Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Kauf, aber welche ?

+A -A
Autor
Beitrag
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jul 2016, 08:24
Hallo zusammen,

Zuerst möchte ich mich vorstellen.

Mein Name ist Jesse, Bin 33 jahre alt und komme aus dem Raum Köln.

Habe lange Zeit immer mitgelesen und Privat meine kleine Erfahrung an Hifi sammeln können bzw gemacht.

Jetzt stehe ich aber leider vor einer Entscheidung die ich so nicht einfach fällen möchte .

Meine Kette besteht aus einem Denon Cd Player der neusten Generation, DCD 720,
einem Denon PMA 980r wahlweise PMA 1080 und SummerElephant cable spm440.

Meine Ls waren bisher Teufel Ultima 60, heute 40 MkII
Canton GLE 496
Heco victa 207
und alte Yamaha Ls von meinem Vater dessen Typenbezeichnung ich nicht kenne.

allsamt nichts besonderes.

Nun habe ich aber die Gelegenheit mir meinen Traum zu erfüllen.

Dynaudio!!!

Habe im Forum und im Netz schon alles durchgelesen, finde aber keine passende Antwort.

Da ich umgezogen bin brauche ich keine grosse Ls mehr.

Daher fiel die wahl auf die Audience 42 oder die DM 2/7. Jetzt bin ich total verunsichert da man im Netz oft liest das die Dm Serie quasi die alte Audience ist und andersrum usw usw.

Für mich ist in erster Linie wichtig, welcher der beiden die bessere Box für mein Geld ist.

Nubox und co möchte ich nicht´.

evtl kann mir einer der Dynaudio Experten einen Rat dazu geben.
Beide Ls kosten gleich viel und sind im Selben guten Zustand.

Antworten auch gerne vie Email.

oh-jessi@gmx.de

Lg und und Mega Forum hier,
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2016, 23:07

Habe im Forum und im Netz schon alles durchgelesen, finde aber keine passende Antwort.

Damit wärst du wohl mehrere hundert Jahre beschäftigt gewesen ...

Aber normalerweise sollte einem spätestens nach einer Stunde des Lesens hier im Forum aufgegangen sein, dass man die optimalen Lautsprecher nicht durch Lesen findet.

Also auf zum Händler!

Warum eigentlich Dynaudio? Hast du die überhaupt schon mal gehört?
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jul 2016, 11:02
Hi,

Mir ist klar das ich durch lesen keine Meinung bzw Erfahrung ansammeln kann.

Ich wollte nur die Info ( aus Technischer Sicht ) welche mehr für`s Geld bietet .

Leider konnte ich bis jetzt nur einmal eine focus 160 anhören.

Warum Dynaudio?
nun ja, ich mag die Marke.
Mein Vater hat schon seit Jahren nur Dynaudio und eine Denon Kombi, ist quasi Tradition :-)
Habe in meinem Volvo C70 Coupe eine Dynaudio Premium Anlage ab Werk verbaut, und die gilt Heute noch als Referenz im Car Hifi Bereich.
Aber das ist ein anderes Thema....


Habe heute die DM 2/7 erorben.

Lg
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2016, 12:16

Jesse1 (Beitrag #3) schrieb:
Habe heute die DM 2/7 erorben

Dann viel Spaß damit

LG

P.S. Ich habe im Auto eine BOSE Anlage ab Werk, käme mir aber niemals ins Haus die Marke
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Jul 2016, 12:20
Im Zweitwagen ( Audi A4 ) haben wir auch eine Bose.

Ist aber kein Vergleich zu der Dynaudio Anlage im Volvo.

Sogar die Dynaudio Anlagen in den Neuen VW`s machen da keinen Stich.


Lg
Dirk_He
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jul 2016, 12:44

Jesse1 (Beitrag #5) schrieb:

Sogar die Dynaudio Anlagen in den Neuen VW`s machen da keinen Stich.


Und genau da darf man fragen wie du von dem Klang in deinem Volvo auf dein Wohnzimmer und Kompakt-/Stand-LS der Marke Rückschlüsse ziehst?

So oder so, viel Spaß mit den Lautsprechern!
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2016, 13:18
Ist bei mir genauso, in meinem Auto steht Harman Kardon auf den Lautsprechern, und ich bin auch zufrieden mit der Anlage, aber im Haus haben die mit den derzeitigen Produkten der Marke keine Chance (mit anderen Marken des Konzerns schon...).

Ich kann mit solcher Markenfixierung wenig anfangen, aber das muss jeder für sich wissen.
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Jul 2016, 14:42
Da habt ihr mich falsch verstanden. Ich bin nicht davon ausgangen das die Dynaudio sich zuhause besser anhört als eine andere marke nur weil es im Volvo so mega ist.

Ich habe das Beispiel nur gebracht um meine Neigung zu dieser marke zu verdeutlichen da ich seit Jahrzehnten damit aufgewachsen bin.
Sonst hätte ich ja nach einem anderen Lautsprecher gefragt ala canton und Co.


Für mich kommt nur Dynaudio in frage und für den anderen halt eine andere marke. So einfach ist das.

Zudem gebe ich ja nur meine Erfahrung weiter und für meine Ohren klingt die Dynaudio carhifi in einem Volvo besser als die der heutigen vw's
Mit Dynaudio .

Habe nicht umsonst geschrieben das der Bereich carhifi eine andere Welt ist , respektive Thema .

Wie dem auch sei.
Jetzt sind es die DM 2/7 geworden.

Lg
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 29. Jul 2016, 16:07
Hallo,


Für mich kommt nur Dynaudio in frage und für den anderen halt eine andere marke. So einfach ist das.


es gibt viele hundert Hersteller von Lautsprechern, noch mehr Label, Baureihen und Modelle. Alle klingen mehr oder weniger unterschiedlich. Wenn Du ungehört Boxen von irgend einem der wenigen Hersteller kaufen willst die Du kennst ist das ein möglicher Anfang Erfahrungen zu sammeln.

Berichte mal wie Dir die 2/7 gefallen. Ich hatte mal die 2/6 eine Weile zusätzlich zu anderen Lautsprechern.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Jul 2016, 18:22 bearbeitet]
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Aug 2016, 08:24
Hi,

Habe mir jetzt nach einer Testphase an meine Dynaudio Ls ein Bild machen können.

Die 2/7 sind für ihren Preis sehr gut, machen Spaß und sind ihr Geld wert. Love.....

Sie stehen auf Originalen Dynaudio Stands und sind Ringsrum 1,5 meter von den Wänden aufgestellt.
Der Klang gefällt,, Aber die Dynaudios können mehr.
Habe zumindest das Gefühl das sie mehr könnten.

Obwohl ich ein Denon fan bin, spiele ich mit dem Gedanken meine Kette neu aufzubauen.

Meine Kabel sind die Summercable Spm440,an Kabelklang glaube ich nicht.
Daher bleiben diese.

Mein Cd player ist ein technics SL-ps7, alt aber ok
Im Moment ist der Denon pma 980r angeschlossen. 2x 105 Watt an 8 Ohm.

Habe aber das Gefühl das gerade in sachen Dynamik mein Denon einfach einknickt.

Jetzt habe ich den Rotel Ra 1062 in der Hand den ich günstig erwerben könnte.
Der hat zwar nur 2x 60 Watt an 8 Ohm, soll aber die Dynaudios gut im Griff haben. Zumindest ließt man das im Netz.

Frage:

Welche Kombi könnt ihr mir Empfehlen?

Oder mache ich mir da zuviele Gedanken und mein Denon reicht aus für diese relativ kleine Ls.

Oder ist es einfach mein Technics player der jetzt durch einen Denon DCD 720ae ersetzt werden soll da dieser relativ gut bewertet wird .

Bin für jeden Ratschlag offen!

Ps. Ls Aufstellung habe ich alles durch, Wandnah, Direkt aufs Ohr , Stereo dreieck in verschiedenen Abständen.
Rlx Aufstellung usw .

pps,

Falls mein Beitrag hier falsch ist, bitte verschieben.
basti__1990
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2016, 08:30
Der Denon Verstärker reicht locker aus. Ein Wechsel bringt hier gar nichts.

Zeig doch mal Bilder deiner Aufstellung und Hörposition. Meistens wird in der Aufstellung und Raumakustik das meiste Potenzial verschenkt.

Gibt es etwas spezielles was dich stört?
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Aug 2016, 08:36
Dann bin ich erstmal beruhigt das mein Amp ausreicht.

Ich bin in erster Linie von der `Bühne`etwas enttäuscht.

Bilder kann ich so keine Hochladen,

die Ls stehen 2,3 Meter von einander entfernt im Stereodreieck.

Zur Rückwand habe ich genau 1,5 Meter zur Seite 1,9 Meter. Sie stehen also realtiv Frei.

Zwischen den Ls steht nichts.

Teppich samt Vorhänge usw.

Könnte es an dem Player liegen?

Der ist um 1990-92 rum , sehr altes Teil
basti__1990
Inventar
#13 erstellt: 09. Aug 2016, 08:51
Ist hinter deiner Hörposition direkt eine Wand oder ist da noch gut 1m Platz?
Ich glaube nicht das es am Player liegt. Vielleicht kannst du dir testweise mal von einem Freund oder verwandten einen anderen Player leihen, aber ich würde da keine Wunder erwarten.
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Aug 2016, 09:01
Ich habe hinter meiner Couch etwa 1,2 Meter wo ein Bücherregal steht.

habe halt einen relativ großen Raum aber Stand Ls kommen für meine Frau nicht in frage....

Lg
basti__1990
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2016, 12:32
Hmm, dann sollte soweit alles passen. Du kannst noch versuchen die Lautsprecher mal mehr und mal weniger einzuwinkeln. Mehr fällt mir dann auch nicht mehr ein.
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 09. Aug 2016, 12:41
Das habe ich schon leider alles durch.

Habe sie so weit eingewinkelt bis es nicht mehr ging.

Teilweise auf RLX stellung.
Bin da kein Profi, aber nach meinem Kenntnisstand, ist mein Raum, die Aufstellung, und jetzt nach deiner Aussage auch mein Amp alles im grünen Bereich.

Evtl ist es doch der Player. muss mal schauen ob ich da mal was anderes dran hänge.

Falls noch jemanden was einfällt dann bitte melden .....


Lg
tinnitusede
Inventar
#17 erstellt: 09. Aug 2016, 13:56
Hi,

bei 2,3 Meter Abstand ist die Bühne nunmal nicht größer, auch die 1,9 Meter zur Rückwand müssen doch nicht sein, das Ganze spielt sich ja auf einem Mini-Dreieck, mitten im Raum, ab, da kriegst Du nunmal die Philharmoniker nicht alle unter, ohne dass sie arg zusammenrücken müssen,

Die LS also erstmal deutlich weiter auseinander und sie können auch wieder ein Stück nach hinten, ein "Loch" in der Mitte soll sich aber nicht bilden, dem kann man aber durch geringes Einwinkeln entgegenwirken.

Auf jeden Fall ist durch die Aufstellung das meiste rauszuholen.

Hans
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 09. Aug 2016, 14:49
Ok, werde sie mal weiter auseinander stellen.

Lg
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 09. Aug 2016, 14:52
Hallo,

den Wandabstand kann ich hinsichtlich meiner Erfahrungen mit den DM2/6 gut nachvollziehen.

Falls es Dir an Brillanz und Auflösung mal fehlen sollte, dann liegt das nicht am Raum und auch nicht am Verstärker, dann solltest Du nach anderen Boxen suchen. Die Person die mir die Boxen wegen des Labels ungehört abkaufte konnte den Klang kaum glauben und hat sie sofort wieder verkauft.

Ich mochte den angenehmen schon recht warmen Klang aber eine Weile ganz gerne ... insgesamt/rückblickend waren mir die Boxen aber auch viel zu fett abgestimmt, was nach meinen Erfahrungen auch den hohen Leistungsbedarf erklärt wenn man laut hört.

Viel Spaß mit diesen bei moderaten Lautstärken angenehm klingenden Boxen!

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 09. Aug 2016, 14:53 bearbeitet]
ATC
Inventar
#20 erstellt: 09. Aug 2016, 19:25
hallo,

beschreib mal von was du in Sachen "Bühne" genau enttäuscht bist?

je mehr du einwinkelst umso schmaler wird die Bühne.
manchen reicht es etwas mehr "Bühne" zu suggerieren in dem sie den Höhenregler etwas nach rechts drehen.
Wenn du Lautsprecher mit einer breiteren, imposanteren Bühne suchst mal bei Swans nach der M1 oder M3 schauen,
bzw. auch nach der RM 600.
(Bei Dynaudio nach der Focus 110 aktiv...)

Du willst es weiter mit den Dynaudio probieren?
Andere Quelle testen, hast du noch einen Bluray Player?
Anderen Amp testen, will dich ja nicht schocken aber vllt kannst du den hier von deinem Händler leihen?https://www.cambridgeaudio.com/de/products/851/851a
basti__1990
Inventar
#21 erstellt: 09. Aug 2016, 19:30
Jetzt geht's los, ein anderer Verstärker der ohne DSPs für mehr Bühne sorgt
ATC
Inventar
#22 erstellt: 09. Aug 2016, 19:33
der alte Knochen könnte durchaus einen ab haben du Held ....
Jesse1
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 11. Aug 2016, 09:32
Hi,

Also der Rotel war dran und kommt morgen wieder weg.

Klang +- Null zu meinem Denon.

Meinem Denon geht aber nicht so schnell die Puste aus wie dem Rotel. Das hört man schon an den Bässen heraus.

Habe beschlossen eine neue Kette zu kaufen mit der Option später grössere Dyns anzuschliessen.

Die grossen NAD sehen nett aus.

Ich werde berichten......
basti__1990
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2016, 12:09
Größere Lautsprecher gehen tendenziell effizienter mit Leistung um, daher benötigen sie weniger starke Verstärker.
Eine neue Kette macht natürlich trotzdem immer Spaß. Du kannst dich mal selbst fragen ob dann auch Features wie ein Einmesssystem oder Netzwerk Fähigkeiten mit zu deiner Kette gehören sollen.
sumo
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Aug 2016, 05:18
Hi,
Ich hatte noch einen Verstärker Vorschlag - der bei meiner alten Audience 42 dafür gesorgt hat, dass ich sie immer noch liebe, und zB eine Audio Physic virgo wieder verkauft habe. Probie mal einen class d amp aus. Die gibt es recht preiswert zB tripath, smsl. Ich habe jetzt einen alten Panasonic AV Receiver laufen und das klingt in der Kombi fantastisch. Tiefer präziser bass, saubere Höhen etc. Insgesamt weit besser als so eine günstige Kombi klingen darf.
Viele Grüße
Sumo
CarstenO
Inventar
#26 erstellt: 21. Aug 2016, 05:50

sumo (Beitrag #25) schrieb:
Audience 42 ... class d amp ... Ich habe jetzt einen alten Panasonic AV Receiver laufen und das klingt in der Kombi fantastisch. Tiefer präziser bass, saubere Höhen etc.


Hallo sumo,

welchen Panasonic AVR hast Du? Ich habe das Audience 42 5.0-Set und mein Cambridge-Receiver soll abgelöst werden.

Carsten
basti__1990
Inventar
#27 erstellt: 21. Aug 2016, 06:17
Wenn du einen AVR mit class D willst, kannst du dir mal den Pioneer LX59 ansehen.
Der Panasonic AVR wird uralt sein und ist für ein 5.0 Set daher nicht zu empfehlen.
CarstenO
Inventar
#28 erstellt: 21. Aug 2016, 06:45

basti__1990 (Beitrag #27) schrieb:
Wenn du einen AVR mit class D willst, kannst du dir mal den Pioneer LX59 ansehen.
Der Panasonic AVR wird uralt sein und ist für ein 5.0 Set daher nicht zu empfehlen.


Mir wäre eine Antwort eines Besitzers mit Erfahrungen wichtiger. Sorry.

Sumo, gerne auch per PM, um das hier nicht auszudehnen.


[Beitrag von CarstenO am 21. Aug 2016, 06:46 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#29 erstellt: 21. Aug 2016, 10:29
Ich würde auch gerne erfahren was für einen Panasonic AVR Sumo nutzt, deswegen würde ich mir trotzdem nie einen kaufen. Egal wie spitze es bei Sumo klingt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Dynaudio????
JensR am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  6 Beiträge
Online Kauf/ Dynaudio Kaufberatung?
Steven_gr am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  6 Beiträge
Dynaudio Audience 62 - welche Elektronik paßt dazu?
Ameise71 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  15 Beiträge
Welche Hifikomponenten harmonieren mit Dynaudio Focus 360?
Abraxas98 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  22 Beiträge
Welche Boxenständer für Dynaudio Focus 140?
1=2 am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  3 Beiträge
Dynaudio Audience 72 + Verstärker ?
DieKlage am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  35 Beiträge
Dynaudio Audience 72 + Verstärker ?
DieKlage am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  5 Beiträge
dynaudio oder nubert
Wurstfred2885 am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  18 Beiträge
Lautsprecher kauf aber welche und sollten nicht Teuer sein ?
west303 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  49 Beiträge
Welche anspruchsvolle Kompaktbox? (Proac, Dynaudio, Wilson Benesch, Naim, Penaudio.)
Aladdin_Sane am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Canton
  • Denon
  • Rotel
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedEGAL0071
  • Gesamtzahl an Themen1.345.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.316