Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer Service

+A -A
Autor
Beitrag
harty
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2004, 11:17
Hi,

ich habe seit ein paar Jahren einen Pioneer Verstärker Typ A-502R.

Hatte als Lautsprecher die Bose 901 mit Equalizer dran hängen, nun sind die Bose defekt.
Also kaufte ich neue Lautsprecher Bose 301 Serie V.

Nun suchte ich die Brückungsstecker für den Pioneerverstärker (Vor-Endstufe), fand sie aber nicht mehr.

Also telefonierte ich mit dem Pioneer-Service, und bestellte 2 neue Stecker.
Nach 1 Wochen reklamierte ich, das noch keine Stecker angekommen sind.
Nach einer weiteren Woche kamen sie dann an.
Als ich sie stecken wollte, merkte ich dass es die falschen Stecker sind (zu großer Abstand).
Nun erfolgte wieder ein Anruf mit der Hoffnung das nun die richtigen Stecker geschickt werden.

Fazit: Kann diesen Service nicht weiter empfehlen.

Gruß Harty
CoolFM
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jan 2004, 12:00
Hi!

Gibt es da nicht so kurze Cinchkabel, die dann für alle Größen passend sein müssten? Die sollten sogar hochwertiger sein, als die Metall-Klammern...

MfG

CoolFM

PS: An dem schlechten Service ändert das natürlich nichts!


[Beitrag von CoolFM am 26. Jan 2004, 12:02 bearbeitet]
LogicDeLuxe
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jan 2004, 14:33
Auf Garantie kenne ich nur den vorbildlichen Pioneer-Service.
Ich kenne jemand, der einen Verstärker mit serienmäßigen Fehler im Kopfhörerausgang erwischt hatte, so daß dieser stark brummt.
Angerufen und in wenigen Stunden waren die da und haben den Fehler vor Ort korrigiert.
Arnie_75
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mrz 2004, 17:29
Ich habe gerade auch Erfahrunge mit dem Pioneer-Support gemacht.
Für einen (zugegeben etwas betagten) A-333 Verstärker habe ich auch diese beiden Steckbrücken gesucht.
Auf eine diesbezügl. e-Mail Anfrage erhielt ich die Antwort, dass diese nicht mehr lieferbar seien.

Also flugs bei eBay geguckt, welche Verstärker andere Marken auch Steckbrücken gleicher Größe haben (Abstand von Achse zu Achse 1,5cm).
Ich fand dann heraus, dass z.B. Sony TAF505ES und Yamhas AX-10 die gleichen Abmessungen hatte.

Also über einen Yamaha Service-Händler 2 Steckbrücken für 4,06 EUR inklus. Versand bestellt. Passen wunderbar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 901
Dreizack am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  15 Beiträge
Bose 901 / Benötige Hilfe!
Freitag1981 am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  5 Beiträge
Bose ML4
Trickylev am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  3 Beiträge
welcher "antike" Amp zu Bose 901?
Bose_901 am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  10 Beiträge
Onkyo A 8300 Verstärker / Bose 301
Jimbob48 am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  6 Beiträge
Hilfe zur Bose 901
Buddy07 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  11 Beiträge
Bose?! Was ist dran?
mike.b am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  16 Beiträge
Densen - Was für ein Service!
Killkill am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  18 Beiträge
pioneer VSX 924 K7.2 mit Bose Akustimass 2
wwbiker am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  8 Beiträge
Pioneer A-757
schmeichel1975 am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedD3rNeue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.332