Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Gibt es auch Frauen hier im Forum mit der Hifi-/High End Leidenschaft?

+A -A
Autor
Beitrag
Blau_Bär
Stammgast
#1 erstellt: 03. Sep 2008, 09:19
Liebe Forumsmitgliederinnen (so es die hier gibt) und Forumsmitglieder!

Neulich las ich auf einer anderen "Audio-Webseite" von einer Frau, die eine 600er Krell Endstufe besaß.
Meistens sind Frauen ja nicht so "technikverrückt". Aber es gibt da durchaus auch "Ausnahmen". (Ich kenne privat eine Frau, die ist hoch intelligent, "beschleunigungssüchtig", Astro-Physikerin, äußerst nett etc.)
Auch sind manche Frauen autoverrückt etc.
Also warum nicht auch Frauen, die Hifi-/High End-Enthusiastinnen sind. Musikliebhaberinnen sind sie ja oft.

Ich meine, hier schon eimal von einer Frau gelesen zu haben, die eine Quadral Vulkan besitz/besaß. Es ging da um die Reparatur der Gummisicken der Lautsprecher.

Also "Mädels" outet Euch!!! Nur keine Scheu! Ihr seit in guter Gesellschaft!

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 03. Sep 2008, 09:22 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2008, 09:28
Netter Versuch...
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 03. Sep 2008, 09:29
Man(n) kann seine Lautsprecher auch mit pinker Folie bekleben.
TonyFord
Stammgast
#4 erstellt: 04. Sep 2008, 06:26
Frauen wird es zur Genüge geben, die auch dem Musikgenuss nachkommen.

Laut Erfahrungsbericht meines HiFi-Händlers,
sind Frauen sogar Entscheidungsfreudiger beim Kauf einer hochwertigen HiFi-Anlage, haben ein gutes aber dennoch kritisches Gehör und hören Unterschiede meist sogar besser heraus.
Des Weiteren entscheiden sich Frauen emotional und so entscheidet allein der Klang, die Technik die dahinter steht ist für sie meist uninteressant, sei es der CDP/Verstärker für 200€ oder 2000€, sie zu der Technik auch keinerlei Emotionen ausbauen, ihnen eigentlich lediglich das Design der Komponenten am Herzen liegt.

Obwohl es natürlich nur ein Erfahrungsbericht meines Händlers ist, so erscheint er mir als glaubwürdig und ehrlich, weil er mir so auch beim Anlagenkauf aufgetreten ist.

Dieses fehlende Interesse an die Technik und an den Einflussfaktoren könnte ein Grund dafür sein, weshalb hier Frauen nicht aufzufinden sind. Und für die technischen Dinge holen sie sich ggf.Rat beim Händler selbst, hören zur Probe und dies genügt ihnen.

Sicherlich lässt sich soetwas nicht pauschal sagen, da es auch Frauen gibt, die durchaus an der Technik interessiert sind.

Eine Frau in einer von Fakten und Studien getriebenen Diskussionsrunde zu finden halte ich daher für eher unrealistisch.
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#5 erstellt: 04. Sep 2008, 06:51

TonyFord schrieb:
Eine Frau in einer von Fakten und Studien getriebenen Diskussionsrunde zu finden halte ich daher für eher unrealistisch.


Ähm..., soll dieses Forum hier eine von Fakten und Studien getriebene Diskussionsrunde sein?
kölsche_jung
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2008, 07:08

TonyFord schrieb:
Eine Frau in einer von Fakten und Studien getriebenen Diskussionsrunde zu finden halte ich daher für eher unrealistisch.


richtig, Frauen sind die Gefühlsmenschen,
die keine technischen Hintergründe verstehen,
deswegen sollten die auch nicht Auto fahren,
sondern in der Küche stehen,
von wo sie .... na ..... richtig,
riesige Klangunterschiede durch Wechseln der Wandsteckdose durch 2 geschlossenen Türen neben der Zubereitung von Nahrungsmitteln heraushören, was ja wohl genügend Beweis für die Wirksamkeit sein muss.

So langsam wird es Comedy! ...und übrigens auch noch beleidigend für die weiblichen Mitbürger.

klaus
TonyFord
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2008, 07:38
Tja wo sind dann die ganzen Frauen?

Dies ist doch ein deutlicher Beweis dafür, dass sie kein Interesse an diesen Diskussionsrunden haben, oder?


So langsam wird es Comedy! ...und übrigens auch noch beleidigend für die weiblichen Mitbürger.


Wieso ist es beleidigend, wenn die Interessen, Prioritäten, etc. beider Geschlechter etwas voneinander abweichen, oder?
Es gibt doch im Alltag so viele Beispiele, wo die Verhaltensweisen & Interessen beider Geschlechter deutlich auseinandergehen.

Dabei bestreite ich nicht, dass es auch Ausnahmen gibt, wie ich ja auch soeben gelesen habe.



Ähm..., soll dieses Forum hier eine von Fakten und Studien getriebene Diskussionsrunde sein?

Zumindest ist dies erwünscht, über was könnte man sonst sinnvoll diskutieren?
Natürlich gibt es auch Berichterstattungen & Plauderei, die ihren Platz hier findet, keine Frage.
nanesuse
Stammgast
#8 erstellt: 04. Sep 2008, 12:04
Thread-Titel:

Ja, die gibt es hier!

Gruß,
nanesuse
Haltepunkt
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2008, 12:10
Bevor's zu zotig wird

Hier hat sich mal eine Klassikproduzentin unter dem Nick Buddha-Brot herumgetrieben. Im verlinkten Thread in einem anderen Forum unter 'Superkonsum' bekannt.

Wenn man ihre Beiträge liest hat man anschließend das Gefühl, dass im Vergleich dazu ca. 90% aller männl. Beiträge zu Neutralität und Reproduktion hier in geistiger Umnachtung eingehämmert wurden

http://forum1.keyboards.de/archiv/03/04/14/r024/43623.html
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Sep 2008, 12:29
Frauen? Hier im Forum? Wurden doch schon genug männliche User rausgeekelt, wieso dann auch noch die paar Frauen?!?
Wir haben jedenfalls in unserem Stammtisch eine Frau, die mit Leib und Seele dabei ist. Sicher fehlt da noch das eine oder andere Fachwissen, aber dafür ist sie mit so einem Herzblut dabei, dass es nur noch schön ist!
Und keine Sorge: sie ist verheiratet


[Beitrag von 1210-Fan am 04. Sep 2008, 12:31 bearbeitet]
Blau_Bär
Stammgast
#11 erstellt: 08. Sep 2008, 12:49
Also liebe Gemeinde!

Ich habe einmal eine "gekannt", die hatte Schäfer und Rompf und Sonus Faber in ihrer Wohnung stehen.
Das wäre vielleicht eine Frau für mich.
Die Frage ist nur: War sie High Enderin oder hat man es ihr aufgeschwatzt, weil es gut aussah bzw. weil sie ggf. Geld hat?

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 08. Sep 2008, 12:51 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#12 erstellt: 08. Sep 2008, 15:14
Frauen und Hifi sind nun mal zwei Dinge (sorry für die Bemerkung! ), die sich normalerweise ausschließen...Ausnahmen bestätigen die Regel...

Dabei ist es beileibe kein grundsätzliches Desinteresse an Technik. Wenn ich mir ansehe, wie sich meine (Frau!) in die tiefsten technischen Abgründe ihrer drei Nähmaschinen vergraben kann, um z.B. irgendwelche Garne einzufädeln...also ich könnte das nicht, hätte dazu einfach keine Geduld...

Aber den DVD-Rekorder programmieren (eine denkbar leichte Übung), das kann sie bis heute noch nicht.

Die Erklärung ist ganz einfach...was Frau nicht will, das kann sie auch nicht, ein Prinzip, das in den hochgestellten Kulturen seit Jahrhunderten bestens funktioniert....

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 08. Sep 2008, 15:18 bearbeitet]
HerEVoice
Stammgast
#13 erstellt: 08. Sep 2008, 15:34
Hi


http://forum1.keyboards.de/archiv/03/04/14/r024/43623.html


War hochinteressant ihre Beiträge zu lesen! Danke für den Link.

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 08. Sep 2008, 15:36 bearbeitet]
earl-of-gaarden
Stammgast
#14 erstellt: 08. Sep 2008, 16:11
moin moin....

als ich meine jetzige lebensgefährtin kennelernte, und ich das erste mal ihre wohnung betrat, lachte mich in der ecke eine telefunken rm 300/rp300 samt tape und tuner der 300er serie und ein paar all ribbon an..und in der küche hatte sie einen kleinen alten kenwood sowie ein paar control 1...
sie ist es auch, der ich viele flohmarktfunde verdanke..sie erkennt sofort ob es was gescheites ist, oder müll..so grub sie letztens eine proton aa 1050 aus..die hatte ich glatt übersehen.

sie unterstützt und akzeptiert mein hobby bedingungslos und hat auch spass an den alten kisten und hat mittlerweile ein gutes grundwissen!

übrigens hatten von meinen ganzen mädels immerhin 4 eine gute stereoanlage und ich meine gut!


so long

gruss oli
Mimi001
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Sep 2008, 16:49

ruedi01 schrieb:
Die Erklärung ist ganz einfach...was Frau nicht will, das kann sie auch nicht, ein Prinzip, das in den hochgestellten Kulturen seit Jahrhunderten bestens funktioniert....



Kanst Du denn die Nähmaschine reparieren / bedienen, und wenn nein, warum ?
Ach ja, die Antwort hast Du schon gegeben, keine Geduld.
Ist eigentlich auch nur eine Ausrede für " Ich will nicht ".
Ich will sowas auch nicht, wenn ich mir aber überlege, was es an Zeit und Geduld braucht, einen TA zu montieren...

Von den Frauen können wir übrigens einiges lernen, ich kenne keine, zumindest sagt es mir keine, die sich wegen einer Nähmaschine schriftlich in einem Forum prügelt .
ruedi01
Gesperrt
#16 erstellt: 08. Sep 2008, 17:28
Mimi schrieb:


Kanst Du denn die Nähmaschine reparieren / bedienen, und wenn nein, warum ?


Klar kann ich, wenn ich muss, dann muss ich können...wenn Du weißt, was ich meine...

Letztens war es mal wieder so weit. Die eingebaute Nähtischbeleuchtung war kaputt..da musste ich dann ran und herausfummeln, wie man die blöde Birne wechselt und natürlich eine passende Ersatzbirne besorgen....

Gruß

RD
stefansb
Inventar
#17 erstellt: 08. Sep 2008, 17:41
Hi,
bei uns zu hause ist es recht einfach, ich interessiere mich für hifi und die dazugehörige technik, dafür ist meine frau am pc top, von der bedienung bis hin zum einbau von hardware, ertstellung von websites, elektronische buchführung, elster, online-banking usw.

ist halt einfach eine frage des persönlichen interesses.

ob es hier viele frauen im forum gibt, glaube ich weniger. das hat aber dann auch mit dem penetranten dummschwätzmachogehabe einiger zeitgenossen hier zu tun.

gruss stefan
Mimi001
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Sep 2008, 17:53

ruedi01 schrieb:
Klar kann ich, wenn ich muss, dann muss ich können...wenn Du weißt, was ich meine...

ich ahne was Du meinst.

Schönen Abend.


[Beitrag von Mimi001 am 08. Sep 2008, 17:53 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#19 erstellt: 08. Sep 2008, 18:38
stefanb schrieb:


bei uns zu hause ist es recht einfach, ich interessiere mich für hifi und die dazugehörige technik, dafür ist meine frau am pc top, von der bedienung bis hin zum einbau von hardware, ertstellung von websites, elektronische buchführung, elster, online-banking usw.


Ja so ähnlich ist es bei uns auch. Wobei ich mich um sämtliche Technik, also auch PC (Hardware und Software) kümmere.

Was Geldangelegenheiten (Banken, Steuern usw.) betrifft, da bin ich heil froh, dass sich meine Frau damit auskennt. Alleine das Hombanking ist mir zu hoch... und die Steuern würden mich glatt umbringen.:D

So sind die Aufgaben halt verteilt. Jeder macht das, was er am besten kann und wofür er sich ein bisschen interessiert.

Gruß

RD
es83
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Sep 2008, 08:45
habe noch keine Frau kennengelernt die auch nur Ansatzweise technisch an solchen Sachen interessiert war, leider. Frauen entscheiden in den allermeisten Fällen ganz klar nach Optik/Design.
Bestes Beispiel letzte IAA. Begutachtete mit nem Freund beim Susuki-Stand einen "Geländewagen" und fragten uns ob es nun ein Fortschritt geben wird oder eher einen Rückschritt in die 80er. Neben uns eine Dame etwa 40, undterhielt sich mit einem Angestellten:
Und was Sagen Sie zu dem neuen Susuki "Jimmy"? Aaahhh.. Ohhh... der ist so schon klein und knufig, und diese tollen Abrundungen und so kompakt ist er.... und keine einzige Frage über technische Details. Es wird rein nach Optik enschieden und dafür könnte ich noch duzentweise Beispiele bringen.
Wir Männer haben aber natürlch auch Desinteresse für bestimmte Gebiete.. Darauf möchte ich jetztaber nicht weiter eingehen.
eduard
kölsche_jung
Inventar
#21 erstellt: 09. Sep 2008, 11:00

es83 schrieb:
.... und keine einzige Frage über technische Details....


hauptsache du kennst die technischen details deines zB autos....
und damit meine ich nicht hubraum und kw...hat dein auto einen zahnriemen? vor und nachteile.......

wer von uns kennt schon die technischen details seiner anlage und ob diese sinn machen und wenn ja welchen.....
Blau_Bär
Stammgast
#22 erstellt: 09. Sep 2008, 11:19
Zitat kölsche_jung

...hat dein auto einen zahnriemen? vor und nachteile.......

wer von uns kennt schon die technischen details seiner anlage und ob diese sinn machen und wenn ja welchen.....

Oooch ich kenne eine Frau, die ganz genau weiß was sie stehen hat.

Also Mädels hier nicht abgeschreckt fühlen!!!

Es geht um Euch!
@nanesuse (Du vermittelst aufgrund Deiner Beiträge auch einen interessierten und intelligenten Eindruck.)
@ Martina (Du "kämpfst in harten Regionen": Quadral Titan MK IV.)
http://www.hifi-foru...=3946&postID=199#199
usw.
Es sind nicht alle Frauen technikuninteressiert und nur geld-, klamotten- und kindersüchtig.

Einige Frauen sind extrem intelligent, aufgeschossen etc.

Viele Grüße
Jörg

P.S.: Ich kenne die technischen Details meines Autos. Über einen Steuerkettenwechsel! (mit Gleitschienen und Kettenspanner) denke ich gerade nach. Zu der Baureihe des Fahrzeuges habe ich eine Kaufberatung geschrieben. Ebenso kenne ich die technischen Details meiner Anlage. Ich weiß was ich gekauft habe und warum. Die Klangverbesserungen sind aufgrund bestimmter Details kalkuliert und auch so eingetreten bzw. häufig ging die Verbesserung noch erheblich darüber hinaus.

P.S. 2: Wer zu vernünftigen Frauen nicht nett ist, den beißt der Blau Bär. Und der hat schon einige gebissen. Aber das ist eine andere Geschichte aus einem ganz anderen Bereich.


[Beitrag von Blau_Bär am 09. Sep 2008, 11:43 bearbeitet]
es83
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Sep 2008, 12:45

es83 schrieb:

hauptsache du kennst die technischen details deines zB autos....
und damit meine ich nicht hubraum und kw...hat dein auto einen zahnriemen? vor und nachteile.......
wer von uns kennt schon die technischen details seiner anlage und ob diese sinn machen und wenn ja welchen.....


Wozu ein/e Steuerkette bzw. Zahnriemen in einem Viertaktmotor verbaut wird weiss ich. Frag doch mal eine Frau was KW oder Hubraum ist. Du wirst festellen, dass schon bei diesen einfachen Fragen die hälfte keine Ahnung hat.
Ich will doch nicht die Fauen schlechtreden sondern damit andeuten, dass die Interessen im Schnitt auf verschiedenen Gebieten liegen.
Das soll nicht heißen, das Frauen weniger Intelligent sind!
eduard
Haiopai
Inventar
#24 erstellt: 09. Sep 2008, 13:19

ruedi01 schrieb:
Alleine das Hombanking ist mir zu hoch... und die Steuern würden mich glatt umbringen.:D



Dafür solltest du dankbar sein ,bei den meisten ist es eher das Gehalt was sie umbringt



Was die Damen der Schöpfung angeht ,als ich mit meiner Partnerin zusammengezogen bin kam ich nicht umhin mir einige Dinge einzugestehen .

1) Sie hört besser als ich
2) Ihr Wissen war bei deckungsgleichem Musikgeschmack in
Richtung Musik ,Künstler und sämtlicher Daten drumherum um
Lichtjahre besser als meins .
3)Ihre Musiksammlung war und ist zumindest was LPs angeht gut 4 mal so groß wie meine
4) Die is schon auf Live Konzerte gegangen ,da bin ich noch mit dem Fahrrad um den Angelteich geradelt .

Von solch einem Menschen geht es doch gleich runter wie Öl ,wenn beim ersten Mal Anlage aufbauen nach reichlich Scheiben und einigen Stunden dann der Spruch kommt "Das ist ja wie wenn ich meine Sammlung zum ersten Mal höre ".

Feini ,dachte ich nur ,ansonsten wäre von meinem kleinlichen männlichen Ego wohl auch echt nicht viel über geblieben

Gruß Haiopai
ruedi01
Gesperrt
#25 erstellt: 09. Sep 2008, 13:22
@Haiopai

...tja, das kommt dabei rum, wenn man auf ältere Damen aus der gebildeten Oberschicht steht...

Gruß

RD
nanesuse
Stammgast
#26 erstellt: 09. Sep 2008, 13:27
Vielen Dank für die Blumen, Blau Bär

Interessiert an dieser Materie bin ich in der Tat; wie es um meine Intelligenz steht, das vermag ich freilich nicht so gut selbst zu beurteilen - aber, wie gesagt, Danke für die Blumen! Kann ja nichts schaden, wenigstens einen intelligenten Eindruck zu machen.

Zumindest finde ich das Thema HiFi und Musik weitaus interessanter und spannender als die üblicherweise mit Frauen in Verbindung gebrachten und leider bei vielen meiner Geschlechtsgenossinnen so überaus beliebten Themen wie Kosmetik, Schmuck und besonders Klamotten und Schuhe - da gruselt es mich wahrlich.
Ganz ehrlich, ich beschäftige mich lieber, soweit es meine knappe Zeit, gewisse Verpflichtungen und andere Dinge zulassen, mit HiFi, Musik und dem ganzen Drumherum, als mir etwa so einen $&%"=) wie "Sex and the City" anzutun - das grenzt für mich schon beinahe an Folter (damit an dieser Stelle keine Mißverständnisse aufkommen: Ich bin keine Nonne, und gegen Sex fallen mir auch keine besonderen Einwände ein ).
Aber irgendwie bin wohl auch ein wenig "untypisch" Frau, ich trinke z.B. auch sehr gerne mal einen guten Single-Malt-Whisky (besonders gerne das Zeugs von der Insel Islay) und edlen Wein; ich praktiziere - wenn meine Kniegelenke mir nicht gerade mal wieder einen Strich durch die Rechnung machen (Stöhn) - Kampfsport (also Vorsicht mit Chauvi-Sprüchen, liebe Männer; vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg ...); ich liebe sauscharfes Essen (Tabasco ist mir schon viel zu harmlos); ich höre keinen Charts-Dudel-Pop, sondern lieber Klassik, usw. usw.

Wenn es um HiFi geht, interessieren mich durchaus auch die technisch-wissenschaftlichen Grundlagen und Tatsachen; Design spielt zwar auch eine gewisse Rolle, aber in erster Linie müssen die Geräte ordentlich konzipiert und konstruiert sein sowie zuverlässig funktionieren. Typischer Design-Krempel, wie etwa diese Joghurtbecher-Breitbänder und Bananenkisten-Brüllwoofer à la BOSE, würden mir nie in die Bude kommen (so etwas könnte man sicherlich ganz gut in Guantanamo einsetzen, aber von solchen Institutionen halte ich nicht gerade viel).
Nicht wenige meiner Freunde und Familienmitglieder halten mich für komplett bekloppt angesichts der Anlage, die hier herumsteht (andere wiederum finden es ganz toll, daß man mit mir auch über so etwas diskutieren kann).
Andererseits weiß ich auch, daß man für guten Klang keineswegs Unsummen ausgeben muß (schon gar nicht zwangsläufig für Verstärker und CD-Player), und gewissen Auswüchsen der High-End-Szene stehe ich ebenso skeptisch gegenüber wie gewissem Zubehör und dem ganzen Voodoo-Ramsch.
Ansonsten: Ich finde, es gibt hier wirklich sehr viele wirklich kompetente Mitglieder, von denen auch "Ohne-Glieder" wie ich Vieles lernen und viele Anregungen bekommen können. Mir macht's hier jedenfalls, alles in allem, viel Spaß!

Beste Grüße an Euch alle,



nanesuse

PS: Homebanking, Steuern und diesen ganzen Mist mache hier auch ich; mein Freund kapiert eher Hegel und Heidegger als unser Finanz- und Steuersystem .... aber immerhin interessiert er sich auch sehr für HiFi.
Haiopai
Inventar
#27 erstellt: 09. Sep 2008, 13:28
@ruedi
Richtig so
Eine Frau muss ein gewisses intellektuelles Niveau haben und vor allem Interesse für alles ,mit einem Heimchen ,das dir bei jeder zweiten Frage ,des aktuellen täglichen Lebens mit "och ,Politik interessiert mich nicht " zur Antwort gibt ,kann ich nix anfangen .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 09. Sep 2008, 13:29 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#28 erstellt: 09. Sep 2008, 13:33
Haiopai schrieb:


Eine Frau muss ein gewisses intellektuelles Niveau haben und vor allem Interesse für alles ,mit einem Heimchen ,das dir bei jeder zweiten Frage ,des aktuellen täglichen Lebens mit "och ,Politik interessiert mich nicht " zur Antwort gibt ,kann ich nix anfangen .


...na ja, eigentlich müsste die perfekte Frau so einen Umschalter haben...Kochen, Diskutieren, Putzen, Vamp, Büroarbeit... und...gaaanz wichtig...AUS.....

Aber wir driften schon wieder in die Chauvi-Ecke ab....

Gruß

RD
DJ_Bummbumm
Inventar
#29 erstellt: 09. Sep 2008, 13:47

Haiopai schrieb:

Eine Frau muss ein gewisses intellektuelles Niveau haben und vor allem Interesse für alles ,mit einem Heimchen ,das dir bei jeder zweiten Frage ,des aktuellen täglichen Lebens mit "och ,Politik interessiert mich nicht " zur Antwort gibt ,kann ich nix anfangen

Männer, die auf dem öffentlichen Platz solche Sprüche klopfen, verfallen im Ernstfall nicht selten doch einer "schönen Olympia", die nur "ach, ach" sagen kann.

BB
nanesuse
Stammgast
#30 erstellt: 09. Sep 2008, 13:47
ruediO1:


na ja, eigentlich müsste die perfekte Frau so einen Umschalter haben...Kochen, Diskutieren, Putzen, Vamp, Büroarbeit... und...gaaanz wichtig...AUS


Damit Ihr Männer die ganze Zeit über unbehelligt im "Ich muß jetzt aber das Auto waschen und dann unbedingt Fußball gucken und Bier trinken und mich am Sa%& Kratzen"-Modus vor sich hin vegetieren könnt, oder was?

Lauf' Du mir mal über den Weg

Gruß,
nanesuse
Haiopai
Inventar
#31 erstellt: 09. Sep 2008, 14:22

DJ_Bummbumm schrieb:

Haiopai schrieb:

Eine Frau muss ein gewisses intellektuelles Niveau haben und vor allem Interesse für alles ,mit einem Heimchen ,das dir bei jeder zweiten Frage ,des aktuellen täglichen Lebens mit "och ,Politik interessiert mich nicht " zur Antwort gibt ,kann ich nix anfangen

Männer, die auf dem öffentlichen Platz solche Sprüche klopfen, verfallen im Ernstfall nicht selten doch einer "schönen Olympia", die nur "ach, ach" sagen kann.

BB



Kann mir nicht passieren ,meine Frau hat die höhere Schulbildung und eine qualifiziertere Berufsausbildung als ich und da hab ich auch keinerlei Probleme mit .

Im Gegenteil ,wie ich zuvor schön bemerkte ....................trotzdem ,dieser Schalter den ruedi da erwähnte .......der hat doch was für sich

Gruß Haiopai

P.S. Die Optik versteht sich von selber ,heißt ja nun nicht ,das eine intelligente Frau zum davon laufen sein muss .
ruedi01
Gesperrt
#32 erstellt: 09. Sep 2008, 16:01
nanesuse schrieb:


Damit Ihr Männer die ganze Zeit über unbehelligt im "Ich muß jetzt aber das Auto waschen und dann unbedingt Fußball gucken und Bier trinken und mich am Sa%& Kratzen"-Modus vor sich hin vegetieren könnt, oder was?

Lauf' Du mir mal über den Weg


..ich grüße Dich auch...

Aber lass mal stecken. An mir sind schon Generationen von selbstbewussten und emanzipierten Frauen gescheitert. Die erste wahr meine Mutter, die mit meiner Erziehung vollkommen überfordert war. Diverse Verflossene vorwiegend in meiner Jugend wollten es auch nicht einsehen, dass man so einen Klotz wie mich nicht mit der Nagefeile bearbeiten kann.

...ich meine, da ergreift doch jeder halbwegs normale Mann sofort die Flucht, wenn Frau wieder ankommt mit "Schatzi...darüber sollten wir aber mal bei Gelegenheit reden..." uuuaahhh...schüttel...

Und meine Frau hat mich ziemlich schnell so akzeptiert wie ich bin, sonst wäre das mit uns auch längst in die Hose gegangen....nur mit dem Bier holen hat sie's nicht so, wenn sie meinen Bestand mal wieder ausgesoffen hat...

Und keine Angst, wenn ich Fussball gucken will, dann sage ich das auch so...und tue das natürlich...basta! Wer bin ich denn, dass ich da noch jemanden fragen müsste, mit Mitte 40..?!?

Schließlich guckt sich meine Frau ja auch ihre Rosamunde Pilcher Schmonzetten an, wenn sie gerade Lust dazu hat und sie sich beim Stricken irgendwie die Zeit vertreiben muss...

Gruß

RD
Blau_Bär
Stammgast
#33 erstellt: 09. Sep 2008, 16:13
Zitate nanesuse

Zumindest finde ich das Thema HiFi und Musik weitaus interessanter und spannender als die üblicherweise mit Frauen in Verbindung gebrachten und leider bei vielen meiner Geschlechtsgenossinnen so überaus beliebten Themen wie Kosmetik, Schmuck und besonders Klamotten und Schuhe - da gruselt es mich wahrlich.


…ich höre keinen Charts-Dudel-Pop, sondern lieber Klassik, usw. usw.


Nicht wenige meiner Freunde und Familienmitglieder halten mich für komplett bekloppt angesichts der Anlage, die hier herumsteht (andere wiederum finden es ganz toll, daß man mit mir auch über so etwas diskutieren kann).


Na Mensch, da ist doch einmal eine vernünftige Frau unterwegs. So etwas gibt es heute leider sehr selten.

Zitat Haiopai

Eine Frau muss ein gewisses intellektuelles Niveau haben und vor allem Interesse für alles ,mit einem Heimchen ,das dir bei jeder zweiten Frage ,des aktuellen täglichen Lebens mit "och ,Politik interessiert mich nicht " zur Antwort gibt ,kann ich nix anfangen .

Mit so einer Dummtusse kann ich auch nichts anfagen.

Ein Unternehmensberater berichtete einmal von so einem Dummchen, die ihn mal eben so blond fragte (ob sie blond war?): "Sage einmal mal, war Adolf Hitler eigentlich in der SPD oder in der CDU?"
Es war wirklich so passiert, die Frage war ernst gemeint!

Da würde ich dann wohl aus dem Fenster springen.
Zitat einer anderen Dummtusse:
"Ja wählen gehe ich nicht (ich bin zu blöd)"
"Ja Excel kann ich nicht."; "Internet, da sehe ich meine Freund/Mann nur über die Schulter."
"In der Schule war ich nicht gut. Wir hatten da schlechte Lehrer."; "Was so gut warst Du da." (Schule)
"Reisebüro hätte ich gern gemacht." (Für mehr als Zahnarzthelferin hat es nicht gereicht.)

Standardsatz: "Da kenne ich mich nicht (so) mit aus."
Ihr Horizont reicht nur für Fitness-Studio oder Babys.
Könnte ich fast endlos fortführen....


Zitat nanesuse

Damit Ihr Männer die ganze Zeit über unbehelligt im "Ich muß jetzt aber das Auto waschen und dann unbedingt Fußball gucken und Bier trinken und mich am Sa%& Kratzen"-Modus vor sich hin vegetieren könnt, oder was?

Nee, das ist genau so unterstes Niveau (bis auf Autopflege – eines Klassikers ), auch wenn jetzt vielleicht die Fußballfans auf mich „eindreschen“! [Psychologisch betrachtet ist das Interesse für Fußball noch ein Relikt aus der Steinzeit o. ä. Damals haben „die Stämme“ sich gegenseitig etwas abgejagt. Dieser Urwaldtrieb ist immer noch in vielen Männern und erklärt die Begeisterung/Massenhysterie.]

Zitat ruedi01

...tja, das kommt dabei rum, wenn man auf ältere Damen aus der gebildeten Oberschicht steht...


Da finde ich mich eindeutig wieder (ganz so alt muß natürlich nicht sein; Aber so junge Hühner haben selten die Reife und Persönlichkeit.).

Zitat nanesuse

…(schon gar nicht zwangsläufig für Verstärker und CD-Player), und gewissen Auswüchsen der High-End-Szene stehe ich ebenso skeptisch gegenüber wie gewissem Zubehör

Nee, CD-Player nicht - Wandler-/Laufwerk-Kombis deutlich eher.
Komm Du einmal bei mir vorbei. Dann „bekommst Du etwas auf die Ohren“ was Du noch nie darauf bekommen hast. Oder noch besser bei „meinem Kumpel Friedrich“: Dann würden Dir selbige übergehen. Und das ist ein Versprechen (bestimmt keine Drohung), liebe nanesuse!!!

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 09. Sep 2008, 18:45 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 11. Sep 2008, 12:13
Frauen gehören nicht hinter den Herd - immerhin sind die Knöpfe vorne.

Foren aus einer technikfeindlichen, kommerzorientierten und esoterikfreundlichen Welt wie dieses Hifi-Forum sollte doch eigentlich auch Frauen anlocken können (Männer sowieso).

Scherz beiseite: Ich finde es wirklich bedauerlich, dass Frauen so technikfeindlich sind. Das sieht man an dem Frauenanteil in Ingenieurs-Studiengängen (meist unter 5 Prozent) ebenso wie an den Quoten in technischen Foren (z.B. Insiderforen für Mikrostreifenleitungstechnik, Embedded Systems und andere die ich bisher besucht habe).

Die Interessen von Frauen liegen halt in anderen Bereichen. Wenn es z.B. um Design geht ist der Frauen- (und Schwulen-)anteil deutlich höher als der Männeranteil.

Dumme Frauen gibt es ebenso oft wie dumme Männer (ziemlich oft). Das Dummchen was nur schoppen will ist ebenso nervig wie der rotzbesoffene FC-Köln/Schalke Fan.


[Beitrag von MusikGurke am 11. Sep 2008, 12:13 bearbeitet]
TonyFord
Stammgast
#35 erstellt: 11. Sep 2008, 12:58
Frauen schreien oftmals nach Emanzipation und Gleichberechtigung, doch wenn es um die Berufswahl oder um Alltagsangelegenheiten geht, so drängt sich die Frau von Heute freiwillig in eine Frauenrolle und entfernt sich teilweise sogar immer mehr von der modernen Technik die das Leben heute und in Zukunft stark bestimmt.
DamonDiG
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 11. Sep 2008, 13:20
Moinsen!

Damon betrat die Kneipe nach langer Abstinenz gegen drei Uhr nachmittags. Gespannt ließ er die knarrende Tür aufschwingen, langsam lichtete sich der Dunst und der große Tisch hinten an der Wand kam in den Lichtkegel. Ein großes Schild stand vor dem vollen Aschenbecher und zwischen den halbleeren Biergläsern – „Stammtisch“ stand darauf. Es war der einzige Tisch im Lokal, der besetzt war.
Obwohl das Gespräch bei seinem Eintreten verstummt war, hallte noch der letzte Satz in Damons Ohren:

TonyFord schrieb:
Frauen schreien oftmals nach Emanzipation und Gleichberechtigung, doch wenn es um die Berufswahl oder um Alltagsangelegenheiten geht, so drängt sich die Frau von Heute freiwillig in eine Frauenrolle und entfernt sich teilweise sogar immer mehr von der modernen Technik die das Leben heute und in Zukunft stark bestimmt.


"Prima!" dachte er, "alles beim Alten", und er bestellte sich ein frisches Pils.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 11. Sep 2008, 14:38

DamonDIG schrieb:
"Prima!" dachte er, "alles beim Alten", und er bestellte sich ein frisches Pils.


" Hör mal, wenn Du hier am ( Stamm-)Tisch sitzen bleiben willst, dann merk Dir eins :
Das heisst nicht Pils, sondern kühles Blondes !!!

Könnte jemand mal die Asmussen-Platte umdrehen und den Eierlikör bringen !!! "
jumber1
Stammgast
#38 erstellt: 11. Sep 2008, 17:54

HerEVoice schrieb:
Hi


http://forum1.keyboards.de/archiv/03/04/14/r024/43623.html


War hochinteressant ihre Beiträge zu lesen! Danke für den Link.

Grüße
Herbert


ebenfalls danke für den link...das interessanteste dass ich seit langem gelesen habe

ihre beiträge sollte sich wirklich jeder mal zu gemüte führen...
DJ_Bummbumm
Inventar
#39 erstellt: 11. Sep 2008, 19:58

MusikGurke schrieb:
Die Interessen von Frauen liegen halt in anderen Bereichen. Wenn es z.B. um Design geht ist der Frauen- (und Schwulen-)anteil deutlich höher als der Männeranteil.

Die großen Designer sind und waren Männer.
Oder fallen dir außer Eileen Gray und Zaha Hadid noch irgendwelche BERÜHMTEN Designerinnen ein?

BB
cr
Moderator
#40 erstellt: 11. Sep 2008, 20:27
Leute, tut nicht Vorurteile dreschen.
Erstens wurde jüngst gezeigt, daß das Klischee mit der sprachlichen Begabung bei Frauen und der mathematisch-geometrischen bei Männern nicht haltbar ist (angebliche Ausprägung der jeweiligen Gehirnhälften).
Zweitens war eine Ex-Freundin von mir die beste Programmiererin weitum, und hat ursprünglich Telefonanlagen installiert und programmiert.
usw
usw
Totenlicht
Stammgast
#41 erstellt: 11. Sep 2008, 21:00
Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es nicht umsonst zwei Geschlechter auf diesem Planeten, und gerade die Unterschiede zwischen diesen machen das Ganze erst interessant.

Ich könnte mich nie für eine Frau begeistern die exakt die selben Interessen hat wie ich und einem (Klischee-)Mann in Wissen und Denkweise in nichts nachsteht.

Ich schätze, es würde schnell Konkurrenzdenken aufkommen, wir Männer lassen uns ja schon ungern von Geschlechtsgenossen in Sachen Wissen und Technikkompetenz übertrumpfen. Das kann nicht gutgehen.

Auch mit Intelligenz hat ein Affinität zu Technik / Wissenschaft wenig zu tun.

Meine Frau interessiert sich nicht die Bohne für HiFi / Computertechnik und hat ihr Auto gekauft weil "es so eine schöne rote Farbe hat". Dafür reitet sie, bildet sogar Reiter und Pferde aus, hat zu jedem Kleid die passenden Schuhe im Schrank und einen treffsicheren Modegeschmack. Außerdem redet sie jeden in Grund und Boden. Alles Dinge die ich nie zustande brächte. Und gerade das macht sie so interessant

Wie schon gesagt wurde ... eine Frage von Interessen, Erziehung und sicherlich auch gesellschaftlichen Mustern. Und das ist auch verdammt gut so
TonyFord
Stammgast
#42 erstellt: 12. Sep 2008, 08:10

Leute, tut nicht Vorurteile dreschen.
Erstens wurde jüngst gezeigt, daß das Klischee mit der sprachlichen Begabung bei Frauen und der mathematisch-geometrischen bei Männern nicht haltbar ist (angebliche Ausprägung der jeweiligen Gehirnhälften).
Zweitens war eine Ex-Freundin von mir die beste Programmiererin weitum, und hat ursprünglich Telefonanlagen installiert und programmiert.


Nunja pauschalisieren kann man soetwas nicht, dennoch wenn man genau das Gegenteil behaupten würde, dass Männer und Frauen gleich sind, wäre es vollkommen absurd und nicht zutreffend.

Lernfähig sind beide Geschlechter gleich gut, so dass man es anhand Mathematik, Physik, also der Theorie den Unterschied nicht sinnvoll erklären kann.

Aber in der Praxis und im Alltag lassen sich deutliche Unterschiede erkennen.

Bsp: räumlichen Vorstellung beim rückwärts Einparken. Die Gehirnaktivitäten währrend dieser Tätigkeit wurden bei beiden Geschlechtern gemessen und dabei deutliche Unterschiede festgestellt.
Beim Mann ist der Bereich für das räumliche Verständnis deutlich aktiver als bei der Frau, wodurch der Mann der Frau gegenüber einen Vorteil hat.
Dabei ist es aber nicht so, dass Frau dies nicht genauso gut kann, denn Frauen welche häufig einparken und einiges an Übung mitbringen, können genausogut oder sogar besser als manche Männer einparken.

Ergo sehe ich die Unterschiede nicht als fest gegeben, so nach dem Motto "Mann kann dies besser, Frau das andere!", sondern sehe es eher so, dass jedes Geschlecht gewisse gegebene geschlechtertypische "Talente" aus der Steinzeit mitbringt, die ihm oder ihr gewisse Dinge entweder erleichtern oder auch erschweren.

Dies mal zum Thema Klischee.
Blau_Bär
Stammgast
#43 erstellt: 12. Sep 2008, 11:37
Zitat TonyFord

...dass jedes Geschlecht gewisse gegebene geschlechtertypische "Talente" aus der Steinzeit mitbringt, die ihm oder ihr gewisse Dinge entweder erleichtern oder auch erschweren.

So ist es!!!! In uns steckt (immernoch) mehr Urwald als wir glauben oder wahrhaben wollen.

Viele Grüße
Jörg
Acurus_
Inventar
#44 erstellt: 17. Sep 2008, 18:48
Die Frage nach den Frauen hier (und ähnlichen Boards) ist nicht ganz ohne. Nach über 30 Jahren Emanzipation, also der gesetzlich geregelten Bevorzugung gegenüber Männern, finden sich Frauen nach wie vor kaum in Studiengängen wie Maschinenbau oder Informatik. Noch immer übervölkern sie dagegen Fächer wie Grundschullehramt. Als Bauarbeiterinnen wollen sie auch nicht arbeiten. Ebenso habe ich noch keine bei der Müllabfuhr gesichtet. Diese Bilanz stimmt nachdenklich und sie geht zu Lasten der Männer, die ihr Rollenverständnis und damit die Geschlechterunterschiede nicht mehr offen einfordern dürfen. Die niedrige Frauenquote hier im Forum betrachte ich als bedauerliche aber unabänderliche Tatsache. Zum Glück hat hier noch kein Spinner bzw. keine Spinnerin eine Quote wie in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens angeordnet. Dann wäre das Forum nämlich tot.


[Beitrag von Acurus_ am 17. Sep 2008, 18:52 bearbeitet]
Blau_Bär
Stammgast
#45 erstellt: 17. Sep 2008, 19:23
Hallo Acurus-Heiko!

Schöner Beitrag und wahr.
Ich sah neulich eine Beitrag über Frauen bei der Bundeswehr (Unteroffizierslaufbahn etc.). Selten so gelacht. Die haben nachts gefroren und gejammert.
Dann ein Beitrag über Schuhcreme! Zu Wort kam eine Soldatin bei der Bundeswehr: "Die Schuhcreme für die Stiefel... auch nach dem Eintrocken bekommt man davon u. U. beim Anziehen der Stiefel schmutzige Hände, igitt." Man kann als Soldat/Soldatin durchaus schmutzige Hände bekommen!!!
FURCHTBAR!!!
Das beste war jedoch der Bericht über die Frauen bei der Nachtausbildung (s. o.)!!! Wenn ich überlege, daß solche Typen/Weiber - Entschuldigung! irgendwem die Hölle heiß machen sollen oder uns verteidigen sollen, kann man nur den Kopf schütteln. Wenn diesen Fernsehbericht unsere potentiellen Gegner sehen, lachen sie sich schlapp.

Sicherlich haben Frauen ihre Fähigkeiten und einige sind auch mathematisch und naturwissenschaftlich sehr begabt.
Aber das Gros redet wohl nur von Emanzipation und Gleichberechtigung. Wobei! Das müßte doch nicht Emanze heißen sondern konsequenter Weise Efrauze.
Was wieder beweist: Frauen sind selten konsequent

Viele Grüße vor allem auch an die intelligenten Frauen mit Charakter - von denen es leider zu wenig gibt
Jörg
DamonDiG
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 18. Sep 2008, 10:15
Moinsen!

Wie eine hier bekannte Hifi-Forums-Frau es einmal nannte, komme ich kurz zum bashen vorbei:

Diesen Fred und darin gerade die letzten beiden Beiträge finde ich besonders hübsch, weil man daran sehr schön sehen kann, wie Menschen aus ihrem eigenen Mikrokosmos heraus Umstände beurteilen (in diesem Fall soziale Zusammenhänge, wie sie vielfältiger und unübersichtlicher nicht sein können) und dann zu vermeintlichen Ableitungen kommen, wie sie wiederum trivialer und in ihrem Anspruch auf Allgemeingültigkeit unrichtiger nicht sein können.
Ich kann die Motive gut verstehen, aus denen heraus man zu solchen Einschätzungen kommen kann und ob ich sie zu geringen Teilen teile, lasse ich wegen Irrelevanz offen.
Der Grund, aus dem ich mich überhaupt versuche einzubringen, ist folgender:

Das oben beschriebene Muster, nämlich aus unreflektierten Einzelerfahrungen heraus zu allgemeingültigen Ableitungen zu kommen und nicht selten aus letzteren ein komplettes Weltbild zu zimmern, kann ich beim hier häufig vertretenen gemeinen Highender sehr oft wiederfinden. Auf die gleiche Weise, wie hier über Frauen geredet wird, wird auch über Technik, Wissenschaftlichkeit, Psychoakustik oder nehmt meinswegen, was ihr wollt, schwadroniert. Sobald dann jemand, der sich nicht Highender nennen würde, antwortet und mal nachfragt, auf welche Weise die beschriebenen Überzeugungen denn eigentlich entstanden sind, fließt das immer gleiche Forumsblut.

Deshalb frag ich auch gar nicht erst, auf welche Weise die hier vertretenen Überzeugungen entstanden sind.

Edith: Schöne Grüße,
Simon


[Beitrag von DamonDiG am 18. Sep 2008, 10:17 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#47 erstellt: 18. Sep 2008, 10:46

DamonDiG schrieb:
Moinsen!

Diesen Fred und darin gerade die letzten beiden Beiträge finde ich besonders hübsch, weil man daran sehr schön sehen kann, wie Menschen aus ihrem eigenen Mikrokosmos heraus Umstände beurteilen (in diesem Fall soziale Zusammenhänge, wie sie vielfältiger und unübersichtlicher nicht sein können) und dann zu vermeintlichen Ableitungen kommen, wie sie wiederum trivialer und in ihrem Anspruch auf Allgemeingültigkeit unrichtiger nicht sein können.
Ich kann die Motive gut verstehen, aus denen heraus man zu solchen Einschätzungen kommen kann und ob ich sie zu geringen Teilen teile, lasse ich wegen Irrelevanz offen.


Och schade. hätte mich schon interessiert, ob Du Dir eine Import-Frau aus dem Katalog ausgesucht hast, die aus einem Kulturkreis kommt, wo Mann noch Mann sein darf

Muss man halt nur alle 2 Jahre umtauschen. Lässt sich kaum vermeiden, dass die sich assimiliert und so langsam die Eigenschaften verinnerlicht, über die hier lamentiert wird


[Beitrag von Haltepunkt am 18. Sep 2008, 10:47 bearbeitet]
DamonDiG
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 18. Sep 2008, 10:52
Jetzt weiß ich's: Du bist Gerhard Polt und hast mir damals Mai Ling weggeschnappt.
Hab lange gesucht
Mimi001
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 18. Sep 2008, 10:56

DamonDIG schrieb:
Deshalb frag ich auch gar nicht erst, auf welche Weise die hier vertretenen Überzeugungen entstanden sind.

Das ist vermutlich besser so...

Ich möchte an dieser Stelle an das Thema erinnern, welches war. " Gibt es hier Frauen die... "
Was ich hier lese klingt eher nach : " Habe ich ( als Mann ) Vorurteile Frauen gegenüber ... "

Wäre ich eine Frau würde ich um diesen Thread übrigens einen ganz großen Bogen machen.
Blau_Bär
Stammgast
#50 erstellt: 18. Sep 2008, 11:04
Daß Männer und Frauen nicht oder nur in den seltensten Fällen zusammen passen dürfte hinlänglich bekannt sein. Die Interessen, Denkweise, Sprache etc. klaffen (meistens)einfach zu weit auseinander. (einfaches Beispiel: Der Mann interesiert sich für Technik - Hifi etc. Die Frau findet, daß die XY-Box einfach nur ein häßliche Kiste ist etc. und interessiert sich i. d. R. für Z.)
Erst neulich stellte ich auf einer Feier die These auf, daß eine Haushälterin und eine Prostituierte auf Dauer streßfreier und ggf. auch kostengünstiger sein.
Der Aufschrei einiger (Frauen) läßt sich vorstellen.

Fazit: Bevor mir eine Frau die Anlage abspenstig machen will oder z. B. Kinder will (spielen die Anlage kaputt, ziehen am Kabel etc. ), geht die Frau!!! Ich brauche nicht gemeinsam Probleme lösen, die ich alleine gar nicht hätte.
Außerdem hätte ich mir ohne meine nunmehr 17-jährige Abstinenz von Frauen (und Kindern) meine Anlage nicht leisten können.
Wenn ich dann die Musik höre und im Gegenzug irgendwo Kindergeschrei, weiß ich, daß ich richtig gehandelt habe! Ich ginge lieber für den Rest meines Lebens ins Bordell -O.K. das lehne ich ab! - bevor ich mir die allermeisten Frauen antun würde.

Aber die Ausnahme bestätigt die Regel! Es gibt die Hifi-/High End-interessierten Frauen. Wenn einmal ein hübsche, intelligente... siehe Signatur.

Mädels nicht abgeschreckt fühlen!!! (Auch über Männer gibt es genug - oft wahre! - Klischees.)

Hifi-Freundinnen meldet Euch! Zeigt uns, daß ihr Ahnung habt und vielleicht nicht in ein Raster paßt (wie z. B. "nanesuse" lt. eigenem Bekunden).

Viele Grüße
Jörg


[Beitrag von Blau_Bär am 18. Sep 2008, 11:13 bearbeitet]
Mimi001
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 18. Sep 2008, 11:26
Lieber Blau Bär,
könnte es sein , das Du jemanden suchst, der sich Dir anzupassen hat, aber nicht umgekehrt ?
Zusammen sein / leben heisst auch Kompromisse eingehen. Aus Deinen Aussagen entnehme ich nur, das sich die Frau gefälligst Dir anpassen soll, von Bewegung die Du machen würdest lese ich überhaupt nichts.
Ob das die richtige Einstellung ist musst Du selber wissen.


Könnte es ausserdem sein, dass Du das HIFI-Forum mit einem Heiratsmarkt verwechselst, oder was sollen diese vehementen ( ich hätte fast verzweifelten geschrieben ) Aufrufe an die Frauen, sie mögen sich bitte melden ?

Gruss
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine ergreifenste High-End Geschichte - Märchenstunde im HiFi-Forum
Stefan90 am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  3 Beiträge
problem mit china high end hifi
Ravemaster24 am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  9 Beiträge
Suche Luxus High End Kabel
Phos4 am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  86 Beiträge
Gibt es noch mehr High End Foren in deutscher Sprache?
Enthusiastenhirn am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  38 Beiträge
Preise bei High End
Frosch1511 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  34 Beiträge
Frauen und High Fidelity
harald64646 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  62 Beiträge
Was ist Hifi und High End?
Joe_Brösel am 22.03.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  25 Beiträge
Zu blöd für High End Hifi?
babelizer am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  113 Beiträge
HiFi High-End-Store bei Amazon?
pure_sound am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  20 Beiträge
Unterschied HiFi zu High End
Talle am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  72 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedRobert98!
  • Gesamtzahl an Themen1.345.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.314