Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Anlage: Plattenspieler, Vollverstärker, Kompackt Ls

+A -A
Autor
Beitrag
Mo_2004
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jul 2005, 07:15
hallo zusammen

da ich bei ebay meine sharp 1 bit anlage verkaufe möchte ich mir eine neue anlahge zulegen

Der preis sollte um die 300 euro liegen

bisher wurde mir der plattenspieler pioneer 514 empfohlen
der plattenspieler sollte so um die 50 euro kosten

der verstärker um die 100 euro

die ls um die 150 euro

ich meine dafür sollte man schon eine vernünftige anlage bekommen oder?


mfg moritz
Mo_2004
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jul 2005, 09:30
also die sache macht mich wiklich total verrückt, ich weiss

wirkich nicht mehr weiter hilfe. es gibt ne menge gute

einsteiger komponenten. doch die harmonie in der kette

macht erst den guten klang aus. tja nur was harmoniert gut.

will eine detailreiche dunkel abgestimmte kette mit schönen

stimmen ohne jedoch einen wert auf tiefbassoriegen zu legen

die ein kompackt ls eh nicht kann.

mfg moritz
2001stardancer
Inventar
#3 erstellt: 07. Jul 2005, 11:17
Vielleicht hilft dir das ja ein wenig weiter:

DUAL 621 ,klasse Plattenspieler mit Direktantrieb, der meist recht günstig zu bekommen ist (Ebay Artikel: 7526457318) Solch einen Plattendreher besitze ich selbst als Zweitgerät und bin sehr zufrieden damit.

Yamaha A-520 Vollverstärker, sehr zuverlässiger kraftvoller Verstärker in seiner Klasse. So ein Gerät habe ich bis 2001 besessen und ihn nur wegen Umstieg auf Surround verkauft (Ebay Artikel: 7528393491 oder 7528397664).

JBL TLX 50 Lausprecher, 3-Wege Box, 6Ohm, 90DB, 40Hz - 22kHz, 18,5cm Tieftöner, 8,8cm Mitteltöner, 2,5cm Hochtöner, Gehäuse 27cm x 48cm x 28cm. Diesen LS Kenne ich nicht, ein Bekannter von mir hat mal die TLX 80 gehabt und die haben sich ganz manierlich angehört (Ebay Artikel: 7527715424)

Preislich solltest du mit deinen 300,- Euro wohl um und bei hinkommen.
Mo_2004
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2005, 08:21
hallo

was haltet ihr von einer elac bs 103.2 kobiniert mit einem

arcam alpha verstärker und einen dem plattenspieler pioneer

514.


Moritz
2001stardancer
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2005, 11:37
Hi Mo_2004,

ich hab mal deine letzten Beiträge durchgelesen; du weist schon was du willst oder?
Du kannst das Forum selbstverständlich ewig mit Fragen löchern, allerdings wirst du dich irgendwann auch mal entscheiden müssen. Für 300,- Euro bekommst du NEU nichts vernünftiges also wirst du nach SecondHand Ausschau halten müssen. Da du anscheinend aber auch nicht bereit bist ins kalte Wasser zu springen und z.B. in einen großen Auktionshaus zu bieten, bleibt dir wohl nur der Weg zum Hifi-Gebrauchthändler um die Ecke. Dort wird die Auswahl zwar nicht so groß sein, aber du kannst sehen und hören was du kaufst. Ich würde E... allerdings vorziehen. Bisher waren meine Erfahrungen durchweg gut, zwei Plattenspieler (Thorens TD166MKII, TD320MKII), Monitor Audio Bronze B4 und nie gab es was zu meckern.

Ob Geräte zusammenpassen oder nicht wird von Hörer zu Hörer oft recht unterschiedlich bewertet. Da können wir uns hier die Finger wund schreiben und deinen Ohren gefällt es nachher trotzdem nicht.
Mo_2004
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2005, 12:58
@2001stardancer

du hasst recht aufgrund einiger tipps die schon von anderen foren usern erhalten habe weiss ich schon in etwa was ich will aber das problem ist was harmoniert miteinander. ich hatte gehofft das es hier im forum einige leute gibt die eine ähnliche kette zu hause haben und mir davon berichten

moritz
2001stardancer
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2005, 07:49
Hi Mo_2004,

ich meinte mit
du weist schon was du willst oder?
eigentlich, daß du überhaupt nicht weißt was du willst.

Ich kann mich nur wiederholen, ob Geräte klanglich miteinander harmonieren wird jeder für sich anders beurteilen.

Nehmen wir die Kombi Arcam Alpha Verstärker, Pioneer 514 Plattenspieler und Elac BS 103.2. Dir mag die Kombi evtl. klanglich gut gefallen, einem anderen auch, der nächste sagt gute Kombi, nimm aber lieber einen Thorens-Plattenspieler. Wieder ein anderer rät dir zu einem Rotel-Verstärker mit Pioneer 514 und Braun-LS. So kommst du wahrscheinlich nie zu Potte und wenn du dann endlich die drei Geräte hast, beginnt das ganze bzgl. eines Systems für den Plattenspieler und (übertrieben gesagt) dank Voodoo mit der Verkabelung von vorn.
Mit 300,- Euro wirst du auch mit Gebrauchtgeräten kein HighEnd, aber eine recht gute Anlage bekommen, an der du eine ganze Zeit deine Freude haben wirst.

Auf jeden Fall würde ich die Finger vom Pioneer-Dreher lassen und mir lieber einen Dual besser noch einen Thorens kaufen. Solche Plattenspieler kannst du bei guter Pflege noch 20 Jahre oder länger betreiben und wirst vor allem auch deine Freude an den Geräten haben.

Übrigens, mal ganz nebenbei bemerkt: Wenn du Geräte bei E... ersteigerst und dir die Kombi insgesamt nicht gefällt, kannst du die Teile genausogut wieder versteigern. Viel mehr als die Versandkosten wirst du wohl nicht dabei zusetzen. Mit etwas Geduld findet sich sogar etwas in deiner Nähe und du kannst die Geräte abholen.
Um eine, nämlich deine ganz eigene Entscheidung, kommst du bei allen Tips jedenfalls nicht herum.

Und je mehr Meinungen du hörst/liest, umso vielfältiger werden sie sein, was dich nur noch mehr verunsichern würde.


Deshalb DUAL 621, Yamaha A-520 und JBL TLX 50. Jedes für sich ein sehr gutes Gerät, die IMHO auch gut miteinander harmonisieren sollten. Wenn es dann tatsächlich nicht paßt, versuchst du nach und nach durch Austausch hier und da was zu verbessern.
(Bei Plattenspielern z.B. wirkt allein eine neue Nadel, evtl. ein neus System manchmal Wunder)
Mo_2004
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jul 2005, 08:52
danke für deine antwort

es ist ja nicht so das ich mich nicht auskenne.(ausser im analogbereich habe ich fast null ahnung aber die marken sind mir alle bekannt) als ich mal ne zeitlang in einem media markt gearbeitet habe habe ich mir mal ne canton karat 6 dc an nen harman kardon hk 675 mit einem billigst sony als cd player gehört.

das ergebnis war grauenhaft. der reinste müll. jedes küchenradio klang da homogener und unaufdringlicher. da habe ich mir nur gedacht wie man sowas nur verkaufen soll...

am besten gar nicht:-)

klar ich werde mir nicht auf anhieb meine traumanlage zusammenstellen können aber eingermassen zusammenpassen soll sie schon! ich will mich jetzt auf die 300 euro festnageln lassen. wenn es für 400 was deutlich besseres gibt. ok warum nicht

ich habe mir schon einiges angehört aber mitlerweile habe ich festgestellt das die cd ein zum musikhören untaugliches medium ist. das müsste doch den leuten langsam auffallen.
in meinem besitz hatte ich bisher, marantz pm 8000, marantz cd 67 ose,magnat vintage 410, klipsch sb 2, canton rcl, system audio 970 oder 930 weiss ich nicht mehr so genau, lua 8/3, panasonic dvd s 75, sony 3 es und noch einige weitere komponenten. der klang war leider immer mehr als dürftig. lag eventuell auch ein wenig an mir weil die anlagen nicht sehr ausgewogen waren bis auf die kette: panasonic dvd s 75, sony 3 es, lua 8/3. auch da war der klang sch.... irgendwie immer hart und lästig....

es gibt doch viele im forum die echt teure anlagen ihr eigen nennen und trotzdem mit dem klang nicht zufrieden sind. dabei vergessen sie finde ich das das problem am medium cd festzumachen ist.

also wenn es diesmal nichts wird mit dem guten klang muss ich mein hobby echt überdenken....


moritz
2001stardancer
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2005, 09:42
Einspruch, das Problem ist nicht am Medium, CD festzumachen.

Es gibt CD's mit technisch qualitativ sehr guten Aufnahmen (Pink Floyd - Dark side of the moon (SACD, in 5.1 einfach genial), Ayreon, Star One und einige mehr) , die auch sehr gut klingen.

Letztlich wohl auch eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Hörgewohnheiten.

Wie du vielleicht bei genauem Studium des Hifi-Forums festgestellt hast, ist auch sehr viel von der Aufstellung der Anlage, besonders der Lautsprecher abhängig. Hier die LS wenig weiter von der Wand, dort die LS ein wenig mehr richtig Hörposition gedreht, evtl. ein Satz Spikes, das ganze vielleicht noch auf einer Marmorplatte.

Mit Kabelklang will ich gar nicht erst anfangen.

Eins scheint mir jedenfalls sicher, am Medium CD liegt dein Problem nicht.
Mo_2004
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2005, 09:58
dir viel aber auch keien gute cd aufnahme ein was!:-) die genannte aufnahme bezieht sich auf eine SACD und nicht auf eine gewöhnliche cd. bei der cd verucht man ja geradezu krampfhaft via up und oversampeln die klangqualität zu verbessern.

bei dvd audio und sacd ist die aufnahme qualität des tonträgers überlegen viele preisen ja die sacd weil sie analoger als die cd klingt. ich habe aber bisher nur dvd audio genossen war schon ganz ok.
2001stardancer
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2005, 17:32
Ich habe mittlerweile genau 993 Original-CD's. Auch wenn ich hier nicht anfange eine Aufzählung zu machen, kannst du mir glauben, daß darunter eine ganze Menge technisch erstklassiger Aufnahmen sind die sich auf meiner jetzigen Stereoanlage (und das ist noch lange kein saumäßig teures HighEnd; Plattenspieler, CD-Player, Verstärker und Lautsprecher haben mich SecondHand ca. 540,- Euro gekostet) auch sehr gut anhören!.
Ich bin durchaus kein Verfechter der CD's, sondern höre genauso gern und intensiv Vinyl. Aus meiner Sicht bringt das Plattenauflegen und -hören sogar mehr Spaß wie das einlegen und hören einer CD, aber das hat ja nichts mit der Aufnahmequalität zu tun.
Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, daß dein Problem mit dem Umstieg von CD auf Vinyl gelöst wird.
Mo_2004
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jul 2005, 18:49
Nein?

wie lässt sich denn mein problem lösen? ich weiss es nicht!

Moritz
2001stardancer
Inventar
#13 erstellt: 10. Jul 2005, 09:17
Wenn ich diesem und andere Threads lese in denen du um Hilfe gebeten hast, komme ich zu dem Schluß daß dir hier wohl niemand wird helfen können.

Versuch es doch mal bei 11880 "Hier werden Sie geholfen"

Sorry, aber diesen Spruch konnte ich mir jetzt nicht verkneifen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Vollverstärker
nordpolar am 24.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  9 Beiträge
Kompackt LS bis 800,00
Flamedramon am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  4 Beiträge
Suche gute Cd Radio Kompackt Anlage!
joe_hoffmann am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  4 Beiträge
Suche Vollverstärker
Gis_cmp am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  7 Beiträge
verstaerker + ls fuer plattenspieler
cl3mens am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  3 Beiträge
Suche Vollverstärker + LS für ca. 400-500?
5amba am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
plattenspieler
meister_lampe am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  3 Beiträge
[Suche] Verstärker für Plattenspieler
mariusb89 am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  11 Beiträge
Plattenspieler
Micha2 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  13 Beiträge
vollverstärker
majordiesel am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • JBL
  • Elac
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.018