Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Minianlage soll ich kaufen??

+A -A
Autor
Beitrag
bobby
Neuling
#1 erstellt: 06. Sep 2003, 11:57
Hallo,
ich suche eine Minianlage für meinen Vater. Ich dachte an die Yamaha PianoCraft E400 .
Gibt es gute Alternativen oder kann man diese Anlage bedenkenlos kaufen??

Gruß BOBBY
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 06. Sep 2003, 12:37
Die Pianocraft (weiß nicht genau, ob es verschiedene Modelle dieser Linie gibt) macht auf mich einen sehr guten und hochwertigen Eindruck. Ein Kumpel von mir hat die - hätte nicht erwartet, dass diese kleinen Lautsprecher so sauber und dynamisch spielen. Für Partypegel würde ich allerdings neue Lautsprecher anschaffen. Außerdem hat der Receiver keinen Phonoeingang. Das wären dann aber auch die einzigen Kritikpunkte. Ansonsten kann ich die Pianocraft uneingeschränkt empfehlen!
burki
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Sep 2003, 12:42
Hi,

eine Alternative waere z.B. Teac, wobei die Systeme zunaechst ohne Boxen (IMHO ein Vorteil) daherkommen.

Gruss
Burkhardt
Durstig
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Sep 2003, 11:41
Hallo,

kannst auch die Denon DF 101 (oder so ähnlich) nehmen, die liegt qualitativ MINDESTENS auf dem Niveau der Yamaha Pianocraft, preislich etwas darüber, hat dafür aber einen Phonoeingang.

Oder - wie auch mein Vor"redner" meint - Teac: hier speziell die Reference 300 Serie: TOP-Qualität im Minibereich, aber auch am teuersten von allem hier bisher genannten.

In diesem Sinne,

viele Grüße,

Durstig
jan.lx
Neuling
#5 erstellt: 11. Sep 2003, 21:45
Habe die Pianocraft E400 seit ein paar Wochen bei mir in der Küche stehen und ich muss sagen, dass sie für eine Anlage unter 400€ wirklich gute Musik macht. Beim Probehören fand ich sie deutlich besser als die vergleichbaren TEAC oder Denon-Anlagen, wobei du bei der TEAC die Wahl der Boxen hast.
Jan
snark
Administrator
#6 erstellt: 11. Sep 2003, 21:54
Hi,
ich habe den Vorgänger die Pianocraft CD-RX100 im Schlafzimmer und finde das Teil (zumindestens an dieser Stelle) für NICHT ZU TOPPEN. Edles Outfit, absoluter Klasse Klang (bezogen auf Boxengröße) und ich liebe es, wenn sich der Lautstärke-Knopf mitdreht, wenn man über die Fernbedienung aufdreht !!



[Beitrag von snark am 07. Jan 2004, 11:46 bearbeitet]
marek
Gesperrt
#7 erstellt: 04. Jan 2004, 02:55
Der Kauf einer kleinen Anlage fürs Wohnzimmer, damit meine Frau und
meine kleine Tochter bei meiner "richtigen" Anlage nicht rumspielen,
ist auch bei mir sehr aktuell. Interessanterweise kamen die
Yamaha E300, Yamaha E400 und neulich auch Denon DF 101 in engere Wahl.

Erfreulicherweise habe ich hier im Forum diesen Thread gefunden und
natrürlich möchte ich anknüpfen ;-)

Ich habe lange Test mit diesen Anlagen durchgeführt. Dazu
verwende ich meine zusammengestellte CDs mit sehr unterschiedlichen
Musik aus allen möglichen Stillrichtungen (davon habe ich schon
in meinem Thread über Geithain RL 906 gepostet).

Ich habe mir noch keine 100%-ige Meinung gebildet, aber *mein*
vorläufiges Ergebnis war für mich auch ein bisschen überraschend.

Von den drei Anlagen bin ich von der Yamaha E400 am meistens
enttäuscht. Zwar geht sie im Bass tiefer als E300 - logisch, größere
Lautsprecher - aber es gibt Bereiche, wo ich mit meiner Test-CDs
kleine "Löcher" entlarwt habe, die bei der E300 so nicht gibt (was
nicht heißt, dass es dafür woanders Löcher gibt).

Was mir aber bei Yamaha im allgemeinen nicht gefällt, sind - zumindest
habe ich den Eindruck - vor allem überspitzte Höhen. Das klingt für
mich einfach nicht natürlich. Ich habe auch den Verdacht, dass die
Mitten abgesenkt sind. Ist klar, dass man für dieses Geld nicht einen
Geithain erwarten kann, aber wenn man Auswahl hat, dann nimmt man das
bessere Produkt. Und ich denke hier kann Denon DF 101 trumpfen. Auf
den ersten Blick klingt vielleicht Denon "stumpfer", aber das täuscht,
weil imho die Yamahas einfach gesoundet sind. Für mich klingt Denon
einfach neutraler und natürlicher.

Ist jemand vielleicht auch meiner Meinung?



@ snark:

>Edles Outfit, absoluter Klasse Klang (bezogen auf Boxengröße) und ich
>liebe es, wenn sich der Lautstärke-Knopf mitdreht, wenn man über die
>Fernbedienung aufdreht !!

Du musst zugeben, dass es nicht unbedingt alles sachliche Argumente
sind.


@jan.lx:

>Habe die Pianocraft E400 seit ein paar Wochen bei mir in der Küche
>stehen und ich muss sagen, dass sie für eine Anlage unter 400EUR
>wirklich gute Musik macht. Beim Probehören fand ich sie deutlich
>besser als die vergleichbaren TEAC oder Denon-Anlagen,

Könntest Du näher beschreiben, wie und unter welchen Umständen Du zu
dieser Meinung gekommen bist?
A propos: wo kostet E400 unter 400 Euro? Ich habe es für 500 gesehen.


marek
Sukram
Neuling
#8 erstellt: 04. Jan 2004, 22:32
> Könntest Du näher beschreiben, wie und unter welchen
> Umständen Du zu dieser Meinung gekommen bist?
> A propos: wo kostet E400 unter 400 Euro? Ich habe es für 500 gesehen.

In den Märkten gibt es die Pianocraft E400 überall für 499 Euro. Im Internet überall für höchstens 399 Euro.

Als ich im MediaMarkt Köln-Zentrum die Preise im Internet genannt habe, haben die mir ohne Probleme 100 (!) Euro Nachlass gegeben.

Ich finde, die E400 klingt klasse. Ich habe aber keinen Vergleich. Höchstens zu ner Sony 250-Euro-Platik-Anlage oder zu ner 30 Jahre alten Anlage mit schlechen Boxen. Im Internet habe ich nur gutes über die Pianocraft gelesen.

Markus

P.S.:
Ich hab hier noch nen alten Sony TA-1055 Verstärker und ein dazugehöriges Sony ST-5055 L Radio mit uralten Boxen. Alles ca. 30 Jahre alt aber funktionstüchtig und edel aussehend. Ist das noch was Wert? Lohnt es sich Boxen dafür zu kaufen?
frankbsb
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jan 2004, 15:05
interessant was so ein kleinod doch für musikalische emotionen wecken kann, gelle. ich hab mir die Piancraft 400 vor 2 Tagen interessehalber mal angehört und war auch begeistert, was aus so kleinen geräten für große MUSI rauskommt.

Im Vergleich dazu hab ich mir die Denon Microanlage angehört, die die neuen kleinsten Mission-Lautsprecher mitliefert.

Mein Eindruck war, dass die Denon an den Mission insgesamt runder und harmonischer wirkte, wobei der Tieftonbereich nicht wirklich viel unter der Boxengröße litt.

Aber: die Denon Mission Kombi kostet bei Mediamarkt derzeit (hier in Saarbrücken jedenfalls) 699, und die Pianocraft 400 gerade mal 444. Und so viel besser ist dann die Denon Kombi doch nicht. Das Preis-Leistungsverhältnis von Yamaha ist schon alleine als exzellent high-endig zu bezeichnen. Jeder Pappi der noch keine Musi zuhause hat, wird mit dieser eine echt freude haben.

Gruß
Frank
Termyd
Neuling
#10 erstellt: 06. Jan 2004, 09:45
Hallo,

ich habe vor einigen Tagen fast die gleiche Frage gestellt :

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-2145.html
Auf meiner Shortlist der Anlagen stehen derzeit zur Auswahl:

Denon 201SA plus Boxen
Denon F101
Yamaha CRX-E 400

sowie die Onkyo "Seperate Collection 205"
http://www.onkyo.net/de/cms/product...g/SCR-205X(SH)/

Leider habe ich bislang über diese Onkyo Anlage wenig im Internet gefunden, kennt die jemand oder hat diese Anlage sogar zuhause?

CU

TermyD
marek
Gesperrt
#11 erstellt: 06. Jan 2004, 14:04
Letzter Stand der Dinge:

Ich war gestern noch mal im Laden, diesmal mit meinem
Refernzkopfhörer AKG K 240 DF und habe die kleinere
Yamaha E300 und Denon DF 101 daraufhin vergliechen,
welche näher am 240 DF liegt. Das Ergebnis war ziemlich
eindeutig und für mich doch überraschend - Yamaha E300.
Die größere E400 gab es da nicht, aber die kommt eh nicht
in Frage, nachdem bei einem Testtrack von M. Oldfiled
in "Hergest Ridge" ein hochgespielter Bass kaum zu hören
war. Meine Entscheidung ist so zu 99% gefallen - Yamaha E300.
Es sei denn, jemand sagt STOP und bringt einen noch besseren
Vorschlag, das noch in dieser Preisklasse liegt.



Grüße

marek
marek
Gesperrt
#12 erstellt: 06. Jan 2004, 23:41
Kein Veto? ;-)

marek
Putenbraten
Gesperrt
#13 erstellt: 07. Jan 2004, 01:41
Die TEAKs klingen sehr gut.
Django8
Inventar
#14 erstellt: 07. Jan 2004, 11:42
->
"P.S.: Ich hab hier noch nen alten Sony TA-1055 Verstärker und ein dazugehöriges Sony ST-5055 L Radio mit uralten Boxen. Alles ca. 30 Jahre alt aber funktionstüchtig und edel aussehend. Ist das noch was Wert? Lohnt es sich Boxen dafür zu kaufen?"

Probier doch mal die Boxen aus, die noch hast. Obwohl sie alt sind, tönen sie (subjektiv) vielleicht noch ganz gut und es ist gar nicht nötig, neue zu kaufen. Alte Boxe passen tendentiell ohnehin besser zu alten Verstärkern (von der Klangcharakteristik her). Aber: Das muss Dein Ohr entscheiden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Minianlage?
aquarius30 am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  29 Beiträge
Welche Minianlage für iPod?
Tagaloa am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  2 Beiträge
Minianlage
feiwer am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  6 Beiträge
günstige Minianlage
alnes am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
welche Audioanlage soll ich kaufen ?
guennip am 25.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  3 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen ?
tt111 am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  7 Beiträge
Welche Hifianlage soll ich kaufen?
joggi-5 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  2 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen?
daaath am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  11 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen?
flackbox am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  3 Beiträge
CD/MP3 Minianlage mit USB Stick Anschluss?
willson am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedLeipi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.766
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.645