Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Lautsprecher für Braun CEV 510

+A -A
Autor
Beitrag
dunkelgruen
Neuling
#1 erstellt: 07. Okt 2016, 21:21
Guten Tag,

Ich habe gestern einen Braun CEV 510 geschenkt bekommen und suche nun nach passenden Lautsprechern um mein Wohnzimmer (ca 35m²) zu beschallen.

Seit ca 6 Stunden kämpfe ich mich durch Testberichte, die Vorteile und Nachteile von Monitoren, Wattzahlen, Frequenzbereichen, Amazon, und Berichte von Experten die alle unterschiedliche Meinungen zum gleichen Thema haben.

Jetzt kommt Ihr ins Spiel:

Umso mehr ich lese umso verwirrter bin ich, da jeder etwas anderes sagt.
Deshalb wende ich mich jetzt an euch und bitte um eine Kaufempfehlung für

- ein paar Lautsprecher (oder Monitore)
- einen zusätzlichen Subwoofer möchte ich nicht anschließen
- 100 - 250 Euro je Lautsprecher
- Soundqualität auch bei hoher Lautstärke

Dank im voraus, bei Fragen versuch ich so schnell wie möglich zu antworten.

P.s.: Falls es von Belang ist:
Ich höre von Klassik, über Rock/Metal bis zu Techno von CD oder Vinyl alles.

edit:
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
2x 250€ habe ich mir als Grenze gesetzt wobei die leicht verschiebbar ist wenn es dafür doppelt so guten Sound gibt

-Wie groß ist der Raum?
35m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

in allen 4 Ecken

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
kein sub/sat

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein (könnte ich denn einen an die 4 Ausgänge anschließen)

-Welcher Verstärker wird verwendet?
braun cev 510

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rock, Metal, Techno, Klassik (alles)

-Wie laut soll es werden?
Ich höre gerne mal ziemlich Laut.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Gibt das nicht der Verstärker vor?
Ausreichend tief für Dubstep.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Das weiß ich nicht.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Technics SB-CH 510A (allerdings nicht mit diesen Verstärker)
Diese beiden sollen an den 2ten Kanal geklemmt werden. (Eignen die sich dafür? Zerstören zwei unterschiedliche Paara das Klangbild oder gibt es da noch irgendwas zu beachten?)

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Ich habe kein Auto; wohne in Leipzig.

Wie weit sitzt Du beim Hören von den Lautsprechern entfernt?
Kommt darauf an wo ich mich im Raum aufhalte. edit: 3-4m schätze ich

Sollen die Lautsprecher passend zur Ära des Verstärkers sein?
Nein


[Beitrag von dunkelgruen am 08. Okt 2016, 00:09 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2016, 21:32
Auch wenn das Zimmer 35m² hat....
In Welchem Bereich des Zimmers wird denn gehört?

Ansonsten hilft erst mal die Beschäftigung mit dem LS-Fragebogen.....
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 07. Okt 2016, 21:38
Servus.

Schönes Gerät hast Du da.
Ich krieg nie so was geschenkt.

Für solche Anfragen haben wir hier einen Lautsprecherfragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)


Wie weit sitzt Du beim Hören von den Lautsprechern entfernt?

Sollen die Lautsprecher passend zur Ära des Verstärkers sein?

Wenn Du diese Fragen beantwortest, dann kann man zielgerichtete Tipps geben.

Gruß
Georg
dunkelgruen
Neuling
#4 erstellt: 07. Okt 2016, 22:33
Danke.

Ich hab das oben mal ergänzt.
dialektik
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2016, 22:57
Der Braun ist ein Stereoverstärker!

Technics SB-CH 510A (allerdings nicht mit diesen Verstärker)
Diese beiden sollen an den 2ten Kanal geklemmt werden. (Eignen die sich dafür? Zerstören zwei unterschiedliche Paara das Klangbild oder gibt es da noch irgendwas zu beachten?)

Und alle Stereoverstärker sind nicht für gleichzeitigen Betrieb beliebiger LS -schon gar nicht bei "hohen Lautstärken"- konzipiert..... Was auch grundsätzlich mit Hifi und Stereo nichts zu tun hat
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 07. Okt 2016, 23:10
Ähh ja.
Wollte jetzt etwas ausholen mit gleichzeitigem Betrieb von 4 Lautsprechern, aber Dialektik hat es schon auf den Punkt gebracht.


Wie weit sitzt Du beim Hören von den Lautsprechern entfernt?
Kommt darauf an wo ich mich im Raum aufhalte.

Es kommt darauf an, wo du hauptsächlich hörst, wenn´s intensiv wird.

Stereodreieck ist Dir ein Begriff?

Gruß
Georg
dunkelgruen
Neuling
#7 erstellt: 07. Okt 2016, 23:23
Stereodreieck - das habe ich mir gerade angeschaut
ca 3-4m Entfernung von jedem Lautsprecher


Und alle Stereoverstärker sind nicht für gleichzeitigen Betrieb beliebiger LS -schon gar nicht bei "hohen Lautstärken"- konzipiert


Lese ich da heraus, dass ich beide Kanäle des CEV 510 dann lieber nicht zusammen nutzen sollte (2 Seperate Bereiche zum Musik hören erstellen z.B. Schreibtisch und Couch) bzw. 4 neue Lautsprecher kaufen sollte

Umso länger ich darüber nachdenke, umso mehr stelle ich fest, dass ich mich am meißten in der Mitte des Raumes aufhalte um Musik zu hören.


[Beitrag von dunkelgruen am 08. Okt 2016, 00:09 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 08. Okt 2016, 09:22

Lese ich da heraus, dass ich beide Kanäle des CEV 510 dann lieber nicht zusammen nutzen sollte

Ja, wenn du 4 Ohm Lautsprecher benutzen willst. Bei 8 Ohm Lautsprechern kein Problem.
Bei Zimmerlautstärke wird das auch mit 4 Ohm Lautsprechern funktionieren. Wenn es aber lauter wird, könnte der Verstärker abrauchen.

Umschalten, um jeweils nur 1 Paar laufen zu lassen ist natürlich jederzeit möglich.

Gruß
Georg
dunkelgruen
Neuling
#9 erstellt: 08. Okt 2016, 09:40
Ich hab es mir hinter die Ohren geschrieben.
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 08. Okt 2016, 09:53
Hier unter Regie 510 findest Du eine Bedienungsanleitung zum Verstärker.
Die schreiben aber nicht, dass man 4 Ohm Lautsprecher nicht gleichtzeitig betreiben soll.
Eventuell werden die Lautsprecher bei diesem Gerät bei gleichzeitigem Gebrauch in Reihe geschaltet. Dann wäre der gleichzeitige Betrieb von 4 Ohm Lautsprechern kein Problem.
Da müsste sich aber ein Techniker mal den Schaltplan anschauen, ob es tatsächlich so ist.
Den gibt´s auch auf der verlinkten Seite.

Klanglich ist aber eine Reihenschaltung von unterschiedlichen Lautsprechern .

Gruß
Georg
dunkelgruen
Neuling
#11 erstellt: 08. Okt 2016, 10:15
Bedienungsanleitung hab ich schon gestern abgespeichert und das mit dem Widerständen war wohl das einzige was ich mir aus dem Elektrotechnikunterricht gemerkt habe

Hier habt ihr das ja auch nochmal super erklärt.

2 x 40W an 8Ohm lese ich unter Musikleistung in der Bedienungsleistung.
Bedeutet das, dass ich zwei Lautsprecher mit mindestens 40W (für einen Kanal) kaufen sollte?
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 08. Okt 2016, 10:51
Die Wattzahl von Lautsprechern sagt eigentlich gar nichts aus.
Die Zahl, die da aufgedruckt ist heisst, bei einer Belastung von 40 Watt geht der Lautsprecher nach einer gewissen Zeit kaputt.

Hat mit Klang und "Stromverbrauch" überhaupt nichts zu tun.

Lass Dich nicht von der Wattzahl bei der Lautsprecherauswahl leiten, sondern alleine durch den Klang.

Gruß
Georg
dunkelgruen
Neuling
#13 erstellt: 08. Okt 2016, 11:03
Sind diese angemessen?

(Im Set mit dem Bananensteckern und dem Kabel was da im Set angeboten wird)
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 08. Okt 2016, 11:16
Die sind schon OK.
Ob sie Dir klanglich gefallen, kannst nur Du beurteilen. Jeder hat einen anderen Hörgeschmack.
Auch andere Hersteller haben gute Lautsprecher.

Die Bananas kannst du Dir sparen. Du benötigst Verstärkerseitig DIN-Lautsprecherstecker.
An den Lautsprechern einfach das blanke Kupferkabel an die Anschlüsse klemmen.

4 qmm Kabel bekommst Du aber nicht oder nur mit Gepfriemel an die DIN-Lautsprecherstecker.

Je nach Länge der Lautsprecherleitung reicht auch 1,5 oder 2,5 qmm Kupferkabel.

Gruß
Georg
dunkelgruen
Neuling
#15 erstellt: 08. Okt 2016, 11:26
DIN-Adapter habe ich schon. Aber ja, das könnte in den kleinen Teilen ganz schön eng werden.
Reichen für die Boxen auch 2mm² Kabel?

Fallen dir auf Anhieb vergleichbare Lautsprecher ein?

edit:

Anders formuliert: bekomme ich für das gleiche Geld bessere Boxen?


[Beitrag von dunkelgruen am 08. Okt 2016, 12:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Braun Atelier T1
NackteBrezel am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  11 Beiträge
welche Lautsprecher für Braun-Anlage
heiter-sonnig am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  6 Beiträge
Suche Verstaerker für Braun L710
Hix am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  2 Beiträge
Suche passende Lautsprecher zu Braun A1 Verstärker
Philipp_S. am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  10 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA-510 AE gesucht
naekk am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  6 Beiträge
Thorens TD 145 MkII (Ortofon 510 MkII)+Braun L710: Suche Verstärker!
LuCz93 am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für Marantz MCR 510
ABI am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2015  –  15 Beiträge
Verstärker für alte Braun Boxen
warduck am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  3 Beiträge
Reciever für Braun LV 720
ah060478 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  4 Beiträge
welche Lautsprecher für Braun PA4
barny1 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDVNO
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.346