Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiolab Komplettanlage 1000Euro OK

+A -A
Autor
Beitrag
kenlin13
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2011, 22:31
Hallo liebe Hifi Experten,

ich möchte mir gerne eine gute Anlage kaufen!
Musik höre ich aktuelle Charts, Live Konzerte, aber auch mal gute Filmmusik wie von John Williams oder Hans Zimmer.
Ich möchte gerne das beste für 1000 Euro aus gebrauchten Komponenten

So und jetzt meine eigentliche Frage:

Ich könnte mir eine Audiolab Anlage mit folgenden gebrauchten Komponenten für 1000 Euro kaufen:

Audiolab 8000P Endstufe
Audiolab 8000Q Vorverstärker
Audiolab 8000CD CD Player

Boxen: Dynaudio Audience 50

Zustand: gut bis sehr gut

oder sollte ich lieber 1000 Euro in gebrauchte Boxen investieren??
Habe aber leider nur einen 5.1 Yamaha V-RX350 Receiver.

Danke für eure Hilfe
Merkosh
Stammgast
#2 erstellt: 15. Feb 2011, 12:08
Hallo kenlin13,

ich habe mal ein wenig über die von Dir genannten Komponenten im Internet recherchiert.
Ich schätze mal, dass selbst mit viel Geduld und Recherche die Komponenten in gebrauchtem
Zustand IMHO mit Sicherheit nicht unter 1.000,- - 1.200,- EUR zu bekommen sind.

Auch habe ich nur positive Artikel und Meinungen zu den Komponenten gelesen.
Das Equipment spielt wohl eher in der klanglich gehobenen Liga mit.
Ich selbst habe noch keine Audiolab/Dynaudio Produkte gehört, auch wenn ich
schon einmal über die Anschaffung einer Audiolab 8000AV nachgedacht habe,
sodass ich keine eigene Erfahrung beisteuern kann.

Nach meinem Dafürhalten kannst Du mit dem Gebotenen zu besagtem Preis nichts falsch machen,
zumal mir die Kombination gezielt auf Klanglichkeit zusammengestellt worden zu sein scheint.

Solltest Du die Möglichkeit haben, die Kombi zu hause zu hören, und ggf. auch wieder
zurückgeben zu können, würde ich in deiner Situation zuschlagen.

Gebrauchte LS bis 1.000,- EUR:
Es gibt definitiv sehr gute gebrauchte LS bis 1.000,- EUR, die auch die genannten
Dynaudio Audience hinter sich lassen würden. Jedoch hättest du IMHO im Zusammenspiel
mit dem in deinem Besitz befindlichen Yamaha RX-V350 nicht sehr viel davon.
Der Yamaha mag ein passabler AV-Receiver sein, würde aber im Stereo-Modus mit ein Paar 1.000,-
oder auch 10.000,- EUR LS mit Sicherheit keinen Stich gegen die vorgenannte
Kombi machen.

Wenn ich persönlich die Wahl zwischen der Audiolab/Dynaudio-Kombi und einem
1.000,- EUR -aufwärts LS in Kombination mit dem Yamaha RX-V350 hätte, würde ich in jedem Fall
die Erstgenannte bevorzugen, sofern nicht eine zukünftige Aufrüstung auf 5.1
mit Fokus auf HomeCinema im Hintergrund steht.
Qualitativ hätte ich in Bezug auf die Langlebigkeit der Audiolab keine Bedenken.
Etwas Qualitativ/Klanglich Vergleichbares zu dem Preis dürfte schwer zu finden sein.

Es würde mich freuen, wenn ich Dir mit meinem Beitrag bei deiner Entscheidungsfindung
ein wenig weitergeholfen hätte.


Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 15. Feb 2011, 12:14 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2011, 12:14
Hallo,

wenn dir der Klang der Dynaudio Lautsprecher gefällt ist gegen die Anlage und deren Preis nichts auszusetzen....

Die Elektronik kann auch noch hochwertigere Boxen antreiben,.... eine gute Investition in die Zukunft.....

Gruß
Bärchen
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 15. Feb 2011, 12:16
Hallo Merkosh,

die Dynaudio braucht schon einen recht potenten Amp, da sie einen schlechten Wirkungsgrad hat. Willst Du in klangl. Hinsicht am meisten rausholen, so sind die Lautsprecher am wichtigsten. Hier ist die Frage, ob Du mit der Dynaudio Audience 50 zufrieden bist od. Dich verbessern willst. An Deiner Stelle würde ich erst einmal über die Lautsprecher nachdenken.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2011, 12:42
Nun, die Audiolab Endstufe ist nicht so leistungkritisch wie der Vollamp. Im Gegenteil. Die Audiolab 8000P ist baugleich mit alten Camtech P101, welche ich seit fast 20 Jahren im Einsatz habe. Laststabil bis 2 Ohm, Stromlieferfähigkeit über 40 Ampere, Ausgangsleistung an 8 Ohm über 100Watt. Die 8000P haut so schnell nichts um.

Also noch mal, wenn dir die Audience klanglich gefällt, ist gegen die Gesamtanlage nicht auszusetzen.

Selbst wenn dir die Audience nicht gefällt, würde ich zuschlagen. Für die Audience kannst Du bei ebay oder bei audiomarkt.de noch einen guten Preis erzielen und den Erlös in andere LS stecken....

Mit den Audiolabs hätte sich die Frage nach Stereoelektronik imho für längere Zeit erledigt.

Ob Du besser bei deinem AVR bleibst? Nun, es kommt darauf an was Du möchtest. Stereo oder Heimkino? Möchtest Du dir ein gutes Heimkino aufbauen, sind 1000 Euro für ein wirkliches gutes Heimkino Lautsprechersystem eher noch als enges Budget zu betrachten. Um da auf das Niveau der Audience zu kommen, muss man schon einiges mehr investieren. Und ich bin eher für gutes Stereo als für schlechtes bis max mittelprächtiges Heimkino.

Auch ist die Halbwertzeit von heutigen AVRs ziemlich gering. Alle Nase lang kommt eine neue Gerätegeneration auf dem Markt. Die Ton- und Bildstandarts ändern sich laufend..... Mir ist das viel zu schnelllebig und zu Kostenintensiv.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Feb 2011, 12:55 bearbeitet]
Merkosh
Stammgast
#6 erstellt: 15. Feb 2011, 13:25
Hallo Hifi-Tom,

ich will Dir nicht zu nahe treten, aber würdest Du, mir zuliebe, noch
mal den gesamten Beitrag genau durchlesen, würdest Du feststellen,
dass es gar nicht um mich sondern um kenlin13 geht.

Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass Du als Hifi-Tom eine
Kombination aus 1.000,- + x EUR LS und Yamaha RX-V350 der
Audiolab/Dynaudio-Kombi vorziehen würdest, denn dass waren
die Optionen von kenlin13.



An Deiner Stelle würde ich erst einmal über die Lautsprecher nachdenken.

Wieso bekomme ich bei solchen Sätzen Im Kontext immer ein ganz starkes Dejavu? Hifi-Vertrieb ?

Nichts für Ungut, aber ich würde mir wünschen, dass die Beiträge
nicht immer nur überflogen als vielmehr gelesen werden.

@baerchen.aus.hl
Ich stimme deinen Aussagen voll und ganz zu.

@kenlin13
Lass Dich nicht verunsichern und hör Dir die Audiolab/Dynaudio-Kombi erst mal an.
Wenn Du sie nicht willst, könnte ich vielleicht schwach werden.

Gruß
Andreas
-CARLOSderRIESE-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Feb 2011, 13:27
Hi,
ich habe den audiolab CD Player, mein bester Player seit meiner ersten Anschaffung, glaube war 1992.
Und ich habe schon vierstellige Mark- bzw. €-Beträge für Player ausgegeben. Klingt sehr räumlich, straffer sauberer Bass, ein sehr gutes Gerät, selbst zum Listenpreis.

Vor- Endstufe kenne ich klanglich nicht.

Wie schon mehrmals erwähnt, mit der Elektronik wirst Du für lange Zeit glücklich sein.

Die Dynaudios würde ich mir mal bei einem Händler in deiner Nähe anhören, zumindest um raus zu finden, ob das Klangkonzept von Dynaudio generell Deinem Geschmack entspricht.

Nur die gebrauchte Elektronik ist locker einen 1000er wert.
kenlin13
Neuling
#8 erstellt: 15. Feb 2011, 15:31
Ohh vielen Dank für eure Meinungen und Hilfen.....also eigentlich kostet das System 1.200 aber ich möchte noch 200Euro rausholen.

Hab mir heute im MMarkt ein paar LS angehört. Also mein empfinden war, das sich leider die StandLS des "oberen" Preissegment viel besser angehöhrt haben, als die "günstigeren".
Hab aber leider kein geschultes Gehör und weis deshalb nicht auf was ich achten soll.
So Regalboxen gefielen mir im direkten Vergleich gar nicht.
Leider sind die im Audiolab-Set enthaltenen Boxen auch so Regal Dinger.
Hab aber leider kein geschultes Gehör und weis deshalb nicht auf was ich achten soll.
Bei Vergleichen mit verschiedenen Verstärkern gefiel mir sogar ein 400 Euro Teil besser, als einer um 2000 Euro.
Aber da kann mann sicherlich noch einiges Einstellen damit es besser Klingt.

Hmm, ich glaub es reicht doch wenn ich mir einen gebrauchten
guten oder sehr guten Stereo Verstärker nehme, um 300-400 Euro. Und Gebrauchte Stand Lautsprecher um 600-700 Euro.
Das Auiolab-Paket wäre schon Super, aber ich glaub mit den Lautsprechern werde ich nicht glücklich......ich kann mich aber auch irren.
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2011, 15:40
Hallo kenlin13,

wie ich schon schrieb od. versucht habe anzudeuten (nicht jeder hats verstanden ) steckt in den Lautsprechern mit Abstand das größte Klangpotential drinn. Dazu kommt die richtige Aufstellung, Wahl des Hörplatzes und die Raumakustik hinzu. Der Lautsprecher interagiert mit dem Raum, daher kann u. wird es bei Dir zu hause anders klingen als beim Mediamarkt, wo noch dazu die Komponenten, Lautsprecher an einer Umschaltanlage drannhängen. Was ich nicht ganz verstehe, Du erwähntest die Dynaudio Audience 50, waren die bei den Audiolab Paket dabei od. hast Du die schon...?


[Beitrag von Hifi-Tom am 15. Feb 2011, 15:41 bearbeitet]
kenlin13
Neuling
#10 erstellt: 15. Feb 2011, 15:50
Die Dynaudio wären beim Set dabei.

Beim Aufstellung der Boxen sehe ich keine Probleme.
Bei der Sitzposition auch nicht, also ich Sitze genau in der Mitte der LS.

Audiolab-Set für 1.000 Euro, oder guter gebrauchter Stereo Verstärker 300 Euro
mit
Standlautsprecher 700 Euro
Zum Abspielen der Musik würde ich die Playstation3 nehmen


[Beitrag von kenlin13 am 15. Feb 2011, 15:57 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2011, 15:53

kenlin13 schrieb:
Die Dynaudio wären dabei.


Nun gut, wenn die dabei sind würde ich das Paket nehmen. Das ist dann wirkl. sehr günstig. Später kannst Du dann die Dynaudios verkaufen und auf bessere, größere Lautsprecher umrüsten.
-CARLOSderRIESE-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Feb 2011, 16:07
Hi,
was für Dinger im Audiolab-Set? Wo von redest Du eigentlich?
Ich dachte, Du kannst die 3 Audiolab-Teile plus Dynaudio-LS zusammen für 1000 bzw. 1200 € bekommen.

Ist es Dir wichtiger einen tollen Kino-Sound beim Fernsehen zu haben?
Reicht es Dir aber ab und an auch mal eine CD für reine Musikwiedergabe einzulegen?

Oder willst Du Dir primär eine sehr gute 2-Kanal Anlage für vorrangig Musikwiedergabe anschaffen?

Für preiswerten und guten Kinosound, ab und zu auch mal gute Stereowiedergabe, da würde ich Dir genau das hier empfehlen.
http://www.nubert.de/index.php?action=set&id=363&category=14

Da kannst Du zu Hause auf Probe hören, wenns nicht gefällt, Geld zurück.

Und Dein alter Reciever macht an den Boxen einen sehr guten Job, und Du liegst im Preislimit so um die 1000 Euro.

Ich habe nur die Frontlautsprecher an meiner Küchenanlage, klingen sehr sauber, richtig erwachsen. Und mit dem zusätzlichen Sub hast Du auch bei Kino richtig Spaß.

Ich würde auf keinen Fall im M---a-Markt und Co. mein Geld für dröhnende Kisten versenken. Die Gefahr ist ziemlich groß, richtig Probehören geht da nicht. Und so geschult ist Dein Ohr auch nicht. Für mehr Leistung für 1000 Euro als oben empfohlen, musst Du lange suchen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2011, 16:57

Leider sind die im Audiolab-Set enthaltenen Boxen auch so Regal Dinger


Das hat nicht unbedingt etwas zu sagen, in kleineren Räumen kann so gar eine gute Kompaktbox wie die Audience besser klingen als ein große günstige Standbox.....

Wie gesagt wenn es bei Stereo bleiben soll, bist Du mit den Audiolabs bestens bedient. Die Boxen kannst Du nötigenfalls verkaufen. Auch für 1200 Euro wäre das Paket ein Schnäppchen
kenlin13
Neuling
#14 erstellt: 15. Feb 2011, 17:42
Ja leider wurde das Audiolab-Set verkauft, aber leider nicht an mich.
Naja was solls, jetzt werd ich mir gute Standlautsprecher und einen neuen Receiver kaufen.

Vielen dank für eure Zeit! Vielleicht meld ich mich wieder wenn ich noch Fragen habe.
Aber zuerst lese ich noch ein bisschen im Forum mit, um ein wenig Erfahrung zu sammeln.
Merkosh
Stammgast
#15 erstellt: 15. Feb 2011, 17:45
Hallo nochmal zusammen,

ich befürchte, dass ich auf Grund des Eingangsbeitrags den Beratungsauftrag
nicht verstanden habe (Korrigiert mich wenn ich falsch liege).
Ich habe folgendes verstanden;

kenlin13 schrieb:

ich möchte mir gerne eine gute Anlage kaufen!
.....
Ich möchte gerne das beste für 1000 Euro aus gebrauchten Komponenten


Leider habe ich die Aussage "gute Anlage/das beste für 1.000,-€"
mit dem Wunsch nach audiophilen klanglichen Eigenschaften interpretiert.
Muss jedoch jetzt feststellen, dass es wohl eher um die Größe und Potenz
der LS geht. Wir sind uns bestimmt alle einig, dass das eine das andere
nicht ausschließen muss, aber bei einem Budget von 1000,- € ein solcher
Traum nicht realisierbar ist.

PS3-Zuspielung; 300,- Amp.; 700,- LS; scheint natürlich für einen Laien
verlockender als ein Paar audiophile 'Regal Dinger'.
Damit ich nicht missverstanden werde: Das muss sich nicht zwangsweise
schlecht anhören. Vergleiche möchte ich jedoch zur Audiolab-Kombi nicht ziehen.
Außerdem muss der Erwerb ausschließlich kenlin13 gefallen,
und sonst niemandem.

Hifi-Tom schrieb:

wie ich schon schrieb od. versucht habe anzudeuten (nicht jeder hats verstanden ) steckt in den Lautsprechern mit Abstand das größte Klangpotential drinn.

Brauch ich nicht zu verstehen, weil ich es weiß.
Deshalb treten wir da gemeinsam die gleiche Tür ein.

Nun gut, wenn die dabei sind würde ich das Paket nehmen. Das ist dann wirkl. sehr günstig. Später kannst Du dann die Dynaudios verkaufen und auf bessere, größere Lautsprecher umrüsten.

Da treten wir nochmals gemeinsam die gleiche Tür ein.
Aber ich hätte gerne deinen Segen, dass ein 1.000,- Paar LS an PS3 über einen Yamaha RX-V350 mit Nichten
an die audiophilen Eigenschaften der Audiolab/Dynaudio Kombi herankommt, sonst muss ich mir nämlich mein Lehrgeld wieder geben lassen.
Vielleicht kann sich hierzu ja auch nochmal ein erfahrener Moderator äußern.

@kenlin13
Vielleicht präzisierst du einfach nochmal was dir für 1000,- € wichtig ist,
da ich deinen Aussagen entnehme, dass die Audiolab/Dynaudio-Kombi wohl doch
eher (und auch wegen deiner wie du selbst schreibst Unerfahrenheit) nicht nach deinem Geschmack ist.

@-CARLOSderRIESE-
Ich muss befürchten das dein durchaus gerechtfertigter Nubox-Vorschlag ebenfalls an der Größe der LS scheitert.

PS:
Ich habe jetzt versucht extra etwas langsamer zu schreiben, weil ich gelernt habe, dass der Eine oder Andere
wohl doch nicht so schnell lesen kann wie er es tut.images/smilies/insane.gif

@Alle
Locker bleiben.



Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 15. Feb 2011, 17:54 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 15. Feb 2011, 18:15

Da treten wir nochmals gemeinsam die gleiche Tür ein. Aber ich hätte gerne deinen Segen, dass ein 1.000,- Paar LS an PS3 über einen Yamaha RX-V350 mit Nichten an die audiophilen Eigenschaften der Audiolab/Dynaudio Kombi herankommt, sonst muss ich mir nämlich mein Lehrgeld wieder geben lassen.


Wenns Dich glücklich macht bekommst Du meinen Segen, die Audiolab-Kombi halte ich auch für besser.
kenlin13
Neuling
#17 erstellt: 15. Feb 2011, 18:20

kenlin13 schrieb:
Ja leider wurde das Audiolab-Set verkauft, aber leider nicht an mich.
Naja was solls, jetzt werd ich mir gute Standlautsprecher und einen neuen Receiver kaufen.

Vielen dank für eure Zeit! Vielleicht meld ich mich wieder wenn ich noch Fragen habe.
Aber zuerst lese ich noch ein bisschen im Forum mit, um ein wenig Erfahrung zu sammeln.



Mag schon besser sein, aber leider weg!!
Merkosh
Stammgast
#18 erstellt: 15. Feb 2011, 19:18
Prost Mahlzeit.

Vielleicht solltest du dir den Vorschlag von -CARLOSderRIESE-
nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich habe das etwas größere Nubert 311-Set an
einem Denon 3802 gehört, und fand den Klang (auch in Stereo) für das Geld gar
nicht so schlecht. Auch der Sub macht im Verhältnis zur Größe
einen ordentlichen Druck.
Ich könnte mir auch in Bezug auf die Leistungsdaten deines
Yamaha-AVR ein passendes Zusammenspiel vorstellen.
Im Zweifel kannst du es ja immer noch zurück schicken.

Schade und Tschüss
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Komplettanlage kaufen?
stephan1892 am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  2 Beiträge
Suche Komplettanlage bis 150 ?
jaaandf am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  11 Beiträge
Komplettanlage
......xD am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  15 Beiträge
Boxen für Mutti - kleines Zimmer bis ca. 1000Euro
Mcattttt am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  47 Beiträge
Audiolab 8000A
stefan_markwalder am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  11 Beiträge
Audiolab p8000
Glen_S. am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  2 Beiträge
Audiolab 8000CD
bohne1 am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  7 Beiträge
2.1 Micro LS System - 50/50 TV&Film/Muisk - 1000Euro - Hilfe!
Audiman am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  4 Beiträge
DVD-Komplettanlage
landi75 am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  2 Beiträge
Empfehlungen Komplettanlage
Ripper am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Audiolab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfurge76
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.402