Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo D - 055 Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
giggel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2013, 16:22
Hallo,

Ich habe vor, mir ein paar kleine, günstige Regallautsprecher zuzulegen.

Ich bin im Online Shop von Onkyo auf die Lautsprecher D - 055 gestoßen.

49€ das Paar für B Ware. http://shop.eu.onkyo.com/D-055-b-ware+schwarz,i2.htm

Taugen die was?

Finde im Internet nichts dazu.

Gibt's Alternativen in dem Preissegment?

Sollen im 20qm Partykeller an einem Onkyo SR 313 mit einem JBL Sub für kleinere Partys bis 20 Leute reichen.
Sedi-at
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2013, 14:47
Hallo giggel

Die Onkyo ,Denon und Kenwood Lautsprecher sind kleine und sehrgute Lautsprecher unter 200,- € Klasse .
Diese Lautsprecher werden meistens von Highender abgelehnt aus welchen Grund auch immer.
Magnat , Canton , Heco , Dali oder Nubert usw. sind teilweise nicht besser ,da die obengenannten Lautsprecher keine so grosse Lobby haben ,werden sie meistens abgewertet , Grund gibt es keine dafür.

gruss dieter
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2013, 16:07
Hallo giggel,


Ich habe vor, mir ein paar kleine, günstige Regallautsprecher zuzulegen.

Ich bin im Online Shop von Onkyo auf die Lautsprecher D - 055 gestoßen.


Tolle günstige Lautsprecher, die für HiFi auf Ständern mit einer guten Aufstellung und in einem akustisch brauchbaren Raum geeignet sind. Mehr HiFi gibts dann ab etwa 100€.

***************************************************************************************************************************************************************************************************


Sollen im 20qm Partykeller an einem Onkyo SR 313 mit einem JBL Sub für kleinere Partys bis 20 Leute reichen.


Für Party gibts sicher sinnvollere Lautsprecher. Günstige PA, JBL, Klipsch, Cervin Vega, Polk ....

Vg Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Nov 2013, 16:17 bearbeitet]
UnDerDoG81
Stammgast
#4 erstellt: 10. Dez 2013, 18:44
Hi,

ich habe mir die Boxen eben auch angesehen und die sind preislich sehr nett

Ich habe mir so einen TX-414 von Onkyo angeschafft. Ich würde zwar gerne mal 5.1 haben aber im Moment doch zu teuer. Auch wenn mit so 150€ Teile ausreichen ist das im Moment unnötig.

Nun wollte ich fragen ob man die D 055 auch als Front Lautsprecher nutzen kann wenn man sich später mal ein 5.1 anschafft? Oder wie kann man sich das Ganze vorstellen? Denn irgendwie hab ich mich nie mit 5.1 beschäftigt.

Ich bräuchte ja dann später noch einen Center, 2 Rear und 1 Subwoofer. Oder soll man gleich direkt zu einem günstigen 5.1 Set greifen? Bis 150€, welches Set?

Achja, wo stecke ich hier den Suboofer an? Ich sehe nur Front, Rear, Center als Eingang?

http://www.de.onkyo....B__Rear_R976x488.png

EDIT: Im Moment hab ich noch diese Anlage Zuhausehttp://www.coda.ru/image/mx-j950r.jpg mx-j950r und bin eigentlich vom Sound her sehr zufrieden (meine Ansprüche). Da wackelt wirklich bei uns die Bude. Allerdings ist mir das alles zu riesig und nimmt zuviel Platz weg. Deshalb der 414

Ich frage mich allerdings ob man mit den Lautsprechern noch was anfangen kann? Umbau oder sonstwas? Wollte die eigentlich vorübergehend als Front LS nutzen. Aber wie gesagt, zu groß und hässlich.


[Beitrag von UnDerDoG81 am 10. Dez 2013, 19:02 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2013, 19:03
Hallo,

die D-055 sind bei guter freier Positionierung auf Ständern - mit den Hochtönern auf Ohrhöhe - im Stereodreieck für günstiges und nmM gutem HiFi-Stereo, auch an einem Einsteiger-AVR geeignet. Für Mehrkanal interessiere ich mich nicht.

Ab etwa 120 Euro Paarpreis bekommt man nmM bessere Lautsprecher.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Dez 2013, 19:03 bearbeitet]
UnDerDoG81
Stammgast
#6 erstellt: 10. Dez 2013, 19:20
Danke. Die D055 gibts ja im Moment als B-Ware für 39€. Sonst würde ich mir keine LS kaufen. Schon gar nicht für 120€ Ich kann das einfach nicht so laut nutzen wegen Nachbarn etc. deshalb suche ich was günstiges.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2013, 19:22
Besser hat mit Lauter nichts zu tun.

Die D-055 sind derzeit die günstigsten neuen Lautsprecher die ich mit gutem Gewissen für HiFi-Freunde mit kleinem Geldbeutel empfehlen kann.
Blink-2702
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2013, 19:39
Mich haben die auch überzeugt und ich auch wegen dir Tywin auf die D-055 gestoßen und wurde neugierig. Fakt ist aber, dass sie mit meinen Onkyo SC-750 auf gar keinem Fall mithalten können, aber die waren auch mal viel teuer....
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2013, 19:47
Schön zu wissen, dass mein Gehör noch ganz ok und mein Hörgeschmack nicht außergewöhnlich ist
Blink-2702
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2013, 20:07
Nein, dein Hörgeschmack ist nicht außergewöhnlich.
Bei mir laufen die D-055 an einem Onkyo PA-33(Radian Serie) und an dem hören die sich wirklich Klasse an. Als Ständer dienen aus Platzgründen die Onkyo SC-750(für die ist auch der Subwoofer da, weil ich noch keinen stabile LS-Ständer gefunden habe):

DSCF1469

Wie man sieht stehen die relativ frei, nur zu Wand sind die etwas nahe, aber das geht noch, ein weiterer positiver Effekt ist, dass die ca. 3m auseinander stehen. Dies begünstigt auch, dass ich somit direkt im Stereodreieck sitze, dass betrifft auch die anderen beide Paare...
Nebendran sieht man die Anlage von meinen D-055.
UnDerDoG81
Stammgast
#11 erstellt: 10. Dez 2013, 20:21
Haben die Bassmäßig was drauf? Natürlich kein Subwoofer Niveau aber sonst? Oder muss man sich noch nen Bass besorgen?
Blink-2702
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2013, 20:26
Ich finde die unten rum ordentlich, die Aufstellung macht schon sehr viel aus, also ich habe bei denen keinen Sub dran, aber das musst du mal selber hören.
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 10. Dez 2013, 20:32
Es sind - bei guter Positionierung - nmM recht neutral spielende HiFi-Lautsprecher mit denen man z.B. ganz gut Gesang und natürliche Instrumente hören kann.

Für Techno- und Industrial-Freude sind das ganz sicher die falschen Lautsprecher. Da ist man mit Klipsch, Polk, JBL, Magnat Quantum, Heco Metas uvm. besser bedient.


[Beitrag von Tywin am 10. Dez 2013, 20:32 bearbeitet]
UnDerDoG81
Stammgast
#14 erstellt: 10. Dez 2013, 20:36
Ok danke euch.

Weiß jemand ob das immer ein Paarpreis ist? Oder ein Einzelpreis?

Hier http://www.hifishop2...2zprsCFczC3god-wQAuw gibts die nämlich günstiger als die B-Ware im Onkyo Shop. Wobei hier wohl noch Versandkosten dazu kommen.


[Beitrag von UnDerDoG81 am 10. Dez 2013, 20:38 bearbeitet]
Janine01_
Inventar
#15 erstellt: 10. Dez 2013, 20:45

UnDerDoG81 (Beitrag #14) schrieb:
Ok danke euch.

Weiß jemand ob das immer ein Paarpreis ist? Oder ein Einzelpreis?

Hier http://www.hifishop2...2zprsCFczC3god-wQAuw gibts die nämlich günstiger als die B-Ware im Onkyo Shop. Wobei hier wohl noch Versandkosten dazu kommen.

Preis pro Stück Abgabe nur als Paar steht aber dort geschrieben.
Tho76mas
Stammgast
#16 erstellt: 10. Dez 2013, 20:46

Preis pro Stück, Abgebe nur als Paar

Steht in der Beschreibung

[EDIT]
Da war ich wohl zu langsam ...


[Beitrag von Tho76mas am 10. Dez 2013, 20:47 bearbeitet]
Janine01_
Inventar
#17 erstellt: 10. Dez 2013, 20:47

Tho76mas (Beitrag #16) schrieb:

Preis pro Stück, Abgebe nur als Paar

Steht in der Beschreibung

[EDIT]
Da war ich wohl zu langsam ...

Nix für ungut beim nächsten mal bist du schneller.


[Beitrag von Janine01_ am 10. Dez 2013, 20:48 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 10. Dez 2013, 20:56
Onkyo D-055 Holzfarben NEU 2-Wege Bassreflex 70 Watt max Paar D055 (66€ Paarpreis inkl. Versand)

http://www.ebay.de/i...ebayCategoryId=14990
OliNrOne
Inventar
#19 erstellt: 10. Dez 2013, 20:59
Mit den D-055 kan man definitiv Musik hören wenn die Ansprüche nicht groß sind.....die taugen. Hab sie mal kurz im Saturn angehört, sind mir nicht negativ aufgefallen .....
Günstig und gut wären noch die Denons hier....
http://www.redcoon.d...echer?refId=94511216

Denon,Onkyo oder auch Yamaha haben Jahrzente Erfahrung im Ls-Bau....deswegen sind die Beipack-Ls dieser Firmen meistens tauglich ...
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 10. Dez 2013, 21:02
Die Denon SC-M39 oder ein wenig besser die SC-F109 halte ich für eine Nummer bessere Lautsprecher. Dahin zielte auch mein obiger Hinweis auf bessere Lautsprecher ab 120€ Paarpreis.
UnDerDoG81
Stammgast
#21 erstellt: 11. Dez 2013, 01:20
Krass, dachte mir ich lass mir bis morgen Zeit bis ich den 414 bekomme und meine alten Boxen teste bevor ich die D055 hole aber jetzt sind sie leider ausverkauft. Das ich den 616 für 219€ verpasst habe ärgert mich aber noch mehr
weissglut
Stammgast
#22 erstellt: 11. Dez 2013, 16:39

Tywin (Beitrag #18) schrieb:
Onkyo D-055 Holzfarben NEU 2-Wege Bassreflex 70 Watt max Paar D055 (66€ Paarpreis inkl. Versand)

http://www.ebay.de/i...ebayCategoryId=14990

Bei dem Shop habe ich vor zwei Wochen ein Paar für meine Freundin bestellt. Nach einem Tag Probehören kann ich den allgemeinen Eindruck hier bestätigen. Sie spielen meines Erachtens saubere Mitten und Höhen, nicht dumpf oder nasal. Der Bass reicht für nicht zu hohe Ansprüche, Tiefbass gibt's natürlich keinen. Man kann auch höhere Pegel fahren, als ich erwartet habe. Im großen und ganzen ein sehr vernünftiger Kauf und ich denke, dass man mindestens 120 € für ein Paar bessere Lautsprecher investieren muss.
Überlege gerade, ob ich selbst noch ein Pärchen von der B-Ware für irgendetwas gebrauchen kann
weissglut
Stammgast
#23 erstellt: 11. Dez 2013, 17:21
Hier noch zwei Bilder vom Innenleben:





Quelle: http://onkyosound.blogspot.de/
Sedi-at
Inventar
#24 erstellt: 11. Dez 2013, 18:50
Hallo

Hier mal ein paar alternativen kostengünstige Lautsprecher
Minimonitore

Alle drei paar Lautsprecher habe ich zusammen keine 200,- € ausgegeben, es lohnt sich immer mal in Ebay nachzuschauen.
Teilweise mit voller Garantie.

gruss dieter


[Beitrag von Sedi-at am 11. Dez 2013, 18:52 bearbeitet]
UnDerDoG81
Stammgast
#25 erstellt: 15. Dez 2013, 18:04
Hi,

leider kann mir auch in meinem anderen Thread niemand helfen. Ich weiß nicht ob man die D055 sowohl als front als auch als rear nutzen kann? Also 4 x d055 kaufen?

Kann jemand sagen ob die D055 mit den Heco Victa 200 mithalten können? Die werden ja oft als rear genutzt.
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 15. Dez 2013, 19:07
Die D-055 ist bei guter Positionierung nmM ein relativ gut klingender vollwertiger Kompaktlautsprecher der auch für HiFi-Stereo geeignet ist.

Ob die D-055 für deine Bedürfnisse und Ansprüche reichen, kann ich nicht wissen. Ich halte sie im Vergleich mit allen Lautsprechern der Victa-Baureihe für die besseren HiFi-Lautsprecher.


[Beitrag von Tywin am 15. Dez 2013, 19:08 bearbeitet]
UnDerDoG81
Stammgast
#27 erstellt: 15. Dez 2013, 20:45
Ok danke das hört sich super an. Dann werd ich evtl. noch 2 ordern und auf nen Center verzichten. Hab was von Stereo Dreieck gelesen und das da ein Center überflüssig ist. Später irgendwann nen guten sub und ich bin bedient für das bisschen Film und Spiel.
Tywin
Inventar
#28 erstellt: 15. Dez 2013, 20:57
Stereo ist Stereo.

Der Center ist ein Lautsprecher für den es bei Mehrkanalton einen eigenen Tonkanal gibt, auf dem oft Sprache/Dialoge ausgegeben wird. Ist kein Center angeschlossen, verteilt der AVR die Tonspur des Centers auf die beiden Frontlautsprecher. Ich nutze für Mehrkanalton ein 4.0 System welches für meinen Geschmack ohne für mich relevante Einbußen funktioniert. Ob das bei Dir auch so ist, wirst Du ausprobieren müssen.

Wenn ein Center verwendet wird, sollte das ein Lautsprecher der selben Baureihe sein wie die der Hauptlautsprecher. In deinem Fall könntest Du bei Bedarf eine weitere D-055 als Center verwenden.

Bitte denke daran, dass "guter Klang" nur mit einer guten Positionierung der Lautsprecher und des Hörplatzes erreichbar ist. Auch der Hörraum muss akustisch geeignet sein. Achtest Du nicht darauf, ist das erreichbare Klang-Ergebnis entsprechend schlechter.
UnDerDoG81
Stammgast
#29 erstellt: 15. Dez 2013, 21:03
Ok danke sehr. Das Aufstellen wird schon zu einem kleinen Problem aber mal sehen was sich da machen lässt.

Eventuell findet sich hier ja noch jemand der das Selbe wie ich vor hat? Dann könnten wir noch ein Set 055 als Center bestellen und den Preis teilen?
Pommbaer84
Inventar
#30 erstellt: 17. Dez 2013, 22:48
Beim saturn Hattingen (südl. von Bochum) gabs/gibts die für 59,99 in OVP und in schwarz.

Falls das Interessant ist.
UnDerDoG81
Stammgast
#31 erstellt: 19. Dez 2013, 21:10
Also ich habe die D-055 gestern bekommen und mit meinen amateurhaften Ohren hören sie sich fantastisch an Für mich perfekt. Leider haben die im Onkyo Shop keine schwarzen D-055 als B-Ware mehr. Hoffe die stellen wieder was ein. Bräuchte noch rear LS. Auf nen Center kann ich verzichten.


[Beitrag von UnDerDoG81 am 19. Dez 2013, 21:24 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#32 erstellt: 19. Dez 2013, 22:16
Viel Spaß mit diesen sehr empfehlenswerten LS. Wenn Du mal mehr Geld ausgeben willst, gibt es auch preiswerte bessere Lautsprecher.
UnDerDoG81
Stammgast
#33 erstellt: 19. Dez 2013, 22:48
Hi Tywin,

danke nochmal für die Hilfe hier. Ich schaue mich gerade nach Schnäppchen um. Bin z.B. auf diese hier http://www.hyperfi.c...ers-black-p-756.html gestoßen wobei ich nicht weiß ob die nach Deutschland senden bzw. mich noch nicht informiert habe.

Oder auch z.B. auf die Magnat Monitor Supreme 100 für um die 20€ gebraucht?

Oder was kannst du denn noch so empfehlen?

Gruß


[Beitrag von UnDerDoG81 am 19. Dez 2013, 22:51 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#34 erstellt: 19. Dez 2013, 23:00
Die SC-M37 kenne ich nicht und die Lautsprecher der Monitor Supreme Baureihe halte ich für sehr schlechte Lautsprecher, die nmM noch unterhalb der nicht empfehlenswerten Victa spielen.


Oder was kannst du denn noch so empfehlen?


Lautsprecher kann ich ohne die in jedem LS-Beratungsthema abgefragten Angaben nicht empfehlen.


Hallo,

willkommen im HiFi-Forum/Stereo-Kaufberatung. Vorab die Frage, hast Du tatsächlich Interesse an HiFi-Stereo?

HiFi = High Fidelity = hohe Klang-Treue
Stereo = http://de.wikipedia.org/wiki/Stereofonie

Es geht bei HiFi-Stereo somit um den Wunsch nach einem Stereoklang, der dem musikalischen Original möglichst nahe kommt. Interessierst Du Dich dafür? Oder ist Dir das nicht wirklich wichtig und Du willst Dich damit nicht weiter beschäftigen? Wenn Dir HiFi-Stereo nicht wichtig ist, dann brauchst Du nicht weiter lesen und ich klinke mich schon wieder aus deinem Thema aus.


Wenn Du an HiFi-Stereo interessiert bist, wäre es gut wenn Du die folgenden Infos lesen und verstehen würdest, um einen gemeinsamen Grund-Wissen-Level zu haben:

htttp://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Für eine Beratung, wäre es gut, wenn Du die nachfolgenden Fragen alle ausführlich beantworten könntest, soweit Du das noch nicht gemacht hast:

1. Was für Geräte sollen angeschafft werden?

2. Wie hoch ist das maximale Budget in Euro?

3. Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung?

4. Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Bitte mit Skizze/Foto/Beschreibung vom Aufstellungsort, Möbeln, Hörplatz und Bodenbelag mit Abmessungen.

5. Was für eine Art Lautsprecher (Schreibtisch-, Regal-, Wand-, Kompakt- oder Standlautsprecher) stellst Du Dir vor und warum?

6. Was für HiFi-Geräte besitzt Du bereits? Bitte mit Angabe von Hersteller und Typ.

7. Welche Art von Musik hörst Du üblicherweise und wie laut?

8. Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat Dir daran gefallen, bzw. nicht gefallen? Bitte mit Angabe von Hersteller, Typ und den akustischen Rahmenbedingungen beim Hören.

9. Bitte nenne uns eine Postleitzahl in der Nähe deines Wohnortes, wenn Du die ggf. sinnvolle Anschaffung gebrauchter Geräte nicht ausschließt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Dez 2013, 23:02 bearbeitet]
crossx1
Neuling
#35 erstellt: 20. Dez 2013, 01:41

UnDerDoG81 (Beitrag #31) schrieb:
Also ich habe die D-055 gestern bekommen und mit meinen amateurhaften Ohren hören sie sich fantastisch an Für mich perfekt. Leider haben die im Onkyo Shop keine schwarzen D-055 als B-Ware mehr. Hoffe die stellen wieder was ein. Bräuchte noch rear LS. Auf nen Center kann ich verzichten.

Hey,
habe sie mittlerweile auch bekommen, aber noch leider keine Zeit gehabt sie anzutesten. Ich hätte nicht gedacht, dass die Lautsprecher so schnell weggehen, wo sie doch über ein paar Tage konstant 15-20 Stück auf Lager hatten.
Am besten schaust du mal morgen so gegen 17 Uhr nochmal in deren B-Ware Bereich, um die Zeit kam zumindest die letzten beiden Wochen immer Nachschub!
Viel Erfolg und noch viel Spaß
Gruß,
crossx1

EDIT: Sowohl Lautsprecher als auch AV-Receiver sind wieder verfügbar, allerdings zu höheren Preisen. Glaube aber, dass das letztes mal auch so war und die Preise dann später angepasst wurden, also wenn es nicht so dringend ist, würde ich noch schauen, ob es in den nächsten 24 Stunden geändert wird.


[Beitrag von crossx1 am 20. Dez 2013, 13:09 bearbeitet]
thorsten667
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 11. Jan 2014, 03:14
Also ich habe mir auch ein Paar D-055 gegönnt. Für <50€ konnte ich meinem Experimentierdrang nicht widerstehen.

Für einige vielleicht interessant: Ich habe auch ein Paar Denon SC-M39 hier.

Bin in meinem Wohnzimmer von 5.1 wieder zurück zu 2.0 Stereo gegangen.
Zuspieler (BlueRayPlayer und Unitymedia-Rekorder hängen mit HDMI am Fernseher - dieser gibt dann über Cinch aus. Verstärkt wird mit einem China Tripath Amp an welchem dann bisher die Denon tönten - auf Ständern und mit so 30cm Wandabstand nach hinten.

Als dann die Onkyo kamen wurde ne Weile mit mir gut bekannter Musik auf CDs aus den 80ern (wo es noch Dynamik und Headroom gab) mit den Denon verglichen.

MEIN Ergebnis: Die Denon klingen nicht deutlich besser als die Onkyo.

Im Hochtonbereich wirken die Denon etwas differenzierter und klingen durch alle Teststücke gut - während die Onkyo bei manchen Stücken etwas mumpfiger und nicht so losgelöst tönt - bei anderen Stücken fällt das dann jedoch nicht mehr auf.

Im Bassbereich könnte man nach dem Betrachten der unterschiedlichen Tief/Mitteltöner zu falschen Schlüssen kommen. Der Durchmesser ist der gleiche, aber die Denon haben eine Gummisicke während die Onkyo eine gefaltete Pappsicke hat. Man könnte jetzt meinen, daß die Onkyo Membrane steifer eingespannt ist und nicht so leicht hubt wie die der Denon - das ist jedoch ein Trugschluß.

Auf dem Papier laut Anleitungen soll die Denon 10Hz tiefer spielen können als die Onkyo - da allerdings keinerlei Parameter der Messung in den Manuals stehen ist die Angabe eh nicht aussagekräftig. Also hören wir doch mal.

Ah ja, also für mich macht die Onkyo den besseren Bass. Tiefbass machen beide nicht. Zumeist waren die Unterschiede allerdings minimal, jedoch versucht die Denon manchmal zuviel und klingt dann minimal komisch - würde ich jetzt als leicht topfig bezeichnen. Die Onkyo scheint eher so abgestimmt, daß sie gar nicht erst versucht was sie nicht kann. Jetzt zu etwas was sie für mich ganz toll kann...

Die Mittenwiedergabe: Im Stimmbereich klingt die Onkyo für mich eine Spur agiler - sie wirkt einen Tick dynamischer und schneller - auch Effekte im Präsenzbereich perlen bei der Onkyo mehr und lösen sich deutlicher von der Basswiedergabe welche dem Chassi ja gleichzeitig abgefordert wird. Die Denon klingt jetzt dagegen nicht schlecht - bei heutiger komprimierter Musik und nicht perfekten Aufnahmen ist sie die stimmigere - da kann die Onkyo schonmal eher ins leicht nervige tendieren - besonders bei höheren Lautstärken.

Da ja auch Fernsehton und Filme auf der Wohnzimmeranlage laufen habe ich die Onkyo dort bevorzugt - auch weil sie bei sehr geringen Lautstärken weniger füllig klingt und gerade dann die Mitten und somit auch die Sprachverständlichkeit noch deutlicher werden. Da die Speaker des Fernsehers gar nicht mehr laufen ist das bei Fernseh/Filmton für mich die bessere Lösung in der Mietwohnung.

Die Denon spielen jetzt im Schlafzimmer an meinem 2.1 Subwoofer ab ~130Hz aufwärts.

Wer die Onkyo wie ich für <50 oder bis 64€ ergattert - da kann man eigentlich nur von einem sensationellem Preis/Leistungsverhältnis sprechen. Auch wenn die Denon das doppelte kostet ist auch sie weiterhin eine Empfehlung wert.

Klangbeschreibungen sind immer schwierig und gelten ja eigentlich auch immer nur für ein Paar Ohren ;-)

Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht zu geschwurbelt ausgedrückt beim Versuch meine Eindrücke zu schildern.

Lieben Gruß, Thorsten
Sedi-at
Inventar
#37 erstellt: 11. Jan 2014, 13:26
Hallo Thorsten

Auf keinen fall hast Du geschwurbelt und nochmals Danke für dein Bericht .
Ich habe die Denon SC -M37 und sie ist vergleichbar mit deiner Denon.
Der Frequenzgang geht etwa bei 80 Hz runter , mehr nicht und sie klingt etwas hell , aber nicht Analytisch oder Höhen betont wie Canton oder Magnat.
Es ist eine gute Standartbox mit ein gutes Preisleistungsverhältnis.
Mir gefallen die Wharfedale Diamond 10.0 ,die kosten zwar 200,- € ,sind aber besser verarbeitet und klingen viel fülliger und der Bass geht 20 Hz tiefer .


gruss dieter
Pommbaer84
Inventar
#38 erstellt: 11. Jan 2014, 15:13
Ich habe auf den onkyo gestern das erste mal einen Film geschaut. Blurayplayer direkt an den Stereo Verstärker.

Muss sagen, klingt saumäßig gut!

Hatte teilweise echt ein schlechtes gewissen gegenüber meinen Nachbarn weil soviel druck aus den kleinen Dingern kam.

Würde sie jedem empfehlen.. Und zu dem Preis einfach unschlagbar.
Tywin
Inventar
#39 erstellt: 11. Jan 2014, 15:27

Für einige vielleicht interessant: Ich habe auch ein Paar Denon SC-M39 hier.

Bin in meinem Wohnzimmer von 5.1 wieder zurück zu 2.0 Stereo gegangen.
Zuspieler (BlueRayPlayer und Unitymedia-Rekorder hängen mit HDMI am Fernseher - dieser gibt dann über Cinch aus. Verstärkt wird mit einem China Tripath Amp an welchem dann bisher die Denon tönten - auf Ständern und mit so 30cm Wandabstand nach hinten.


Bei mir zu Hause sind etwa 50cm Wandabstand und ein starker Verstärker notwendig um die Denon so spielen zu lassen, wie ich es für gut halte.

30cm waren dem Klangergebnis abträglich und mein kleinerer D-Amp mit etwa 2x15 Watt war völlig unzureichend. Auch mein kleiner Vollverstärker von Dual genügte nicht. Mein größerer D-Amp mit etwa 2x50 Watt und die stärkeren Vollverstärker genügen um die SC-M39 auszureizen.


[Beitrag von Tywin am 11. Jan 2014, 15:28 bearbeitet]
Pommbaer84
Inventar
#40 erstellt: 11. Jan 2014, 19:33
Ich habe sie etwa 30cm von der Wand weg..

Der Abstand ist also genauso vom persönlichen Geschmack abhängig wie die Wahl der LS selbst...
thorsten667
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Jan 2014, 19:33

Tywin (Beitrag #39) schrieb:


Bei mir zu Hause sind etwa 50cm Wandabstand und ein starker Verstärker notwendig um die Denon so spielen zu lassen, wie ich es für gut halte.

30cm waren dem Klangergebnis abträglich und mein kleinerer D-Amp mit etwa 2x15 Watt war völlig unzureichend. Auch mein kleiner Vollverstärker von Dual genügte nicht. Mein größerer D-Amp mit etwa 2x50 Watt und die stärkeren Vollverstärker genügen um die SC-M39 auszureizen.



Ja, die Raumakustik spielt natürlich immer eine sehr große Rolle. In meinem spärlich möbliertem Wohnzimmer mit Laminat und keinen Vorhängen und außer dem Sofa nix dämpfendem reichen sicherlich niedrigere Ausgangsleistungen - und mit den Nachbarn möchte ich keinen Krieg ;-)

Habe natürlich auch mit den Wandabständen experimentiert - bei mir machte es erst einen hörbaren Unterschied wenn ich 20cm unterschritten habe. In Punkto China-Verstärkerchen: Ich habe mittlerweile 3 Exemplare - den SMSL SA-S3, den SA-50 und einen mit Klangregelung. Selbst der kleinste mit 2x25W reicht bei mir für Lautstärken die ausreichen um aus der Wohnung zu fliegen. Habe, bevor ich mir die Denon selber gekauft habe, diese bei einem Forummember in dessen stärker bedämpften Raum gehört - da hätte ich auch den stärkeren SA-50 benutzt.

Die Onkyo ist mit ihrer 4Ohm Impedanz auch einen ticken lauter als die Denon mit 6Ohm.

Da wo es zu 100% um reine Musikwiedergabe geht würde ich die Denon vorziehen - sobald aber auch TV/Heimkinoton eine Rolle spielt macht MIR die Onkyo in meinem Raum einfach mehr Spaß.
Tywin
Inventar
#42 erstellt: 11. Jan 2014, 23:28
Hallo Thorsten,

kann es sein dass Du bei mir in deiner Nachbarstadt gehört hast

LG M.
Pommbaer84
Inventar
#43 erstellt: 12. Jan 2014, 02:26
Wer die onkyo probehören will kann dies gerne auch in bochum tun...
thorsten667
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Jan 2014, 04:58

Tywin (Beitrag #42) schrieb:
Hallo Thorsten,

kann es sein dass Du bei mir in deiner Nachbarstadt gehört hast

LG M.



Also wenn Du der Michael aus Ennepetal bist dann kann das gut sein

Hatte die Tage auch schon versucht Dich telefonisch zu erreichen um Dir eben von den Onkyo zu berichten

Ich stelle mich auch mal zum Probehören zur Verfügung - wie schon erwähnt

- diverse China-Tripath-Amps
- die Denon SC-M39
- die Onkyo D-055
- JBL Control1

in Schwelm bei Wuppertal.

was mich interessiert:

- andere Kleinboxen (Wharfedale, Dali,...)
- die Nubert 381
- günstige aber tolle Röhrenamps
- SMSL SA-98

LG, Thorsten
pitagoras
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 28. Apr 2014, 10:10

Tywin (Beitrag #26) schrieb:
Die D-055 ist bei guter Positionierung nmM ein relativ gut klingender vollwertiger Kompaktlautsprecher der auch für HiFi-Stereo geeignet ist.

Kannst du eine Aussage treffen wie kritisch der hintere Wandabstand (hinsichtlich rückwärtigem BR Kanal) ist? Suche etwas für Wandmontage (keine Ständer) geeignetes und der Preis klingt sehr verlockend.
Tywin
Inventar
#46 erstellt: 28. Apr 2014, 10:30
Die D-055 sind keine Wandlautsprecher. Dann lieber zur Magnat Vector 201 greifen, die wandnah sehr gut funktioniert und von der Wandnähe auch profitiert.

Was ich schreibe gilt für HiFi-Stereo. Für Hintergrundgedudel spielt das alles keine Rolle.
pitagoras
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Apr 2014, 11:52
Woran machst du das fest, ob ein LS für Wandnähe "geeignet" ist? Sind das Erfahrungen, oder kann man das an den spezifischen Daten der jeweiligen LS ablesen?
Wäre ein verschließen der BR Öffnung evtl. eine Option?

Muss anmerken, dass ich das sowieso "missbrauchen" möchte für perspektivisch 5.1
Höchstes HiFi ist nicht zwingend "erforderlich" … halt ein schöner, tragbarer Kompromiss mit gutem P/L.

Eben Wollmilchsau und so
Pommbaer84
Inventar
#48 erstellt: 28. Apr 2014, 12:16
Die Onkyo haben hinten eine Bassöffnung. Alleine deshalb brauchen die einen Abstand zur Wand.

Wie groß der genau sein muss, da scheiden sich die Geister..

Bei ner Wandmontage, sind die ja sicher auf so flexiblen Haltern, also haben die auch irgendwie Abstand zur Wand.. dann sehe ich keine Probleme.
Allerdings gibt es Lautsprecher die eine eigene Befestigung zum Schrauben am boden haben.. die Onkyo haben sowas nicht.
Tywin
Inventar
#49 erstellt: 28. Apr 2014, 12:34

Woran machst du das fest, ob ein LS für Wandnähe "geeignet" ist?


Im Grunde ist jeder Vollbereichslautsprecher mit einer relevanten Tieftonwiedergabe nicht für eine wandnahe Positionierung geeignet, da es - bei normalen akustischen Rahmenbedingungen - spätestens ab erhöhter Lautstärke zu einer Aufdickung des Tieftons durch Schallreflexionen kommt. Dies führt auch zu Überlagerungen der höheren Tonlagen und auch damit zu einem unsauberen Klang. Dies gilt auch für die D-055.


Sind das Erfahrungen, oder kann man das an den spezifischen Daten der jeweiligen LS ablesen?


Das kann man nicht unbedingt an den Daten erkennen. Z.B. die Tannoy Reveal 601P, als auch die Highland Audio Aingel 3201, lassen sich wandnah einsetzen, obwohl sie nicht wirklich schwachbrüstig klingen. Die LS über die ich schreibe, habe ich zu nahezu 100% zu Hause unter verschiedenen Bedingungen probiert und verglichen.


Wäre ein verschließen der BR Öffnung evtl. eine Option?


Ja. Damit kastrierst Du aber den Klang der Lautsprecher und sie spielen unter ihren Möglichkeiten.


Muss anmerken, dass ich das sowieso "missbrauchen" möchte für perspektivisch 5.1


Ein AVR mit Einmessfunktion, regelt den Tiefton so weit runter, dass die negativen Effekte der Aufdickung durch Wandnähe reduziert werden. Ob das dann noch so schön klingt, wie richtig aufgestellte Lautsprecher ohne Korrektur?


Höchstes HiFi ist nicht zwingend "erforderlich"


Wenn man sich ins Stereodreieck setzt um ausschließlich Gesang, Flöte, Gitarre, Geige, Harfe, Klavier .... zu hören und eine Ahnung hat wie sich so etwas wirklich anhört, dann hat man sicher einen ganz anderen Anspruch an die Reproduktion, als beim Hören von Hintergrunddudeln beim Bügeln, Fernsehton, Hörspiel, Krach-Bum-Peng usw.

Da es hier im Forum um HiFi-Stereo geht, gehe ich natürlich erst mal von einem HiFi-Anspruch aus.


[Beitrag von Tywin am 28. Apr 2014, 12:46 bearbeitet]
thorsten667
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 28. Apr 2014, 17:46
Also ein Kollege von mir hat Lautsprecher mit Halterung an der Wand welche mir klanglich ganz gut gefallen - sind Canton, die genaue Bezeichnung hab ich aber gerade nicht parat - XXL3 oder so ähnlich.

Onkyo oder Denon würde ich mir nicht mit Halterungen an die Wand packen.
ATC
Inventar
#51 erstellt: 28. Apr 2014, 18:53

pitagoras (Beitrag #47) schrieb:
Woran machst du das fest, ob ein LS für Wandnähe "geeignet" ist? Sind das Erfahrungen, oder kann man das an den spezifischen Daten der jeweiligen LS ablesen?
Wäre ein verschließen der BR Öffnung evtl. eine Option?


Hallo,

grundsätzlich kann man JEDEN Lautsprecher an der Wand betreiben,
die Frage ist nur ob der Lautsprecher dann so mit dem Raum interagiert das es unter Umständen dröhnt.
Das kann man nur im eigenen Raum testen, nichts ablesen oder vermuten!
Deshalb ist es auch sinnlos vom einen Raum auf den anderen zu schließen, aber das kapiert hier nicht jeder.

Habe früher lange Zeit Aurum Montan und ALR Factor 7 mit 5cm Wandabstand betrieben ohne jegliches Dröhnen,
das Verschließen der BR Öffnung ist zudem immer eine Option,
man muß sich nur mal klarmachen was das Verschließen genau bewirkt und nicht nur Unsinn darüber vermuten.

Hier auf Seite 4 unter Aufstellhinweise mal an einem bassstarken Lautsprecher demonstriert:
http://www.nubert.de/downloads/nuvero_14.pdf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachfolger für Onkyo d-055 muss her.
mgzr160 am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  13 Beiträge
welche Regallautsprecher?
audifan15 am 10.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  20 Beiträge
Onkyo TX-SR307 AVR + Onkyo D-055 für den Anfang ok?
thepatrick am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  13 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX-8050
Duofilm am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  15 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-9155
sOuLjA am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  9 Beiträge
Suche: Sub für Onkyo Kompaktanlage
gabbas1 am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  7 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX 8050
BertiIrmo am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  18 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo A-8830
xanoma am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Regallautsprecher
kirrrew am 16.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Regallautsprecher
raabe01 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Denon
  • Heco
  • Magnat
  • Quadral
  • Wharfedale
  • Sailor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.215