Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp + Boxen fuer 1000euro ca?

+A -A
Autor
Beitrag
sLashi
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mai 2005, 14:53
Da ich keine wirklich schoene Anlage in meinem Wohnzimmer stehen hab, such ich nen schönes Stereo-system.

Bei den Boxen dacht ich an diese hier:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/pascal_xt.htm
als ich dort angerufen hatte, wurden die mir total empfohlen bei meinem Musikgeschmack ( Metal ).
Nu such ich nen Stereo Verstärker.
Wollt zuerst nen Denon 1905 und denn später umsteigen auf 5.1 oder so, aber nachdem ich bisschen progehören war, hab ich mich schnell wieder auf Stereo umentschieden.
Ich habe mir schon viele Verstärker angesehen
Nad, Marantz, H&K, Yamaha, Denon aber irgendwie kann ich mich nicht entscheiden.

Wollt nu mal eure Meinung einholen, da ich mir die Verstärker nach Hause holen wollte, nachdem ich die Boxen fertig gebaut hab und denn probehören.

Sind die Boxen überhaupt was oder gibt es da besseres für den Preis?

würd mich freuen, wenn ihr mir helfen könnten.

MfG sLashi
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2005, 14:57

sLashi schrieb:
Sind die Boxen überhaupt was oder gibt es da besseres für den Preis?

Tja, das ist die Sache.
Kannst Du sie irgendwo vor dem Kauf Probehören; im Vergleich?
Danach ist's zu spät.

Gruss
Jochen
sLashi
Stammgast
#3 erstellt: 11. Mai 2005, 15:15
naja, es ist ein bausatz und er wurde mir fuer meine musikrichtung von meinem gegenüber beim telefonieren empfohlen, da er die gleiche musikrichtung hört....jedoch weiss ich nicht genau, ob ich dem auch trauen kann, was meint ihr?
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Mai 2005, 15:23
Du kannst dem sicher trauen, nur ob sein Hörgeschmack dem deinigen entspricht ist fraglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob er dieselbe Musikrichtung bevorzugt.

LS-Selbstbau ist sicher faszinierend, der Ausgang, bzw. das Ergebnis aber meist ungewiß (ohne vorher anzuhören). Aber meistens gefällt einem dann der Klang, schon allein durch die investierte Arbeit

Allerdings für ca. 7-800€, die dich diese LS zu bauen etwa kosten, bekommt man auch schon fertige, gute LS.
Hör dir doch einfach mal ein paar aus der Preislage an, vielleicht reicht dir das ja schon vollauf.

Zu der Elektronik kann man da vorab grad gar nichts sagen.
sLashi
Stammgast
#5 erstellt: 11. Mai 2005, 15:30
Mister Two: Ich hatte eh vor, Morgen mal nach Hamburg zu fahren und werd dies bei der Gelegenheit mal in Angriff nehmen.

Gibt es irgendwas auf das ich achten sollte?
Welche Marken sollt ich mir mal anhören und wovon die Finger lassen (wegen Quallität) ?

Wie sieht es mit Verstärkern aus?
Erstmal Boxen kaufen und dann den Verstärker oder?

Will ja Morgen nicht all zu doof darstellen und/oder mir irgendwas aufschwätzen lassen. Ich vertrau, dass ihr mir die richtige Richtung zeigt, damit ich mir die richtigen Sachen mal anhören kann.

mfg sLashi
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mai 2005, 17:29
Ich würde zuerst LS kaufen und darin 70% des Etats investieren - die machen nämlich auch 70-80% des Klanges aus.

Vor allem auf den Raum achten, wenn es akustisch schwierig ist, würde ich keine basslastigen LS nehmen. Am besten, wenn du sie daheim ausprobieren kannst, was aber in der Preisklasse schwierig wird...

Wenn du hier nach Empfehlungen fragst, bekommst du 163 Modelle genannt, wovon natürlich jedes das beste ist

Ich würde mich auf gar keine Marke festlegen, sondern rein nach Gehör, völlig unvoreingenommen rumhören.
In der Preisklasse gibt es keine wirklich schlechten LS, du kannst dich also ganz auf deine Ohren und deinen Geschmack verlassen. Wenn du erst mal 3-4 Anlagen gehört hast, bekommst du recht schnell ein Ohr dafür. Dazu kommt ja dann auch noch der optische Eindruck.
Darfst dich halt nur nicht vollabern lassen, von wegen "die klingen erst nach 4 Wochen richtig gut" und sowas

Zu Verstärkern, wie gesagt, brauchst du dir keinen großen Kopf machen am Anfang - gut verstärken tut auch ein Pio für 250€. Ausserdem hast du ja später immer noch die Möglichkeit, die restlichen 10-20% des Klangs auszureizen.
Und unter 500€ tun sich sowieso alle Verstärker klanglich nicht gerade viel...
sLashi
Stammgast
#7 erstellt: 11. Mai 2005, 17:49
Vielen Dank fuer den Tipp.
Denn kann ich Morgen ja mit gutem Gewissen darein maschieren. *g*

Mal schauen, was ich dort finde, werd denn Morgen berichten, was ich dort so gehört hab und was mir gut gefallen hat, hoffe ich werd nicht soviele gut finden *g*

MfG sLAshi
sLashi
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mai 2005, 19:30
Hi.
Ich komme grad aus HH zurueck und war fast 2h bei Wiesenhavern probehören (hätte nicht gedacht, dass nen alter bekannter da jetzt arbeitet *g*)
Bei den Boxen haben mir 2 Stück sehr gute gefallen
einmal die P20-s von Phonocar
und die B&W DM 603

preislich spielen beide in der gleiche Liga und klanglich haben beide sehr schön geklungen.(die Boxen hingen an einem NAD C320 BEE)

Bei den Verstärkern hat er mir einmal den oben genannanten Nadempfohlen oder wenn ich was zum vererben haben will soll ich den Denon PMA-1500R MKII nehmen.
Sonst war da noch ein Yamaha 695 (die Buchstabenkennung hab ich vergessen, kostet rund 280euro)

Kann ich bei B&W oder Phonocar was falsch machen oder sollt ich von einer der marken die finger lassen (schlechter service, anfällig etc.)

und bei den verstärkern, reicht der denon oder lieber meinen enkeln den verstärkern vermachen?

mfg Jonas
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Mai 2005, 19:48
Na fein!
Phonocar? oder meinst du Phonar? Von B&W gibt es hier einen ganzen "Club"

Dann geh am besten Sa. nochmal woanders hin, bischen rumhören, auch in MM's gibt es immer mal schöne Sachen.

Am Schluss lässt du dir dann deine Favoriten-LS mit div. Verstärkern vorführen.

(Das mit den Enkeln ist übrigens Quatsch, trifft evtl. für den Denon SA-1 zu. Was aber nicht heissen soll, daß der 1500 nicht so lange hält! )
Nimm also den, der sich DEINER Meinung nach am besten daran anhört, laß dich nicht durch Sprüche beeinflußen ("hören Sie diesen Unterschied - wie Tag und Nacht!" ....usw. - auch wenn es ein Bekannter ist, da ist er zuerst Verkäufer.)

Viel Spaß!
sLashi
Stammgast
#10 erstellt: 12. Mai 2005, 19:54
also das tolle war, dass ich es mir alleine in dem "hörsaal" bequem machen durfte

also die boxen haben mir an dem denon schon sehr sehr gut gefallen, aber mal schauen,werd da wohl nächste woche nochmal hin und mir die verstärker an die boxen anklemmen lassen :))
also vom design und klangeindruck(leider an verschiedenen boxen) haben mir die marken denon, nad und marantz sehr gut gefallen, (sogar irgendwie besser als nen burmeister*g*)

wo gibt es denn eine art händlerverzeichnis für schleswig holstien?
kenn jmd vlt nen anderen hifi shop hier oben?

mfg Jonas


achja, ich mein wohl phonar nicht phonocar *g*


[Beitrag von sLashi am 12. Mai 2005, 19:55 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Mai 2005, 10:36
auf der seite www.bwspeakers.de kannst du dir nach angabe einer postleitzahl alle bw händler anzeigen lassen. offensichtlich hast du aber schon einen gefunden

hab die 603 selber. ich möchte dich absolut nicht davon abbringen... falsch machen kann man mit der absolut nix. allerdings haben auch andere mütter schöne töchter.

auf den homepages von sonus faber, asw, magnat, canton, quadral, kaf, audio physic,... kannst du dir bestimmt noch andere händler anzeigen lassen. wenn nicht, mail an den hersteller. die meisten freuen sich über interesse an ihren boxen
Ungaro
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2005, 22:05
Hallo!


MusikGurke schrieb:
.....sonus faber, asw, magnat, canton, quadral, kaf, audio physic,...


Kleine Anmerkung: Es heisst KEF !!!

Sorry Musikgurke, nicht böse sein!

MFG
Ungaro
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Mai 2005, 07:12
die rechtschreibung ist als grober leitfaden zu betrachten, satzzeichen sollen so verwendet werden, dass man verschiedene aussagen außeinanderhalten kann.
wörter sollen so geschrieben werden, dass ein wiedererkennungsfaktor eintritt, desweiteren soll man alles klein schreiben.

mit diesem leitfaden kommt man durch jede gymnasiale oberstufe in diesem land
Ungaro
Inventar
#14 erstellt: 14. Mai 2005, 11:27
hallo musikgurke!

ich meinte nicht die gross- und kleinschreibung sondern, dass er kef und nicht kaf heisst.

mfg
ungaro
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für ca. 1000Euro
Rös am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  51 Beiträge
Ls bis 1000Euro Paar
Dennis_1 am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  7 Beiträge
Komplettes Hifi System für ca. 1000Euro
DeinSuperfreund am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  11 Beiträge
Boxen für Mutti - kleines Zimmer bis ca. 1000Euro
Mcattttt am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  47 Beiträge
Neue Boxen fuer 500??
zickzack0312 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  8 Beiträge
Gute Beschallung fuer 25qm, amp / boxen / sub, bis 500 euro
devurandom am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  11 Beiträge
Kaufberatung: Amp fuer alte quadral-Boxen (~1.500 Euro)
rxzlmn am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  26 Beiträge
Verstaerker fuer wirkungsgradschwache Boxen gesucht!
joisey04 am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  6 Beiträge
Mustergültige Kaufberatungsanfrage 1000euro budget
deefz am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  15 Beiträge
Audiolab Komplettanlage 1000Euro OK
kenlin13 am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedkitamotua
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.255