Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für ca. 1000Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Rös
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jul 2007, 21:46
Hallo,
ich liebäugle mit einer Neuanschaffung hinsichtlich einer anlage, hab mich bereits auch schon ein wenig informiert und bin dadurch zum entschluss gekommen dass vorerst nur eine stereo-anlage gekauft wird.

bei den boxen würde ich am liebsten die cd 300 von canton nehmen da sie neben schönen design auch guten klang bieten. oder kennt jemand vergleichbare ls?
also die LS sollten nich die größten ausmaße haben da diese in einem 22qm² zimmer einfach bescheiden aussehen.
ist ein subwoofer dann auch gleich notwendig oder könnte ich darauf vorerst verzichten?
welchesr verstärker bietet sich denn an? hat jemand einen gebrauchten im angebot?

was ich noch ganz vergessen habe. es muss nicht unbedingt alu sein, helles holz als gehäuse wäre auch ok!!!


danke andi


[Beitrag von Rös am 24. Jul 2007, 21:51 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2007, 00:36
Hi,

solide Elektronik bietet die AE-Serie von Denon. CD-Player und Verstärker sind im günstigtesn Fall für jeweils unter 200 Euro zu haben. Bleiben 600 Euro für die Boxen. Damit sind entweder schon sehr gute Kompakte drin, oder brauchbare Standlautsprecher.

Von den schmalen Säulen solltest Du keine Wunder erwarten. Es gibt physiklaische Grenzen, die gelten auch für Lautsprecher.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 25. Jul 2007, 10:59
Hallo,


LaVeguero schrieb:
Hi,

solide Elektronik bietet die AE-Serie von Denon. CD-Player und Verstärker sind im günstigtesn Fall für jeweils unter 200 Euro zu haben. Bleiben 600 Euro für die Boxen. Damit sind entweder schon sehr gute Kompakte drin, oder brauchbare Standlautsprecher.

Von den schmalen Säulen solltest Du keine Wunder erwarten. Es gibt physiklaische Grenzen, die gelten auch für Lautsprecher. ;)


Kann man nur Unterschreiben.

Mein Vorschlag für ein 22qm Zimmer wären gute Kompakte oder kleine Schlanke Standboxen:
Monitor Audio Silver RS1
Canton Ergo 603
ASW Cantius IV
Mission M34i
Monitor Audio Bronze R5
Als Elektronik
Denon PMA 700Ae und Denon DCD 500 AE
oder
Onkyo A9355 plus Onkyo DX7355

Natürlich solltest Du dir eine Anlage nicht blind zusammenkaufen, sondern vorher, möglichst auch zu Haus, probehören.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 25. Jul 2007, 11:00 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2007, 17:19
Hallo,

ich denke, Du solltest Dein Geld in bessere Boxen mit einer dazu passenden Elektronik investieren, z.B.:

MissionM 32 i (350,00 €) + Denon PMA-500 AE (230,00 €) + DenonDCD-700 AE (350,00 €)

Diese Kombination gefällt mir sehr gut.

Eine Kombination aus Boxen für 600 EUR an einer Elektronik für 400 EUR halte ich für kein Patentrezept. Für die Kombination von Anlagenkomponenten zu einer stimmigen Anlage ist ein guter Händler zuständig. "Wildes" Zusammenwürfeln von (wenn auch herausragenden) Einzelkomponenten führt m.E. noch nicht zur bestmöglichen Anlage.

Carsten
Stones
Gesperrt
#5 erstellt: 25. Jul 2007, 17:53

LaVeguero schrieb:
Hi,

solide Elektronik bietet die AE-Serie von Denon. CD-Player und Verstärker sind im günstigtesn Fall für jeweils unter 200 Euro zu haben. Bleiben 600 Euro für die Boxen. Damit sind entweder schon sehr gute Kompakte drin, oder brauchbare Standlautsprecher.

Von den schmalen Säulen solltest Du keine Wunder erwarten. Es gibt physiklaische Grenzen, die gelten auch für Lautsprecher. ;)


Hallo:

Dem schließe ich mich an.
Verstärker PMA 500 AE
CD-Player DCD 500 AE
JM Lab Cobalt 816 Jubilee - das Paar hat 2002 ca. 1800 Euro
gekostet, gibt es in der Bucht gebraucht jetzt für 539 Euro. Die JM Labs passen sehr gut zu Denon.
Das zusammen ergibt meiner Meinung nach für 1000 Euro eine
sehr gute Anlage.

http://cgi.ebay.de/J...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 25. Jul 2007, 17:55 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#6 erstellt: 25. Jul 2007, 17:58
Rös
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jul 2007, 19:03
ja das hört sich gut an danke :-).
wie ist das mit den verstärker? jederzeit erweiterbar mit weiteren boxen oder nicht? (also z.B. auf 5.1)
wie sieht es mit einem passenden dvd-player aus, da ich einige live dvds hab und die immer wieder gerne anhöre
was haltet ihr von denen:
ELAC FS 208
andi


[Beitrag von Rös am 25. Jul 2007, 20:36 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2007, 20:49
Hi,

gebraucht kommt man natürlich um Klassen höher. Ohne zu wissen wie sich die Boxen anhören halte ich das trotzdem für keine gute Idee.

Gruss
Nick
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2007, 21:17
Hallo,


Rös schrieb:
Hallo,
ich liebäugle mit einer Neuanschaffung hinsichtlich einer anlage, hab mich bereits auch schon ein wenig informiert und bin dadurch zum entschluss gekommen dass vorerst nur eine stereo-anlage gekauft wird.

bei den boxen würde ich am liebsten die cd 300 von canton nehmen da sie neben schönen design auch guten klang bieten. oder kennt jemand vergleichbare ls?
also die LS sollten nich die größten ausmaße haben da diese in einem 22qm² zimmer einfach bescheiden aussehen.
ist ein subwoofer dann auch gleich notwendig oder könnte ich darauf vorerst verzichten?
welchesr verstärker bietet sich denn an? hat jemand einen gebrauchten im angebot?

was ich noch ganz vergessen habe. es muss nicht unbedingt alu sein, helles holz als gehäuse wäre auch ok!!!


danke andi


Rös schrieb:
ja das hört sich gut an danke :-).
wie ist das mit den verstärker? jederzeit erweiterbar mit weiteren boxen oder nicht? (also z.B. auf 5.1)
wie sieht es mit einem passenden dvd-player aus, da ich einige live dvds hab und die immer wieder gerne anhöre
was haltet ihr von denen:
ELAC FS 208
andi



Erst fragst Du nach einer Stereoanlage und jetzt doch nach 5.1. ? ich denke, du solltest Dir erst mal klar werden, was Du tatsächlich möchtest.

Die Elacs wären auch feine Boxen. Der Sofortpreis liegt über deinem genannten Buget. Ob die für viel weniger weggehen sei mal dahin gestellt...ich glaube es nicht. Von den Risiken des Blindkaufes möchte ich gar nicht erst reden.

Gruß
Bärchen
Rös
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Jul 2007, 21:18
ja für mich ist es auch schwierig irgendwelche boxen anzuhören wenn man so am A***** der welt wohnt.
wie ist bei solch höherwertigen boxen`? wie steht es mit der qualität ist die weiterhin gewährleistet? oder sinkt die soundqualität rapide ab.
ich denk halt auch dass bei dieser preisklasse die vorbesitzer schon pflegsam mit den boxen umgegangen sin, sin ja nicht gerade billig.
oder ist das wirklich mehr wie lotterie da noch gute boxen zu bekommen?

die elac würden nur bei entsprechenden preis in frage kommen...
so will ich stereo-anlage da ich einfach wahnsinnig viel musik höre...

also neu wäre es ja dann diese preisklasse:
ergo 607


[Beitrag von Rös am 25. Jul 2007, 21:31 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 25. Jul 2007, 21:41
Hallo,

also schön, eine Stereoanlage.

Wenn die Elacs in deiner Nähe stehen, versuche sie vor dem Kauf probezuhören. Gar nicht mal um Schäden auszuschließen (der Anbieter hat ein gutes Ranking, ich denke das Risiko hält sich in Grenzen), sondern um den Klangcharakter der Box zu erfassen. Was nützt dir die beste Box, wenn sie dir klanglich nicht gefällt?

Du denkst Du wohnst am A.. der Welt? Woher kommst Du denn?

Gruß
Bärchen
Rös
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jul 2007, 21:57
ich komm aus auerbach i.d.opf. und für die boxen wäre es ein kleines stück zum fahren um diese anzuhören, ok die möglichkeit bestünde diese neu anzuhören.
nächst größere stadt wäre nbg, kennt da jmd einen anbieter auf die schnelle od soll ich googeln?

bisher ist es halt höre ich mit meinen Sennheiser hd600 die musik da die kl. sorroundanlage die beim PC dabei war grausam ist^^.
ja also wenns vom klang her in die richtung von den kopfhörern geht wäre schon toll :P. die sennheiser wurde mir aufgrund des stärkeren bass zu vom preis vergleichbaren kopfhörern empfohlen...

eine frage noch, falls das mit den boxen da nicht klappen sollte, lohnt es sich ein komplettangebot bei ebay zu kaufen od sind die nicht so toll in der zusammensetzung?


oh hab noch gar nicht mich für die zahlreichen und hilfreichen antworten bedankt :-).
tut mir auch leid wenn ich manchmal so dumm usw. frage aber für einen studenten und laien is des nun mal so :P.
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 25. Jul 2007, 23:16
Hallo,

um Geld zu sparen lohnt es sich auf alle Fälle gebrauchte Geräte zu kaufen. Nur sollte man, um das Risiko zu minimieren, nur gewerblichen Händlern kaufen, denn die können Gewährleistung und Rücknahme nicht ausschließen.

Gruß
Bärchen

PS hast eine PM
LaVeguero
Inventar
#14 erstellt: 26. Jul 2007, 00:37
...wenn Du die Sennheiser magst, sind die Elacs nichts für Dich. Die haben einen recht exponierten Hochton. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Blind solltest Du sie nicht kaufen. Gerade Elacs stehen ja in jedem Media Markt/Saturn rum.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 26. Jul 2007, 15:36

Leisehöhrer schrieb:
gebraucht kommt man natürlich um Klassen höher.



baerchen.aus.hl schrieb:
um Geld zu sparen lohnt es sich auf alle Fälle gebrauchte Geräte zu kaufen.


Hallo Nick, hallo Bärchen,

diese Auffassung kann ich in Anbetracht des genannten Budgets nicht ganz nachvollziehen. Als Besitzer zahlreicher älterer, z.T. schon gebraucht erstandener Geräte kann ich bei dem Klangstandard aktueller HiFi-Komponenten vom Gebrauchtkauf nur abraten.

Nach meinen Beobachtungen liegen die Preise klanglich gleichwertiger Oldies nicht selten auf oder über dem Niveau neuer Geräte. Hängt dies vielleicht mit der Gewährleistungspflicht zusammen?

Der zu erwartende Zustand von Ebay- und Flohmarktkäufen ist nach meinen Erfahrungen gleich. Aber egal, ob vom Händler oder von Privat, die zu erwartende "Restlaufzeit" dürfte beim Neugerät in dieser Preisklasse höher liegen. Spring Air liegt auf dem Preisniveau anderer Händler mit Inzahlungnahmen:

Dynaudio Audience 50 (359,00 EUR)
Musical Fidelity David (339,00 EUR)
Quad CD 66 (399,00 EUR)

Gruß, Carsten
Rös
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Jul 2007, 16:22
hallo,
bei ebay gibs die Canton Ergo RC-L im Angebot, wie wäre es mit diesen boxen?
oder wäre es bei meiner zimmergröße grundsätzlich besser auf kleine kompakte lautsprecher zu setzen.
oh man die auswahl is einfach zu groß

hat auch shcon jemand erfahrungen mit boxen von quadral gemacht?


[Beitrag von Rös am 27. Jul 2007, 16:45 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 27. Jul 2007, 16:43

Rös schrieb:
bei den boxen würde ich am liebsten die cd 300 von canton nehmen da sie neben schönen design auch guten klang bieten. oder kennt jemand vergleichbare ls?



Rös schrieb:
was haltet ihr von denen: ELAC FS 208



Rös schrieb:
also neu wäre es ja dann diese preisklasse:
ergo 607



Rös schrieb:
bei ebay gibs die Canton Ergo RC-L im Angebot, wie wäre es mit diesen boxen?


Hallo Andi,

Du hast doch zur Boxengröße schon Hinweise bekommen. Warum ziehst Du nicht einfach mal los und hörst Dir etwas an?

Carsten
Rös
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Jul 2007, 16:47
hallo carsten,
ja wieß ich hab ich bekommen, aber mir gehts jetzt eher grundsätzlich ob ich mir mehr große stand-ls oder mehr die kompakten anhören soll, also wo ich aufgrund meiner zimmergröße den schwerpunkt legen soll...

andi
MarantzSR
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jul 2007, 16:48
Hab die Nubert NuWave 35 mit ATM-Modul an einem Yamaha AX-596 laufen. Bin sehr zufrieden. Besonders mit dem ATM-Modul machen die Lautsprecher sehr viel Spaß und man braucht keinen Subwoofer. Kannst dir ja mal die Kombination näher betrachten. Nur wenn sie dir zusagt.

Yamaha AX-596 = 270,- €
NuWave 35 = 530,- €
(ATM-Modul = 249,-€)
= 800,- € + 200,- € für einen gebrauchten Player und Lautsprecherständer

Gruß
MarantzSR
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 27. Jul 2007, 17:05
Regalboxen würde ich in Betracht ziehen.
kölsche_jung
Inventar
#21 erstellt: 27. Jul 2007, 17:22
hallo rös,

mein Vorschlag geht möglicherweise an deinen Vorstellungen vorbei, aber ich versuch´s mal:

klick mich

Hab ich meinem Vater zu Weihnachten geschenkt, macht sehr ordentlich Musik, spielt alles was silbern ist, zumindest das wichtigste und reicht mE für 22 qm völlig aus. (steht bei meinen Eltern im Wohnzimmer 35 qm offene Bauweise)

.... und du hast noch viel Spielgeld für CDs/DVDs

kannst du dir in jedem blödmarkt anhören.

und gibts noch preiswerter in der Bucht...

ODER BEIM FACHHÄNDLER!!!!!

grüße aus köln

klaus
Rös
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Jul 2007, 17:32
ok gut dann werd ich mir mal die kompakten genauer anschauen hab ja au schon vom klingtgut ein gutes angebot, mal weiterschauen...
hab auch die:
quadral aurum
ins auge gefasst aber das sprengt mein budget
ach ja was ich mir au nu überlegt hab, ich brauch ja eigentl vorerst keinen cd-player...
wie könnte ich das geld stattdessen anlegen.
also kompakte + verstärker


[Beitrag von Rös am 27. Jul 2007, 17:48 bearbeitet]
Rös
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Jul 2007, 11:11
wie ist das überhaupt,
bei kompakten, brauch ich da unbedingt ständer dafür?
kompakte sind ja vom bass her nicht so extrem wie die stand-ls, wäre da ein sub noch sinvoll?
Stones
Gesperrt
#24 erstellt: 28. Jul 2007, 11:29

Rös schrieb:
wie ist das überhaupt,
bei kompakten, brauch ich da unbedingt ständer dafür?
kompakte sind ja vom bass her nicht so extrem wie die stand-ls, wäre da ein sub noch sinvoll?


Hallo:

Ich empfehle Dir bei 22 qm auf jeden Fall Standboxen.
Die haben einfach mehr Volumen. Wie gesagt, in der Bucht
gibt es das Paar JM Lab 816 Jubilee für 539 Euro.
Ich habe sie selber und bin sehr zufrieden.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 28. Jul 2007, 16:07 bearbeitet]
Rös
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Aug 2007, 10:07
so da bin ich wieder,
war ein wenig probehören und da sind mir die quadral amun pure aufgefallen, nur leider fand ich die im geschäft zu teuer.
hab mir diese tollen boxen jetzt für ca. 600Euro (inkl. Porto) bei ebay ersteigert. Die LS sind gerade mal zwei monate alt...
Also ich denke der PReis ist ok

Wäre der Denon PMA 500AE als verstärker ok oder sollt ich mir einen besseren zulegen?
Stones
Gesperrt
#26 erstellt: 04. Aug 2007, 10:10

Rös schrieb:
so da bin ich wieder,
war ein wenig probehören und da sind mir die quadral amun pure aufgefallen, nur leider fand ich die im geschäft zu teuer.
hab mir diese tollen boxen jetzt für ca. 600Euro (inkl. Porto) bei ebay ersteigert. Die LS sind gerade mal zwei monate alt...
Also ich denke der PReis ist ok

Wäre der Denon PMA 500AE als verstärker ok oder sollt ich mir einen besseren zulegen?


Sehr gut wäre der PMA 1500 AE.
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Würde ich versuchen, auf mind. 500 Euro runterzuhandeln.
Übrigens: Der Anbieter in der Bucht bietet das Gerät auch hier im Forum an:
http://www.hifi-foru...read=1326&postID=1#1


Wie ist denn die genaue Bezeichnung Deiner Boxen?

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 04. Aug 2007, 10:31 bearbeitet]
Rös
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Aug 2007, 11:37
Qaudral Amun Pure ist die genaue bezeichnung

Quadral Amun

hehe danke dann werd ich mal versuchen mein verhandlungsgeschick spielen zu lassen
CarstenO
Inventar
#28 erstellt: 05. Aug 2007, 06:12
Hallo Rös,

die Quadral Amun Pure halte ich in Räumen ab 30 qm mit Hörabständen ab etwa 3 m für geeignet.

Für Deine Hörproben zur Anlage empfehle ich Dir diese beiden Kombinationen:

Mission M 32 i (350,00 €) mit Denon PMA-500 AE (230,00 €) und Denon DCD-700 AE (350,00 €)
Epos ELS 3 (350,00 €) mit Cambridge Audio Azur 340 A (333,00 €) und Cambridge Audio Azur 340 C V2 (333,00 €)

Die pauschale Empfehlung zu Standboxen, weil diese mehr Volumen haben, halte ich für diskussionswürdig. In einem 22 qm großen Raum sollte da schon nach Modell und Hörabstand differenziert werden. Andernfalls sehe ich die Gefahr, dass die mit Sicherheit vorhandenen Vorteile einer Standbox gegenüber einer Regalbox gar nicht zum Tragen kommen oder sogar die anderen Eigenschaften der Boxen zerstören.

Standboxen für die genannte Raumgröße sind m.E. eher kleinere Modelle wie

- Mordaunt Short Avant 904 (400 EUR),
- Castle Pembroke (800 EUR),
- Rega R 3 oder
- Elac FS 207.2 (1400 EUR),

die auch bei kurzen Hörabständen Raumgröße und Ortbarkeit gut wiedergeben. Diese Eigenschaften erfüllen die Zweiwegeregalboxen, die ich kenne, meist ohnehin.

Carsten
Anbeck
Inventar
#29 erstellt: 05. Aug 2007, 07:59
Hallo
CarstenO

die Quadral Amun Pure halte ich in Räumen ab 30 qm mit Hörabständen ab etwa 3 m für geeignet.

das kann mann so pauschal nicht sagen!

Das liegt am Raum...
habe schon in 24qm großen Raum die Focal Expression betrieben mit durchaus sehr gutem Ergebnis.
Jetzt befeuer ich die Isophon Indigo in einem 28qm großen Raum, mit akustischen Maßnahmen...

ohne die Amun zu kennen wird sich die bestimmt in einem 22qm großen Raum integrieren lassen.
Stones
Gesperrt
#30 erstellt: 05. Aug 2007, 08:02

Anbeck schrieb:
Hallo
CarstenO

die Quadral Amun Pure halte ich in Räumen ab 30 qm mit Hörabständen ab etwa 3 m für geeignet.

das kann mann so pauschal nicht sagen!

Das liegt am Raum...
habe schon in 24qm großen Raum die Focal Expression betrieben mit durchaus sehr gutem Ergebnis.
Jetzt befeuer ich die Isophon Indigo in einem 28qm großen Raum, mit akustischen Maßnahmen...

ohne die Amun zu kennen wird sich die bestimmt in einem 22qm großen Raum integrieren lassen. ;)


Hallo:

Dem kann ich nur beipflichten. Ich habe JM Lab Standboxen
in meinem 16 qm Wohnzimmer und bin absolut zufrieden.

Viele Grüße

Stones
CarstenO
Inventar
#31 erstellt: 05. Aug 2007, 08:22

Anbeck schrieb:
das kann mann so pauschal nicht sagen!
...
Das liegt am Raum...
...
ohne die Amun zu kennen wird sich die bestimmt in einem 22qm großen Raum integrieren lassen. ;)


Hallo Andreas,

ich hatte bereits die Gelegenheit. Daher meine Aussage. Ich stimme allerdings Stones zu:


Stones schrieb:
bin absolut zufrieden.


Darum geht es. Ich unterstelle, dass Andi (=Rös) dies auch behaupten möchte.

Allerdings hat Andi nicht von einem zusätzlichen Aufwand durch Raumakustikmaßnahmen gesprochen. Diese würden das Gesamtpaket auf mehr als 1000 EUR treiben. Die genannte Quadral Amun liegt günstigstenfalls bei 396 EUR pro Stück. Für den verbleibenden Betrag eine adäquate Elektronik zu bekommen gestaltet sich m.E. schwierig, selbst wenn ich auf Gebrauchtware setzte.

Carsten
schramme74
Stammgast
#32 erstellt: 05. Aug 2007, 08:42

Rös schrieb:
....quadral amun pure aufgefallen....hab mir diese tollen boxen jetzt für ca. 600Euro (inkl. Porto) bei ebay ersteigert.....

Wäre der Denon PMA 500AE als verstärker ok oder sollt ich mir einen besseren zulegen?


Bitte lesen was der TE geschrieben hat. Wenn mich nicht alles täuscht ist somit das Thema LS durch. Jetzt geht´s nur noch um die Elektronik für 400€.

MFG
Tom
Stones
Gesperrt
#33 erstellt: 05. Aug 2007, 08:45
Hallo:

Und da wird es finanziell schon sehr eng, gerade, wenn
es sich um Neugeräte handeln soll.Zumal die Quadral einen
etwas kräftigeren Vollverstärker haben sollte, der die
Box gut kontrollieren kann.

Viele Grüße

Stones
CarstenO
Inventar
#34 erstellt: 05. Aug 2007, 08:56

schramme74 schrieb:
Jetzt geht´s nur noch um die Elektronik für 400€.


Hallo Tom,

hast Recht. Auf die Tipps bin ich mal gespannt. Wer schafft es, für 400 EUR eine Elektronik zu finden, die die Quadral Amun Pure ausreizt?

Den Standardtipp kann man hier überall nachlesen und er lautet

Denon PMA-/DCD 500 AE.

Reizt die Boxen klanglich m.E. aber nicht aus.

Also etwas Gebrauchtes. Die folgenden Geräte passen nach meinem Geschmack zu den Boxen.

Verstärker:

Philips FA-960, www.springair.de, 99,00 EUR
Technics SU-V 6 X, www.springair.de, 119,00 EUR

CD-Player:

Denon DCD-1560, www.springair.de, 229,00 EUR
Harman HD-7400, www.springair.de, 69,00 EUR
NAD 5420, www.springair.de, 89,00 EUR

Naja, geht doch. Und jetzt Ihr!

Gruß, Carsten
Anbeck
Inventar
#35 erstellt: 05. Aug 2007, 08:56
CarstenO
ja jetzt habe ich akustische Maßnahmen gemacht aber das das erste mal.
damals hatte ich einen eher kahlen Raum. Bett, Sessel, Schreibtisch, Teppichboden....fertig!
dann hatte ich einen zu stark bedämpften Raum mit 25qm und darin die Indigo und hat auch funktioniert ohne dröhnen oder ähnliches.
Vorteile brachten in mein jetzigen Raum erstmal ganz langes hören um hier und da ein besseres Klangbild zu bekommen...(und den richtigen Bass zu finden)
Das kommt aber erst alles mit der Zeit.
Ein 1m "großer" LS wird in einem 22qm großen Raum bestimmt alles Vorzüge eines in der Größe und Preis entsprechenden LS entfalten können.

In einem Raum von 30qm und den dann richtig zu beschallen fiel mir nur die Sonus Faber Grand Domus ein mit der selben Größe.
Dann sind wir aber in einer anderen Klasse.
Natürlich rede ich von meinen Vorstellungen wie ein LS in einem Raum klingen sollte...
CarstenO
Inventar
#36 erstellt: 05. Aug 2007, 08:59

Anbeck schrieb:
Ein 1m "großer" LS wird in einem 22qm großen Raum bestimmt alles Vorzüge eines in der Größe und Preis entsprechenden LS entfalten können.


Ziemlich pauschal, ne?


Anbeck schrieb:
Natürlich rede ich von meinen Vorstellungen wie ein LS in einem Raum klingen sollte...


Na, dann ...

Aber siehe auch schramme74: Das Thema "Boxen" ist entschieden.

Carsten
Anbeck
Inventar
#37 erstellt: 05. Aug 2007, 09:02
okay wir werdens lesen...
Rös
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Aug 2007, 10:42
ja thema LS ist durch .
also ich hab mit meiner mum nochmal geredet, sie steuert für nen armen BA-studenten nochmal 100euro dazu.
also würde für 510euro nen 6monate alten Denon PMA 1500 bekommen.
Also stones hat den empfohlen :-)
Wäre der was?

CD Player brauch ich KEINEN. Also nur verstärker. Was au toll wäre wenn der in Silber oder Alu wäre...

bin eh schon jetzt gespannt weil es ja schon ein kleiner unterschied ist, ob man naja mit PC-Boxen hört oder jetzt dann mit netten quadral amun pure und nen vernünftigen verstärker dahinter :-)


[Beitrag von Rös am 05. Aug 2007, 10:54 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#39 erstellt: 05. Aug 2007, 11:06

Rös schrieb:

Wäre der was?


...ja, der Preis ist auch in Ordnung. Ist ne Rechnung dabei?
Stones
Gesperrt
#40 erstellt: 05. Aug 2007, 11:44

Rös schrieb:
ja thema LS ist durch .
also ich hab mit meiner mum nochmal geredet, sie steuert für nen armen BA-studenten nochmal 100euro dazu.
also würde für 510euro nen 6monate alten Denon PMA 1500 bekommen.
Also stones hat den empfohlen :-)
Wäre der was?

CD Player brauch ich KEINEN. Also nur verstärker. Was au toll wäre wenn der in Silber oder Alu wäre...

bin eh schon jetzt gespannt weil es ja schon ein kleiner unterschied ist, ob man naja mit PC-Boxen hört oder jetzt dann mit netten quadral amun pure und nen vernünftigen verstärker dahinter :-)


Das ist ein sehr guter Verstärker, von der Verarbeitung/Haptik dem Klang und dem Preis/Leistungsverhältnis. Der Preis ist wirklich fair.
Wenn Du kannst, greife zu sofern Rechnung dabei ist.

Viele Grüße

Stones
Rös
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Aug 2007, 20:16
so hab mich für den denon entschieden.
jetzt muss er nur noch da ankommen und ich werde die ganze nachbarschaft unterhalten
schramme74
Stammgast
#42 erstellt: 05. Aug 2007, 20:21

Rös schrieb:
so hab mich für den denon entschieden.
jetzt muss er nur noch da ankommen und ich werde die ganze nachbarschaft unterhalten :D

ob die sich darüber freuen da müssen sie wohl durch. viel spaß mit deiner anlage

mfg
tom
Stones
Gesperrt
#43 erstellt: 06. Aug 2007, 06:54

Rös schrieb:
so hab mich für den denon entschieden.
jetzt muss er nur noch da ankommen und ich werde die ganze nachbarschaft unterhalten :D



Hallo Rös:

Viel Spaß mit Deiner neuen Anlage. Wird bestimmt sehr gut
klingen, der Denon mit Deinen Quadral.
Wenn Du ihn hast, berichte doch mal in folg. Thread
Deine Höreindrücke:

http://www.hifi-foru...um_id=33&thread=8745


Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 06. Aug 2007, 06:55 bearbeitet]
Rös
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 07. Aug 2007, 21:19
was ich noch ganz vergessen habe, benötige passende kabel die auch zum guten klang beitragen :-)

ajo die soundkarte die ich mein eigen nennen kann ist die onkyo wavio SE-90PCI
Wavio SE PCI

greez andi
baerchen.aus.hl
Inventar
#45 erstellt: 07. Aug 2007, 22:36
Hallo,

herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Anlage.

Zur Verkabelung brauchst Du a) Lautsprecherkabel. Der Querschnitt 2x2,5 ist bei Längen bis 7m ausreichend. , b) evtl Bananenstecker, diese sehen professioneller aus, sind im Grunde aber Luxus. Abisolierte, nackte Kabelenden sind, saubere Verlegung vorausgesetzt, völlig ok. c) zum Anschluß deiner Soundkarte und weiterer Geräte ein entsprechend langes Cinchkabel. Alles in solider, auch von Kabelfetischisten als gut anerkannter Qualität zum annehmbaren Preis.

Gruß
Bärchen
Rös
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Aug 2007, 11:51
ähm vielleicht noch einen anderen betrieb wo ich die kabel ordern kann da die jungs noch ne zeit lang im urlaub sind
baerchen.aus.hl
Inventar
#47 erstellt: 08. Aug 2007, 14:20
Hallo,

Urlaub bis zum 13.8. das ist Sonntag, so lange ist das auch wieder nicht. Sommer Kabel zu diesem Preis?!...Da lohnt sich imho das Warten, denn das P/L-Verhältnis ist sehr gut. Die Bestellung kannst du ja schon aufgeben.

Wenn Du absolut nicht warten möchtest, dann schau mal hier:
http://www.nubert.de..._{EOL}&categoryId=21
http://www.nubert.de..._{EOL}&categoryId=19
http://cgi.ebay.de/8...tem#ebayphotohosting

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 08. Aug 2007, 14:22 bearbeitet]
Rös
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Aug 2007, 18:23
So ich bins schon wieder.
wollte mal die ersten eindrücke von dem ganzen system schildern :-).
Das erste was eigentl schon das tollste war, dass ich nicht geglaubt hätte, die geräte bis samstag zu erhalten was jedoch der fall war *juhuu*.

Dann hab ich mich mit dem KAter vom vortag aufgemacht zuerst die Boxen auszupacken...
muss schon sagen haben einen sehr tollen eindruck hinterlassen, mehr so ein WOW :-).

ok und dann um halb12 kam auch noch der verstärker, geil *g*.
also gleich reingemacht die anlage aufzubauen.

da mein dad ein elektrogeschäft daheim hat, hab ich sogar noch die ls-kabel bekommen :-).

nach dem anschluss (über BI-Amping, ist das richtig). gabs den nächsten aha bzw wow-effekt. hab mir die cd vangelis in mein pc eingelegt und laufen lassen, hehe richtig geil.
das tolle ist echt der saubere klang und die power. auch der Bass is mehr als genüge vorhanden :-).
bin sozusagen um alles schnell und kurz zusammenzufassen mehr als nur begeistert.
was irgendwie auch klasse ist, selbst beim "lauthören", hört sich noch alles angenehm an und tut nicht weh, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll aber der klang bleibt einfach klasse im gegensatz zu meinen phillips pc boxen

das einzige was zum absoluten Höhrorgasmus noch fehlt, ist der anschluss an PC. leider nur über ein billiges Klinke-Kabel möglich. erwarte nächste woche noch die Onkyo Wavio SE-90 PCI Sound Card. hatte aufgrund meines pc-system eine Aureon 5.1 usb aber die kommt jetzt weg *g*.

also hab aber so trotzdem noch paar fragen :-)
wo ist es besser die lautstärke zu regeln? direkt am verstärker oder geht des auch am pc? welche einstellungen sind am pc welche direkt am verstärker besser?


numal danke für eure großartige mithilfe, hat spaß gemacht eure kommentare und tipps zu hören :-)

andi


[Beitrag von Rös am 12. Aug 2007, 18:28 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#49 erstellt: 12. Aug 2007, 18:47
Hallo Andi:

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Anlage
und viele highendige Musikjahre.

Viele Grüße

Stefan
Rös
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 13. Aug 2007, 19:32
bitte noch die fragen beantworten:
wo ist es besser die lautstärke zu regeln? direkt am verstärker oder geht des auch am pc? welche einstellungen sind am pc welche direkt am verstärker besser?
Anbeck
Inventar
#51 erstellt: 14. Aug 2007, 18:50
Hallo Rös
ich habe zwar kein PC am Verstärker angeschlossen allerdings das Fernsehen über Köpfhöreranschluss Klinke/Cinch, prinzip genau so.
Stelle den Verstärker nicht auf zu hohe Lautstärke (ca. 9 Uhr)denn wenn du z.b den WMPlayer auf volle Lautstärke hast (100%) kommt aus den Lautsprechern die Lautstärke die du beim Verstärker eingestellt hast (die 9 Uhr Stellung z.b). Testen!
Wenn du jetzt aber den Verstärker voll aufdrehst und aus irgendein Grund stellt sich der PC auf 100% dann machts peng und die Lautsprecher können schaden nehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für Mutti - kleines Zimmer bis ca. 1000Euro
Mcattttt am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  47 Beiträge
Amp + Boxen fuer 1000euro ca?
sLashi am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  14 Beiträge
Komplettes Hifi System für ca. 1000Euro
DeinSuperfreund am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  11 Beiträge
Audiolab Komplettanlage 1000Euro OK
kenlin13 am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  18 Beiträge
Mustergültige Kaufberatungsanfrage 1000euro budget
deefz am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  15 Beiträge
CDP für 1000euro!!
Goanesh am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  2 Beiträge
Ls bis 1000Euro Paar
Dennis_1 am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  7 Beiträge
Stereo System für max. 1000euro
ruccus61 am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  20 Beiträge
Anlage für ca 1500++
hydro am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  15 Beiträge
Anlage für ca.600?
blacksox am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Quadral
  • Elac
  • Denon
  • Focal
  • Canton
  • Cambridge Audio
  • ASW
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.783
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.857