Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Neue Anlage für ca. 500 EUR gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
gr_peer
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2005, 18:56
hi möchte mir ne kompakt alange oder vielicht auch was zum zusammen stellen kaufen
ich kenn mich aber nicht so gut hier aus und brächte mal einige tipps wenns geht
also ich hab mir so vorgenommen so ca 500 E auszugeben
möchte in meiner anlage auch subwoofer haben weil ich gerne was mit viel bass haben möchte
vielicht könnt ihr mir ja helfen
- welche anlage soll ich mir holen?
- wo kann man nachgucken?
- habt ihr soagr vielicht was im angebot
- oder kennt ein gutes angebot

mailt mir mal bitte

PS: ach und wieviel WATT ist für ne anlage den so normal? äher 100WATT oder 1000WATT oder 9500WATT ??
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2005, 23:37
Naja, 9500 Watt RMS ist schon OK.
Könnte nur etwas knapp mit deinem Budget werden
Roland04
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Jul 2005, 23:40

gr_peer schrieb:
100WATT oder 1000WATT oder 9500WATT ??

Oha, Oha
manuel_zx
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2005, 00:15
9500 Watt bekommst du vielleicht im Quelle-Katalog oder im Supermarkt, aber nicht bei seriösen HiFi-Marken. Sprich: Watt ist nicht gleich Watt (um's mal platt auszudrücken). Bei den x-tausend Watt die man immer in den Versandhauskatalogen oder im Supermarkt lesen kann, handelt es sich ausschließlich um PMPO-Angaben, die dann meist noch mit irgendwelchen unrealistischen Versuchskonstellationen gemessen wurden.

Ergo: Leistungsangaben lassen sich nur seeeeeehr bedingt zum Vergleich nutzen.

Generell ist man mit einzelnen Komponenten besser bedient. Wenn ich mir eine Kompakt-Anlage kaufen würde, dann nur von einem "renommierten" Hersteller, und auch da muss man teilweise aufpassen.

Wie gesagt, ich würde mich zuerst nach einzelnen Bausteinen umschauen. Dazu dann noch zwei anständige Regalboxen.

500 EUR sind natürlich auch nicht viel... ob das reicht, weiß ich nicht... würde vielleicht zuerst mal auf einen Sub verzichten.

Empfehlenswerte Marken in dem Preisbereich: Onkyo, Yamaha, Denon, Sony


[Beitrag von manuel_zx am 09. Jul 2005, 00:17 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2005, 09:18
HIER kannst du alles nachlesen warum die 9500 Watt aus dem Quelle Katalog nicht ansatzweise das Leisten was ein Markenverstärker mit 100 Watt rms erreicht
Grande_Utopia
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jul 2005, 11:45
Ich würde sagen im "normal Fall" reichen 100-200 Watt locker!!

Ich find das schon krass,dass Nubert in seinem Topmodel ne Max. Musikleistung von 550 Watt hat
Find da mal passenden Verstärker

Greetz Grande


[Beitrag von Grande_Utopia am 09. Jul 2005, 11:47 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Jul 2005, 11:52

Grande_Utopia schrieb:
Ich würde sagen im "normal Fall" reichen 100-200 Watt locker!!
Greetz Grande

Ich glaube auch 25-35 Watt reichen locker
gr_peer
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jul 2005, 13:27
jo ok mit der watt anzahl weiß ich jetzt könntet ihr jetzt auch noch auf meine andern fragen zurückommen bidde?
siehe oben
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Jul 2005, 13:35
kleiner denon/yamaha verstärker, möglicherweise gebraucht? die neuen einstiegsmodelle fangen bei ca 200 euro an, gutes gebrauchtes lässt sich ab 100 euro kriegen.

verstärker altern eigentlich kaum.

dazu nen dvd player vom aldi oder saturn angebot... und das wichtigste: die boxen. laut werden können z.B. canton oder magnat, wenns nicht reicht nen subwoofer dazu.

wenn dir der klang nicht sooo wichtig ist könnte man über eine magnat motion und nen motion subwoofer nachdenken. druck macht die kombi auf alle fälle.

noch lauter dürften geräte von raveland und co werden, aber das hat mit hifi nur noch wenig zu tun.

wenns gut klingen soll und gehobene zimmerlautstärke reicht- möglicherweise ne kompaktbox von wharfedale? oder ne magnat vektor? mit viel glück ne magnat quantum?


[Beitrag von MusikGurke am 09. Jul 2005, 13:36 bearbeitet]
Grande_Utopia
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2005, 13:43
cinema04
Grande_Utopia schrieb:
Ich würde sagen im "normal Fall" reichen 100-200 Watt locker!!
Greetz Grande

"Ich glaube auch 25-35 Watt reichen locker "

Naja ich hab im zimmer 2 KEF Q7 stehen und treib die mit nem Rotal RA-01 (hoch,Mitteltöner) an. Funktioniert, allerdings könnte ich doch etwas mehr leistung gebrauchen(so 30 w oder mehr im Hoch mittelton).Deswegen überlege ich auch noch eine Rotel RB-03 (hab schon eine für den tiefton) zu kaufen. Den RA-01 nutze ich dann sozusagen als "Vorverstärker" erstmal.

Fazit: So 80 W sollte der Verstärker schon haben wenns mal lauter werden soll

Greetz Grande
Roland04
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Jul 2005, 13:47

Grande_Utopia schrieb:

Fazit: So 80 W sollte der Verstärker schon haben wenns mal lauter werden soll

Greetz Grande

Fazit:
Wenn der Wirkungsgrad stimmt nicht
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Jul 2005, 13:50
kommt auf die boxen an. einige billig kompakte werden auch mit 400 watt nicht richtig laut (solang sie die überleben). bei meinen 90 db boxen und meinem raum reichen 10 watt locker. an discolautsprechern und nem 40 m2 raum sollte 1 watt schon für party reichen...
Grande_Utopia
Stammgast
#13 erstellt: 09. Jul 2005, 13:54
meine KEFs haben n wirkungsgrad von 92 db das sollte reichen!!
Der RA-01 wird sonst so warm,will den nich so auslasten
Dann lieber noch ne endstufe.

Greetz grande


[Beitrag von Grande_Utopia am 09. Jul 2005, 13:57 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 09. Jul 2005, 13:57
und der raum?
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Jul 2005, 13:57

Grande_Utopia schrieb:
meine KEFs haben n wirkungsgrad von 92 db das sollte reichen!!

Grande_Utopia
Stammgast
#16 erstellt: 09. Jul 2005, 13:59
"und der raum?"

Ist 18 qm groß.

Greetz Grande
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Jul 2005, 14:01
18 m2, 92db boxen und 40 watt reichen nicht?

ok, es gibt halt leute ohne nachbarn. schonmal an ein klipschhorn gedacht?
Roland04
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Jul 2005, 14:03

Grande_Utopia schrieb:

Der RA-01 wird sonst so warm,will den nich so auslasten

Doch so schlecht


Dann lieber noch ne endstufe.

Greetz grande

Wäre eine Möglichkeit
Du solltest allerdings mal einen Hörvergleich mit einem Musical Fidelity A 3 machen, den bekommst Du momentan für ca. 500-550 EUR / UVP:1200 EUS, den habe ich gerade von meinem Bruder hier, HÖLLE , geiler Amp, die Musik löst sich wunderbar, spielt schön sauber, feinauflösend und druckvoll und hat es auch meinen Ergo 1200 so richtig besorgt
gr_peer
Stammgast
#19 erstellt: 09. Jul 2005, 14:13
hat den jemand nen angebot für mich????
Roland04
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Jul 2005, 14:16

gr_peer schrieb:
hat den jemand nen angebot für mich????

Dann mach doch bitte mal konkrete Angaben
Raumgröße
Budget ( Ernsthaft)
Vorlieben
Musik/Film%
Ausstattung vom Raum
usw. usw.
gr_peer
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jul 2005, 14:19
kannste mal kurz hinschreiben was ich dir alles sagen soll? weiß net wegen dem usw. usw.
Roland04
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Jul 2005, 14:21

gr_peer schrieb:
kannste mal kurz hinschreiben was ich dir alles sagen soll? weiß net wegen dem usw. usw.

Halloooooooooooooo
Mensch jetzt haben so viele hier schon Anhaltspunkte etc.pp. gegeben, was willst de denn noch
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Jul 2005, 14:21
was hast du bisher gehöhrt. was hat dir davon gefallen. was davon nicht. welche musik höhrst du? die anlage nur für musik? oder auch filme und spiele? dein buget. wie groß ist dein raum. kannst du die boxen im perfekten stereo dreieck aufstellen? hast du platz für standboxen? oder kommen aus design gründen nur brüllwürfel in frage? welches equipment hast du schon? was soll alles angeschlossen werden? muss eine radio funtkion dabei sein? cd wechsler wichtig?.... erzähl doch einfach mal ein bißchen...
Roland04
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Jul 2005, 14:23

MusikGurke schrieb:
was hast du bisher gehöhrt. was hat dir davon gefallen. was davon nicht. welche musik höhrst du? die anlage nur für musik? oder auch filme und spiele? dein buget. wie groß ist dein raum. kannst du die boxen im perfekten stereo dreieck aufstellen? hast du platz für standboxen? oder kommen aus design gründen nur brüllwürfel in frage? welches equipment hast du schon? was soll alles angeschlossen werden? muss eine radio funtkion dabei sein? cd wechsler wichtig?.... erzähl doch einfach mal ein bißchen...

Ich glaub das war wieder zuviel auf einmal, da kommen gleich wieder Nachfragen
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Jul 2005, 14:27
gr_peer
Stammgast
#26 erstellt: 09. Jul 2005, 14:28
in is ok so warte doch mal cinema bin ja am schreiben ^^

...
gr_peer
Stammgast
#27 erstellt: 09. Jul 2005, 14:34
also
mein raum ist 13 qm groß
ich höre mit der anlage zum größten teil musik aber auch gelgentlich filme und ab und zu x-box anschlißen also wenn das geht wäre schön

was ich für ne art von musik höre?
eigentlich fast alles also von heavy metal/metall bis rap/hip hop

hmm platz?
also platz habe ich eigentlich naja also ich wills mal so beschreiben:
ich habe eine wand wo eine scharnkwand mit fernsher und anlage dran ist, gegenüber ein großes bed und schreibtisch (da nicht mehr viel platz für was großes) und wenn man vor der scrankwand steht rechts einen klinen schrank (oben kann da noch was drauf)

mein budget?
so ca 500-600E aber wenns sein muss das leg ich auch noch was dazu aber wäre schon gut wenn das in dem berrich wäre

radio?
nönö muss net mus auch kein kassetendeck

cd wehcsel is nicht wichtig weil ich mp3 cd höre wo ja genug leider drauf sind ^^ und dvd player habe ich ja dann auch noch

perfektes stereo dreieck? hmm also das A und B könnte ich vom dreick hinbekommen ( an meiner schrankwand) aber das C hmmmm das wäre ja sozusagen irgnwo neben meinem bett und schreibtisch .. also kommt drauf an wie groß die box is die da hinmuss so hoffe das reicht erstmal

da guckste ne cinema ich kann schreiben ^^
Roland04
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Jul 2005, 14:36

gr_peer schrieb:

da guckste ne cinema ich kann schreiben ^^

Wenn auch schlecht


[Beitrag von Roland04 am 09. Jul 2005, 14:36 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Jul 2005, 14:38
Also im Ernst, kaufe 2 vernünftige Kompakte, einen guten Einstiegsreceiver/Amp und baue Step by Step aus, das bringt Dir mehr
Beispiel:
AV-Rec. Pioneer 514
Wharfedale 9.2 / 9.3

weitere Alternativen gibt es natürlich wie Sand am Meer
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Jul 2005, 14:41

mein raum ist 13 qm groß


kompaktboxen sollten für musik in erhöhter zimmerlautstärke in deinem fall reichen. wenn du discopegel willst, ändert das die sache


eigentlich fast alles also von heavy metal/metall bis rap/hip hop


schau dir mal die besseren modelle von magnat an (nicht die motions) www.wharfedale.de , alternative wharfedale http://www.klingtgut-studio.com/Bilder/preisliste.pdf, b&w www.bwspeakers.de oder www.guteanlage.de , kef, canton,... einfach mal probehöhren. oder ein bißchen nach den marken googlen.


so ca 500-600E aber wenns sein muss das leg ich auch noch was dazu aber wäre schon gut wenn das in dem berrich wäre


den größten teil in die boxen, ca 200 bis 250 für den verstärke, dazu der billigste dvd player der nicht beim draufdrücken knirscht.


nönö muss net mus auch kein kassetendeck


gut, damit würde ein vollverstärker reichen. gut währen yamaha und denon in der einsteiger klasse, teac leicht drüber, nad, marantz und cambridge währen möglicherweise noch drin, würden aber das budget zu lasten der boxen unnötig schröpfen. am besten selber mal vergleichen.


[Beitrag von MusikGurke am 09. Jul 2005, 14:42 bearbeitet]
gr_peer
Stammgast
#31 erstellt: 09. Jul 2005, 14:49
jo danke erstmal ich sag euch bald was ich mir dann hole ok? vilen dank nochmal
Roland04
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 10. Jul 2005, 07:09

gr_peer schrieb:
jo danke erstmal ich sag euch bald was ich mir dann hole ok? vilen dank nochmal

Hi,
jep wäre schön wenn Du Deine Entscheidung postest und Deine Eindrücke schilderst
gr_peer
Stammgast
#33 erstellt: 10. Jul 2005, 10:07
jo habe hier insgesamt schonmal 6 verschiedne gute Receiver mit den technischen daten und weiß noch nicht welchen davon

preisklasse sind alle so 180E - 250E
wo man bei den 180er sagen muss das die von 380E runtergesetzt sind

ich gebe euch mal die links und ihr könnt ja mal gucken welcher der beste ist also mein favoirite wäre der Yamaha RX-V450

naja ich schreib uch mal die links hin...

http://www.hifi-regl...757710134662b2287a0#[/url]
http://www.testberic...hifi_test_17260.html
http://www.geizhals.at/deutschland/a98364.html
http://www.amazon.de.../302-8579121-4347215
http://www.alternate...rtno=EADJ20&#tecData

so könnt ja mal bitte vergleichen und mir dann bescheid sagen was der bese ist

was ich noch vorhabe zu kaufen?
2 lautsprecher und ein subwoofer dazu weiß noch nicht genau welche und einen dvd player aber mein vader meint das der dvd player schon ein sehr guter sein müsste halt was ehr kosten und einer vone uch meinte einfach nmene billigen von aldi?!?!
was denn nun
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 10. Jul 2005, 10:12

so könnt ja mal bitte vergleichen und mir dann bescheid sagen was der bese ist


da gibts verschiedene meinungen zu. sehr viele verschiedene. am besten selber höhren. ich persönlich würde nad, cambridge oder marantz nehmen. solls eigentlich stereo oder surround werden?


mein vader meint das der dvd player schon ein sehr guter sein müsste halt was ehr kosten und einer vone uch meinte einfach nmene billigen von aldi?!?!


die da wandler in den geräten sind mitlerweile sehr ausgereift. ein aldi player sollte reichen, an boxen unter 200 euro wird sehr der dvd player kaum als schwachstelle erweisen. es werden in den einstiegsgeräten laut bösen zungen so oder so überall die gleichen chips verlötet...

die größte schwachstelle werden die boxen sein... mit denen sollte man deshalb auch anfangen.


[Beitrag von MusikGurke am 10. Jul 2005, 10:37 bearbeitet]
gr_peer
Stammgast
#35 erstellt: 10. Jul 2005, 10:25
[quote]ich persönlich würde nad, cambridge oder nad nehmen

??? nad cambridge und nochmal nad? wie? haste ein konkrets beispiel also einen reciever mit pries den du mit vorschlagen würdest?

stereo oder surround?
stereo mit subwoofer

dvd player...
ich habe da einen noch stehn aber der muckt ab und zu immer rum is ein Mustek

wäre besern sich nen neuen zu holen (bei aldi) ne?
gr_peer
Stammgast
#36 erstellt: 10. Jul 2005, 10:26
[also zu zeit will ich stereo weil surround past net in mein zimmer aber wenn ich umzieh möchte ich schon gerne dann auf souround umbauen.
gr_peer
Stammgast
#37 erstellt: 10. Jul 2005, 10:40
ach und was für lautsprecher bräüchte ich den für ne stereo anlage?
-multimedia -Lautsprecher?
-Regal - Lautsprecher?
-STand - Lautsprecher?
-THX-Lautsprecher?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 10. Jul 2005, 10:44
ich persönlich würde nad, cambridge oder marantz nehmen. wenn es um stereo ginge.

jetzt stehts da auch richtig. ich persönlich HABE einen marantz, nicht damit du glaubst, die marke währe schlechter als das versehentlich doppelt genannte nad.

wenns surround sein soll, gehöhrt der thread eigentlich unter surround... surround amps würde es von marantz, pioneer, denon,... geben.

übrigends: du kannst den sub ohne probleme parallel zu den boxen hängen, auch wenn du keinen sub ausgang hast.


wäre besern sich nen neuen zu holen (bei aldi) ne?


wenn der alte kaputt ist, ist er kaputt. die pioneer oder panasonic geräte sind auch nicht schlecht.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 10. Jul 2005, 10:47

ach und was für lautsprecher bräüchte ich den für ne stereo anlage?
-multimedia -Lautsprecher?
-Regal - Lautsprecher?
-STand - Lautsprecher?
-THX-Lautsprecher?


passive lautsprecher zwischen 4 un 8 ohm, empfindlichkeit ab 85 db. damit sollte ein einstiegs 5.1 amp schon was ordentliches anfangen können.

regal lautsprecher sind klein, haben weniger bass
stands sind groß, haben viel bass
multimedia lautsprecher ist ein lautsprecher der für multimedia geeignet ist. also eigentlich jeder
thx ist ein gütesiegel vom regisseur der star wars filme. es gibt fans und hasser dieses zertifikats. als kaufgrund würde ich thx nicht betrachten.
gr_peer
Stammgast
#40 erstellt: 10. Jul 2005, 11:05
ist canton ne gute marke für stereo lautsprecher?
gr_peer
Stammgast
#41 erstellt: 10. Jul 2005, 11:11
ich glaub der denon_avr-1705 wäre meine entscheidung
als reciever
würde die boxen gut sein?:
Canton LE 120
oder
Canton LE 170(weiß nich wegen dem platz)
oder
Canton Karat M20
?????
sag mal bitte DEINE meinung welchen du davon nehmen würdest
und ob der reciever gut so ist
Ungaro
Inventar
#42 erstellt: 10. Jul 2005, 11:13

gr_peer schrieb:
ist canton ne gute marke für stereo lautsprecher?


Was meinst du? Schon mal welche probegehört?

MFG
Ungaro
gr_peer
Stammgast
#43 erstellt: 10. Jul 2005, 11:20
ne hab noch nicht bestlle ja übers intnert kann da mir doch net tausned boxen zum prohören leifern lassen außerdem steige ich erst in das hifi geschäft gerade erst ein hatte davor noch nie sowas

was sagste zu meinen andern fragen?
Ungaro
Inventar
#44 erstellt: 10. Jul 2005, 11:29
Du kannst dich nicht voll und ganz auf uns verlassen, entscheiden musst du dich schon selber und dazu gehört auch einige Geräte probezuhören!

MFG
Ungaro
gr_peer
Stammgast
#45 erstellt: 10. Jul 2005, 11:30
meinst du dass ich mir die nach mir zu hause schiken lassen kann um probe zu hören?
Ungaro
Inventar
#46 erstellt: 10. Jul 2005, 11:34
Du könntest auch verschiedene Geschäfte besuchen!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 10. Jul 2005, 11:44
@ungaro: ich errinnere mich an eine mit diesem thema zusamenhängende pm... den satz den du da über mich gesagt hast, würde ich gerne auch auf dich beziehen.


sag mal bitte DEINE meinung welchen du davon nehmen würdest


canton ist nicht mein fall, ICH würde wharfedale nehmen. denon würde ich dagegen auch in die nähere wahl ziehen.

http://www.klingtgut-studio.com/Bilder/preisliste.pdf

es gibt aber auch leute die canton mögen.


[Beitrag von MusikGurke am 10. Jul 2005, 11:47 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#48 erstellt: 10. Jul 2005, 11:53
@MusikGurke: Vielen, vielen dank!

@gr_peer:


canton ist nicht mein fall, ICH würde wharfedale nehmen


Siehst du? Jeder hat seine eigene Favoriten, nur du alleine kannst wissen was dir klanglich und eventuell auch optisch gefällt!

MFG
Ungaro
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 10. Jul 2005, 12:01

Vielen, vielen dank!


wie war nochmal der name der pm...


eventuell auch optisch gefällt!


auch bei diesem punkt schneidet wharfedale mit den verschiedenen holzfurnieren imho etwas besser ab als canton...
HinzKunz
Inventar
#50 erstellt: 10. Jul 2005, 12:08
Wenn wir schon bei persönlichen empfehlungen sind, werfe ich einfach mal Nubert in den Raum
Ungaro
Inventar
#51 erstellt: 10. Jul 2005, 12:12
Danke Martin! Jetzt ist die Verwirrung komplett

Schöne Grüsse
Anton
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für ca. 500 ? gesucht
chickeneater am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Stereovollverstärker gesucht (ca. 500?)
Killkrog am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  24 Beiträge
Suche Kaufberatung für Anlage (max 500 Eur)
Masursky am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  4 Beiträge
Hilfe gesucht für neue Anlage
Frerk am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  4 Beiträge
Neue Standboxen + Verstärker für ca .1500-2000 EUR
El-Chefe am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  7 Beiträge
Neue Anlage gesucht
markus7111 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  2 Beiträge
Anlage für ca. 500-600?
Systemless am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  17 Beiträge
neue Anlage gesucht
jabrokoss am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  21 Beiträge
Komplette Anlage ~500 EUR
Footur am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  8 Beiträge
Beratung Neue Anlage bis ca. 500 Euro
Hanswurst90 am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Wharfedale
  • Rotel
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.636