Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher für Marantz MCR 510

+A -A
Autor
Beitrag
ABI
Stammgast
#1 erstellt: 02. Sep 2015, 19:06
Hallo liebe Forums Gemeinde,

wie im Titel schon geschrieben suche ich Pasende Stand Lautsprecher für den Marantz.
Wichtig ist mir das der Hochton nicht Kreischt, die Dali Zensor empfinde ich zum beispiel schon zu Kreischend
Mir kommt es nicht auf das letzte bisschen Auflösung an, der Lautsprecher sollte halt ein wenig Emotionaler Aufspielen können (ich weiß, sehr Subjektiv).
Budget sind max.1000€
Gehört wird in einem 35m2 großen Raum, hör Abstand beträgt ca.2,5m.
Die Lautsprecher kann ich link und rechts ca. 1m von einer Wand weg aufstellen, nach hinten sind es leider max. 40cm.
Gehört wird quer Beet, da ist alles mal dabei.
PS: Die Denon SC-M39 finde ich zum beispiel im Hoch Mittelton sehr angenehm.

Was könntet ihr mir empfehlen was ich mir Anhören sollte.

Ich bedanke mich schon mal im vor raus und hoffe auf viele Vorschläge.

Gruß Abi
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2015, 19:22
Hallo,

mein Hörtipp: KEF Q700

LG
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 02. Sep 2015, 20:16
Hallo,

mein Tip zum zu Hause ausprobieren ist die Dynavoice Definition DF-8.

Ich nutze die SC-M39 als Rear zusammen mit den DF-8 als Front- und Hauptlautsprecher.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 02. Sep 2015, 20:18 bearbeitet]
Pauliernie
Stammgast
#4 erstellt: 02. Sep 2015, 20:35
Hallo ABI,

auf jeden Fall solltest Du dir Lautsprecher zulegen mit einem hohem Wirkungsgrad, da dein Marantz nicht gerade ein laststabiler Kraftprotz ist.

Die von Tywin empfohlenen Dynavoice Definition DF-8 haben mit 94 dB einen überagenden Wirkungsgrad und sollten vom dem Marantz aureichend angetrieben werden.

Ich persönlich habe die DF-8 noch nicht hören können, aber die meisten Berichte über diesen LS hier im Forum weisen daraufhin, das der Klangcharakter das sein könnte was Du suchst.

Weitere Alternativen solltest Du durch Hörproben im Fachhandel ermitteln.

Gruß
Pauliernie
ATC
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2015, 20:47
Moin,

muss es neu sein,
dann hör dir die neuen Wharfedale Diamonds an,
Monitor Audio BX 5 oder 6,
auch mal die B&W 684 S2,
Dynaudio Excite X 32 (bissl teurer),
Mission MX 6,
PSB Image B6 (Aussteller für 800),
ASW Cantius 412

oder gute Kompakte,
Swans D 2.1

oder gebrauchte Epos Elan 30,
ASW Cantius 612,
Dynaudio Focus (Kompakte)

Hör dir Lautsprecher an, wie du gemerkt hast kannst du alleine entscheiden was dir gefällt.
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 05. Sep 2015, 07:56

Pauliernie (Beitrag #4) schrieb:
Hallo ABI,

auf jeden Fall solltest Du dir Lautsprecher zulegen mit einem hohem Wirkungsgrad, da dein Marantz nicht gerade ein laststabiler Kraftprotz ist.


... wenn es ausgewogen klingen soll reicht das noch nicht. Die Endstufen des M-CR 510 sind Schaltendstufen ohne Impedanzanpassung. Also kommt es darauf an, dass der Impedanzverlauf im Hochtonbereich ausgewogen ist und zwischen 4 und 8 Ohm liegt. Andernfalls kommt es zu einem harschen oder unterbelichteten Hochtonbereich. Kann durch Probehören am eigenen Gerät mit eingespielten Boxen schnell ermittelt werden.

Meine Tipps sind Dynaudio-Boxen, die einen linearisierten Impedanzverlauf haben und sicherlich niemals kreischend sind:

Dynaudio Audience 122: http://www.ebay.de/i...ustand-/331629351146?
Dynaudio Audience 62: http://www.ebay.de/i...?hash=item419ae06e99

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 05. Sep 2015, 15:41 bearbeitet]
ABI
Stammgast
#7 erstellt: 05. Sep 2015, 19:06
Hallo,

vielen Dank.
Sind ja einige Tips zum Anhören gekommen.

Vielen Dank auch für den Tip mit der Impedanz.
So was hatte ich mir schon gedacht und die zuvor schon auf die Liste gesetzte Phonar Ethos gestrichen (Impedanz min.2,8Ohm)
Werde mir auf alle fälle vornehmen so viele wie möglich der genanten Probe zuhören, sofern möglich in meiner Gegend. (32425 Minden)
Wobei ich mitlerweille auch nicht gegen Kompakt Lautsprecher abgeneigt bin.

Was ich vergessen habe ist der WAF, die Lautsprecher sollten Weiß sein
Meine bessere hälfte besteht darauf.

Mit freundlichen Grüßen
Abi
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 05. Sep 2015, 19:22
[q]Vielen Dank auch für den Tip mit der Impedanz. So was hatte ich mir schon gedacht und die zuvor schon auf die Liste gesetzte Phonar Ethos gestrichen (Impedanz min.2,8Ohm)[/q]

Hat die Phonar Ethos die 2,8 Ohm im Hochtonbereich? Kann ich mir gar nicht vorstellen.


[Beitrag von CarstenO am 05. Sep 2015, 19:23 bearbeitet]
ABI
Stammgast
#9 erstellt: 05. Sep 2015, 19:27

CarstenO (Beitrag #8) schrieb:


Hat die Phonar Ethos die 2,8 Ohm im Hochtonbereich? Kann ich mir gar nicht vorstellen. :?


Das weiß ich Leider nicht ob es im Hoch oder Tiefton bereich ist.
Tiefton währe dann kein Problem?
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 05. Sep 2015, 20:35
Von welcher Phonar Ethos ist denn hier die Rede ?

LG
ABI
Stammgast
#11 erstellt: 05. Sep 2015, 20:41
Phonar Ethos S180

LG
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 05. Sep 2015, 20:57
Ok, kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Wo steht das ?

LG

Edit: Der direkte Vorgänger, die Ethos 150 hat eine minimale Impedanz von 4,1 Ohm bei 202 Hz, ich glaube nicht das Phonar das geändert hat.


[Beitrag von Fanta4ever am 05. Sep 2015, 21:05 bearbeitet]
ABI
Stammgast
#13 erstellt: 05. Sep 2015, 21:18
Sorry war die Phonar Veritas p4 NEXT. mit 2,8 Ohm.
http://www.phonar.de/bilder/stereo_test_05_2012.pdf

LG
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 06. Sep 2015, 05:50
Deren Impedanzverlauf ist im Hochtonbereich ausgewogen und kann mit dem M-CR 510 kombiniert werden.

Mit niedrigen Impedanzen im Tieftonbereich im Zusammenspiel mit Schaltverstärkern habe ich keine Erfahrungen. Die Veritas P4 Next hat ihr Impedanzminimum in den Tiefmitten, was ich unkritisch finde.

Im Hochtonbereich sorgen bei Schaltverstärkern ohne Impedanzanpassung durch das Zusammenwirken mit dem Tiefpassfilter niedrigere Impedanzen für reduzierte Höhen und höhere Impedanzen für eine Anhebung.


[Beitrag von CarstenO am 06. Sep 2015, 06:03 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 06. Sep 2015, 08:13
Da sieht man es mal wieder, hätte ich gar nicht gedacht bei der p4 NEXT, danke für die Info.

Bei meiner p6 NEXT schreibt die "Audio" : Die Impedanz erreicht im Minimum 3,8 Ohm bei 224 Hz und liegt im Mittel bei 4 Ohm.
LG und noch einen schönen Sonntag
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für Marantz PM68
T-Willy am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  6 Beiträge
Standlautsprecher???
CorsaB am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  4 Beiträge
Neue Standlautsprecher für Marantz NR1504
omek am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  12 Beiträge
NuLine 264 an Marantz Melody Stream M-CR 510
stb$ am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  13 Beiträge
Standlautsprecher bis 700? für Marantz PM7200. Update
dkonly am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  15 Beiträge
Standlautsprecher für Marantz PM 7001 unter ? 500.-?
zakkroger am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  13 Beiträge
Standlautsprecher für Marantz M-CR 502
Masursky am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  9 Beiträge
Passende Standlautsprecher für Marantz PM 17 KI
orel66 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  4 Beiträge
STEREO-Standlautsprecher für Marantz SR 6007
stephencurry am 12.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  13 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA-510 AE gesucht
naekk am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF
  • Denon
  • ASW
  • PSB
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.827