Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen für Mutti - kleines Zimmer bis ca. 1000Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Aug 2012, 13:37
Hi;

suche eine Anlage für meine Mutter.

Das Zimmer ist ca. 3m auf 4m groß und hinten ist ein offener Treppenaufgang, 2 Fenster...

Musik ist vorwiegend Klassik und gesucht sind am besten relativ schlanke Standboxen (20bis25cm wären auch noch ok...)

Bisher hab ich folgendes im Auge:
http://www.amazon.de...&smid=A1N5IRYFKJJS1E
http://www.amazon.de...&smid=A3UGNTUN5NMLFN
http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF
(Auserdem evt. ein Subwoofer)

Kann ich bei diesem Verstärker das MiniDSP einschleifen? (Als Equalizer)

LG Mcat


[Beitrag von Mcattttt am 07. Aug 2012, 13:38 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Aug 2012, 14:09
Frauenfreundliche Alternative, die auch gut zum keinen Raum passen könnte. Lautsprecher möglichst mit der integrierten Aufhängung an die Wand hängen:

Dali Zensor 1 weiß

http://www.amazon.de...id=1344348201&sr=1-2

Block CVR-100

http://www.audioblock.de/Block-CVR-100-All-In-One-Geraet

Klingt auch bis auf den recht schwachen Bass ganz toll. Zur Not könnte man einen

Mivoc SW1100A schwarz

http://www.amazon.de...id=1344348461&sr=1-1

ergänzen.

LG Michael
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Aug 2012, 16:12
Hallo,

schlanke Lautsprecher mit gutem Klang - System Audio

Im Budget die Saxo 30,
mit dem Denon zusammen bei 1k€,
als CDP den vllt vorhandenen DVD oder Blurayplayer benutzen?

Das braucht normalerweise keine Subunterstützung,
und bitte den schwabbeligen Mivoc übergehen,
eine Komplettanlage für 1k€ mit vernünftigem Sub ist schwierig,weil ein guter Sub Geld kostet,
dann lieber ohne.


Gruss
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 07. Aug 2012, 17:36
Hallo Mcat,

Marantz PM 5004 + CD 5004 silber - Set für € 444.- bei hifi-fabrik.de
Dazu die Dali Zensor 5 und Mutti ist happy

Gruß Karl
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Aug 2012, 21:02
Hey, hier kommen ja richtig klasse Vorschläge

Was mich spontan am meisten interessiert:

Der Block CVR-100: Hat er einen integrierten Equalizer oder kann man einen einschleifen?

Oder geht das GARNICHT?

Ansonsten eines der besten AllInOne-Geräte, die ich kenne - grade auch weil das 300Watt frisst^^

LG


[Beitrag von Mcattttt am 07. Aug 2012, 21:02 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Aug 2012, 21:31
Frag am besten direkt bei Block an, ob die im Setup eine Klangregelung haben. Ich hab nur diese 3 Raumklangmodi gefunden.

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Aug 2012, 15:54
Hallo,

bei 1000€ Budget den audioblock cvr 100 für 899€

Nur mal so am Rande,
der Lautsprecher ist für den Klang verantwortlich,
die Elektronik hinkt da MEILENWEIT hinterher!!!!

Viel Glück
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Aug 2012, 16:03
Ich denke das Budget ist hier nicht in Stein gemeißelt und es geht auch um gediegene Optik.

Sonst hätte ich den Block nicht ins Spiel gebracht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Aug 2012, 16:05

michaeltrojan schrieb:
Ich denke das Budget ist hier nicht in Stein gemeißelt ...


Dann reicht es vllt doch zu vernünftigen Lautsprechern?
Umso besser,
die System Audio Mantra gibt es ja auch noch

Gruss
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Aug 2012, 21:52
In der Tat sind 1000Euro nicht die oberste Schmerzgrenze...
(Natürlich werden wir uns überlegen, ob das Design uns das Wert ist)

Was ich am Block toll finde: Er scheint trotz All-In-One leistungsfähig zu sein

LG Mcat
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Aug 2012, 22:02
Hier mal Erfahrungen mit dem Block-Gerät:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-181-8957.html
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Aug 2012, 10:09
Bin in dem andern Thread zufällig über TEAC gestolpert

Was haltet ihr von dem Gerät:
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B003TZX5N2

In erster Linie wegen des TAPE2 Ein-/Ausgangs interessant, da konnte man doch früher immer den EQ einschleifen oder?

LG Mcat
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Aug 2012, 10:28
Ich "MEINE" mal über Qualitätsprobleme bei Teac gestolpert zu sein.

Ich würde aber in diesem Segment "immer" zu einer Lösung von Yamahe (Piano Craft) raten. Auch eine Sony CMTG2BNIP ist eine gute Sache.

LG
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Aug 2012, 12:06
Bei Sony sehe ich spätestens seit BlueRay R-O-T.... Sorry, so lass ich mich von ner Firma nich behandeln^^

Verkauft Yamaha die Receiver einzeln?

Was mir extrem wichtig ist: Ich möchte einen Equalizer einschleifen - leider aus der Mode gekommen...
- da ich aber über kalibriertes Messequitment verfüge soll die Anlage auf den Raum eingemessen werden...


LG Mcat
fußballball
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Aug 2012, 12:14
meinst du die receiver von dem pianocraft system?
ich meine ich habe da mal einen einzelnen im Angebot gesehen, glaube aber dass man sie normalerweise nur als set kaufen kann.
ganz sicher bin ich mir da aber nicht, obwohl beim pianocraft ja so al in one lösungen dabei sind, und von denen habe ich von yamaha bisher kaum welche gesehen
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Aug 2012, 12:16
Die LS lassen sich meist sehr gut verkaufen. Ggf. hab ich Interesse, die sind nämlich zumeist hervorragend.

LG
fußballball
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Aug 2012, 12:28
ich hab keine
stells du ins suche forum obwohl ich nicht glaube dass da jemand rein schaut:D
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Aug 2012, 12:34
Edit!

@Mcattttt


Verkauft Yamaha die Receiver einzeln?


Ich meine die Lautsprecher die zu der Piano Craft-Anlage gehören, falls Du eine solche Anlage kaufen willst, würde ich die evt. übernehmen wenn der Preis stimmt.


[Beitrag von michaeltrojan am 10. Aug 2012, 18:03 bearbeitet]
fußballball
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Aug 2012, 18:00
ich hab`s schon richtig verstanden
aber wie gesagt : ich hab keine
und meinte noch, dass falls du welche willst du ja ein Gesuch einstellen kannst.
DrHolgi
Stammgast
#20 erstellt: 10. Aug 2012, 18:20
audiomarkt

die sind gut
fußballball
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Aug 2012, 18:23
dann ist das ganze geld aber schon weg und noch kein verstärker da
und irgendwie glaube ich nicht, dass das den geschmack einer, ähm... "reiferen" Frau trifft:D

aber das kann nur der TE beantworten, ich kenne seine Mutter ja nicht, meiner käms nicht ins Zimmer.

Wie immer ist das NICHT als beleidung gemeint, ich finde es toll dass die leute was vorschlagen
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2012, 15:08
Hallo,

kleiner Raum. Klassik, Standboxen, All-IN-One, hoher WAF 1000 Euro oder etwas drüber.... dazu fällt mit ein

Monitor Audio Radius R270 gekoppelt mit NAD C715 (oder güstiger mit eienr TEAC)

Wenn unbedingt der EQ mit eingeschleift werden soll, wird man sich jedoch von der Idee All-In-One verabschieden müssen und eine klassische Kombi aus Amp und CD-Player nehmen müssen. Ein günstiger, guter, auftrennbarer Amp wäre z.B. der AMC 306d (350 Euro) gepaart mit einem günstigen, optisch passenden CD-Player wie z.B. dem Onkyo DX7355 entfernt man sich dann noch nicht all zu weit von den 1000 Euro Budget.....

Gruß
Bärchen
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 19. Okt 2012, 11:34
Nochmal vielen Dank für die Vorschläge; gibt Neues

Nach erfolgreichem Sprengen meiner Mutter´s Brieftasche sieht die aktuell favorisierte Kombi so aus:

Ein NAD C 326BEE + CD-Player von NAD mit eingeschliffenem http://www.minidsp.com/products/minidsp-in-a-box/minidsp-2x4 und nem Pärrchen Pioneer S-71 ...

Schwarz, zu teuer und - ach, Na was sagt ihr (ernstgemeinte Frage^^) ?

Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 19. Okt 2012, 11:43

Mcattttt schrieb:
Na was sagt ihr

Habt ihr jetzt ein Budget von über € 2000.- ?

Gruß Karl
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 19. Okt 2012, 11:48
Hab die Pios fuer 600 Euro das Stueck gefunden...
Mutti is noch unentschlossen...
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 19. Okt 2012, 11:53
Für ein 12m² Zimmer würde ich euch die Swans M1 empfehlen.

Gruß Karl
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Okt 2012, 14:05
Soooooooooooo^^

Die Pioneers sind nun bestellt; was sagt ihr zum NAD C326BEE - hat er genug Reserven für sehr leistungshungrige Boxen?

LG Mcat
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 21. Okt 2012, 14:21
Mal ehrlich, du machst doch eh was du willst, ist ja auch deine Sache, was du mit Mutti´s Geld anstellst.
Ich halte die Pioneer S-71 in einem 12m² Raum für viel zu groß.

Als Amp empfehle ich den Yamaha R-S 700 der hat genug Reserven.

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 21. Okt 2012, 16:07 bearbeitet]
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 21. Okt 2012, 15:01
In der Tat mach ich, wie du schon gesagt hast - zu Recht, was ich will...

Dabei ist es keineswegs so, als würde ich eure Vorschläge nicht ernst-nehmen; allerdings will meine Mutter Standboxen - da viel schon genug raus- Das(Standboxen) macht DSP-Kompensiert in so nem kleinen Zimmer auch sehr wohl Sinn und ich spare mir den Sub... Weiter vielen viele Geräte aus, weil man das eben genannte DSP nicht einschleifen kann- was soll ich dann damit?

Der Yamaha R-S700 kommt sehr wohl in Frage... (auch wegen der variablen Loudness, die unerklärlicher weiße beim 1000er und 2000er fehlt)....

LG Mcat

(Was Pioneer betrifft überzeugten mich meine bisherigen Hörerfahrungen mit Pioneer sowie sehr überzeugende Daten, z.B. der Tiefgang bis 33HZ und der Koax...)


[Beitrag von Mcattttt am 21. Okt 2012, 15:03 bearbeitet]
Alex58
Stammgast
#30 erstellt: 21. Okt 2012, 15:13
Die Empfindlichkeit der Pioneer Lautsprecher ist auf der Amazon-Website mit ziemlich niedrigen 84 bzw. 85 dB angegeben. Besser wäre ein schlanker Lautsprecher mit höherem Wirkungsgrad, bei dem im Idealfall nominell eine 9 davorsteht, dann braucht man erheblich weniger Verstärkerleistung für die gleiche Lautstärke. Allerdings kann man über das Internet bestellt, die Pio's nach dem Fernabsatzgesetz ohne Angabe von Gründen bei Nichtgefallen zurückgeben. Also Vorsicht bei Gebrauch wegen evtl. Kratzer oder Dellen!

Auf den Versandkosten bleibt man dann aber in jedem Fall sitzen.
Alex58
Stammgast
#31 erstellt: 21. Okt 2012, 15:18
Zusätzliche Info: Rückgabe innerhalb von 14 Tagen.
Fanta4ever
Inventar
#32 erstellt: 21. Okt 2012, 16:21

Mcattttt schrieb:

Dabei ist es keineswegs so, als würde ich eure Vorschläge nicht ernst-nehmen

Das hört man doch gerne
Ich sitze halt selbst gerade hier in meinem 12m² Arbeitszimmer und stelle mir vor, ich hätte so große LS wie die Pio´s hier stehen, aber natürlich muss das ja euch gefallen und nicht mir.

Mit dem neuen Budget wären ja auch die Nubert nuLine 82 mit ATM drin, die kommt laut Nubert bis 29Hz runter und ist doch deutlich kleiner.

Ein Versuch wäre es imho wert, da du bei Nubert 4 Wochen Zeit hast zum Probehören.

Gruß Karl
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 21. Okt 2012, 17:01
Also meiner Mutter gefällt der Yamaha optisch überhaupt nicht^^ (mir schon)

Wahrscheinlich bleiben wir beim NAD, da dieser durch seine SoftClipping-Funktion zumindest unkritisch auf hohe Belastung reagieren sollte (?)
[Falls ihr andere Vorschläge habt, gerne- Vor allem für CD-Player, das Gerät von NAD soll nicht grade stabil sein...]

Die 85db sind dem Tiefgang geschuldet... Wenn du mir eine Box zeigen kannst, welche 9X db bis 40HZ runter macht gerne^^

Was die Nuberts betrifft: Die sind doch gar-nicht kleiner ?
- Nicht ganz so hoch aber breiter und mindestens genauso Tief.... (Achtung: Pioneer gibt die Maße mit Standfuß an ) [Auserdem 18er stadt 13er Chassis]
Werde sie aber auf jeden Fall testen, falls die Pioneers nicht gefallen. (Diese sollen ja auch ein DSP verpasst bekommen, was ein ATM praktisch ersetzt)

In das Zimmer sollen ein Kamin ein Sessel und die Boxen rein, das geht schon

LG Mcat


[Beitrag von Mcattttt am 21. Okt 2012, 17:08 bearbeitet]
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 21. Okt 2012, 18:58
Spricht etwas gegen einen "billig"-CD-Player wie diesen?:

http://www.amazon.de...=1350845011&sr=1-146
Fanta4ever
Inventar
#35 erstellt: 21. Okt 2012, 19:34
Nein.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 21. Okt 2012, 19:43
Nimm doch irgendeinen gebrauchten Dreher und wisch mal mit einem feuchten Tuch drüber. Dann bist Du mit ca. 25 Euro dabei.

150 Euro würde ich nie für einen CD-P ausgeben.

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

LG


[Beitrag von V3841 am 21. Okt 2012, 19:44 bearbeitet]
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 21. Okt 2012, 20:06
Gebraucht will meine Mutter nicht

Dass auf digitaler Ebene keine Unterschiede bestehen war mir klar; allerdings gilt dies ja nicht notwendigerweise für die D/A-Wandlung (scheinbar schon)...

Ich hab bei mir nen Onkyo-CD-Wechsler digital angeschlossen....Da wir diesmal analog verbinden wollt ich nochma fragen

LG Mcat
V3841
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 21. Okt 2012, 20:17
Es gibt ganz dolle externe DACs mit dollen Filtern und hypergenauer Taktung und all so einem Zeugs. Auch für ganz viel Geld.

Bei den eingebauten DACs/VV-Stufen habe "ich" noch nie einen Unterschied wahrgenommen, der über einen Lautstärkeunterschied hinausgegangen ist. Ob mit einem billigen Laptop oder einem SACD-P, das war klanglich in meinen Ohren irrelevant.

Wobei ich erwähnen will, dass "ich" z.B. bei Verstärkern deutliche Unterschiede feststellen kann.

LG
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 21. Okt 2012, 20:45
Werde nun besagten CD-Player kaufen, somal der über Wolfson-Wandler verfügt, die bei weitem kein Schrott sind

Ich hab grad auch nochmal nachgedacht:
In der Tat muss ein CD-Player nur Signal für die Vorstufe des Verstärkers bieten, welche eine simple hochohmige Last darstellt - ganz im Gegensatz zu Lautsprechern, welche Niederohmig sind, Kontrolle verlangen(Dämpfung;Widerstand des VerstärkerAusgangs), teils völlig wilde ImpedanzVerläufe aufweisen und und und...

Mir erscheint also VerstärkerKlang, auch wenn Lautsprecher und Raum das Entscheidende bleiben, weit plausibler als CD-PlayerKlang - daher auch die Preisgestaltung der Anlage

LG Mcat
V3841
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 21. Okt 2012, 20:51
Da sind wir doch einer Meinung
V3841
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 21. Okt 2012, 20:58
Ich habe jetzt übrigens den 2. dieser kleinen Wandler bestellt, in denen auch ein Wolfson Wandler-Chip WM8805 verbaut ist:

FiiO Taishan D03K

http://s356036496.e-...cid%3D2%26aid%3D8%26

LG
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 22. Okt 2012, 20:28
Wozu haben Kabel wie dieses einen Widerstand (von 75Ohm)?:

http://www.amazon.de...U0/ref=cm_cr_pr_pb_t
V3841
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 22. Okt 2012, 20:34
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 22. Okt 2012, 20:47
Vielen Dank, aber das is doch Stereo
Macht ja keenen sinn^^

Warum haben "normale" (analoge CinchKabel) 50Ohm und nicht (praktisch) 0 ?

Warum soll man digitalKabel nicht für analogsignale nehmen?
V3841
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 22. Okt 2012, 21:10

Vielen Dank, aber das is doch Stereo
Macht ja keenen sinn^^


Das verstehe ich nicht.


Warum haben "normale" (analoge CinchKabel) 50Ohm und nicht (praktisch) 0 ?


Ich glaube es gibt stickstoffgekühlte Supraleiter die nahe Null Widerstand haben.

Ich weiß aber nicht ob die 50 Ohm irgendeinen Sinn für die analoge Übertragung haben. Meine elektrischen Kenntnisse enden beim Schütz.


Warum soll man digitalKabel nicht für analogsignale nehmen?


Da spricht wohl nichts gegen, soweit ich das gelesen habe.

LG
Mcattttt
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 22. Okt 2012, 21:20
Das es nicht ganz 0 wird, iss klar, aber 50Ohm UNBEABSICHTIGT iss ja lächerlich^^


V3841 schrieb:
Da spricht wohl nichts gegen, soweit ich das gelesen habe.


Auser einer leeren Behauptung aus´m Nubert-Forum

LG Mcat

(der jetzt ein paar hübsche Kabel sucht)
V3841
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 22. Okt 2012, 21:47
http://www.amazon.de..._details_o00_s00_i00

Aber nur einzeln bestellen, dann sind sie versandkostenfrei ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für ca. 1000Euro
Rös am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  51 Beiträge
PC-Boxen, kleines Zimmer
in.eintracht am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  5 Beiträge
Ls bis 1000Euro Paar
Dennis_1 am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  7 Beiträge
Neue bzw. Gebrauchte Boxen für meine Mutti
Christian_1990 am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  7 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer bis 300?
albireo2 am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  10 Beiträge
Suche günstige Boxen für mein Kleines Zimmer
Austinfang am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  5 Beiträge
suche komplettlösung für kleines zimmer
Salli-s am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  42 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für kleines Zimmer
flol25 am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  21 Beiträge
Komplettes Hifi System für ca. 1000Euro
DeinSuperfreund am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  11 Beiträge
Boxen für ein kleines Zimmer
ElPsyCongroo am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • NAD
  • Onkyo
  • Nubert
  • Marantz
  • Sony
  • Block
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedjimbo6803
  • Gesamtzahl an Themen1.345.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.092