Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher und Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
lars_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2005, 15:04
Hallo!

ich habe 1000 Euro zur verfügung und möchte davon ein Paar Standlautsprecher und einen Verstärker kaufen.

Bisher habe ich die Canton Ergo 900 DC ins auge gefasst.
Nach möglichkeit sollten die Boxen aber in silber verfügbar sein.

Was den Verstärker angeht habe ich leider keinen Plan was ich da nehmen kann :-/

Von meiner alten Anlage sind noch 2 "Quadral Maxi 400" über...vieleicht kann man die auch noch einsetzen
ohne das Gesamtergebnis wieder zu verschlechtern?

Das Musikzimmer wird gut 15qm groß sein - genauer weiss ichs leider noch nicht, da ich bald umziehe...
Musik höre ich hauptsächlich SKA,Reggae,Latin,Emo-Punk(etwas ruhigerer Punkrock)

Ich bin auch noch auf der suche nach einem guten Hifi-Geschäft, in dem ich die probehören könnte.
Könnt ihr mir da was empfehlen? (in Hamburg/Lübeck)


Über einige Tips und Vorschläge würde ich mich freuen.

Lars
og_one
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mai 2005, 17:40
ich kann dir den sehr empfehlen:
http://cgi.ebay.de/w...item=7513065550&rd=1

ist von 550 euro runtergesetzt, habe mir das gerät auch gekauft und bin super zufrieden damit!

bei boxen wären die B&W DM 602.5 S3 oder die Wharfedale Diamond 9.6 interessant...

und wenn es keine standlautsprecher sein müssen:
B&W DM 601 S3, B&W DM 602 S3,

bei den boxen gibt es aber noch einige alternativen! bei den verstärkern ist der teac im moment aufgrund des preises unschlagbar...stöber doch sonst hier einfach noch ein bisschen rum oder nutze die suchfunktion.
Haichen
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2005, 10:41
Hallo lars_

Für ein Musikzimmer mit ca. 15 qm reichen m.E. nach
gute Kompakte LS aus.

Vielleicht ist folgendes Angebot für Dich interessant ?

http://www.best-of-british-hifi.de/

Schau Dir mal die Einsteiger- oder Aufsteigeranlagentips an !
lars_
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Mai 2005, 15:28
erstmal Danke für eure Antworten.
@og_one
der Teac A1 schaut ja schon mal sehr schön aus. Hier im Forum habe ich aber gelesen, dass der eher für Metal/HardRock Sachen und sowas geignet ist. Vieleicht passt der halt auch für andere Richtungen ich kenne mich da leider nicht so aus.
Ich höre halt viel Musik mit Bläsern und starkem Bass (Reggae/Ska)
Ich suche halt noch einen Laden in Hamburger Umgebung wo ich sowas Probehören kann.

@haichen
Kompakt LS wollte ich eigentlich nicht kaufen, aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren, wenn Stand LS für die Raumgröße (15 bis vieleicht 20qm) nicht sinnvoll sind, hab da noch nicht so die Ahnung von.
Das Design der LS ist mir halt auch sehr wichtig, die sollten komplett Silber sein.
Golog
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2005, 15:42
Den Teac würde ich dir auch empfehlen.Als Lautsprecher kannst du dir mal die Kef Q4 anhören, die gibt es auch in Silber.
Freak-Wave
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Mai 2005, 16:01

Golog schrieb:
Den Teac würde ich dir auch empfehlen.


Dem kann ich mich nur anschließen,habe ihn mir gerade im set mit CDP und Tuner gekauft und der Sound ist einfach Spitze zu dem Preis.
Ich höre viel verschiedene Musik (u.a. auch Reggae) und bin voll zufrieden mit dem Klang.
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Mai 2005, 16:09

Freak-Wave schrieb:

Golog schrieb:
Den Teac würde ich dir auch empfehlen.


Dem kann ich mich nur anschließen,habe ihn mir gerade im set mit CDP und Tuner gekauft und der Sound ist einfach Spitze zu dem Preis.
Ich höre viel verschiedene Musik (u.a. auch Reggae) und bin voll zufrieden mit dem Klang.

Meinen herzlichsten Glückwunsch dazu
lars_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Mai 2005, 16:33
wo gibts denn die "Kef Q4" so richtig komplett in silber? ich hab da keine Bilder finden können.
Golog
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2005, 18:01
Kef Q4 in silber habe ich jetzt nur auf der Kef Homepage gelesen, das es die Q4 auch in Silber gibt.Ein Photo eines Silbernen Lautsprechers habe ich bis jetzt nur die Kef XQ5 gesehen.
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 12. Mai 2005, 19:36
Hallo,

also den Teac A1-D kann ich ebenfalls bedenkenlos empfehlen. Er ist vor allen Dingen für jede Art von Musik geeignet, Du wirst also auch beim Hören mit Deiner Musik viel Freude haben.

Da Du dann ja noch satte 750 Euro über hättest, würde ich Dir eher die Kef Q5 empfehlen, die ist für den Kurs locker zu bekommen.

Hier mal ein Foto einer Q7 in Silber!



Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 12. Mai 2005, 19:38 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Mai 2005, 04:21
Eine weitere Möglichkeit wäre eine Dali Suite 2.8 in silber, ein wahnsinnig guter LS, den man mit etwas Glück bei Ebay für ca. 700-800 EUR schießen kann ( UVP:1200EUR), mE schon mit das beste in dieser Preisklasse


[Beitrag von Roland04 am 13. Mai 2005, 04:23 bearbeitet]
lars_
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Mai 2005, 13:14
:-) das sieht doch schon ganz gut aus.

Also die Kef Q5 habe ich nur ab ca.900 Euro gefunden, wo gibts die denn für 750?
Die Dali Suite 2.8 sieht auch schon mal sehr interessant aus, aber bei ebay möchte ich nicht so gerne kaufen, es sei denn es ist ein händlerangebot.

Jetzt muss ich nur noch mal einen Laden finden in dem ich zumindest die LS probehören kann.
Golog
Inventar
#13 erstellt: 13. Mai 2005, 13:45
Die UVP der Q5 liegt bei 499.-Stck. 20% Rabatt sind eigentlich immer bei einem Händler rauszuholen.Dann wäre der Stückpreis 399.- Wenn du richtig gut bist kriegst du das Paar vielleicht statt 800.- auch für 750.-
lars_
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Mai 2005, 13:49
achsooo
Wilder_Wein
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2005, 16:42
Hallo,

die Dali sieht wirklich sehr gut aus, gehört habe ich sie aber leider noch nie. Ein Problem ist auch die Jahrezeit, es geht stark auf den Sommer zu, da werden die Gebrauchtangebote im Netz leider immer weniger. Wer weiß also, wann mal wieder ne Dali bei Ebay auftaucht.

Was die Q5 anbelangt. Nur mal so ein Hinweiß, ich habe die Q7 von meinem Händler, ohne danach fragen zu müssen, mit einem Nachlass von knapp 30% erworben.

Eine Q5 sollte also für 750 zu bekommen sein.

Starte doch mal bei http://www.hifi-regler.de/shop/kef/kef_q_5_silber.php eine Preisanfrage. Dort bekommst Du sofort per Mail ein Angebot.

Oder Du rufst mal bei www.lostinhifi.de an. Ein sehr freundlicher und zuverlässiger Händler, der zudem sehr faire Preise anbietet.

Gruß
Didi
Golog
Inventar
#16 erstellt: 13. Mai 2005, 23:56
30% Rabatt?
Also wenn ich die Kohle für die Kef Reference 205 beisammen habe,dann mußt du mir mal die adresse von deinem Händler geben Didi.

Gruß,

Golog


[Beitrag von Golog am 13. Mai 2005, 23:56 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#17 erstellt: 14. Mai 2005, 07:47

Golog schrieb:
30% Rabatt?
Also wenn ich die Kohle für die Kef Reference 205 beisammen habe,dann mußt du mir mal die adresse von deinem Händler geben Didi.

Gruß,

Golog


Hallo Golog,

war sogar noch ein bissl mehr.

Wenn's bei Dir also wirklich mal Akut wird, stehe ich gerne mit Rat un Tat zur Verfügung.

Gruß
Didi
Golog
Inventar
#18 erstellt: 14. Mai 2005, 08:51
Das nehme ich doch dankend an.

Na dann Prost!
lars_
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Mai 2005, 18:49
ahja...die Q5 ist in der tat um einiges billiger zu bekommen :-). naja mal gucken ob dir mir denn überhaupt vom klang her gefällt.

Danke erstmal füt eure zahlreichen Tips - die haben mich schon um einiges weiter gebracht. :-)

Ich werde mich dann nochmal melden, wenn ich mich für eine Anlage entschieden habe.
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 15. Mai 2005, 09:38
Hallo, Lars,

bei einer Größe von 15 qm Deines Musikzimmers würde ich Dir auf jeden Fall eine Kompaktbox empfehlen, gnadenlos gut spielt die Kombi Monitor Audio RS1 & Cambridge Audio Azur 640A.
Kriegt man zusammen für genau 1000 Euro. Aber solltest Du wegen des Umzugs noch nicht genau die Größe des neuen Hörraums kennen, so würde ich Dir empfehlen zu warten, bis sich die Frage der Räumlichkeiten geklärt hat, da das letztendl. im direkten Zusammenhang mit der benötigten Boxengröße/volumen steht.
lars_
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Aug 2005, 14:35
Ahoi,

mittlerweile habe ich meine Anlage ein paar Wochen und ich bin recht zufrieden damit.
Gekauft habe ich als Verstärker tatsächlich den Teac A-1D (noch für 250€) :-)
Ich habe mich doch für Standboxen entschieden und es bisher nicht bereut. Die Dali Suite 2.5 und 2.8 konnte ich leider nicht probehören. Allerdings gefielen mir die 2.5 optisch überhaupt nicht und die 2.8 gingen dann doch etwas über den Preisrahmen hinaus. Probegehört habe ich Dali Concept, Quadral und Canton und Kef. Annähernd mithalten konnte nur Dali. Letztendlich sind es dann die KEF Q5 geworden.
Vom Klang her imho einfach ein Traum. Sehr räumlich und präzise. Die Instrumente werden schön aufgeschlüsselt. Der Bassbereich hat leider schon die oft erwähnten Schwächen (zu schwammig und etwas zu dick aufgetragen) mir ist das allerdings nicht soo negativ aufgefallen.
Das Paar harmoniert finde ich sehr gut mit dem Teac Verstärker. Ich hatte sie mal eine Zeitlang an einem Technics Su-7300 Baujahr 78 (nicht zu unterschätzen)- und selbst das klang recht gut.

Wie auch immer, ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben und nicht wieder bei Media Ma*** und Konsorten gekauft zu haben.

Vielen Dank!

lars
Naumax
Stammgast
#22 erstellt: 04. Aug 2005, 19:01

lars_ schrieb:
Ahoi,

mittlerweile habe ich meine Anlage ein paar Wochen und ich bin recht zufrieden damit.
Gekauft habe ich als Verstärker tatsächlich den Teac A-1D (noch für 250€) :-)
Ich habe mich doch für Standboxen entschieden und es bisher nicht bereut. Die Dali Suite 2.5 und 2.8 konnte ich leider nicht probehören. Allerdings gefielen mir die 2.5 optisch überhaupt nicht und die 2.8 gingen dann doch etwas über den Preisrahmen hinaus. Probegehört habe ich Dali Concept, Quadral und Canton und Kef. Annähernd mithalten konnte nur Dali. Letztendlich sind es dann die KEF Q5 geworden.
Vom Klang her imho einfach ein Traum. Sehr räumlich und präzise. Die Instrumente werden schön aufgeschlüsselt. Der Bassbereich hat leider schon die oft erwähnten Schwächen (zu schwammig und etwas zu dick aufgetragen) mir ist das allerdings nicht soo negativ aufgefallen.
Das Paar harmoniert finde ich sehr gut mit dem Teac Verstärker. Ich hatte sie mal eine Zeitlang an einem Technics Su-7300 Baujahr 78 (nicht zu unterschätzen)- und selbst das klang recht gut.

Wie auch immer, ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben und nicht wieder bei Media Ma*** und Konsorten gekauft zu haben.

Vielen Dank!

lars
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für Canton Ergo 900 DC ?
bean35 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  4 Beiträge
Canton Ergo 695 DC
DeWe am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Verstärker zu ergo 900 dc
sn4 am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  3 Beiträge
Was sind die Canton Ergo 900 DC noch wert?
Medoxx am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für Ergo 607 DC
Funcruiser1 am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  4 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo DC 91
Bllack am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  7 Beiträge
CANTON ERGO RC-L Was für ein Verstärker!
ssabchris am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  5 Beiträge
Suche Stereo Verstärker mit optischen Eingängen für Ergo 900 DC
jens-chris am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  3 Beiträge
Standlautsprecher über Laptop und Verstärker?
minifred am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  11 Beiträge
Standlautsprecher
alex_o am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • KEF
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedKarin56
  • Gesamtzahl an Themen1.345.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.044