Nachfolger für Onkyo d-055 muss her.

+A -A
Autor
Beitrag
mgzr160
Stammgast
#1 erstellt: 25. Sep 2016, 13:38
Einen schönen Sonntag an alle,
Wie im Thema schon zu lesen war such ich einen Nachfolger für meine Onkyo d-055.

Bisher leisteten sie gute Dienste, ca 3 Jahre.
Nun baute ich für meinen Partyraum ein 8 Zoll Topteil und Betrieb es ca 1 Woche im Wohnzimmer an Stelle der Onkyo.
Mir liegt einfach der vollere klang, bei den 8 zöllern kommt einfach ein viel Erwachsener klang raus.
Die Onkyo spielen wirklich super, aber jetzt wo ich sie wieder betreibe fehlt einfach etwas, das ist als ob ein Kind oder ein Mann singt.

Kommt mir das einfach nur so vor oder is da was dran?
Viele heimkinos oder Hifi Lautsprecher besitzen ja nur ein 10-13cm Chassis, eher selten 16er oder 20er.

Nach einigem lesen sind eigentlich die gebrauchten Yamaha nx-e800 in der engeren Wahl, aber verbessere ich mich da von den onkyos her?

Ich suche klar nach preiswerten, gern auch gebrauchten Lautsprechern die Erwachsen und voll klingen, im Hochton aber nicht aufdringlich sind.
Meine Erfahrung begann mit den jbl control one pro, davon stehen noch sechs in der Ecke, alle funktionsfähig aber leider in den mitten und tiefen sehr mau.
Danach kamen dann die Onkyo und als letzter test die gebauten LF Sat-8 von Jobst Audio.

An sich stelle ich mir was kompaktes mit 6 Zoll TMT vor so das der Lautsprecher nicht zu groß ist.
Die sat 8 ist fürs Wohnzimmer etwas zu mächtig neben dem TV, könnte aber auch am 42 Zoll TV liegen.
Im Bezug auf Selbstbau denke ich werd ich da nicht viel besseres bauen können so das es auch gleichzeitig toll aussieht.
Ich hoffe ihr habt ein paar gute vorschläge zum Thema Hifi/Heimkino.

Mfg
Sascha


[Beitrag von mgzr160 am 25. Sep 2016, 13:40 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2016, 20:21
Hallo Sascha,

mein Hörtipp:

Magnat Quantum 603

LG
mgzr160
Stammgast
#3 erstellt: 25. Sep 2016, 20:43
Von den Quantum hab ich gelesen das sie sehr Bassbetont sein sollen und nicht sehr preziese, eher wabbelig.
Benötige gleichzeitig Pegelfeste für Hifi, Metal, Rock, Tekk, Frenchcore, Progressiv house usw.

Welche noch auf der Liste stehen sind die Teufel Ultima MKII, Magnat Vector 203.
Die neuen sollten aber deutlich besser als die Onkyo sein und auch über den Denon mc-s39 angesiedelt.
Vorrangig BR, dabei aber hart aufgehängt oder CB mit mindestens 16er Chassis.

Mfg
Sascha
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2016, 20:46

mgzr160 (Beitrag #3) schrieb:
Von den Quantum hab ich gelesen...

Ja dann
Noch viel Erfolg
mgzr160
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2016, 20:47
Ich sagte ja mit Absicht "gelesen", lasse mich gern eines besseren belehren.
mgzr160
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2016, 15:38
Hallo und allen ein schönen Feiertag.
Ich hatte in der Zwischenzeit Kontakt zu jemanden der mir einige Lautsprecher empfohlen hat.

Daraus ergab sich die möglichkeit die Acoustic Research s30 anzuhören und war total begeistert, aber leider hat es einen haken, sie sind von der Farbe her in Nussbaum/kirschholz, benötige aber entweder Weiß oder Schwarz wo ich die jetzt gesehen hatte.

Kennt ihr ähnlich klingende Lautsprecher in den genannten Farben, gern auch Regallautsprecher.
Obergrenze gebraucht ist bei 150 euro.

Bitte nur helfen wenn die jemand persönlich kennt und gehört hat.
Vergleich zu den s10 oder s40 liegt nahe und könnte schon helfen, klingen ja ähnlich.

Als zweites bin ich dabei meinen Teufel Sub M4500 SW zu verkaufen da ich seit zwei Jahren mit den Jamo Sub 660 liebäugel, is der immer noch für das Geld das maß aller Dinge oder gibts besseres um die 200-300 Euro gebraucht?
Vorteil für mich ist das er geschlossen ist und er auch zackig spielt ohne portgeräusche.

Mfg
Sascha


[Beitrag von mgzr160 am 03. Okt 2016, 16:13 bearbeitet]
dawn
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2016, 11:52
Die alten Acoustic Research Status findet man heute nur noch selten. Suche nach den S40, die sind noch besser als die S30. Ist nen guter Kauf und sollte für Deine Anforderungen passen.

150,- Euro sind sehr knapp. Die alten Monitor Audio Bronze B5 (BR5) gehen mitunter für knapp 200,- und sind auch empfehlenswert, weniger Punch als die AR, dafür klanglich feiner.


[Beitrag von dawn am 04. Okt 2016, 11:53 bearbeitet]
mgzr160
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2016, 15:40
Vielleicht kann ja jemand Lautsprecher auflisten die er persönlich gehört hat und die gebraucht nicht mehr als 150 euro kosten.
So kann ich mir in ruhe gebraucht welche raus suchen.

Klanglich angelehnt an jbl control one, Onkyo d-055, nur mit mehr presenz, Dynamik und Bass.
Wichtig ist das sie beim leisen TV hören schon voll klingen, aber beim lauten hören nicht zu dick aufragen und dröhnig werden.
Schön wäre auch wie bei meinen PA Lautsprechern das die mitten richtig gut rüber kommen und hart anschlagen. (statt wabbeligem "plopp", eher hartes "plock")
Is schwer zu beschreiben was ich meine.

Meine Liste von Empfehlungen umfasst bisher.
Magnat Quantum 503,505,603,605
Acoustic Research s30,s10 (s40 bissel zu teuer)
Dynavoice Dx5

Vielleicht habt ihr noch Ideen die in Kombination mit dem kommenden Jamo Sub 660 gut Harmonieren.
Platz für Standlautsprecher is da und ca 40 cm rund um Platz.

Wohnzimmer ist mit Teppich auf dem Boden, Raufaser an den Wänden und viel absorbierendes, kein Kaltes, leeres Zimmer.

Zum thrma AVR muss ich sagen das der erstmal bleiben muss, 400 Euro für ein Denon x1200 wie vorgeschlagen ist absolut nicht vorhanden im Budget.

Mfg
Sascha


[Beitrag von mgzr160 am 06. Okt 2016, 15:47 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2016, 21:38
Hallo Sascha,

es nutzt doch nichts Dich auf einige wenige von nahezu unendlich vielen Lautsprechern festzulegen.

Die AR hast Du gehört weil sie zufällig in Deiner Nähe günstig angeboten wurden. Mach doch so weiter und halte die Augen z.B. in ebay-kleinanzeigen, quoka und und kalaydo in Deinem lokalen Umfeld offen.

Die gehörten Lautsprecher hättest Du womöglich passend folieren (lassen) können. Bei den kleinen Zweiwegern wäre das kaum Aufwand für jemanden gewesen der so etwas schon mal gemacht hat.

VG Tywin
mgzr160
Stammgast
#10 erstellt: 06. Okt 2016, 22:00
Das is richtig, aber gerade bei älteren Lautsprechern weiß ich ja nicht ob es Schrott ist oder von qualität.
Es sagt ja niemand das ich das kaufe was andere vor schlagen, aber sinnlos umher fahren und Sachen anhören wo ihr im Vorhinein sagt die sind Mist wäre vergeudete Zeit.

Von jedem Hersteller gibt es ja Schrott und gutes, teils unterscheiden sich die Sachen nur in einer anderen Nummer.
Deswegen wäre eine grobe Eingrenzung sinnvoll so das ich weiß wo nach ich suchen muss.

Zum Beispiel find ich oft welche von elac, ist das nun gutes oder chinaschrott?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2016, 22:11
Ich hab bislang nur eine Box von Elac gehört. Es ist halt Geschmackssache ob Boxen gefallen. Fragst Du im Elac-Thema im Forum dann wirst Du sicher viel Begeisterung erleben.

Der beste Deal den ich bei Boxen je gemacht hatte, sind meine Wega Direct 2 für 5 Euro. Anderen Menschen würden diese Boxen vielleicht nicht gefallen, da sie in deren Ohren - ohne kräftiges Zisch und Bum - zu wenig spektakulär klingen.


[Beitrag von Tywin am 06. Okt 2016, 22:19 bearbeitet]
mgzr160
Stammgast
#12 erstellt: 06. Okt 2016, 22:22
Das ist eben das schwierige, ich bin auch nicht so der Audiophiepe Typ, kann nicht mal sonderlich meine Onkyo beechreiben, außer das der Hochton eher zurückhaltend ist.
Man müsste an sich 10 paar aufbauen und einzeln durch hören, nur das is nicht möglich.

Ich denke ich werd bei Magnat Quantum , Yamaha, Acoustic Research und Dynavoice bleiben und mich da durch den Angeboten wühlen in der Hoffnung sie sind presenter als die Onkyo, aber ähnlich klingen.

Bin auch weit weg von Audiophielem hören, höre weder Klassik noch Jazz, durchweg höre ich elektronische Musik und bin an sich kaum wählerisch was klang an geht.
Ansonsten laufen noch Filme drüber, da soll die Action auch von vorn kommen und nicht nur aus dem Sub, ich rede da nicht von 25hz, aber ab 80hz sollt es richtig los gehen bis 200hz und gut was raus hauen.


[Beitrag von mgzr160 am 06. Okt 2016, 22:35 bearbeitet]
mgzr160
Stammgast
#13 erstellt: 07. Okt 2016, 17:58
Ich habe heut durch Zufall ein Angebot gefunden für die Heco Victa Prime 302 und konnte das paar für 129 Euro ergattern.
Da sie neu sind kann ich sie testen und bei nicht gefallen zurück schicken.
Die normalen Heco victa sind ja nicht so die gern genommenen, sieht es da mit den Prime etwas anders aus?
Es gibt zwar schon ein paar Meinungen zu den LS aber nix groß verwertbares.

Fand nur für 129 Euro gibts sonst kaum was gebrauchtes und vielleicht gefallen die ja.
Vielleicht kann ja jemand was zum Vergleich mit den Magnat Quantum 603 sagen.

Mfg
Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo D - 055 Regallautsprecher
giggel am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  51 Beiträge
Onkyo TX-SR307 AVR + Onkyo D-055 für den Anfang ok?
thepatrick am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  13 Beiträge
Nachfolger für Magnat Monitor D
-murmeltier- am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  7 Beiträge
Nachfolger für Onkyo A-8670 -> schwierig!!!
DerOttifant am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  10 Beiträge
Nachfolger für Onkyo A-8640 gesucht
damir21 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  13 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-9155
sOuLjA am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  9 Beiträge
Alternative bzw. Nachfolger für Infinity SM 155
Harry_993 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung : Nachfolger für Dali Ikon 6 MK2
eros777 am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  19 Beiträge
Suche: Sub für Onkyo Kompaktanlage
gabbas1 am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  7 Beiträge
Tragöööödie - Ersatz muss her :D ( Verstärker gesucht)
sportsocke am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Magnat
  • JBL
  • Heco
  • Yamaha
  • Jamo
  • Massive

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBackslap
  • Gesamtzahl an Themen1.370.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.112.992