Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Philips OLED 804/854 Ton über HDMI nicht synchron

+A -A
Autor
Beitrag
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Nov 2019, 20:18
Hallo Forum,

ich habe bei TV-Nutzung (DVB-C) massive Probleme Bild und Ton zu synchronisieren. Das Problem besteht nur bei Audiosprache Dolby Digital (PCM stereo ist synchron).
Außerdem ist der Ton immer ca. 100ms zu spät(!) auch mit Bypass von Lipsync o.ä.
HDMI Arc oder TOS-Link liefern das gleiche schlechte Ergebnis. Das Problem lässt sich auch auf anderen AVRs reproduzieren.

Meine Frage: Bin ich der Einzige mit dem Setup, der späten Ton hat?

Danke für eure Erfahrungsberichte.

BG, Jaykoe
Chiefrabbit22
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 12. Nov 2019, 22:38
Nein, du bist nicht allein. Bei meinem 854 habe ich auch das Problem. Habe bei Philips auch schon ein Ticket aufgemacht und denen die Logdaten zugesendet. Rückmeldung steht aus.

Als Workaround hilft aktuell nur Stereo als Tonformat. Spannend finde ich, dass das Problem ja auch bei internen Quellen des Fernsehers wie z.B. Netflix auftritt. Zwar nicht so extrem wie bei externen Zuspielern, aber immer noch merklich. Das legt die Hoffnung nahe, dass es ein Bug ist, den ein Update beheben kann. Falls nicht, wäre das für mich ein gravierender Mangel.

Ich nutze übrigens eine Sonos Playbar.

Grüße Chiefrabbit22
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Nov 2019, 06:52
Ich bin schon seit Wochen in Abstimmungen mit dem Philips-Support. Log-Dateien habe ich auch schon übermittelt. Zuletzt gab es von Philips den Versuch, den Empfangspegel dafür verantwortlich zu machen. Wie sich jetzt zeigte, liegt es daran auch nicht. Immerhin schrieb man mir, über das Ticketsystem, dass das Problem bekannt sei.

Bei Prime video, Mediatheken-Apps habe ich eher zu frühen Ton - ca. 100ms. Die Verzögerung kann ich über den AVR ausgleichen.

Ich sehe es genauso: Es ist ein gravierender Mangel.

BG, Jaykoe


[Beitrag von Jaykoe am 13. Nov 2019, 06:54 bearbeitet]
Chiefrabbit22
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Nov 2019, 08:39

Jaykoe (Beitrag #3) schrieb:
Bei Prime video, Mediatheken-Apps habe ich eher zu frühen Ton - ca. 100ms. Die Verzögerung kann ich über den AVR ausgleichen.


Das ist bei mir leider nicht der Fall. Egal ob Netflix, Prime Video etc über die Fernseher-Apps kommt der Ton nach dem Bild (bei der Auswahl "Mehrkanal" und "Mehrkanal (bypass)"). Aber nicht mit so einem hohen Versatz wie über meinen externer Zuspieler (Magenta TV). Leider habe ich von Philips noch keine substantielle Rückantwort zu dem Problem.
"aduket63"
Neuling
#5 erstellt: 17. Nov 2019, 13:03
Moin,
bin auf dieses Forum gestoßen und sehe nun, dass ich nicht der einzige bin, der mit nicht synchronen Ton zu kämpfen hat.

Besitze einen 55 oled 804 und habe mir zudem eine Sony 4k Soundbar HT-ZF9 zugelegt. Habe wie hier schon beschrieben Kabel getauscht, das digitale Ausgabeformat Mehrkanal und Mehrkanal (Bypass) angewählt und die Ausgabeverzögerung beim TV und der Soundbar ausprobiert. Alles vergebens!
Der Ton ist nur synchron, wenn ich Stereo (unkompremiert) auswähle. Dann kann ich mir meine Soundbar aber auch schenken.
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Nov 2019, 15:58

"aduket63" (Beitrag #5) schrieb:
Moin,
bin auf dieses Forum gestoßen und sehe nun, dass ich nicht der einzige bin, der mit nicht synchronen Ton zu kämpfen hat.


Hattest Du bereits Kontakt mit dem Philips-Support? Ich bekomme dort seit Wochen keine Antworten mehr - trotz mehrfacher Nachfragen. Es scheint so, als ob das Thema dort nicht beliebt zu sein scheint.
BG, J.
"aduket63"
Neuling
#7 erstellt: 17. Nov 2019, 18:37
Moin,
ja ich habe den Support von Philips per Mail angeschrieben. Mal sehen....

Beim weiteren "rumprobieren" heute habe ich nun folgendes festgestellt:
Wenn ich bei meinem Magenta Receiver 401 das Tonformat auf Stereo statt Dolby Audio stelle, ist der Ton synchron. Beim Anschauen eines TV Programmes wird unter Optionen dann trotzdem Dolby Audio angezeigt. Beim 804 selbst ist die Einstellung Mehrkanal Bypass.
Warum das nun synchron ist, keine Ahnung. Damit kann ich aber auf jeden Fall leben.

Bei Prime Video, Netflix und Youtube als App auf dem TV ist das eh nicht so vorhanden. Bei einigen Videos regel ich das über die Soundbar leicht (25 ms) nach.

Gruß aus HH...

P.S jetzt muss ich nur noch die für mich besten Bildeinstellungen finden. Naja, hatte eigentlich schon den LG C9 im Einkaufswagen, wegen Ambilight und Hue habe ich dann doch den Philips genommen. Zumindest diese Synchronisation klappt erstaunlich gut.

Hardware:
Telekom Receiver 401 UHD
Philips 55OLED804/12
Sony 4K Soundbar HT-ZF
Chiefrabbit22
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Nov 2019, 20:27

"aduket63" (Beitrag #7) schrieb:

Beim weiteren "rumprobieren" heute habe ich nun folgendes festgestellt:
Wenn ich bei meinem Magenta Receiver 401 das Tonformat auf Stereo statt Dolby Audio stelle, ist der Ton synchron. Beim Anschauen eines TV Programmes wird unter Optionen dann trotzdem Dolby Audio angezeigt. Beim 804 selbst ist die Einstellung Mehrkanal Bypass.
Warum das nun synchron ist, keine Ahnung. Damit kann ich aber auf jeden Fall leben.


Das ist aber leider keine Lösung: Durch die Vorgabe Stereo im MR401 kommt am Fernseher bzw. an einer Soundbar immer nur Stereo an.
Habe ich gerade bei Pro7 und Dr. Strange getestet. Nur bei der Auswahl Dolby Audio kommt Mehrkanal in DD5.1 am Philips/Soundbar an. Leider aber mit dem Ton nach dem Bild.

Grüsse Chiefrabbit22
cluni
Neuling
#9 erstellt: 18. Nov 2019, 08:56
Ich habe das Problem bei MagentaTV auch. Der Sound kommt bei mir über eine Sonos Beam plus zwei One.
Beim AppleTV ist es ok - dort kann man aber auch den Ton zusammen mit einen iPhone synchronisieren. Siehe Interessantes Feature: iOS 13 kann Audioprobleme des Apple TV beheben

Bei MagentaTV zusammen mit meinem alten Sony KD-55XE8096 und den Sonos hatte ich weniger Probleme mit der Synchronisation. Aber ich muss sagen, dass es auch beim Sony mit Dolby problematischer war, als mit einfachem Stereo. Ich denke, dass MagentaTV da auch mit Schuld dran ist...
Chiefrabbit22
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Dez 2019, 10:15
Ich hole den Thread mal mit einem kleinen Update von mir hervor.

Seitens des Philips-Supports habe ich noch keine substantielle Antwort zu meinem Tonproblem erhalten. Nur die Info, dass sie mit Prio daran arbeiten, was immer das auch bedeutet. Finde ich unbefriedigend, da mein Ticket jetzt schon mehr als einen Monat alt ist.

Getestet habe ich natürlich auch das aktuelle TV-Update für meinen 854, was diese Woche herauskam. Im Hinblick auf mein Tonproblem, dass der Ton nach dem Bild kommt (extrem bei externen Zuspielern bei DD, aber auch bei internen Quellen wie Netflix), gab es durch das Update Besserung bei den internen Quellen.
Mit dem Update kann ich nun bei der Einstellung "Mehrkanal" für die internen Quellen des TV (Netflix, Prime) DD 5.1 über meine Sonos Playbar, die über Toslink am Philips angeschlossen ist, ohne Tonversatz genießen. Das ist ja wenigstens etwas.

Bei meinem Sony Blue-Ray-Player und dem Media Receiver 401 besteht aber das Problem immer noch. Da hilft nach wie vor nur die Einstellung "Stereo", damit der Ton auf der Playbar mit dem Bild synchron ist.

Grüße
Chiefrabbit
Snoopy4711
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Dez 2019, 13:23
Ich habe das gleiche Problem mit einem 934. Es liegt also schon mal nicht an einer evtl. externen Sounbar o.ä.

Einzige Lösung für meinen Dekoder (VU+ UNO 4K SE) bisher: Einstellen einer negativen Tonverzögerung von -175ms bis -400ms.
Ein parallel angeschlossenes Apple TV 4K ist synchron.

Ich habe eine fehlerhafte CEC Implementierung in der VU+ im Verdacht und werde heute Abend weiter testen.

Ciao
Dirk


[Beitrag von Snoopy4711 am 04. Dez 2019, 13:23 bearbeitet]
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Dez 2019, 21:25

Chiefrabbit22 (Beitrag #10) schrieb:

Seitens des Philips-Supports habe ich noch keine substantielle Antwort zu meinem Tonproblem erhalten. Nur die Info, dass sie mit Prio daran arbeiten, was immer das auch bedeutet. Finde ich unbefriedigend, da mein Ticket jetzt schon mehr als einen Monat alt ist.

Getestet habe ich natürlich auch das aktuelle TV-Update für meinen 854, was diese Woche herauskam....


Mein erstes Ticket ist 3 Monate alt. "Mal eben" scheint das Problem nicht zu fixen sein. Die letzten Debug-Datein habe ich vor wenigen Tagen verschickt. Eine Antwort steht noch aus.

Das Update vom 3.12. hat bei mir nichts verbessert. Der TV Ton kommt immer noch zu spät.

BG, J.
Ventura001
Stammgast
#13 erstellt: 06. Dez 2019, 13:10
Ich reihe mich dann auch hier mal ein:

Bin nun auch Besitzer eines 804er und auch bei mir extremer Versatz auf Multikanal. Insbesondere offensichtlich bei einer externen Festplatte mit zahlreichen Video's, während die gleiche Festplatte seit Jahren am 901F angeschlossen war und keinerlei Versatz bestand bzw. mittels Settings am TV/Receiver kompensiert werden konnten. Jetzt ist der Versatz dermaßen groß, dass ich die Wörter selbst nach maximalem Delay nacheinander hören kann, wenn ich parallel den TV Lautsprecher laufen lasse. Hier muss zwingend nachgebessert werden, so ist das Ganze unerträglich.

Und leider auch bei mir keine Besserung durch das kürzliche Update.
-Schimpi-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Dez 2019, 17:34
Moin!

Auch ich habe mir nun ein 804 zugelegt kann das Problem bestätigen. Da gibt man schon viel Geld für ein neuen TV aus und dann sowas. Da ist man schon echt enttäuscht.
Habe eine Sonos Playbase + 2 Sonos One angeschlossen als 5.0 System. Über die internen Apps kann ich auf "Mehrkanal" schalten, da funktioniert es. Über den externen Sky go Receiver hält man es nur auf "Stereo" aus, ansonsten hängt der Ton zu weit hinterher.
Schon ärgerlich, dass man extra ein teures Soundsystem gekauft hat um den Ton aufzuwerten und dann kann man es nicht mal richtig benutzen.
Ich hoffe sehr, dass Philips hier schnell nachbessert! Da aber erst in den letzten Tagen ein neues Update gekommen ist, glaube ich nicht so wirklich daran...
Chiefrabbit22
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 06. Dez 2019, 17:43
Dann macht doch bitte beim Support ein Ticket auf (falls noch nicht geschehen).
JoFasT
Inventar
#16 erstellt: 06. Dez 2019, 17:52
dito

auch beim 934
bin da auch noch nicht so schlau draus geworden. Da das Tonprobroblem bzw. der Versatz auch nicht immer vorhanden ist.

Bei Nutzung eines externen AVR ist der Ton jedenfalls synchron.
Tuner nutze ich auch eine Vuplus. Mal stimmt’s, mal wieder nicht.

😬
JoFasT
Inventar
#17 erstellt: 07. Dez 2019, 11:23
wo/wie eröffnet man am Besten ein entsprechendes Ticket bei Philips?

hier?

oder besser erstmal telefonisch oder gar auf der deutschsprachigen Seite?
thx222
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Dez 2019, 14:27
So habe mir jetzt eine einfache TV Box geleistet und was soll ich sagen keinerlei Tonprobleme mehr...es muss als am internen Mediaplayer liegen
Chiefrabbit22
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 07. Dez 2019, 20:46

JoFasT (Beitrag #17) schrieb:
wo/wie eröffnet man am Besten ein entsprechendes Ticket bei Philips?

hier?

oder besser erstmal telefonisch oder gar auf der deutschsprachigen Seite?


Ich habe mein Ticket hier eingestellt : Link
JoFasT
Inventar
#20 erstellt: 08. Dez 2019, 09:07
Danke
Caranthir
Stammgast
#21 erstellt: 09. Dez 2019, 07:51
Wie habt ihr denn eure Soundbar bzw. externen Zuspieler angeschlossen? Ich besitze den 65er OLED 804 und für die Tonausgabe einen Yamaha RX-V685-Receiver. TV-Ton kommt vom HDMI1 des Fernsehers über ARC, weiterhin angeschlossen am Receiver sind ein Bluray-Player und ein Multimediaplayer (Vero 4K+). Ich habe bei keinem der Geräte irgendwelche Anpassungen hinsichtlich Audiodelay vorgenommen und alles ist 100% synchron, auch die TV-Internen Netflix- und Amazon-Apps...
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 09. Dez 2019, 10:43

Caranthir (Beitrag #21) schrieb:
Wie habt ihr denn eure Soundbar bzw. externen Zuspieler angeschlossen? Ich besitze den 65er OLED 804 und für die Tonausgabe einen Yamaha RX-V685-Receiver. TV-Ton kommt vom HDMI1 des Fernsehers über ARC, weiterhin angeschlossen am Receiver sind ein Bluray-Player und ein Multimediaplayer (Vero 4K+). Ich habe bei keinem der Geräte irgendwelche Anpassungen hinsichtlich Audiodelay vorgenommen und alles ist 100% synchron, auch die TV-Internen Netflix- und Amazon-Apps...


Ich habe das Problem hauptsächlich mit DVB-C TV. Dabei ist es egal, ob ich über HDMI / ARC oder TOS-Link an meinen AVR gehe. Der Fehler lässt sich gut reproduzieren, wenn der AVR über TOS-Link angeschlossen ist (Dolby-Signal) und die TV-Lautsprecher eingeschaltet bleiben (Stereo-Signal). Über den AVR kommt dann das Signal deutlich verzögert raus. Ich habe mehrere AVRs getestet - immer mit dem gleichen Ergebnis.
Robi2003
Stammgast
#23 erstellt: 09. Dez 2019, 14:34
Ich habe vor über einem Monat auch solch ein Problem mit meinem 804 gemeldet.
Ich musste auch einen Log erstellen und habe es Philips / TPV weitergegeben.

Bei mir ist das Problem, dass bei externen Quellen über Dolby Digital (Xbox One X) der Ton merklich zu spät kommt. So macht Zocken aber auch Videos schauen keinen Spaß.

Bei mir hilft es, wenn ich in den Soundeinstellungen den Ton auf DTS Surround stelle. Aber ich selbst finde, dass der Ton dabei nicht ganz so krass ist wie bei Dolby. (Obwohl ja angeblich DTS das bessere sein soll)


Nun... ich warte auch auf eine Lösung und habe heute mal angefragt, wie der aktuelle Stand ist.
Caranthir
Stammgast
#24 erstellt: 09. Dez 2019, 16:04

Jaykoe (Beitrag #22) schrieb:
Ich habe das Problem hauptsächlich mit DVB-C TV. Dabei ist es egal, ob ich über HDMI / ARC oder TOS-Link an meinen AVR gehe. Der Fehler lässt sich gut reproduzieren, wenn der AVR über TOS-Link angeschlossen ist (Dolby-Signal) und die TV-Lautsprecher eingeschaltet bleiben (Stereo-Signal). Über den AVR kommt dann das Signal deutlich verzögert raus. Ich habe mehrere AVRs getestet - immer mit dem gleichen Ergebnis.

Hmm ich schaue SAT über den integrierten Tuner und mit dem Yamaha RX-V685 ist alles sofort synchron. Hattest Du schon einen Yamaha probiert? Was ggf. auch zu Verzögerungen führt sind viele aktivierte Bildverbesserer wie UltraResolution usw. ich habe eigentlich alles aus bis auf Natural Motion und Clear Motion auf Minimum.
-Schimpi-
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Dez 2019, 19:49
Über den Sky Receiver kommt der Ton auf jeden fall auch verzögert raus, sowie über die Xbox. Beides über HDMI angeschlossen. Der Tipp, dass man die gleichzeitig die TV Lautsprecher anlässt ist gut, hier merkt man sofort, dass der Ton über die Soundanlage deutlich später rauskommt.
Wenn ich die externen Quellen auf "Stereo" schalte, funktioniert es. Es ist also nur Dolby das Problem...
Robi2003
Stammgast
#26 erstellt: 09. Dez 2019, 20:01

-Schimpi- (Beitrag #25) schrieb:
Über den Sky Receiver kommt der Ton auf jeden fall auch verzögert raus, sowie über die Xbox. Beides über HDMI angeschlossen. Der Tipp, dass man die gleichzeitig die TV Lautsprecher anlässt ist gut, hier merkt man sofort, dass der Ton über die Soundanlage deutlich später rauskommt.
Wenn ich die externen Quellen auf "Stereo" schalte, funktioniert es. Es ist also nur Dolby das Problem...


Alternativ auf der Xbox DTS Surround über HDMI auswählen. Natürlich nur so lange es mit Dolby Probleme gibt.

Somit immerhin Surround als nur Stereo.
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 09. Dez 2019, 20:25

Caranthir (Beitrag #24) schrieb:

Hmm ich schaue SAT über den integrierten Tuner und mit dem Yamaha RX-V685 ist alles sofort synchron. Hattest Du schon einen Yamaha probiert? Was ggf. auch zu Verzögerungen führt sind viele aktivierte Bildverbesserer wie UltraResolution usw. ich habe eigentlich alles aus bis auf Natural Motion und Clear Motion auf Minimum.


Wenn das Bild zu spät wäre, könnten die Bildverbesserungen ein Grund sein. Da würde ein lip sync delay im Fernseher oder AVR ja helfen.
Aber der (DD)Ton ist bei mir zu spät.
Ich habe an Denon, Onkyo und Marantz getestet. Ich schließe den AVR aus.
Ich tippe auf ein Problem beim Demuxen des Mpeg-Streams.

Ich hoffe, dass der Philips-Support was in den Debug-Files finden kann.
Caranthir
Stammgast
#28 erstellt: 10. Dez 2019, 10:19
Schon mal probiert ausschließlich Bitstream bzw. Passthrough bis zum Receiver/Soundbar durchzuleiten, also kein Dekodieren durch die externen Zuspieler oder die internen Tuner? So habe ich es in meinem Setup und keine Probleme...
Robi2003
Stammgast
#29 erstellt: 10. Dez 2019, 11:01

Caranthir (Beitrag #28) schrieb:
Schon mal probiert ausschließlich Bitstream bzw. Passthrough bis zum Receiver/Soundbar durchzuleiten, also kein Dekodieren durch die externen Zuspieler oder die internen Tuner? So habe ich es in meinem Setup und keine Probleme...


Muss man dazu was im TV einstellen?
Caranthir
Stammgast
#30 erstellt: 10. Dez 2019, 11:47
Ja in den Tonoptionen auf "Bypass (Mehrkanal)" stellen. Receiver und TV müssen dann natürlich über HDMI-Buchsen mit ARC-Funktion verbunden sein. Beim Philips sind alle HDMI mit ARC, am Receiver sollte es dran stehen.
Robi2003
Stammgast
#31 erstellt: 10. Dez 2019, 12:44
hatte ich vorher auch schon mal versucht.

nach wie vor tonverzögerung
Snoopy4711
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 10. Dez 2019, 16:51
Da ich die Tonverzögerung nur bei der Zuspielung mit meiner VU+ UNO 4K SE habe und nicht mit meinem Apple TV 4K,
vermute ich mittlerweile, dass
- entweder die Tonverarbeitung in der VU+ suboptimal ist,
- oder irgendetwas mit dem HDMI Handshake nicht stimmt,
- oder die HDMI-Kabel (ich nutze zurzeit noch 10 Jahre alte 1.4 Kabel) dort einen Fehler produzieren.

Um letzteres auszuschließen habe ich neue Kabel bestellt. Vielleicht hilft das auch gegen das aufblitzen einzelner Punkte. Das kann ich aber erst am WE testen.

Ciao
Dirk


[Beitrag von Snoopy4711 am 10. Dez 2019, 16:52 bearbeitet]
Robi2003
Stammgast
#33 erstellt: 10. Dez 2019, 17:05

Snoopy4711 (Beitrag #32) schrieb:

- oder die HDMI-Kabel (ich nutze zurzeit noch 10 Jahre alte 1.4 Kabel) dort einen Fehler produzieren.

Um letzteres auszuschließen habe ich neue Kabel bestellt. Vielleicht hilft das auch gegen das aufblitzen einzelner Punkte. Das kann ich aber erst am WE testen.


Halte uns auf den Laufenden!
juergenmv
Stammgast
#34 erstellt: 10. Dez 2019, 17:49

Snoopy4711 (Beitrag #32) schrieb:
Da ich die Tonverzögerung nur bei der Zuspielung mit meiner VU+ UNO 4K SE habe und nicht mit meinem Apple TV 4K,
vermute ich mittlerweile, dass
- entweder die Tonverarbeitung in der VU+ suboptimal ist,
....


Ist bei meiner 4Kse auch so. Delay von -175 im AV-Menü half bei mir.
Das Kabel zu erneuern, auf den aktuellen Stand zu bringen, ist mehr als eine gute Idee .
JoFasT
Inventar
#35 erstellt: 10. Dez 2019, 19:03
ich hab ja auch Tonverschiebungen.Ist aber ganz Merkwürdig

Kombination habe ich seit Jahren so und mit dem TV davor gab es diese Probs nicht

Vuplus Ultimo -> HDMI -> Marantz AVR -> HDMI -> Philips 934
(Im AVR und der Vuplus ist kein Delay eingestellt)

Höre ich über den AVR (externe LS) ist alles synchron. TV Signal Zuspielung via Vuplus als auch z.b. Netflix/YouTube vom TV

AVR auf aus. Ton über TV (Soundbar). Netflix/YouTube sind synchron.
TV Signal Zuspielung via Vuplus und Ton über TV. Ton zunächst synchron. Bis ich an der Vuplus auf einen anderen Sender umschalte, danach habe ich einen deutlichen Versatz zw Bild und Ton. (soweit ich weiß, auch egal welcher Sender).
Ändere ich nun im TV die Tonverzögerung. Ist danach der Ton wieder synchron. Bis ich erneut einen anderen Sender wähle.
Im TV ist es meines Erachtens auch ganz egal, ob ich Delay ein- oder ausschalte, oder auch nur einen anderen Soundmodus wähle. Nach Umstellung ist der Ton mit den TV Lautsprechern immer wieder synchron.

Ist das bei euch auch so, oder tatsächlich nur bei mir so ungewöhnlich?

Klingt nach nem Bug. Nur woher kommt der!

Wie gesagt, AVR und Vuplus hatte ich mit gleicher Verkabelung und Einstellung bereits vor dem Philips so in Betrieb.

🤷🏼‍♂️


[Beitrag von JoFasT am 10. Dez 2019, 19:07 bearbeitet]
juergenmv
Stammgast
#36 erstellt: 10. Dez 2019, 19:31
M.m.n. kann man keine allgemeinverbindliche Antwort geben.
Vieles bespielsweise hängt davon ab, wie die Anlage verkabelt ist, optisch oder ARC.
Alles über den AVR, dann zum TV? Oder alles am TV und dann zum AVR?
Was ist an Tonsignal überall eingestellt? PCM oder Bitstream?
Wie sind die Audioeinstellungen an der VU? Downmix an/aus? DD als Standard oder nicht?
U.s.w.
Robi2003
Stammgast
#37 erstellt: 10. Dez 2019, 20:01
Also bei mir ist es egal ob über HDMI oder optisch. Sobald ich eine externe Quelle mit Dolby habe, ist der Tonversatz da.
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 10. Dez 2019, 20:09

Caranthir (Beitrag #30) schrieb:
Ja in den Tonoptionen auf "Bypass (Mehrkanal)" stellen. Receiver und TV müssen dann natürlich über HDMI-Buchsen mit ARC-Funktion verbunden sein.


Ich habe die Tonverzögerung auch mit Bypass. Und TOS-Link oder ARC machen auch keinen Unterschied.

Nach all den Schilderungen hier, denke ich, dass es mehrere unterschiedliche Arten des Problems gibt.

1) der grundsätzliche späte Ton auch von internen Quellen wie z.B. TV (davon bin z.B. ich betroffen)
2) ein asynchroner (früher oder später Ton) von externen Zuspielern.
JoFasT
Inventar
#39 erstellt: 11. Dez 2019, 07:12
In der Tat, wenn ich Downmix in der Vuplus anschalte, bleibt der Ton bei mir synchron. Auch nach Senderwechsel.

Erstmal gut soweit, jedoch ist der Ton über die TV Lautsprecher dadurch wohl schlechter, aber vorallem noch nerviger ist,
dass ich bei Wechsel zum AVR diese Einstellung immer wieder deaktivieren müsste, damit der AVR das richtige Signal bekommt.

Das kann doch keine Dauerlösung sein. Zumal die Tonverschiebung bei mir auch immer erst, nach einem Programmwechsel kommt.
Also funktioniert die Kombination ja eigentlich doch auch.

Jemand ne Idee, woran das liegen könnte?
Gäbe ja doch verschiedene Möglichkeiten, jedoch gab es diese Probleme vor dem Phili nicht.
juergenmv
Stammgast
#40 erstellt: 11. Dez 2019, 09:28
Moin

In der VU könnte man
a) einstellen, dass die pro Sender gewählte Tonspur gespeichert wird oder besser
b) DD als Standard definieren und dann
c) für DD und PCM jeweils einen Delay einstellen.

So jedenfalls klappt das bei mir. Voraussetzung war aber, alles, also auch VU, am AVR und per ARC zum TV.
Tonausgabe immer am AVR, nur wenn AVR aus, Ton am TV.
Mit durch den TV schleifen oder mit optischer Verbindung hingegen bekam ich es nicht hin.

Aber, wie gesagt, nur meine ! Erfahrung damit.
Snoopy4711
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 13. Dez 2019, 17:05
Hallo zusammen,

ich habe gerade meine alten HDMI Kabel gegen neue von Ultra HDTV (2m Ultra High Speed HDMI Kabel) getauscht.
An meinen Tonproblemen hat dies nichts geändert:
- Apple TV 4K ist immer noch synchron
- VU UNO 4K SE hat einen Verzug von 170-175 ms
Letzteres scheint aber für die meisten HD Sender doch der gleiche Wert zu sein.
Dann könnte ich mit dem festen negativen Offset in den VTI Einstellungen leben.

Mein größtes, bisheriges Problem mit dem neuen Fernseher, das Aufblitzen einzelner Punkte in dunklen Bildbereichen, ist mit den neuen Kabeln nicht mehr vorhanden. Es scheint also tatsächlich ein Bandbreitenproblem bei 4K Dolby Vision gewesen zu sein.

Die Aussage, dass man bei einer digitalen Verbindung entweder alles oder nichts sieht, ist also nicht mehr ganz richtig. Wahrscheinlich waren 99,99% des Bildes auch mit den alten Kabeln korrekt.

Ciao
Dirk
Robi2003
Stammgast
#42 erstellt: 13. Dez 2019, 17:34
Was hast du denn genau ausgetauscht?

Nur von externer Quelle zum TV?
Müsste man dann nicht auch das Kabel vom TV zur Soundanlage austauschen?
Snoopy4711
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 13. Dez 2019, 17:56
Mein Fernseher ist der 934, d.h. mit eingebauter Soundbar.
Ich habe also nur die Kabel von den beiden externen Zuspielern getauscht.
"aduket63"
Neuling
#44 erstellt: 15. Dez 2019, 11:39
Moin,

trotz Kontakt zu Philips besteht mein Problem weiterhin:

Der Ton kommt bei meinem externen Zuspieler (UHD Receiver Telekom Magenta 401) über meine 4K Soundbar Sony HT ZF 9 nur syncron, wenn am Receiver der Ton auf Stereo gestellt ist. Ansonsten ist der Ton zu spät. Intern über YouTube pp habe ich das Problem nicht.

Von Philips kam der Hinweis,
das externe Gerät an einen HDR-unterstützenden HDMI-Anschluss anzuschließen (HDMI 1 + 2)
Weiterhin ist folgende UHD-Anzeigeeinstellung anzupassen:
[Einstellungen] > [Alle Einstellungen] > [Allgemeine Einstellungen] > [Erweitert] > [HDMI Ultra HD] > Wählen Sie [UHD 4:4:4]. (was bei mir die Einstellung optimal ist)

Da bei mir bereits vorher der Receiver an HDMI 1 und die Soundbar an HDMI 2 angeschlossen und bei HDMI Ultra optimal ausgewählt ist , brachte der Hinweis leider nichts.

Vielleicht hilft es ja einen von euch. Ich habe Philips erneut angeschrieben.

Gruß
Robi2003
Stammgast
#45 erstellt: 15. Dez 2019, 11:53
Ich habe den Support vor ein paar Tagen nochmal angeschrieben, da meine Problemschilderung inzwischen schon über einen Monat her ist.

Bisher keine Antwort.

Wie lange sind bei euch eigentlich die Reaktionszeiten des Supports, wenn ihr auf Mails antwortet?
-Schimpi-
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 15. Dez 2019, 13:07
Ich habe mich auch an den Support gewandt. Seit dem 08.12 warte ich auf eine Antwort. Es kam nur die Bestätigungs E-mail, dass meine Anfrage eingegangen ist und man sich in den nächsten 24 bis 48 Stunden bei mir meldet. Echt traurig, dass sie diese Zeiten vorgeben und vermutlich selbst wissen, dass sie das niemals einhalten. Dann sollen sie lieber gar keine Zeitangabe machen...
Eightball86
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 15. Dez 2019, 18:23
Hi,
ich hänge mich hier auch mal dran. Mein Philips OLED 804 hat auch die Probleme jegliche Tonspur die nicht nur Stereo ist per HDMI oder Optisch an meinen AVR (Denon x2600h) weiterzureichen. Das bzw. ein ähnliches Problem hatte schon mein vorheriger Philips 55 PUK 7150 TV, siehe http://www.hifi-foru..._id=152&thread=11618
Ich glaube alle Philips TVs haben da ein grundlegendes Problem in ihrer Hard- und/oder Software oder sie testen einfach nicht alle (grundlegenden) Dinge die man mit so einem TV können müsste und konzentrieren sich zu sehr auf ihre Bildverbesserer (die meiner Meinung nach keiner braucht).
Ich habe bei mir nun alle HDMI Geräte direkt am AVR hängen und dieser macht entweder direkt den 5.1 Ton selbst oder wenn der AVR aus ist schleift er die HDMIs durch und der Philips gibt den Ton selbst synchron aus.
Für interne TV Apps ist es mit dem TV Update von vor ein paar Tagen besser geworden, da kommt 5.1 jetzt bei Amazon Prime (fast) synchron am AVR per Optisch an. Bei Maxdome und Kodi ist der Ton immer noch zu spät am AVR, aber gefühlt etwas eher als vor dem Update.
ARC habe ich wieder ausgeschaltet, da dabei gefühlt der Tonversatz noch schlimmer war als bei Optischer Verbindung, außerdem stört mich CEC (in Verbindung mit ner Logitech Harmony).

Ich habe da eine Theorie:
Ich könnte mir vorstellen, dass Philips ein Audio Delay für ARC und Optische Ausgabe einprogrammiert hat, weil die ganzen Bildverbesserer das Bild verzögern und ich habe bei mir immer fast alle Bildverbesserer ausgeschaltet, wodurch das Bild bei mir "schneller" ist als von Philips vielleicht vorgesehen (oder getestet) und dadurch async wird. Nur komisch dass Stereo snyc weitergereicht wird...
Ich müsste mal alle Bildverbesserer aktivieren und prüfen, ob dann der Ton passend am AVR rauskommt.
juergenmv
Stammgast
#48 erstellt: 15. Dez 2019, 19:49
Hatte vorher jahrelang LG. Und da war's auch nicht anders.
Jaykoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 17. Dez 2019, 22:18

Eightball86 (Beitrag #47) schrieb:
Ich habe da eine Theorie:
Ich könnte mir vorstellen, dass Philips ein Audio Delay für ARC und Optische Ausgabe einprogrammiert hat, weil die ganzen Bildverbesserer das Bild verzögern und ich habe bei mir immer fast alle Bildverbesserer ausgeschaltet, wodurch das Bild bei mir "schneller" ist als von Philips vielleicht vorgesehen (oder getestet) und dadurch async wird. Nur komisch dass Stereo snyc weitergereicht wird...
Ich müsste mal alle Bildverbesserer aktivieren und prüfen, ob dann der Ton passend am AVR rauskommt.

Die Idee hatte ich auch schon. Hat bei mir nichts verändert. Es ist bei mir ja auch so, dass PCM stereo halbwegs synchron ist und nur Dolby Signal zu spät kommt. Deshalb gehe ich von einem Fehler in der Verarbeitung des Dolby-Signals aus. Am Ende ist es orakeln.

Da der Support offensichtlich gerade nicht antwortet, hoffe ich darauf, dass eine Lösung in der Mache ist.
Oder das Thema wird totgeschwiegen. Mal abwarten....
Achim_G.
Neuling
#50 erstellt: 22. Dez 2019, 14:07
Hi alle,
Bin seit 12.12.19 ebenfalls den Philips OLED 804/12 und auch die Probleme mit der Synchronisation. Bei internen Programmen wie Amazon Prime und externem Apple 4K gibt es das Problem nicht. Jedoch bei meinem HD- Receiver von Unitymedia. Das merkwürdige an dem ganzen ist das wenn ich den Receiver und den Fernseher einschalte stimmt die synchro gut. Wenn ich ein Programm umschalte stimmt die Synchronisation nicht mehr. Dann schalte ich den Fernseher aus und wieder ein und Synchronisation stimmt wieder. Hat jemand eine Idee wie ich das abstellen kann.

Gruß Achim
JoFasT
Inventar
#51 erstellt: 22. Dez 2019, 14:33
korrekt

Das hatte ich weiter oben auch bereits geschrieben. Nicht nur aus und ein beheben das Problem. Sondern jegliche Soundumstellungen.
Z.B. Verzögerung ein oder auch aus. Egal in welche Richtung, behebt das Problem, bis man wieder umschaltet.

Receiver bei mir auf Downmix stellen hilft, jedoch ist das leider nicht die optimale Lösung
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips OLED 55 804/854 Einstellungs Thread
Bogolino am 21.08.2019  –  Letzte Antwort am 04.11.2020  –  280 Beiträge
Philips OLED 804 Probleme ?
acdcfreak am 21.08.2020  –  Letzte Antwort am 25.08.2020  –  6 Beiträge
Philips OLED 804 Bildinformation
Hoffi8888 am 05.02.2020  –  Letzte Antwort am 06.02.2020  –  7 Beiträge
philips oled 55 804
derstaehlerne am 08.03.2020  –  Letzte Antwort am 08.03.2020  –  4 Beiträge
Philips 804/854 Aufnahmen Satellit Sender verschwindet?
Chriddel_ am 22.01.2020  –  Letzte Antwort am 23.01.2020  –  6 Beiträge
oled 854 , netflix speed
mfritzen am 19.01.2020  –  Letzte Antwort am 20.01.2020  –  9 Beiträge
Philips OLED 804 Problembehandlung/Bugs
S13gfried am 01.11.2020  –  Letzte Antwort am 24.11.2020  –  12 Beiträge
Philips 55 OLED 804/12
Joe.65 am 06.03.2020  –  Letzte Antwort am 07.03.2020  –  2 Beiträge
Philips OLED 804 Software downgrad
Hoffi8888 am 25.10.2020  –  Letzte Antwort am 31.10.2020  –  10 Beiträge
Philips OLED 804 Dolby Atmos über HDMI ARC unterstützt?
Apollo005 am 13.07.2020  –  Letzte Antwort am 13.07.2020  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitglied#DerLaar#
  • Gesamtzahl an Themen1.486.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.280.642

Hersteller in diesem Thread Widget schließen