Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung Onkyo - JBL/Canton

+A -A
Autor
Beitrag
Cram10
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2016, 06:57
Hi Leute,
meine Name ist Marc und komme aus der Pfalz/Ludwigshafen. Ich suche für meine baldige neue Wohnung
eine geeignete Stereoanlage. Das Wohnzimmer hat gute 30qm mit Dachschräge.

Nach ein wenig Einlesen bin ich nun bei dem Onkyo TX-SR343 gelandet.
Das Must-Have für den Receiver ist Bluetooth und eine HDMI Durchleitung von 4k.

Da ich mir Standlautsprecher wünsche bin ich bei den JBL ES90 und Canton GLE 490.2 gelandet.
Ich konnte und kann leider keine von den beiden Lautsprechern Probe hören, da es wohl hier in meiner Umgebung (Ludwigshafen/Mannheim) niemand gibt der diese Lautsprecher verkauft :(.
Mein Musikgeschmack liegt überwiegend bei Rap, Electro und Reggae. Durch Lesen von Tests und Erfahrungsberichten zu den oben genannten Lautsprechern sind aktuell die JBL´s mein Favourit.
Das Budget liegt bei insgesamt 900€.

So nun meine Frage. Was meint ihr dazu?
Passt das so? Würdet ihr mir was anderes empfehlen?
Bin ich auf dem richtigem Weg?
Vielen Dank und lieben Gruß,
Marc
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2016, 22:10
Hallo,

Lautsprecher haben viel mit persönlichem Geschmack zu tun, was eine Empfehlung eigentlich unmöglich macht.
Erschwerend kommt hinzu, daß du scheinbar noch nicht losgestiefelt bist und dir ein paar Sachen angehört hast.
Selbst ein Saturn/Media Markt ist eine geeignete Anlaufadresse um ein Gefühl zu bekommen, was dir persönlich zusagt.
Zuviel Bass, zu wenig Bass, zu viele Höhen, zu wenig Höhen.
Hör ruhig auch LS, die sich außerhalbe deines Budgets befinden.
Schnür die Schuhe, laß dir Zeit, schreib dir eventuell auf was dir an den gehörten LS ge- oder missfallen hat.

Danach meldest du dich wieder, teilst deine Erfahrungen mit und läßt dir von den Usern das Suchgebiet eingrenzen.

Mit Cantron oder JBL machst du qualitativ nichts falsch. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Nur welche dir davon gefällt oder zu deiner Raumakustik passt, kann von hier aus keiner sagen.

Teufel Ultima 40MKII könntest du auch in Betracht ziehen. Für die genannten Musikrichtungen haben sie auf jeden Fall genügend Basspunch. Mir persönlich gefällt allerdings der Hochton nicht besonders gut, aber das ist mein Geschmack.
Ich höre sie sehr oft bei einem Kumpel, 40qm seitliche Dachschräge. Für mehr Bumms wird noch ein kleiner Subwoofer zugeschaltet.

Mit dem Onkyo bist du in dem Preissegment gut aufgestellt.

Gruß Evil
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 27. Aug 2016, 06:55
Hallo,

mein Hörtipp bei deiner Musik:

Klipsch RP-260F

Klipsch hören kannst du hier:

http://chilling-sounds.de/

Der Florian ist sehr nett und Schifferstadt ist ja nicht weit, einfach mal anrufen.

Ansonsten kann ich für Hörproben Hirsch & Ille in LU Oggersheim empfehlen, Klipsch haben die aber nicht.

LG
Cram10
Neuling
#4 erstellt: 28. Aug 2016, 19:21
Danke für die Antworten


evilknievel: Gute Idee! Das mach Ich. Für Hörproben nimmt am besten eine Audio-CD mit?

Fanta4ever: Danke für den Tipp. Schifferstadt ist super (neue Wohnung ist in Neuhofen) Bei Hirsch & Ille hab Ich schon angefragt.. leider weder die jbl noch canton im Angebot.
evilknievel
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2016, 21:39
Hallo,

brenn dir eine CD mit 3-4 verschiedenen Songs aus verschiedenen Genres, die du gerne hörst.
Ich würde zu Hirsch& Ille gehen. Es gibt so viele gute LS Hersteller, da sollte man sich nicht auf ein paar Namen versteifen.
Und wie ich bei Google sehe ist der Media Markt auch nicht weit davon entfernt.

Gruß Evil
Cram10
Neuling
#6 erstellt: 29. Aug 2016, 06:10
alles klar. Ja der ist genau gegenüber. Ich werde dann auch in Schifferstadt vorbei schauen.

Danke und Gruß,
Marc
Cram10
Neuling
#7 erstellt: 17. Sep 2016, 08:50
So, ich war jetzt beim Media-Markt, Hirsch & Ille und Chilling Sounds.
Gehört habe ich nun Canton, Quadral und Klipsch. Am Besten gefallen haben mir die Klipsch rp-280f.
Wobei ich auch gerne den Unterschied zu den Klipsch R-28F gehört hätte.
Die Quadral waren auch nicht schlecht und die Canton konnte ich leider nicht wirklich beurteilen weil Probehören im Media-Markt schon ziemlich schwierig ist bei dem Lärm..
Leider hatte niemand die JBL zum Probehören.. diese würden mich immernoch sehr interessieren.

Jetzt bin ich am überlegen entweder die Klipsch von denen ich wirklich überzeugt war (aber 1k€.. :/ ) oder den JBL´s eine Chance geben und bestellen und Probehören..

Bei dem "Verstärker" wurde mir nun ein Stereoverstärker empfohlen, soll angeblich viel besser für ein paar Standlautsprecher sein. Die Audiosignale würden dann über den Fernseher optisch kommen..

Was meint ihr und schonmal Danke

Gruß, Marc
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2016, 09:45
Hallo Marc,


oder den JBL´s eine Chance geben


ich kann mit den JBL ES gar nichts anfangen, sie klingen für mich in den mittleren und höheren Tonlagen einfach nur schlecht.

Vielleicht kann ich Dein Ohrenmerk auf die JBL Studio 270/280/290 lenken, die für meine Ohren in den besagten Tonlagen schon recht gut klingen. Sie werden in meinen Ohren auch bei sehr hohen Lautstärken in diesen Tonlagen nie unangenehm. (Je nach Box finde ich aber z.B. die Dynavoice Definition und die Saxx coolSound besser ...)

Die JBL Studio 2X0 tragen in den unteren Tonlagen etwas auf, was man aber mit einem Equalizer/DSP(AVR) oder dem Verstopfen der BR-Öffnungen abstellen kann, wenn man den Boxen - abhängig von der Raumakustik - nicht genügend Freiraum lassen kann.

Sie klingen für mich in den mittleren/höheren Tonlagen sauberer und stimmiger als die Klipsch RP die ich aber auch nicht so schlecht wie die Vorgängermodelle finde.

Des Weiteren habe ich den vergleichsweise sehr engen Sweetspot der Klipsch als sehr störend empfunden, wenn ich nicht genau im Stereodreieck hörte. Die Klipsch punkten in der Regel mit einer guten Tieftonwiedergabe.

Es gibt also viel zu hören, auszuprobieren und zu vergleichen wenn man daran Interesse hat. Ich bin auf Deine weiteren Erfahrungen/Eindrücke gespannt.


Bei dem "Verstärker" wurde mir nun ein Stereoverstärker empfohlen, soll angeblich viel besser für ein paar Standlautsprecher sein.


Das ist pauschaler Unsinn.

Wenn man unbedingt eine pauschale Aussage dazu treffen will, dann ist ein AVR hinsichtlich. Preis/Leistung/Ausstattung/Anschlüssen/Verbindungsmöglichkeiten/Netzwerkfähigkeiten/Einmess- und Korrekturvorrichtung in aller Regel die bessere Wahl wenn das Budget genügt und man ein solches vergleichsweise kompliziertes Geräte richtig bedienen will und kann.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 17. Sep 2016, 10:11 bearbeitet]
Cram10
Neuling
#9 erstellt: 17. Sep 2016, 10:10
ok vielen Dank
Ich muss nun mal schauen, ob ich überhaupt noch in meiner Umgebung andere richtig Probehören kann.
Wenn nicht werde ich wohl dann in der neuen Wohnung die Lautsprecher bestellen und dann Probehören und bei nichtgefallen wieder zurückgeben.

Vielen Dank,

Marc
kallix
Stammgast
#10 erstellt: 17. Sep 2016, 12:12
Hallo,

die hier sind doch nicht zu weit weg, oder ?

http://www.hifi-fabrik.de/

Gruss

Kalli
Cram10
Neuling
#11 erstellt: 26. Sep 2016, 10:23
Danke für den Tipp! Ich hab nun die Canton GLE 490.2 probe hören können und bin auch von diesen überzeugt Riesen Vorteil ist, dass ich sie für 390€ (Paar) bekommen habe und deshalb gleich zugeschlagen hab.

Nun bin ich auf der Suche nach einem passenden Receiver.. Spotify werde ich über einen chromecast oder fire stick abwickeln.. bei bluetooth bin ich mir noch unsicher, ob ich einen mit oder ohne nehme und stattdessen einen bluetoothadapter anschließe. Warscheinlich wird es auf den TX-SR343 von Onkyo hinauslaufen.. Was meint ihr dazu?

Danke und Gruß,

Marc
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 26. Sep 2016, 10:48
Im Ernst, dir haben die RP280F gefallen und dann kaufst du dir Canton GLE 490.2 ?

Naja, ich muss nicht alles verstehen und es ist dein Geld.

Warscheinlich wird es auf den TX-SR343 von Onkyo hinauslaufen

Warum ? Was findest du an dem Gerät überzeugend ?

LG
Cram10
Neuling
#13 erstellt: 26. Sep 2016, 11:19
Ich hab mir die Canton gekauft weil mir dass ich was ich möchte ein Mehrpreis von 600€ in meinen Augen nicht Rechtfertigt. Mir gefallen die Canton auch gut und es gibt sie in Weiß. Somit ist dies für mich die Optimale Lösung.

Gruß Marc
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 26. Sep 2016, 12:23
Hallo,

Klipsch RP-280F

Wenn du direkt dort anrufst bekommst du die für € 790.- , da bin ich mir ziemlich sicher, sind aber immer noch € 400.- über den Canton und wenn die dir gefallen freue ich mich für dich.

Ach ja, weiß sind auch nicht

Von dem TX-SR343 würde ich abraten da das Einmesssystem schlechter als das der Konkurrenz ist, aber vielleicht ist das für dich nicht von Belang du hast dich zu meiner Frage ja nicht geäußert.

LG

Edit: Es ging ja um die Klipsch RP-260F, die dürften für ungefähr € 620.- zu haben sein.


[Beitrag von Fanta4ever am 26. Sep 2016, 12:26 bearbeitet]
Cram10
Neuling
#15 erstellt: 26. Sep 2016, 12:50
Wenn dann hätte ich die Klipsch nur bei Chilling-Sound geholt da ich sie dort super und sehr freundlich
probe hören konnte.

Oh, ja ganz vergessen wegen dem Receiver.
Ich kann leider die Receiver sehr schlecht einschätzen und quasi mir kein eigenes Bild davon machen.
Auf den Onkyo bin ich dadurch gekommen, da ein Kollege diese Früher auseinander hatte und von dem inneren Aufbau überzeugt war und meint das diese recht gute Qualität besasen. Sonst halt verglichen und dieser war einer der günstigsten mit bluetooth und release im letztem jahr.

Gruß,
Marc
Cram10
Neuling
#16 erstellt: 10. Okt 2016, 12:05
So ich melde mit glücklich zurück.
Bin jetzt mit dem Setup: GLE 490.2 und Pioneer vsx830 super zufrieden!
Alles bestens

Jetzt auf der Suche nach einem neuen 55" 4k Fernseher.


Vielen Dank für eure Hilfe :),

Marc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Empfehlung für Canton Karat 703 DC
rasi am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  2 Beiträge
Empfehlung Canton-Boxen für WoZi (12m²)?
QUEENFAN am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  32 Beiträge
Neuling Empfehlung JBL XTi100
kuggys am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  8 Beiträge
Canton GLE 490.2 vs JBL ES 90
Praxed321 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  10 Beiträge
Canton oder JBL? - Neue boxen müssen her
mac_acidman am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  15 Beiträge
Empfehlung zu Canton/Yamaha Paket
klingsor3 am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  2 Beiträge
JBL, Canton, Infinity oder ?
ayreon am 30.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  6 Beiträge
JBL, Magnat oder Canton?
eftm am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  7 Beiträge
Canton oder JBL
stma am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  2 Beiträge
Canton RCL & Onkyo A9911
-Sapphire- am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • JBL
  • Pioneer
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.212