Filmabend (mit mehr als 1 Person) zur Verfügung stehen wo dann ein Kopfhörer keinen Sinn mehr macht....
Mediaplayer
Gesperrt
#9 erstellt: 06. Jul 2016, 08:39

maltinho90 (Beitrag #8) schrieb:

Einzige Möglichkeit, bei umstellen, wäre den Fernseher an der 4 Meter langen Wand anzubringen, ...


Das macht Sinn, denke ich.

Bei Lautstärke "keine Grenzen" ist jetzt die Frage: Geht Lautstärke vor Qualität?
maltinho90
Neuling
#10 erstellt: 06. Jul 2016, 08:53
Lautstärke nicht vor Qualität, es sollte schon rauszuhören sein das es sich um obere Mittelklasse Lautsprecher handelt.

Wenn das dann so klappen sollte dachte ich an die Klipsch RP 280F, wie sieht es dann da aus ? Würden die Klanglich und vom Raum her reinpassen? Dann würde ich mir die mal anhören, müsste allerdings etwas dafür fahren, deshalb frage ich...
surfer1181
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jul 2016, 09:57

maltinho90 (Beitrag #8) schrieb:
Einzige Möglichkeit, bei umstellen, wäre den Fernseher an der 4 Meter langen Wand anzubringen, weil auf der anderen Seite ja eine Wandschräge ist, zumindest hätte ich dann mindestens 1-2 Meter Platz zur seitlichen Wand bei den Lautsprechern, wäre das dann eine Möglichkeit?


Ja das wäre eine Position mit der man arbeiten kann.
Da würden größentechnisch auch die Klipsch passen. Ob sie klanglich passen kannst aber nur du entscheiden. Hast du sie denn schonmal gehört?
Der onkyo Receiver ist sicher auch kein schlechter.


[Beitrag von surfer1181 am 06. Jul 2016, 09:57 bearbeitet]
maltinho90
Neuling
#12 erstellt: 06. Jul 2016, 10:26
Die Klipsch hab ich nur aus vielen Bewertungen gesehen und deshalb als passend empfunden, gehört habe ich bis jetzt
Quadral Argentum 490
Teufel 40 MK2
und MOHR SL20 wobei mir von allen die Quadral am besten gefallen haben, Qualität und Klang war hier einfach am besten, hab aber mehrfach gelesen das die Klipsch noch ein Stück besser sein sollen und wollte fragen ob es sich für die lohnt ca. 35km weit zu fahren um sie zu hören oder lieber doch die Quadral zu nehmen.

nochmal kurz zur Aufstellung: die Lautsprecher( egal welche) einfach seitlich vom Fernseher an der 4 Meter Wand aufstellen mit eben genügend Abstand zur hinteren Wand ? Wären dann cirka 2 Meter auseinander die beiden Lautsprecher, wäre das so optimal?


[Beitrag von maltinho90 am 06. Jul 2016, 10:27 bearbeitet]
surfer1181
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jul 2016, 11:41
Ohne sie zu hören würde ich sie auf keinen Fall kaufen. Dafür sind die Geschmäcker einfach zu verschieden.
Und wenn dir jemand sagt das die einen Boxen besser sind als die anderen dann hat er keine Ahnung. Es ist zwar möglich das sie für seine Ohren besser sind, aber das bedeutet noch lange nicht das sie dir ebenso Zusagen.
surfer1181
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jul 2016, 11:46

maltinho90 (Beitrag #12) schrieb:
nochmal kurz zur Aufstellung: die Lautsprecher( egal welche) einfach seitlich vom Fernseher an der 4 Meter Wand aufstellen mit eben genügend Abstand zur hinteren Wand ? Wären dann cirka 2 Meter auseinander die beiden Lautsprecher, wäre das so optimal?


Ja genau. Nur wenn die Wand 4m lang ist und die Lautsprecher nur 2m auseinander stehen hast du einen seitlichen Abstand zur Wand von je einem Meter.
Wenn du auch nur 2m von den Lautsprechern weg sitzen solltest wäre das ok. Ansonsten würde ich sie ca. 3m auseinander stellen, dann bleibt dir immernoch ein Wandabstand von einem halben Meter. Der Abstand nach hinten sollte auch ca einem halben bis 1m betragen.
Die Lautsprecher dann leicht angewinkelt zur Hörposition und dann mit dem Onkyo einmessmikrofon ordentlich einmessen.


[Beitrag von surfer1181 am 06. Jul 2016, 11:47 bearbeitet]
Mulokaj
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jul 2016, 13:48
Hey,

würde dir raten mal die RP260 probe zu Hören. Kann mir vorstelle, dass die 280er eine Nummer zu groß für deinen Raum sind.
Habe selber die 260er und kann dir aus erster Hand paar Fragen beantworten, falls du welche hast.

Lg!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Lautsprecher bis 1000 Euro!
zuglufttier am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 13.05.2003  –  34 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Surround-Kaufberatung
Denjogo am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  4 Beiträge
Stereo/Surround Kaufberatung
soliver94 am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  22 Beiträge
[Kaufberatung] Regallautsprecher/SW bis 1000?
HUe am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  11 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis + - 1000 Euro
Auspuffjonkey am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung bis 1000?
StephanRed am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher bis 200 Eur Stück
thebalou am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  20 Beiträge
Kaufberatung Stereo LS bis 2500?
cs79 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  12 Beiträge
[Kaufberatung] Stereo-Lautsprecher bis 300?
Leomuck am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  85 Beiträge
Stereo bis 1000 Euro
keiner am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Quadral
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedLeipi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.766
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.635